GP 90 Fix Plus Garant

Print
  • WKN: MS0GUJ
  • ISIN: DE000MS0GUJ9
  • Strukturierte Anleihen
Produkt ist ausverkauft - aktuell kein Kauf möglich

VERKAUFEN (GELD)

89,580 %

100.000 Stk.

09.07.2020 13:12:33

KAUFEN (BRIEF)

- %

Stk.

28.04.2020 16:55:24

TÄGLICHE ÄNDERUNG (GELD)

-0,045 %

-0,040 % 09.07.2020 13:12:33

Wertentwicklung

Stammdaten

Kennzahlen

Kursdaten

Wertentwicklung

Stammdaten

Kursdaten

Nachrichten und Analysen

Heute 09.07.2020 11:39:24 Quelle: dpa
AKTIE IM FOKUS 2: SAP springen nach starken Quartalszahlen auf Rekordhoch
(Mehr Details und Analystenstimmen) FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Die Aktien von SAP haben am Donnerstag mit einem Kurssprung auf ein Rekordhoch auf starke Quartalszahlen reagiert. Die Papiere des Softwarekonzerns notierten zuletzt 7,92 Prozent höher bei 138,98 Euro. Kurz zuvor hatten die Anteilsscheine einen historischen Höchststand von 139,72 Euro erreicht. Damit summiert sich der Kursgewinn seit dem corona-bedingten Jahrestief Mitte März bei 82,13 Euro nun bereits auf fast 70 Prozent. Nachdem SAP die Pandemie im ersten Quartal vor allem in Asien so stark zu spüren bekommen hatte, dass Vorstandschef Christian Klein und Finanzchef Luka Mucic die Prognosen hatten stutzen müssen, fuhr der Konzern nun überraschend viel Umsatz und Gewinn ein. So fiel das um Sondereffekte bereinigte Ergebnis vor Zinsen und Steuern deutlich höher aus als von Analysten erwartet. Bei den Experten kam das Zahlenwerk der Walldorfer durch die Bank weg sehr gut an. In der Phase des stärksten Lockdown in der Corona-Krise habe sich das Unternehmen als widerstandsfähig erwiesen, lobte Analystin Stacy Pollard von der US-Bank JPMorgan. Ihr Kollege Michael Briest von der Schweizer Großbank UBS sprach von unerwartet starken Kennziffern. Vor allem in puncto Profitabilität habe SAP positiv überrascht. Damit erscheine nun auch der bestätigte Jahresausblick als konservativ. Analyst Mohammed Moawalla von der US-Investmentbank Goldman Sachs bezeichnete die Eckdaten als gut. Besonders die Lizenzerlöse hätten sich solide entwickelt. Umsatz und operative Marge des Softwarekonzerns seien besser als erwartet ausgefallen, schrieb Jefferies-Analyst Julian Serafini. Der Ausblick für dieses Jahr sollte erreichbar sein. Das Lizenzgeschäft von SAP habe gerade angesichts des aktuell schwierigen Wirtschaftsumfelds positiv überrascht, bemerkte Analyst Knut Woller von der Baader Bank. Der Dax-Konzern sei auf einem guten Weg, die Jahresziele zu erreichen. SAP ist mit einer Marktkapitalisierung von rund 171 Milliarden Euro das mit Abstand wertvollste börsennotierte Unternehmen Deutschlands. In diesem Jahr zog der Aktienkurs trotz des Corona-Crashs an den Finanzmärkten bereits um knapp 16 Prozent an; seit Sommer 2015 hat sich der Kurs mehr als verdoppelt./edh/la/mis ----------------------- dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX -----------------------