Faktor-Zertifikat | 3,00 | Long | Traffic Systems

Print
  • WKN: MC4K36
  • ISIN: DE000MC4K368
  • Faktor-Zertifikat
Produkt wurde angepasst - neue Werte: Bezugsverhältnis 1,560337, Basispreis 19,9333 EUR, Reset Barriere 20,73 EUR

VERKAUFEN (GELD)

- EUR

Stk.

05.06.2020 21:58:01

KAUFEN (BRIEF)

- EUR

Stk.

05.06.2020 21:58:01

TÄGLICHE ÄNDERUNG (GELD)

-

- EUR 05.06.2020 21:58:01

Basiswert

30,00 EUR

+0,33 % 05.06.2020 22:26:11

Wertentwicklung

Produktbeschreibung

Mit dem Faktor-Zertifikat Long auf Traffic Systems hat der Anleger die Möglichkeit überproportional an steigenden Kursen der zugrunde liegenden Aktie zu partizipieren. Im Gegenzug nimmt der Anleger aber auch überproportional an fallenden Kursen der zugrunde liegenden Aktie teil.

Falls die zugrunde liegende Aktie die Reset Barriere unterschreitet, liegt ein Reset Ereignis vor und es wird ein Hedging-Wert ermittelt. Dieser Wert ergibt sich aufgrund der für die Aktie abgeschlossenen Hedgingvereinbarungen erzielten Preise, wie in den Endgültigen Bedingungen näher beschrieben. Wenn dieser Hedging-Wert über dem letzten unmittelbar vor dem Eintritt des Reset Ereignisses anwendbaren Basispreis liegt, werden bestimmte Werte des Faktor-Zertifikats angepasst, wie in den Endgültigen Bedingungen näher beschrieben.

Wenn allerdings der Hedging-Wert unter dem letzten unmittelbar vor dem Eintritt des Reset Ereignisses anwendbaren Basispreis liegt oder diesem entspricht, so steht es der Emittentin frei, vorbehaltlich einer wirksamen Ausübung des Ausübungsrechts des Gläubigers oder einer Mitteilung einer Kündigung durch die Emittentin, die Wertpapiere mit sofortiger Wirkung vollständig, jedoch nicht teilweise, durch Mitteilung an die Gläubiger zu kündigen (eine sogenannte Reset Ereignis Kündigung). Als Folge der Ausübung einer Reset Ereignis Kündigung durch die Emittentin wird das Produkt mit sofortiger Wirkung beendet und der Mindestbetrag ausgezahlt, wodurch es zum Totalverlust kommt.

Sowohl die Reset Barriere als auch der Basispreis sind nicht konstant. Nach anfänglicher Bestimmung dieser Werte werden, wie in den Endgültigen Bedingungen festgelegt, Anpassungen erfolgen. Der aktuelle Wert der Reset Barriere und des Basispreises sind der obigen Tabelle zu entnehmen.

Das Produkt hat keine feste Laufzeit. Bei Ausübung des ordentlichen Kündigungsrechts erfolgt die Bewertung der Aktie am ersten planmäßigen Handelstag (der Aktie) eines jeden Monats, welcher dem Ablauf von 35 Tagen nach dem Ausübungstag folgt. Bei Ausübung der Reset Ereignis Kündigung durch die Emittentin werden die Wertpapiere zum Mindestbetrag zurückgezahlt.

Bei Faktor-Zertifikaten sind keine periodischen Zinszahlungen vorgesehen.

Faktor-Zertifikate gewährleisten keinen Kapitalschutz. Im Falle eines fallenden Aktien-Kurses können die Wertpapiere wertlos verfallen wodurch der Anleger einen Totalverlust erleidet.

