Faktor-Zertifikat | 2,00 | Long | Mynaric

Print
  • WKN: MF9MH1
  • ISIN: DE000MF9MH15
  • Faktor-Zertifikat
Produkt wurde angepasst - neue Werte: Bezugsverhältnis 0,548184, Basispreis 35,40 EUR, Reset Barriere 36,82 EUR

VERKAUFEN (GELD)

- EUR

Stk.

25.09.2020 21:58:01

KAUFEN (BRIEF)

- EUR

Stk.

25.09.2020 21:58:01

TÄGLICHE ÄNDERUNG (GELD)

-

- EUR 25.09.2020 21:58:01

Basiswert

72,20 EUR

-3,73 % 25.09.2020 22:26:32

Wertentwicklung

Produktbeschreibung

Mit dem Faktor-Zertifikat Long auf Mynaric hat der Anleger die Möglichkeit überproportional an steigenden Kursen der zugrunde liegenden Aktie zu partizipieren. Im Gegenzug nimmt der Anleger aber auch überproportional an fallenden Kursen der zugrunde liegenden Aktie teil.

Falls die zugrunde liegende Aktie die Reset Barriere unterschreitet, liegt ein Reset Ereignis vor und es wird ein Hedging-Wert ermittelt. Dieser Wert ergibt sich aufgrund der für die Aktie abgeschlossenen Hedgingvereinbarungen erzielten Preise, wie in den Endgültigen Bedingungen näher beschrieben. Wenn dieser Hedging-Wert über dem letzten unmittelbar vor dem Eintritt des Reset Ereignisses anwendbaren Basispreis liegt, werden bestimmte Werte des Faktor-Zertifikats angepasst, wie in den Endgültigen Bedingungen näher beschrieben.

Wenn allerdings der Hedging-Wert unter dem letzten unmittelbar vor dem Eintritt des Reset Ereignisses anwendbaren Basispreis liegt oder diesem entspricht, so steht es der Emittentin frei, vorbehaltlich einer wirksamen Ausübung des Ausübungsrechts des Gläubigers oder einer Mitteilung einer Kündigung durch die Emittentin, die Wertpapiere mit sofortiger Wirkung vollständig, jedoch nicht teilweise, durch Mitteilung an die Gläubiger zu kündigen (eine sogenannte Reset Ereignis Kündigung). Als Folge der Ausübung einer Reset Ereignis Kündigung durch die Emittentin wird das Produkt mit sofortiger Wirkung beendet und der Mindestbetrag ausgezahlt, wodurch es zum Totalverlust kommt.

Sowohl die Reset Barriere als auch der Basispreis sind nicht konstant. Nach anfänglicher Bestimmung dieser Werte werden, wie in den Endgültigen Bedingungen festgelegt, Anpassungen erfolgen. Der aktuelle Wert der Reset Barriere und des Basispreises sind der obigen Tabelle zu entnehmen.

Das Produkt hat keine feste Laufzeit. Bei Ausübung des ordentlichen Kündigungsrechts erfolgt die Bewertung der Aktie am ersten planmäßigen Handelstag (der Aktie) eines jeden Monats, welcher dem Ablauf von 35 Tagen nach dem Ausübungstag folgt. Bei Ausübung der Reset Ereignis Kündigung durch die Emittentin werden die Wertpapiere zum Mindestbetrag zurückgezahlt.

Bei Faktor-Zertifikaten sind keine periodischen Zinszahlungen vorgesehen.

Faktor-Zertifikate gewährleisten keinen Kapitalschutz. Im Falle eines fallenden Aktien-Kurses können die Wertpapiere wertlos verfallen wodurch der Anleger einen Totalverlust erleidet.

Zertifikate, Optionsscheine und Anleihen sind Inhaberschuldverschreibungen. Der Anleger trägt grundsätzlich bei Kursverlusten der Aktie sowie bei Insolvenz der Emittentin ein erhebliches Kapitalverlustrisiko bis hin zum Totalverlust. Ausführliche Darstellung möglicher Risiken sowie Einzelheiten zu den Produktkonditionen sind den Angebotsunterlagen (d.h. den Endgültigen Bedingungen, dem relevanten Basisprospekt einschließlich etwaiger Nachträge dazu sowie dem Registrierungsdokument) zu entnehmen.

