Update bezüglich europäischer Leerverkäufe

Aufgrund der aktuellen Marktbedingungen haben eine Reihe von nationalen Regulierungsbehörden in der EU Leerverkaufsverbote in Bezug auf solche Aktien erlassen, die an den Handelsplätzen in ihren jeweiligen Gerichtsbarkeiten gehandelt werden.

Der Umfang, die Dauer und die spezifischen Details der Ausgestaltung der jeweiligen Verbote unterscheiden sich je nach Gerichtsbarkeit. Im Allgemeinen ist es den Marktteilnehmern aber untersagt, in den betroffenen Aktien Short-Positionen aufzubauen oder zu erhöhen, unabhängig davon, ob dies mit Kassamitteln oder mittels Derivaten.

Details sind über die Links in der nachfolgenden Liste, welche unter dem Vorbehalt etwaiger Änderungen steht, verfügbar:
ITALIEN: http://www.consob.it/web/consob-and-its-activities/other-regulatory-measures/documenti/english/resolutions/res21303.htm
BELGIEN: https://www.fsma.be/en/news/prohibition-short-selling
GRIECHENLAND: http://www.hcmc.gr/en_US/web/portal/elib/press
FRANKREICH: https://www.amf-france.org/en/news-publications/news-releases/amf-news-releases/amf-announces-short-selling-ban-one-month
SPANIEN: https://www.cnmv.es/portal/verDoc.axd?t=%7b5baf609e-ed4e-4dad-a697-80c55548e181%7d
ÖSTERREICH: https://www.fma.gv.at/download.php?d=4337

Bitte beachten Sie, dass Sie verpflichtet sind, gemäß den Bedingungen der geltenden Leerverkaufsverbote zu handeln.

Wertpapiermitteilungen und Bekanntmachungen