Zertifikate, Optionsscheine und Anleihen sind Inhaberschuldverschreibungen. Der Anleger trägt grundsätzlich bei Kursverlusten der Aktie sowie bei Insolvenz der Emittentin ein erhebliches Kapitalverlustrisiko bis hin zum Totalverlust. Ausführliche Darstellung möglicher Risiken sowie Einzelheiten zu den Produktkonditionen sind den Angebotsunterlagen (d.h. den Endgültigen Bedingungen, dem relevanten Basisprospekt einschließlich etwaiger Nachträge dazu sowie dem Registrierungsdokument) zu entnehmen.

Stammdaten

Kennzahlen

Kursdaten

Produktbeschreibung

Mit dem Faktor-Zertifikat Long auf Traffic Systems hat der Anleger die Möglichkeit überproportional an steigenden Kursen der zugrunde liegenden Aktie zu partizipieren. Im Gegenzug nimmt der Anleger aber auch überproportional an fallenden Kursen der zugrunde liegenden Aktie teil.

Falls die zugrunde liegende Aktie die Reset Barriere unterschreitet, liegt ein Reset Ereignis vor und es wird ein Hedging-Wert ermittelt. Dieser Wert ergibt sich aufgrund der für die Aktie abgeschlossenen Hedgingvereinbarungen erzielten Preise, wie in den Endgültigen Bedingungen näher beschrieben. Wenn dieser Hedging-Wert über dem letzten unmittelbar vor dem Eintritt des Reset Ereignisses anwendbaren Basispreis liegt, werden bestimmte Werte des Faktor-Zertifikats angepasst, wie in den Endgültigen Bedingungen näher beschrieben.

Wenn allerdings der Hedging-Wert unter dem letzten unmittelbar vor dem Eintritt des Reset Ereignisses anwendbaren Basispreis liegt oder diesem entspricht, so steht es der Emittentin frei, vorbehaltlich einer wirksamen Ausübung des Ausübungsrechts des Gläubigers oder einer Mitteilung einer Kündigung durch die Emittentin, die Wertpapiere mit sofortiger Wirkung vollständig, jedoch nicht teilweise, durch Mitteilung an die Gläubiger zu kündigen (eine sogenannte Reset Ereignis Kündigung). Als Folge der Ausübung einer Reset Ereignis Kündigung durch die Emittentin wird das Produkt mit sofortiger Wirkung beendet und der Mindestbetrag ausgezahlt, wodurch es zum Totalverlust kommt.

Sowohl die Reset Barriere als auch der Basispreis sind nicht konstant. Nach anfänglicher Bestimmung dieser Werte werden, wie in den Endgültigen Bedingungen festgelegt, Anpassungen erfolgen. Der aktuelle Wert der Reset Barriere und des Basispreises sind der obigen Tabelle zu entnehmen.

Das Produkt hat keine feste Laufzeit. Bei Ausübung des ordentlichen Kündigungsrechts erfolgt die Bewertung der Aktie am ersten planmäßigen Handelstag (der Aktie) eines jeden Monats, welcher dem Ablauf von 35 Tagen nach dem Ausübungstag folgt. Bei Ausübung der Reset Ereignis Kündigung durch die Emittentin werden die Wertpapiere zum Mindestbetrag zurückgezahlt.

Bei Faktor-Zertifikaten sind keine periodischen Zinszahlungen vorgesehen.

Faktor-Zertifikate gewährleisten keinen Kapitalschutz. Im Falle eines fallenden Aktien-Kurses können die Wertpapiere wertlos verfallen wodurch der Anleger einen Totalverlust erleidet.

Zertifikate, Optionsscheine und Anleihen sind Inhaberschuldverschreibungen. Der Anleger trägt grundsätzlich bei Kursverlusten der Aktie sowie bei Insolvenz der Emittentin ein erhebliches Kapitalverlustrisiko bis hin zum Totalverlust. Ausführliche Darstellung möglicher Risiken sowie Einzelheiten zu den Produktkonditionen sind den Angebotsunterlagen (d.h. den Endgültigen Bedingungen, dem relevanten Basisprospekt einschließlich etwaiger Nachträge dazu sowie dem Registrierungsdokument) zu entnehmen.