Stammdaten

Kennzahlen

Kursdaten

Produktbeschreibung

Mit dem Faktor-Zertifikat Long auf Mynaric hat der Anleger die Möglichkeit überproportional an steigenden Kursen der zugrunde liegenden Aktie zu partizipieren. Im Gegenzug nimmt der Anleger aber auch überproportional an fallenden Kursen der zugrunde liegenden Aktie teil.

Falls die zugrunde liegende Aktie die Reset Barriere unterschreitet, liegt ein Reset Ereignis vor und es wird ein Hedging-Wert ermittelt. Dieser Wert ergibt sich aufgrund der für die Aktie abgeschlossenen Hedgingvereinbarungen erzielten Preise, wie in den Endgültigen Bedingungen näher beschrieben. Wenn dieser Hedging-Wert über dem letzten unmittelbar vor dem Eintritt des Reset Ereignisses anwendbaren Basispreis liegt, werden bestimmte Werte des Faktor-Zertifikats angepasst, wie in den Endgültigen Bedingungen näher beschrieben.

Wenn allerdings der Hedging-Wert unter dem letzten unmittelbar vor dem Eintritt des Reset Ereignisses anwendbaren Basispreis liegt oder diesem entspricht, so steht es der Emittentin frei, vorbehaltlich einer wirksamen Ausübung des Ausübungsrechts des Gläubigers oder einer Mitteilung einer Kündigung durch die Emittentin, die Wertpapiere mit sofortiger Wirkung vollständig, jedoch nicht teilweise, durch Mitteilung an die Gläubiger zu kündigen (eine sogenannte Reset Ereignis Kündigung). Als Folge der Ausübung einer Reset Ereignis Kündigung durch die Emittentin wird das Produkt mit sofortiger Wirkung beendet und der Mindestbetrag ausgezahlt, wodurch es zum Totalverlust kommt.

Sowohl die Reset Barriere als auch der Basispreis sind nicht konstant. Nach anfänglicher Bestimmung dieser Werte werden, wie in den Endgültigen Bedingungen festgelegt, Anpassungen erfolgen. Der aktuelle Wert der Reset Barriere und des Basispreises sind der obigen Tabelle zu entnehmen.

Das Produkt hat keine feste Laufzeit. Bei Ausübung des ordentlichen Kündigungsrechts erfolgt die Bewertung der Aktie am ersten planmäßigen Handelstag (der Aktie) eines jeden Monats, welcher dem Ablauf von 35 Tagen nach dem Ausübungstag folgt. Bei Ausübung der Reset Ereignis Kündigung durch die Emittentin werden die Wertpapiere zum Mindestbetrag zurückgezahlt.

Bei Faktor-Zertifikaten sind keine periodischen Zinszahlungen vorgesehen.

Faktor-Zertifikate gewährleisten keinen Kapitalschutz. Im Falle eines fallenden Aktien-Kurses können die Wertpapiere wertlos verfallen wodurch der Anleger einen Totalverlust erleidet.

Zertifikate, Optionsscheine und Anleihen sind Inhaberschuldverschreibungen. Der Anleger trägt grundsätzlich bei Kursverlusten der Aktie sowie bei Insolvenz der Emittentin ein erhebliches Kapitalverlustrisiko bis hin zum Totalverlust. Ausführliche Darstellung möglicher Risiken sowie Einzelheiten zu den Produktkonditionen sind den Angebotsunterlagen (d.h. den Endgültigen Bedingungen, dem relevanten Basisprospekt einschließlich etwaiger Nachträge dazu sowie dem Registrierungsdokument) zu entnehmen.

