Faktor-Zertifikat | 4,00 | Long | TecDAX ®

Print
  • WKN: MC5YX2
  • ISIN: DE000MC5YX20
  • Faktor-Zertifikat
Produkt ist ausverkauft - aktuell kein Kauf möglich

Verkaufen (Geld)

- EUR

-

Kaufen (Brief)

- EUR

-

Tägliche Änderung (Geld)

-

- EUR -

Basiswert

3.237,15 Pkt.

-0,12 % 24.02.2020 06:30:19

Wertentwicklung

Stammdaten

Kennzahlen

Kursdaten

Produktbeschreibung

Mit dem Faktor-Zertifikat Long auf TecDAX ® hat der Anleger die Möglichkeit überproportional an steigenden Kursen des zugrunde liegenden Index zu partizipieren. Im Gegenzug nimmt der Anleger aber auch überproportional an fallenden Kursen des zugrunde liegenden Index teil.

Falls der zugrunde liegende Index die Reset Barriere unterschreitet, liegt ein Reset Ereignis vor und es wird ein Hedging-Wert ermittelt. Dieser Wert ergibt sich aufgrund der für den Index abgeschlossenen Hedgingvereinbarungen erzielten Preise, wie in den Endgültigen Bedingungen näher beschrieben. Wenn dieser Hedging-Wert über dem letzten unmittelbar vor dem Eintritt des Reset Ereignisses anwendbaren Basispreis liegt, werden bestimmte Werte des Faktor-Zertifikats angepasst, wie in den Endgültigen Bedingungen näher beschrieben.

Wenn allerdings der Hedging-Wert unter dem letzten unmittelbar vor dem Eintritt des Reset Ereignisses anwendbaren Basispreis liegt oder diesem entspricht, so steht es der Emittentin frei, vorbehaltlich einer wirksamen Ausübung des Ausübungsrechts des Gläubigers oder einer Mitteilung einer Kündigung durch die Emittentin, die Wertpapiere mit sofortiger Wirkung vollständig, jedoch nicht teilweise, durch Mitteilung an die Gläubiger zu kündigen (eine sogenannte Reset Ereignis Kündigung). Als Folge der Ausübung einer Reset Ereignis Kündigung durch die Emittentin wird das Produkt mit sofortiger Wirkung beendet und der Mindestbetrag ausgezahlt, wodurch es zum Totalverlust kommt.

Sowohl die Reset Barriere als auch der Basispreis sind nicht konstant. Nach anfänglicher Bestimmung dieser Werte werden, wie in den Endgültigen Bedingungen festgelegt, Anpassungen erfolgen. Der aktuelle Wert der Reset Barriere und des Basispreises sind der obigen Tabelle zu entnehmen.

Das Produkt hat keine feste Laufzeit. Bei Ausübung des ordentlichen Kündigungsrechts erfolgt die Bewertung des Index am ersten planmäßigen Handelstag (des Index) eines jeden Monats, welcher dem Ablauf von 35 Tagen nach dem Ausübungstag folgt. Bei Ausübung der Reset Ereignis Kündigung durch die Emittentin werden die Wertpapiere zum Mindestbetrag zurückgezahlt.

Bei Faktor-Zertifikaten sind keine periodischen Zinszahlungen vorgesehen.

Faktor-Zertifikate gewährleisten keinen Kapitalschutz. Im Falle eines fallenden Index-Standes können die Wertpapiere wertlos verfallen wodurch der Anleger einen Totalverlust erleidet.

Zertifikate, Optionsscheine und Anleihen sind Inhaberschuldverschreibungen. Der Anleger trägt grundsätzlich bei Kursverlusten des Index sowie bei Insolvenz der Emittentin ein erhebliches Kapitalverlustrisiko bis hin zum Totalverlust. Ausführliche Darstellung möglicher Risiken sowie Einzelheiten zu den Produktkonditionen sind den Angebotsunterlagen (d.h. den Endgültigen Bedingungen, dem relevanten Basisprospekt einschließlich etwaiger Nachträge dazu sowie dem Registrierungsdokument) zu entnehmen.

Index Disclaimer

Das Produkt wird vom Index Sponsor in keiner Weise gefördert, empfohlen, vertrieben oder beworben.