Wertentwicklung

Stammdaten

Kursdaten

Nachrichten und Analysen

26.05.2020 Quelle: dpa
DGAP-Stimmrechte: init innovation in traffic systems SE (deutsch)
init innovation in traffic systems SE: Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung ^ DGAP Stimmrechtsmitteilung: init innovation in traffic systems SE init innovation in traffic systems SE: Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung 26.05.2020 / 08:39 Veröffentlichung einer Stimmrechtsmitteilung übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------- Stimmrechtsmitteilung 1. Angaben zum Emittenten Name: init innovation in traffic systems SE Straße, Hausnr.: Käppelestraße 4-10 PLZ: 76131 Ort: Karlsruhe Deutschland Legal Entity Identifier (LEI): 391200ZOAI9BOLGC1D37 2. Grund der Mitteilung X Erwerb bzw. Veräußerung von Aktien mit Stimmrechten Erwerb bzw. Veräußerung von Instrumenten Änderung der Gesamtzahl der Stimmrechte Sonstiger Grund: 3. Angaben zum Mitteilungspflichtigen Juristische Person: Teslin Capital Management BV Registrierter Sitz, Staat: Maarsbergen, Niederlande 4. Namen der Aktionäre mit 3% oder mehr Stimmrechten, wenn abweichend von 3. Midlin NV 5. Datum der Schwellenberührung: 20.05.2020 6. Gesamtstimmrechtsanteile Anteil Anteil Summe Anteile Gesamtzahl der Stimmrechte Instrumente (Summe 7.a. + Stimmrechte nach (Summe 7.a.) (Summe 7.b.1.+ 7.b.) § 41 WpHG 7.b.2.) neu 2,94 % 0 % 2,94 % 10040000 letzte 3,02 % 0 % 3,02 % / Mittei- lung 7. Einzelheiten zu den Stimmrechtsbeständen a. Stimmrechte (§§ 33, 34 WpHG) ISIN absolut in % direkt zugerechnet direkt zugerechnet (§ 33 WpHG) (§ 34 WpHG) (§ 33 WpHG) (§ 34 WpHG) DE0005759807 0 295217 0 % 2,94 % Summe 295217 2,94 % b.1. Instrumente i.S.d. § 38 Abs. 1 Nr. 1 WpHG Art des Fälligkeit / Ausübungszeitraum Stimmrechte Stimmrech- Instruments Verfall / Laufzeit absolut te in % % Summe % b.2. Instrumente i.S.d. § 38 Abs. 1 Nr. 2 WpHG Art des Fällig- Ausübungs- Barausgleich oder Stimm- Stimm- Instru- keit / zeitraum / physische rechte rechte ments Verfall Laufzeit Abwicklung absolut in % % Summe % 8. Informationen in Bezug auf den Mitteilungspflichtigen X Mitteilungspflichtiger (3.) wird weder beherrscht noch beherrscht Mitteilungspflichtiger andere Unternehmen, die Stimmrechte des Emittenten (1.) halten oder denen Stimmrechte des Emittenten zugerechnet werden. Vollständige Kette der Tochterunternehmen, beginnend mit der obersten beherrschenden Person oder dem obersten beherrschenden Unternehmen: Unternehmen Stimmrechte in Instrumente in %, Summe in %, wenn %, wenn 3% oder wenn 5% oder höher 5% oder höher höher 9. Bei Vollmacht gemäß § 34 Abs. 3 WpHG (nur möglich bei einer Zurechnung nach § 34 Abs. 1 Satz 1 Nr. 6 WpHG) Datum der Hauptversammlung: Gesamtstimmrechtsanteile (6.) nach der Hauptversammlung: Anteil Stimmrechte Anteil Instrumente Summe Anteile % % % 10. Sonstige Informationen: Datum 25.05.2020 --------------------------------------------------------------------------- 26.05.2020 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de --------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Unternehmen: init innovation in traffic systems SE Käppelestraße 4-10 76131 Karlsruhe Deutschland Internet: www.initse.com Ende der Mitteilung DGAP News-Service --------------------------------------------------------------------------- 1055105 26.05.2020 °