Wertentwicklung

Stammdaten

Kursdaten

Nachrichten und Analysen

14.09.2020 Quelle: dpa
DGAP-News: Mynaric veröffentlicht H1 2020 Geschäftsbericht: Fortschritte in der Produktvalidierung im ersten Halbjahr legen den Grundstein für Mynarics Eintritt in das industrielle Zeitalter der Laserkommunikation (deutsch)
Mynaric veröffentlicht H1 2020 Geschäftsbericht: Fortschritte in der Produktvalidierung im ersten Halbjahr legen den Grundstein für Mynarics Eintritt in das industrielle Zeitalter der Laserkommunikation ^ DGAP-News: Mynaric AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis Mynaric veröffentlicht H1 2020 Geschäftsbericht: Fortschritte in der Produktvalidierung im ersten Halbjahr legen den Grundstein für Mynarics Eintritt in das industrielle Zeitalter der Laserkommunikation 14.09.2020 / 10:59 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------- * Signifikanter Fortschritt bei wichtigem Produktvalidierungsprogramm * Wachstum sowohl in Deutschland als auch in den USA * Verstärkte Aktivitäten im Regierungs- und Verteidigungssektor stellen zusätzliche Chancen da München, 14. September 2020 - Mynaric (Frankfurter Wertpapierbörse: M0Y, ISIN: DE000A0JCY11) hat heute den Bericht für die ersten sechs Monate 2020 veröffentlicht. Hierin informiert Mynaric über das Wachstum des Unternehmens auf beiden Seiten des Atlantiks trotz Corona-Pandemie und beschreibt das konsequente Produktvalidierungsprogramm, dem die beiden wichtigen Luft- und Raumfahrt-Terminalprodukte derzeit unterzogen werden. Der Halbjahresbericht beleuchtet zudem die Entwicklungen auf dem Markt für luft- und weltraumgestützte Telekommunikationslösungen seit Anfang des Jahres - einem konstant wachsenden Markt, nicht zuletzt da staatliche und verteidigungspolitische Akteure ihre Beschaffungsprozesse ändern, um auf erschwingliche und serienmäßig hergestellte kommerzielle Produkte und Lösungen zurückgreifen zu können. Mynaric wurde erst kürzlich als Lieferant im Rahmen eines US-Regierungsprogramms ausgewählt und erwartet, dass in den kommenden Monaten weitere Aufträge folgen werden. "Wir arbeiten zu 110% daran, unsere CONDOR- und HAWK AIR-Produkte in dem von uns selbst gesteckten Zeitrahmen in die Hände unserer Kunden zu übergeben. Beide Produkte durchlaufen ein Validierungsverfahren, das sie an ihre Leistungsgrenzen bringt. Denn wir wollen, dass diese Kernelemente der Systeme unserer Kunden die in sie gesetzten Erwartungen nicht nur erfüllen, sondern übertreffen. Es war harte Arbeit, vor allem angesichts einer globalen Pandemie, aber wir haben - als Unternehmen - in der Berichtsperiode Überdurchschnittliches geleistet und werden dies auch weiterhin tun. Dass wir jüngst im Rahmen eines Programms der US-Regierung ausgewählt wurden, Produkte zu liefern, ist eine wichtige Bestätigung unserer Bemühungen. Es zeigt, dass Kunden in die Fähigkeiten unserer Produkte vertrauen und uns der wichtige US-Regierungsmarkt für Geschäfte offensteht. Und es belegt eindeutig, dass wir kurz vor dem Wendepunkt stehen, auf den wir uns seit Jahren vorbereiten: dem Beginn des industriellen Zeitalters der Laserkommunikation." Bulent Altan, CEO, Mynaric Erstmals erläutert Mynaric detailliert die umfassenden Validierungsverfahren, die die Flaggschiff-Produkte - das CONDOR Inter-Satelliten-Link-Terminal und das HAWK AIR Flugterminal - durchlaufen. Beide Terminals werden nun in Vorserie produziert. Der Halbjahresbericht liefert zum einen Einzelheiten zu den Tests dieser Produkte in den letzten sechs Monaten. Zum anderen gibt er einen Überblick über die anstehenden Integrations- und Validierungsprozesse, die bei der Übergabe in Kundenhände stattfinden werden. Da sich die Produkte noch in der Erprobung und Validierung befanden, ergeben sich die gemeldeten Umsatzerlöse in Höhe von 0,3 Mio. EUR im ersten Halbjahr 2020 dementsprechend aus projektbezogenem Geschäft und nicht aus der Lieferung von Produkten. Die Gesamtleistung stieg auf 6,5 Mio. EUR im ersten Halbjahr 2020 (Vergleich erstes Halbjahr 2019: 2,5 Mio. EUR). Der