Wertentwicklung

Stammdaten

Kursdaten

Nachrichten und Analysen

21.02.2020 Quelle: dpa
dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Coronavirus stimmt vorsichtig
FRANKFURT (dpa-AFX) ------------------------------------------------------------------------------- AKTIEN ------------------------------------------------------------------------------- DEUTSCHLAND: - UNVERÄNDERT - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt warten am Freitag zunächst auf frische Impulse. Die Ausbreitung des Coronavirus stimmt ein wenig vorsichtig.Der Broker IG taxierte den Dax rund zwei Stunden vor dem Start unverändert auf 13 664 Punkte. An den fernöstlichen Börsen ging es überwiegend moderat nach unten. Lediglich in Hongkong und Seoul gaben die Kurse stärker nach. Analyst Christian Henke vom Broker IG wertete die Zurückhaltung am Markt als neuerlichen Ausdruck der Folgen des Coronavirus: "Die Verunsicherung der Anleger ist deutlich zu spüren". Auch am letzten Handelstag der Woche dürften sich die Börsianer daher mit Engagements zurückhalten. Für den Dax zeichnet sich mit einem Minus von 0,6 Prozent eine freudlose Börsenwoche ab - allerdings auf hohem Niveau. Auf der Unternehmensseite richten sich die Blicke auf die Jahreszahlen der Allianz. USA: - VERLUSTE - Die Wall Street hat am Donnerstag ihren jüngsten Schlingerkurs mit nun wieder erlittenen Verlusten fortgesetzt. Nach der Vortagserholung ging es für den Dow Jones Industrial um 0,44 Prozent auf 29 219,98 Zähler bergab. Das New Yorker Kursbarometer fiel zwischenzeitlich sogar unter die Marke von 29 000 Punkten, die er im Januar erstmals übersprungen hatte. ASIEN: - DURCHWACHSEN - Das Coronavirus und die Furcht vor den wirtschaftlichen Folgen hält die Anleger an den Börsen Asiens in Schach. Der japanische Leitindex Nikkei 225 fiel am Freitag um 0,4 Prozent auf 23 386,74 Punkte. Mit Blick auf China war die Tendenz uneinheitlich. Während der CSI-300-Index mit den 300 wichtigsten Aktien an den chinesischen Festlandbörsen zuletzt leicht zulegte, büßte der Hang Seng in Hongkong fast ein Prozent ein. ^ DAX 13 664,00 -0,91% XDAX 13 718,39 -0,43% EuroSTOXX 50 3822,98 -1,09% Stoxx50 3507,39 -0,90% DJIA 29 219,98 -0,44% S&P 500 3373,23 -0,38% NASDAQ 100 9627,83 -0,94% ° ------------------------------------------------------------------------------- ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL ------------------------------------------------------------------------------- RENTEN: ^ Bund-Future 175,22 +0,15% ° DEVISEN: ^ Euro/USD 1,0794 0,04% USD/Yen 111,95 -0,11% Euro/Yen 120,84 -0,08% ° ROHÖL: ^ Brent 58,74 -0,57 USD WTI 53,44 -0,44 USD ° /mis
20.02.2020 Quelle: dpa
dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Dax etwas tiefer erwartet
FRANKFURT (dpa-AFX) ------------------------------------------------------------------------------- AKTIEN ------------------------------------------------------------------------------- DEUTSCHLAND: - MODERATE VERLUSTE - Nach dem am Vortag nur knapp verpassten Rekordhoch dürfte der Dax am Donnerstag leicht nachgeben. Die "Schaukelbörse" auf hohem Kursniveau setze sich fort, hieß es am Morgen vom Londoner Handelshaus Liberum. Der Broker IG taxierte den Dax rund zwei Stunden vor dem Start ein Viertelprozent niedriger auf 13 750 Punkte. Das Sitzungsprotokoll der US-Notenbank Fed hatte am Vorabend keine größeren Impulse gegeben. Die Fed signalisierte ein Festhalten an ihrer Geldpolitik. Gleichzeitig verwies man auf globale Entwicklungen, wie den Coronavirus, die die Wirtschaft belasteten könnten. Der Dow war nach der Veröffentlichung des Protokolls auf den höchsten Stand des Tages geklettert, war anschließend aber etwas zurückgefallen. USA: - GEWINNE - NEW YORK (dpa-AFX) - Die Anleger an der Wall Street haben am Mittwoch nach dem Rücksetzer vom Vortag wieder zugegriffen. Gestützt auf den Willen Chinas, die wirtschaftlichen Konsequenzen der Coronavirus-Epidemie so gering wie möglich zu halten, legte der Dow Jones Industrial um 0,40 Prozent auf 29 348,03 Punkte zu. Für einen Rekord reichte dies bei dem Leitindex aber nicht. In der Vorwoche hatte er 29 568 Punkte erreicht. ASIEN: - DURCHWACHSEN - An den asiatischen Börsen ist es am Donnerstag für den japanischen Leitindex Nikkei 225 um 0,3 Prozent auf 23 479,15 Punkte nach oben gegangen. Mit Blick auf China war die Tendenz derweil uneinheitlich. Während der CSI-300-Index mit den 300 wichtigsten Aktien an den chinesischen Festlandbörsen zuletzt um fast zwei Prozent zulegte, fiel der Hang Seng in Hongkong um knapp ein halbes Prozent. ^ DAX 13 789,00 0,79% XDAX 13 778,18 0,55% EuroSTOXX 50 3865,18 0,75% Stoxx50 3539,12 0,78% DJIA 29 348,03 0,40% S&P 500 3386,15 0,47% NASDAQ 100 9718,73 0,92% ° ------------------------------------------------------------------------------- ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL ------------------------------------------------------------------------------- RENTEN: ^ Bund-Future 174,70 +0,02% ° DEVISEN: ^ Euro/USD 1,0797 -0,12% USD/Yen 111,41 0,15% Euro/Yen 120,30 0,04% ° ROHÖL: ^ Brent 59,37 +0,25 USD WTI 53,54 +0,25 USD ° /mis