26.05.2020 Quelle: dpa
DGAP-Stimmrechte: init innovation in traffic systems SE (deutsch)
init innovation in traffic systems SE: Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung ^ DGAP Stimmrechtsmitteilung: init innovation in traffic systems SE init innovation in traffic systems SE: Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung 26.05.2020 / 08:25 Veröffentlichung einer Stimmrechtsmitteilung übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------- Stimmrechtsmitteilung 1. Angaben zum Emittenten Name: init innovation in traffic systems SE Straße, Hausnr.: Käppelestraße 4-10 PLZ: 76131 Ort: Karlsruhe Deutschland Legal Entity Identifier (LEI): 391200ZOAI9BOLGC1D37 2. Grund der Mitteilung X Erwerb bzw. Veräußerung von Aktien mit Stimmrechten Erwerb bzw. Veräußerung von Instrumenten Änderung der Gesamtzahl der Stimmrechte Sonstiger Grund: 3. Angaben zum Mitteilungspflichtigen Juristische Person: Midlin NV Registrierter Sitz, Staat: Maarsbergen, Niederlande 4. Namen der Aktionäre mit 3% oder mehr Stimmrechten, wenn abweichend von 3. 5. Datum der Schwellenberührung: 20.05.2020 6. Gesamtstimmrechtsanteile Anteil Anteil Summe Anteile Gesamtzahl der Stimmrechte Instrumente (Summe 7.a. + Stimmrechte nach (Summe 7.a.) (Summe 7.b.1.+ 7.b.) § 41 WpHG 7.b.2.) neu 2,94 % 0 % 2,94 % 10040000 letzte 3,02 % 0 % 3,02 % / Mittei- lung 7. Einzelheiten zu den Stimmrechtsbeständen a. Stimmrechte (§§ 33, 34 WpHG) ISIN absolut in % direkt zugerechnet direkt zugerechnet (§ 33 WpHG) (§ 34 WpHG) (§ 33 WpHG) (§ 34 WpHG) DE0005759807 295217 0 2,94 % 0 % Summe 295217 2,94 % b.1. Instrumente i.S.d. § 38 Abs. 1 Nr. 1 WpHG Art des Fälligkeit / Ausübungszeitraum Stimmrechte Stimmrech- Instruments Verfall / Laufzeit absolut te in % % Summe % b.2. Instrumente i.S.d. § 38 Abs. 1 Nr. 2 WpHG Art des Fällig- Ausübungs- Barausgleich oder Stimm- Stimm- Instru- keit / zeitraum / physische rechte rechte ments Verfall Laufzeit Abwicklung absolut in % % Summe % 8. Informationen in Bezug auf den Mitteilungspflichtigen X Mitteilungspflichtiger (3.) wird weder beherrscht noch beherrscht Mitteilungspflichtiger andere Unternehmen, die Stimmrechte des Emittenten (1.) halten oder denen Stimmrechte des Emittenten zugerechnet werden. Vollständige Kette der Tochterunternehmen, beginnend mit der obersten beherrschenden Person oder dem obersten beherrschenden Unternehmen: Unternehmen Stimmrechte in Instrumente in %, Summe in %, wenn %, wenn 3% oder wenn 5% oder höher 5% oder höher höher 9. Bei Vollmacht gemäß § 34 Abs. 3 WpHG (nur möglich bei einer Zurechnung nach § 34 Abs. 1 Satz 1 Nr. 6 WpHG) Datum der Hauptversammlung: Gesamtstimmrechtsanteile (6.) nach der Hauptversammlung: Anteil Stimmrechte Anteil Instrumente Summe Anteile % % % 10. Sonstige Informationen: Datum 25.05.2020 --------------------------------------------------------------------------- 26.05.2020 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de --------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Unternehmen: init innovation in traffic systems SE Käppelestraße 4-10 76131 Karlsruhe Deutschland Internet: www.initse.com Ende der Mitteilung DGAP News-Service --------------------------------------------------------------------------- 1055097 26.05.2020 °
12.05.2020 Quelle: dpa
DGAP-Adhoc: init innovation in traffic systems SE: Beendigung Aktienrückkauf (deutsch)
