Faktor-Zertifikat | 4,00 | Long | Caterpillar

Print
  • WKN: MF1HC0
  • ISIN: DE000MF1HC07
  • Faktor-Zertifikat
Produkt wurde angepasst - neue Werte: Bezugsverhältnis 0,100618, Basispreis 109,4325 USD, Reset Barriere 113,82 USD

VERKAUFEN (GELD)

- EUR

Stk.

25.09.2020 21:59:44

KAUFEN (BRIEF)

- EUR

Stk.

25.09.2020 21:59:44

TÄGLICHE ÄNDERUNG (GELD)

-

- EUR 25.09.2020 21:59:44

Basiswert

145,34 USD

-1,22 % 25.09.2020 22:26:18

Wertentwicklung

Produktbeschreibung

Mit dem Faktor-Zertifikat Long auf Caterpillar hat der Anleger die Möglichkeit überproportional an steigenden Kursen der zugrunde liegenden Aktie zu partizipieren. Im Gegenzug nimmt der Anleger aber auch überproportional an fallenden Kursen der zugrunde liegenden Aktie teil.

Falls die zugrunde liegende Aktie die Reset Barriere unterschreitet, liegt ein Reset Ereignis vor und es wird ein Hedging-Wert ermittelt. Dieser Wert ergibt sich aufgrund der für die Aktie abgeschlossenen Hedgingvereinbarungen erzielten Preise, wie in den Endgültigen Bedingungen näher beschrieben. Wenn dieser Hedging-Wert über dem letzten unmittelbar vor dem Eintritt des Reset Ereignisses anwendbaren Basispreis liegt, werden bestimmte Werte des Faktor-Zertifikats angepasst, wie in den Endgültigen Bedingungen näher beschrieben.

Wenn allerdings der Hedging-Wert unter dem letzten unmittelbar vor dem Eintritt des Reset Ereignisses anwendbaren Basispreis liegt oder diesem entspricht, wird das Produkt automatisch beendet (eine sogenannte Reset Ereignis Beendigung) und der Mindestbetrag ausgezahlt, wodurch es zum Totalverlust kommt.

Sowohl die Reset Barriere als auch der Basispreis sind nicht konstant. Nach anfänglicher Bestimmung dieser Werte werden, wie in den Endgültigen Bedingungen festgelegt, Anpassungen erfolgen. Der aktuelle Wert der Reset Barriere und des Basispreises sind der obigen Tabelle zu entnehmen.

Das Produkt hat keine feste Laufzeit. Bei Ausübung des ordentlichen Kündigungsrechts erfolgt die Bewertung der Aktie am ersten planmäßigen Handelstag (der Aktie) eines jeden Monats, welcher dem Ablauf von 35 Tagen nach dem Ausübungstag folgt.

Bei Faktor-Zertifikaten sind keine periodischen Zinszahlungen vorgesehen.

Faktor-Zertifikate gewährleisten keinen Kapitalschutz. Im Falle eines fallenden Aktien-Kurses können die Wertpapiere wertlos verfallen wodurch der Anleger einen Totalverlust erleidet.

Zertifikate, Optionsscheine und Anleihen sind Inhaberschuldverschreibungen. Der Anleger trägt grundsätzlich bei Kursverlusten der Aktie sowie bei Insolvenz der Emittentin ein erhebliches Kapitalverlustrisiko bis hin zum Totalverlust. Ausführliche Darstellung möglicher Risiken sowie Einzelheiten zu den Produktkonditionen sind den Angebotsunterlagen (d.h. den Endgültigen Bedingungen, dem relevanten Basisprospekt einschließlich etwaiger Nachträge dazu sowie dem Registrierungsdokument) zu entnehmen.

Stammdaten

Kennzahlen

Kursdaten

Produktbeschreibung

Mit dem Faktor-Zertifikat Long auf Caterpillar hat der Anleger die Möglichkeit überproportional an steigenden Kursen der zugrunde liegenden Aktie zu partizipieren. Im Gegenzug nimmt der Anleger aber auch überproportional an fallenden Kursen der zugrunde liegenden Aktie teil.

Falls die zugrunde liegende Aktie die Reset Barriere unterschreitet, liegt ein Reset Ereignis vor und es wird ein Hedging-Wert ermittelt. Dieser Wert ergibt sich aufgrund der für die Aktie abgeschlossenen Hedgingvereinbarungen erzielten Preise, wie in den Endgültigen Bedingungen näher beschrieben. Wenn dieser Hedging-Wert über dem letzten unmittelbar vor dem Eintritt des Reset Ereignisses anwendbaren Basispreis liegt, werden bestimmte Werte des Faktor-Zertifikats angepasst, wie in den Endgültigen Bedingungen näher beschrieben.