19.02.2020 Quelle: dpa
dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Kursgewinne erwartet
FRANKFURT (dpa-AFX) ------------------------------------------------------------------------------- AKTIEN ------------------------------------------------------------------------------- DEUTSCHLAND: - ETWAS FESTER - Das Auf und Ab am deutschen Aktienmarkt dürfte sich auch am Mittwoch fortsetzen. An den US-Börsen hatten die Kurse am Vortag im späten Handel die Verluste eingegrenzt. Das dürfte am Morgen für einen stabilen Leitindex Dax sorgen. Der Broker IG taxierte diesen etwa zwei Stunden vor dem Start rund ein halbes Prozent höher auf 13 748 Punkte. Damit würde der Dax auch der Tendenz an den fernöstlichen Börsen folgen, wo die Kurse zulegten. USA: - DOW ZEIGT SCHWÄCHE - Angesichts einer Umsatzwarnung von Apple ist die Wall Street am Dienstag mit Verlusten aus dem verlängerten Wochenende gekommen. Die Nachricht des Technologiekonzerns stimmte die Anleger wieder sorgenvoll, was die Folgen der Ausbreitung des Coronavirus betrifft. ASIEN: - KURSGEWINNE - Die Aktienmärkte in Asien haben sich am Mittwoch etwas von den Kursverlusten am Vortag erholt. Das Auf und Ab an den Börsen hält damit weiter an. Das Coronavirus sorgt unverändert für Unsicherheit. In Tokio legte Japans Nikkei 225 zum Handelsschluss um 0,9 Prozent zu. Der CSI-300-Index mit den 300 wichtigsten Aktien an den chinesischen Festlandbörse gewann 0,41 Prozent und der Hang Seng in Hongkong legte um 0,46 Prozent zu. ^ DAX 13.681,19 -0,75% XDAX 13.702,17 -0,58% EuroSTOXX 50 3.836,54 -0,43% Stoxx50 3.511,63 -0,26% DJIA 29.232,19 -0,56% S&P 500 3.370,29 -0,29% NASDAQ 100 9.629,80 0,06% ° ------------------------------------------------------------------------------- ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL ------------------------------------------------------------------------------- RENTEN: ^ Bund-Future 174,34 -0,07%° DEVISEN: ^ Euro/USD 1,0796 0,00% USD/Yen 110,06 0,18% Euro/Yen 118,82 0,18%° ROHÖL: ^ Brent 58,22 +0,47 USD WTI 52,53 +0,48 USD° /jha/
18.02.2020 Quelle: dpa
dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Kursverluste erwartet
FRANKFURT (dpa-AFX) ------------------------------------------------------------------------------- AKTIEN ------------------------------------------------------------------------------- DEUTSCHLAND: - LEICHTE KURSVERLUSTE ERWARTET - Nach einem Rekordhoch des Dax zum Wochenbeginn hat eine Umsatzwarnung von Apple die Euphorie am deutschen Aktienmarkt gedämpft. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex am Dienstag rund zwei Stunden vor dem Start rund ein halbes Prozent niedriger auf 13 716 Punkte. Apple wird wegen des Coronavirus in China die erst wenige Wochen alte Umsatzprognose für das laufende Quartal verfehlen. Bei iPhones gebe es Lieferengpässe, weil die Produktion in China langsamer hochgefahren werde als geplant, teilte der Konzern am Montag mit. USA: - KEIN HANDEL - Die US-Aktienbörsen blieben am Montag wegen des Feiertags "Presidents' Day" geschlossen. ASIEN: - KRÄFTIGE KURSVERLUSTE - Die Aktienmärkte in Asien haben am Dienstag deutlich schwächer tendiert. Das Coronavirus sorgt weiter für Unsicherheit. Am Montag gab Apple eine Umsatzwarnung ab. In Tokio gab Japans Nikkei 225 zum Handelsschluss um 1,4 Prozent nach. Der CSI-300-Index mit den 300 wichtigsten Aktien an den chinesischen Festlandbörse büßte 0,56 Prozent ein und der Hang Seng in Hongkong sank um 1,25 Prozent. ^ DAX 13.783,89 0,29% XDAX 13.782,72 0,21% EuroSTOXX 50 3.853,27 0,32% Stoxx50 3.520,70 0,41% DJIA 29.398,08 -0,09% (Freitag) S&P 500 3.380,16 0,18% (Freitag) NASDAQ 100 9.623,58 0,29% (Freitag)° ------------------------------------------------------------------------------- ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL ------------------------------------------------------------------------------- RENTEN: ^ Bund-Future 174,75 0,21% ° DEVISEN: ^ Euro/USD 1,0831 -0,02% USD/Yen 109,75 -0,16% Euro/Yen 118,88 -0,18%° ROHÖL: ^ Brent 57,05 -0,62 USD WTI 51,67 -0,38 USD° /jha/