init innovation in traffic systems SE: Beendigung Aktienrückkauf ^ DGAP-Ad-hoc: init innovation in traffic systems SE / Schlagwort(e): Aktienrückkauf init innovation in traffic systems SE: Beendigung Aktienrückkauf 12.05.2020 / 15:09 CET/CEST Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------- Die init innovation in traffic systems SE (ISIN DE0005759807) hat im Zeitraum vom 18.03.2020 bis einschließlich 12.05.2020 insgesamt 51.613 eigene Aktien zu einem gewichteten Durchschnittskurs von 19,49 Euro (ohne Nebenkosten) erworben. Der Erwerb der Stückaktien erfolgte auf Basis der Ad-hoc-Mitteilung vom 17.03.2020 und wurde durch das von der init beauftragte Kreditinstitut, die Commerzbank AG, über die Börse (XETRA-Handel) durchgeführt. Die Anzahl der zurückgekauften Aktien entspricht einem Anteil von 0,51 % des Grundkapitals der init innovation in traffic systems SE. Der Aktienrückkauf gemäß Beschluss vom 17.03.2020 ist somit abgeschlossen. Die Informationen über die einzelnen Transaktionen sowie das tägliche Handelsvolumen sind im Internet unter folgendem Link veröffentlicht: www.initse.com/dede/investors/die-aktie/ Kontakt: Mitteilende Person: Simone Fritz Investor Relations ir@initse.com --------------------------------------------------------------------------- 12.05.2020 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de --------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Unternehmen: init innovation in traffic systems SE Käppelestraße 4-10 76131 Karlsruhe Deutschland Telefon: +49 (0)721 6100 0 Fax: +49 (0)721 6100 399 E-Mail: ir@initse.com Internet: www.initse.com ISIN: DE0005759807 WKN: 575980 Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange EQS News ID: 1042303 Ende der Mitteilung DGAP News-Service --------------------------------------------------------------------------- 1042303 12.05.2020 CET/CEST °
07.05.2020 Quelle: dpa
DGAP-News: init innovation in traffic systems SE: Ordentliche Hauptversammlung in 2020 (deutsch)
init innovation in traffic systems SE: Ordentliche Hauptversammlung in 2020 ^ DGAP-News: init innovation in traffic systems SE / Schlagwort(e): Hauptversammlung init innovation in traffic systems SE: Ordentliche Hauptversammlung in 2020 07.05.2020 / 10:52 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------- Durchführung als rein virtuelle Hauptversammlung am 26. Juni 2020 Vor dem Hintergrund der andauernden Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 wird die init SE ihre ordentliche Hauptversammlung zum Schutz der Aktionäre und Mitarbeiter in diesem Jahr ohne physische Präsenz der Aktionäre oder ihrer Bevollmächtigten als virtuelle Hauptversammlung durchführen. Rechtsgrundlage dafür ist Art. 2 § 1 Abs. 2 Satz 1, Abs. 6 des Gesetzes zur Abmilderung der Folgen der COVID-19-Pandemie im Zivil-, Insolvenz- und Strafverfahrensrecht (COVID-19-Gesetz). Aufgrund terminlicher und technischer Verfügbarkeiten wird die Hauptversammlung auf den 26. Juni 2020 einberufen. Die Einladung wird spätestens am 20. Mai 2020 im Bundesanzeiger veröffentlicht. Die Aktionäre und ihre Bevollmächtigten können daher nicht physisch an der Hauptversammlung teilnehmen. Sie können die gesamte Hauptversammlung jedoch per Bild- und Tonübertragung in unserem HV-Portal unter www.initse.com unter der Rubrik Investor