Grund hierfür sind kontinuierliche Entwicklungsaktivitäten für die erste Generation der Luft- und Raumfahrtterminals von Mynaric. Produktbezogene Umsatzerlöse werden erstmals im zweiten Halbjahr 2020 mit der Auslieferung der ersten Einheiten der HAWK AIR Flugterminals an die Kunden erwartet. Mynaric rechnet im Jahr 2021 mit stark steigenden Umsatzerlösen aufgrund bereits geplanter Produktauslieferungen sowie weiterer potenzieller Geschäftschancen. Mynaric ist sowohl an seinem deutschen als auch am US-Standort deutlich gewachsen. Dies spiegelt sich in wichtigen Neueinstellungen aber auch in neuen Räumlichkeiten für beide Niederlassungen wider. Ein erfahrenes Senior Management Team unterstützt Bulent Altan bei den Wachstumsplänen und wird den Erfolgskurs sowohl auf dem wichtigen nordamerikanischen Markt als auch im Rest der Welt vorantreiben. Dazu gehören Gründer und CTO Joachim Horwath und COO Sven Meyer-Brunswick in Europa sowie die kürzlich als Präsidentin der US-Niederlassung ernannte Luft- und Raumfahrt-Expertin Tina Ghataore. Der Einstellung jeglicher Geschäftsaktivitäten in China wurde von Kunden in den Kernmärkten positiv aufgenommen und die kürzliche Auswahl als Lieferant im Rahmen eines US-Regierungsprogramms hat die Ausrichtung bestätigt. Die Art und Weise, wie Regierungs- und Verteidigungsministerien ihre Beschaffung gestalten - weg von großen, teuren, maßgeschneiderten Projekten hin zu kommerziellen, industrialisierten Produkten -, eröffnet Lieferanten von standardisierten Produkten wie Mynaric neue Chancen. Laserkommunikationsprodukte spielen eine strategisch wichtige Rolle innerhalb der kritischsten Kommunikationsketten von Infrastrukturprojekten von nationalem Interesse. Mynaric befindet sich hier inmitten sowohl des kommerziellen als auch des staatlichen Sektors eines ständig wachsenden Marktes für luft- und weltraumgestützte Telekommunikationslösungen. Der Bericht steht auf der Mynaric Investor Relations Website zum Download bereit: https://mynaric.com/investor-relations/publications/ Über Mynaric Mynaric ist ein Hersteller von Laserkommunikationstechnologien zum Betrieb von Kommunikations- und Beobachtungsanwendungen in der Luft und im Weltall. Zu den Produkten für die Datenübertragung gehören Bodenstationen und Laserterminals, die es ermöglichen, sehr umfangreiche Datenmengen sicher über lange Strecken kabellos zu übermitteln. Weltweit nimmt der Bedarf an schneller und allgegenwärtiger Datenverfügbarkeit dynamisch zu. Gegenwärtig basieren Datennetze weitgehend auf Infrastruktur auf dem Boden, die aus rechtlichen, wirtschaftlichen oder logistischen Gründen nicht beliebig erweitert werden kann. Die Zukunft erfordert eine Erweiterung der bestehenden Netzwerkinfrastruktur in Luft und Raumfahrt. Mit seinen kabellosen Laserkommunikationsprodukten ist Mynaric als Pionier in diesem Wachstumsmarkt positioniert. Für weitere Informationen siehe: www.mynaric.com Wichtige Information Zukunftsgerichtete Aussagen lassen sich anhand von Begriffen wie beispielsweise "erwarten", "glauben", "vorhersehen", "schätzen", "beabsichtigen", "werden", "könnten", "können" oder "können unter Umständen" bzw. der verneinenden Verwendung dieser Begriffe oder ähnlicher Ausdrücke erkennen. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass es sich bei diesen Aussagen lediglich um Vorhersagen handelt und dass sich die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse wesentlich davon unterscheiden können. Wir beabsichtigen nicht, diese Aussagen zu aktualisieren, um Ereignissen oder Umständen, die nach dem Datum dieses Prospekts eintreten, oder dem Eintritt unvorhergesehener Ereignisse Rechnung zu tragen. Zahlreiche Faktoren, unter anderem die allgemeinen wirtschaftlichen Bedingungen, unser Wettbewerbsumfeld, die unserer Branche eigenen Risiken sowie viele sonstige Risiken insbesondere im Zusammenhang mit der Gesellschaft und ihrem Geschäftsbetrieb, können dazu führen, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in unseren Prognosen oder zukunftsgerichteten Aussagen enthaltenen unterscheiden. --------------------------------------------------------------------------- 14.09.