Wenn allerdings der Hedging-Wert unter dem letzten unmittelbar vor dem Eintritt des Reset Ereignisses anwendbaren Basispreis liegt oder diesem entspricht, wird das Produkt automatisch beendet (eine sogenannte Reset Ereignis Beendigung) und der Mindestbetrag ausgezahlt, wodurch es zum Totalverlust kommt.

Sowohl die Reset Barriere als auch der Basispreis sind nicht konstant. Nach anfänglicher Bestimmung dieser Werte werden, wie in den Endgültigen Bedingungen festgelegt, Anpassungen erfolgen. Der aktuelle Wert der Reset Barriere und des Basispreises sind der obigen Tabelle zu entnehmen.

Das Produkt hat keine feste Laufzeit. Bei Ausübung des ordentlichen Kündigungsrechts erfolgt die Bewertung der Aktie am ersten planmäßigen Handelstag (der Aktie) eines jeden Monats, welcher dem Ablauf von 35 Tagen nach dem Ausübungstag folgt.

Bei Faktor-Zertifikaten sind keine periodischen Zinszahlungen vorgesehen.

Faktor-Zertifikate gewährleisten keinen Kapitalschutz. Im Falle eines fallenden Aktien-Kurses können die Wertpapiere wertlos verfallen wodurch der Anleger einen Totalverlust erleidet.

Zertifikate, Optionsscheine und Anleihen sind Inhaberschuldverschreibungen. Der Anleger trägt grundsätzlich bei Kursverlusten der Aktie sowie bei Insolvenz der Emittentin ein erhebliches Kapitalverlustrisiko bis hin zum Totalverlust. Ausführliche Darstellung möglicher Risiken sowie Einzelheiten zu den Produktkonditionen sind den Angebotsunterlagen (d.h. den Endgültigen Bedingungen, dem relevanten Basisprospekt einschließlich etwaiger Nachträge dazu sowie dem Registrierungsdokument) zu entnehmen.

Ereignisse

Datum Ereignis Anpassung Wert vor Ereignis Wert nach Ereignis
17.07.2020 Ordentliche Dividende
  • Basispreis
  • Barriere
  • Bezugsverhältnis
  • 103,78 USD
  • 107,94 USD
  • 0,0933
  • 103,39 USD
  • 107,54 USD
  • 0,0942
17.04.2020 Ordentliche Dividende
  • Basispreis
  • Barriere
  • Bezugsverhältnis
  • 83,65 USD
  • 87,01 USD
  • 0,0645
  • 84,38 USD
  • 87,77 USD
  • 0,0678
17.01.2020 Ordentliche Dividende
  • Basispreis
  • Barriere
  • Bezugsverhältnis
  • 109,19 USD
  • 113,57 USD
  • 0,32
  • 110,37 USD
  • 114,80 USD
  • 0,33

Wertentwicklung

Stammdaten

Kursdaten

Nachrichten und Analysen

31.07.2020 Quelle: dpa
Caterpillar übertrifft trotz Gewinneinbruch Erwartungen
DEERFIELD (dpa-AFX) - Der Baumaschinen-Hersteller Caterpillar hat trotz eines Umsatz- und Gewinneinbruchs im zweiten Quartal besser abgeschnitten als von Experten erwartet. Zwar bekam der Konzern die Auswirkungen der Corona-Krise stark zu spüren. Doch lag das US-Unternehmen bei beiden Werten klar über den durchschnittlichen Schätzungen der Analysten. Am Kapitalmarkt kamen die Nachrichten gut an. Die Caterpillar-Aktie legte im vorbörslichen New Yorker Handel um rund 4,6 Prozent zu. Da Händler ihre Bestände reduzierten und die Nachfrage der Endkunden infolge der Pandemie sank, sackten Caterpillars Erlöse um fast ein Drittel auf 14,4 Milliarden US-Dollar (rund 12,2 Mrd Euro) ab, wie der Konzern am Freitag in Deerfield im US-Bundesstaat Illinois mitteilte. Der Gewinn je Aktie brach um 70 Prozent auf 0,84 Dollar ein, nachdem ein Jahr zuvor noch 2,83 Dollar zu Buche gestanden hatten. Dabei belasteten Caterpillar allerdings auch hohe Pensionszahlungen. Wegen der anhaltenden Unsicherheiten durch die Virus-Krise sieht sich die Caterpillar-Führung weiterhin nicht in der Lage, eine neue Prognose für das laufende Geschäftsjahr 2020 abzugeben. Seinen ursprünglichen Ausblick hatte das Management Ende März zurückgezogen. Konzernchef Jim Umpleby sieht das Unternehmen trotz der aktuellen Schwierigkeiten gut aufgestellt. Man werde die Produktion wieder anpassen, wenn die Bedingungen es rechtfertigten, sagte er. Caterpillar sei darauf vorbereitet, schnell auf jede positive oder negative Veränderung der Kundennachfrage zu reagieren./eas/stw/fba