Relations/Hauptversammlung verfolgen. Den ordnungsgemäß angemeldeten Aktionären wird anstelle der herkömmlichen Eintrittskarte eine Stimmrechtskarte mit weiteren Informationen zur Rechtsausübung zugeschickt. Die Stimmrechtskarte enthält unter anderem den Zugangscode, mit dem die Aktionäre das unter der Internetadresse zugängliche internetgestützte Online-Portal der Gesellschaft (HV-Portal) nutzen können. Kontakt: Mitteilende Person: Simone Fritz Investor Relations ir@initse.com --------------------------------------------------------------------------- 07.05.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de --------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Unternehmen: init innovation in traffic systems SE Käppelestraße 4-10 76131 Karlsruhe Deutschland Telefon: +49 (0)721 6100 0 Fax: +49 (0)721 6100 399 E-Mail: ir@initse.com Internet: www.initse.com ISIN: DE0005759807 WKN: 575980 Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange EQS News ID: 1038461 Ende der Mitteilung DGAP News-Service --------------------------------------------------------------------------- 1038461 07.05.2020 °
06.05.2020 Quelle: dpa
DGAP-News: Nach dem ersten Quartal 2020: init innovation in traffic systems SE wächst auch in der Corona-Krise nach Plan (deutsch)
Nach dem ersten Quartal 2020: init innovation in traffic systems SE wächst auch in der Corona-Krise nach Plan ^ DGAP-News: init innovation in traffic systems SE / Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung Nach dem ersten Quartal 2020: init innovation in traffic systems SE wächst auch in der Corona-Krise nach Plan 06.05.2020 / 13:21 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------- - Umsatz um rund 14 Prozent auf 40,3 Mio. Euro gestiegen (Q1 2019: 35,3 Mio. Euro) - Operatives Ergebnis gegenüber Vorjahr mehr als verdreifacht - Bruttomarge auf 35 Prozent gesteigert (Q1 2019: 30 Prozent) - Auftragseingang mit 44 Mio. Euro im Plan - Cash Flow erreicht 6,5 Mio. Euro (Q1 2019: 1,8 Mio. Euro) Die Corona-Krise hat das Wachstum der init innovation in traffic systems SE (ISIN DE 0005759807) im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2020 nicht beeinträchtigt. Der international führende Anbieter von Telematik-, Planungs- und Zahlungssystemen für Busse und Bahnen hat nach den jetzt vorliegenden Zahlen in dieser Periode seinen Umsatz gegenüber dem Vorjahr um rund 14 Prozent auf 40,3 Mio. Euro gesteigert (Q1 2019: 35,3 Mio. Euro). Sowohl das operative Ergebnis (EBIT) wie auch der Konzerngewinn konnten gleichzeitig jeweils verdreifacht werden. Der Vorstand bestätigt deshalb seine Prognose für das Gesamtjahr mit einem Umsatzziel von rund 180 Mio. Euro bei einem operativen Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von 18 bis 20 Mio. Euro. In der Umsatz- und Ergebnisplanung 2020 ist die Vollkonsolidierung der DResearch Fahrzeugelektronik Gruppe (DVS/DFE) ab April 2020 berücksichtigt. «Wir alle sehen uns derzeit von einer nie dagewesenen Situation herausgefordert. Wir beobachten die aktuelle Entwicklung im Hinblick auf die Konsequenzen der pandemischen Ausbreitung des Covid-19 Virus sehr genau und unternehmen alle notwendigen Schritte, um Gefährdungen unserer Mitarbeiter, Kunden und Geschäftspartner zu minimieren. Bis zum heutigen Zeitpunkt sind so direkte Auswirkungen auf die Umsatz- und Ergebnisplanung 2020 nicht