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de --------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Unternehmen: Mynaric AG Dornierstr. 19 82205 Gilching Deutschland Telefon: +49 8105 7999 0 E-Mail: comms@mynaric.com Internet: www.mynaric.com ISIN: DE000A0JCY11 WKN: A0JCY1 Indizes: Scale 30 Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Scale), Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange EQS News ID: 1130879 Ende der Mitteilung DGAP News-Service --------------------------------------------------------------------------- 1130879 14.09.2020 °
04.09.2020 Quelle: dpa
DGAP-Adhoc: Ad-hoc: Mynaric als Lieferant von Laserkommunikation für US-Regierungsprogramm ausgewählt (deutsch)
Ad-hoc: Mynaric als Lieferant von Laserkommunikation für US-Regierungsprogramm ausgewählt ^ DGAP-Ad-hoc: Mynaric AG / Schlagwort(e): Auftragseingänge Ad-hoc: Mynaric als Lieferant von Laserkommunikation für US-Regierungsprogramm ausgewählt 04.09.2020 / 08:25 CET/CEST Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------- Gilching, 4. September 2020 - Mynaric wurde darüber in Kenntnis gesetzt, dass seine Tochtergesellschaft Mynaric USA mit Sitz in Los Angeles, Kalifornien, von einem nicht genannten Kunden als Lieferant für Laserkommunikationsprodukte ausgewählt wurde. Mynaric rechnet nun nach der Auswahl als Lieferant damit, mit einem Multimillionen-Euro-Auftrag im mittleren siebenstelligen Millionenbereich für die Lieferung von CONDOR-Terminals beauftragt zu werden. Dies würde für Mynaric die erste Beauftragung im bedeutenden und aufstrebenden US-Regierungsmarkt bedeuten. --------------------------------------------------------------------------- 04.09.2020 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de --------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Unternehmen: Mynaric AG Dornierstr. 19 82205 Gilching Deutschland Telefon: +49 8105 7999 0 E-Mail: comms@mynaric.com Internet: www.mynaric.com ISIN: DE000A0JCY11 WKN: A0JCY1 Indizes: Scale 30 Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Scale), Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange EQS News ID: 1127431 Ende der Mitteilung DGAP News-Service --------------------------------------------------------------------------- 1127431 04.09.2020 CET/CEST °
17.08.2020 Quelle: dpa
DGAP-News: Tina Ghataore übernimmt Leitung von Mynaric USA (deutsch)
Tina Ghataore übernimmt Leitung von Mynaric USA ^ DGAP-News: Mynaric AG / Schlagwort(e): Personalie/Expansion Tina Ghataore übernimmt Leitung von Mynaric USA 17.08.2020 / 08:50 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------- * Tina Ghataore, vormals EVP beim Satellitenkommunikationsunternehmen Yahsat und anerkannte Expertin in der Luft-, Raumfahrt- und Kommunikationsindustrie, wird President Mynaric USA * US-Niederlassung zieht in größere Räumlichkeiten im Herzen der Luft- und Weltraumindustrie an der Westküste München, 17. August 2020 - Mynaric (Frankfurter Wertpapierbörse: M0Y, ISIN: DE000A0JCY11) ernennt Tina Ghataore zum President Mynaric USA. Tina kommt von Yahsat, einem Unternehmen der Mubadala-Gruppe. Dort leitete sie als Executive Vice President für Inflight Connectivity die Expansion des Geschäfts mit Satellitenkommunikationsdiensten in den Mobilkommunikationssektor. Tina verfügt über 20 Jahren Erfahrung in der Luft- und Satellitenkommunikation sowie in der Connectivity-Branche. Sie hatte bereits mehrere leitende Positionen inne - unter anderem bei Yahsat, Panasonic Avionics und The Boeing Company. Zudem hat sie maßgeblich die Strategien für Konnektivität bei Airbus, Thales sowie bei New Space Satelliten Start-ups mitgestaltet. Besonderer Pluspunkt für Mynaric: Tina bringt eine hohe Expertise bei der Entwicklung und internationalen Einführung von Produkten und Dienstleistungen im Kommunikationssektor mit. "Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Bulent und dem Rest des Mynaric