oder nur in geringem Umfang erkennbar», so der Vorstand in seinem Quartalsbericht. Die Zahlen des ersten Quartals bestätigen dies: Das Umsatzplus von rund 14 Prozent entsprach dabei den Erwartungen, wobei allein 17,8 Mio. Euro oder 44 Prozent des Quartalsumsatzes auf die Region Nordamerika entfielen. Dies reflektiert den in den Vorperioden hohen Auftragseingang gerade aus diesem Wirtschaftsraum. So verzeichnete init im Vorjahresquartal den Großauftrag des Metropolitan Transit System (MTS) aus San Diego in Höhe von rund 30 Mio. US-Dollar. Im Unterschied dazu prägten vor allem kleine und mittlere Projekte den Auftragseingang im ersten Quartal 2020. Insgesamt konnte init so neue Aufträge im Umfang von 44,0 Mio. Euro (Q1 2019: 69,2 Mio. Euro) akquirieren. «Der aktuelle Auftragseingang entspricht unseren Erwartungen. Wir sind auf gutem Weg, unser Planziel für 2020 von 180 bis 190 Mio. Euro im Auftragseingang zu erreichen», stellt der Vorstand dazu in seinem Quartalsbericht fest. Der Auftragsbestand beträgt per 31. März rund 156 Mio. Euro (Vorjahr: rund 178 Mio. Euro). Auf der Ergebnisseite zeigten sich im ersten Quartal 2020 in vollem Umfang die Wirkungen der im Jahr 2019 eingeleiteten Maßnahmen zur Kostenreduktion und Effizienzsteigerung. So nahm das Bruttoergebnis vom Umsatz auf 14,3 Mio. Euro zu (Q1 2019: 10,6 Mio. Euro). Die Bruttomarge erreichte damit 35 Prozent (Q1 2019: 30 Prozent). Steigerung des Auftragseingangs erwartet Das operative Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) konnte so auf 3,4 Mio. Euro mehr als verdreifacht werden (Q1 2019: 1,1 Mio. Euro). Der Gewinn pro Aktie liegt bei 0,22 Euro (Q1 2019: 0,07 Euro). Besonders erfreulich war im ersten Quartal die Entwicklung des Cashflows aus betrieblicher Tätigkeit. Mit 6,5 Mio. Euro lag er deutlich über dem Vorjahreswert. (Q1 2019: 1,8 Mio. Euro). Obwohl der Vorstand Auswirkungen der Corona-Krise im weiteren Jahresverlauf nicht ausschliessen kann, sieht er den init-Konzern derzeit auf gutem Weg, die für das Gesamtjahr gesetzten Ziele zu erreichen. «Wir gehen auch weiterhin von einer Steigerung des Auftragseingangs aus. Der für das zweite Quartal avisierte Großauftrag der Metropolitan Transit Authority of Harris County (METRO, Houston, USA) von deutlich über 30 Millionen US-Dollar weist in diese Richtung. Hinzu kommen positive Effekte aus der Konsolidierung der Neuakquisition DResearch Fahrzeugelektronik Gruppe», zeigt sich der Vorstand zuversichtlich. Die vollständige Quartalsmitteilung finden Sie ab dem 14. Mai 2020 auf der init Internetseite unter folgendem Link www.initse.com/dede/investors/finanzberichte. Kontakt: Mitteilende Person: Simone Fritz Investor Relations ir@initse.com --------------------------------------------------------------------------- 06.05.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de --------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Unternehmen: init innovation in traffic systems SE Käppelestraße 4-10 76131 Karlsruhe Deutschland Telefon: +49 (0)721 6100 0 Fax: +49 (0)721 6100 399 E-Mail: ir@initse.com Internet: www.initse.com ISIN: DE0005759807 WKN: 575980 Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange EQS News ID: 1037329 Ende der Mitteilung DGAP News-Service --------------------------------------------------------------------------- 1037329 06.05.2020 °