Teams. Mynaric USA befindet sich in einer spannenden Phase. Das Unternehmen wächst schnell und ist auf einem guten Weg, sich als führender Anbieter von Laserkommunikationsprodukten für Weltraum- und Luftfahrtapplikationen zu positionieren - in regierungsnahen wie auch in kommerziellen nordamerikanischen Märkten." Tina Ghataore, President, Mynaric USA Tina wird die operative Verantwortung für die US-Aktivitäten von Mynaric übernehmen. Dies ermöglicht CEO Bulent Altan, seine Zeit zwischen der US-Niederlassung und dem deutschen Hauptsitz effizient aufzuteilen. Eine von Tinas Hauptaufgaben wird es sein, die Markteinführung für Nordamerika zu leiten und so die Ausrichtung auf die Kundenanforderungen in den verschiedenen vertikalen Zielmärkten sicherzustellen. Mynarics Flaggschiff-Laserkommunikationsprodukte HAWK AIR und CONDOR befinden sich im Endstadium der Qualifizierung und Erprobung. Das Unternehmen bereitet aktuell die Inbetriebnahme erster Einheiten bei Schlüsselkunden vor. Mit der US-Expansion flankiert Mynaric den Eintritt in die nächste Phase der Industrialisierung der Laserkommunikationstechnologie. Gleichzeitig schärft das Unternehmen damit sein internationales Profil. Es gehört zur globalen Strategie, ausschließlich Länder zu bedienen, die mit den nationalen Sicherheitsinteressen von Mynarics Kernmärkten vereinbar sind. Dies ist angesichts der hohen Relevanz der Laserkommunikationstechnologie wichtig und stellt sicher, dass die Mynaric Produkte auch in den strategischsten Kommunikationsnetzwerken zum Einsatz kommen können. Mynaric USA plant, den Verkauf, den Support, die Entwicklung und die inländische Produktion seiner Laserkommunikationsprodukte für nordamerikanische Kunden direkt aus den USA heraus abzuwickeln - eine wichtige Voraussetzung für bestimmte Kunden. Der Umzug in neue, erweiterte Räumlichkeiten innerhalb der nächsten Wochen unterstreicht das Wachstum des Unternehmens. Das US-Team wird seinen Sitz in Hawthorne, Los Angeles, haben. Hier wird es auch Laboreinrichtungen geben, um Mynarics Laserkommunikationsprodukte zu demonstrieren, zu qualifizieren, zu modifizieren und zu warten. "Die Geschäftstätigkeit an unserem Los Angeles Standort nimmt stetig zu. Es herrscht Aufbruchstimmung. Wir sind stolz, dass sich jemand von Tinas Ansehen in der Satelliten- und Raumfahrtbranche für Mynaric entschieden hat. Die neuen Räumlichkeiten sind ein weiterer wichtiger Schritt für das Wachstum von Mynaric USA. Zukünftig werden wir unsere Kernkompetenzen für nordamerikanische Kunden direkt vom Heimatmarkt aus anbieten können." Bulent Altan, CEO, Mynaric Nordamerika ist führender Standort für die Entwicklung von Megakonstellationen - dank kommerzieller Initiativen wie SpaceX Starlink, Amazon Kuiper und der Telesat LEO-Konstellation aber auch durch Regierungsprogramme wie Blackjack der DARPA und die National Defense Space Architecture der SDA. Die Region ist ebenso führend auf dem Markt fortschrittlicher Nutzlasten und Fähigkeiten für unbemannte Luftsysteme (UAS). Hier herrscht ein strategischer Bedarf an sicherer und breitbandiger Kommunikation, wie sie die Laserkommunikation bereitstellt. Mynaric bietet mit seinen Terminals CONDOR und HAWK AIR, die beide im Jahr 2020 auf den Markt kommen, Produkte für beide Einsatzgebiete an. Über Mynaric Mynaric ist ein Hersteller von Laserkommunikationstechnologien zum Betrieb von Kommunikations- und Beobachtungsanwendungen in der Luft und im Weltall. Zu den Produkten für die Datenübertragung gehören Bodenstationen und Laserterminals, die es ermöglichen, sehr umfangreiche Datenmengen sicher über lange Strecken kabellos zu übermitteln. Weltweit nimmt der Bedarf an schneller und allgegenwärtiger Datenverfügbarkeit dynamisch zu. Gegenwärtig basieren Datennetze weitgehend auf Infrastruktur auf dem Boden, die aus rechtlichen, wirtschaftlichen oder logistischen Gründen nicht beliebig erweitert werden kann. Die Zukunft erfordert eine Erweiterung der bestehenden Netzwerkinfrastruktur in Luft und Raumfahrt. Mit seinen kabellosen Laserkommunikationsprodukten ist Mynaric als Pionier in diesem Wachstumsmarkt positioniert. Für weitere Informationen siehe: www.mynaric.com Wichtige Information Zukunftsgerichtete Aussagen lassen sich anhand von Begriffen wie beispielsweise "erwarten", "glauben", "vorhersehen", "schätzen", "beabsichtigen", "werden", "könnten", "können" oder "können unter Umständen" bzw. der verneinenden Verwendung dieser Begriffe oder ähnlicher Ausdrücke erkennen. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass es sich bei diesen Aussagen lediglich um Vorhersagen handelt und dass sich die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse wesentlich davon unterscheiden können. Wir beabsichtigen nicht, diese Aussagen zu aktualisieren, um Ereignissen oder Umständen, die nach dem Datum dieses Prospekts eintreten, oder dem Eintritt unvorhergesehener Ereignisse Rechnung zu tragen. Zahlreiche Faktoren, unter anderem die allgemeinen wirtschaftlichen Bedingungen, unser Wettbewerbsumfeld, die unserer Branche eigenen Risiken sowie viele sonstige Risiken insbesondere im Zusammenhang mit der Gesellschaft und ihrem Geschäftsbetrieb, können dazu führen, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in unseren Prognosen oder zukunftsgerichteten Aussagen enthaltenen unterscheiden. --------------------------------------------------------------------------- 17.08.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de --------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Unternehmen: Mynaric AG Dornierstr. 19 82205 Gilching Deutschland Telefon: +49 8105 7999 0 E-Mail: comms@mynaric.com Internet: www.mynaric.com ISIN: DE000A0JCY11 WKN: A0JCY1 Indizes: Scale 30 Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Scale), Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange EQS News ID: 1119229 Ende der Mitteilung DGAP News-Service --------------------------------------------------------------------------- 1119229 17.08.2020 °
03.08.2020 Quelle: dpa
DGAP-Adhoc: Mynaric AG teilt Aufnahme von Fremdkapital mit (deutsch)
Mynaric AG teilt Aufnahme von Fremdkapital mit ^ DGAP-Ad-hoc: Mynaric AG / Schlagwort(e): Finanzierung/Kapitalmaßnahme Mynaric AG teilt Aufnahme von Fremdkapital mit 03.08.2020 / 12:06 CET/CEST Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------- Ad hoc: Mynaric AG teilt Aufnahme von Fremdkapital mit Gilching, 03. August 2020 - Der Vorstand der Mynaric AG (ISIN: DE000A0JCY11 / WKN: A0JCY1) hat unter teilweiser Ausnutzung der durch die Hauptversammlung der Gesellschaft am 12.06.2020 erteilten Ermächtigung zur Ausgabe von Wandelschuldverschreibungen ("Bedingtes Kapital 2020/II") eine Wandelschuldverschreibung im Gesamtnennbetrag von EUR 5.000.000 begeben. Die Wandelschuldverschreibung wurde von einem qualifizierten Investor gezeichnet. Die Wandelschuldverschreibung hat eine Laufzeit bis 31.12.2020 und einen festgesetzten Wandlungspreis je neuer Aktie von EUR 56,00. Im Fall einer vollständigen Wandlung würden ca. 2,9 % des derzeitigen Grundkapitals ausgegeben. Zusätzlich wurde ein Darlehen in Höhe von EUR 2.5 Millionen aufgenommen, sodass der Gesellschaft in Summe EUR 7,5 Millionen Fremdkapital zufließen. Die Hauck & Aufhäuser Privatbankiers AG war für beide Kapitalmaßnahmen als Sole Lead Manager tätig. --------------------------------------------------------------------------- 03.08.2020 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de --------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Unternehmen: Mynaric AG Dornierstr. 19 82205 Gilching Deutschland Telefon: +49 8105 7999 0 E-Mail: comms@mynaric.com Internet: www.mynaric.com ISIN: DE000A0JCY11 WKN: A0JCY1 Indizes: Scale 30 Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Scale), Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange EQS News ID: 1108249 Ende der Mitteilung DGAP News-Service --------------------------------------------------------------------------- 1108249 03.08.2020 CET/CEST °
31.07.2020 Quelle: dpa
DGAP-News: Mynaric stellt alle Geschäftsaktivitäten auf dem chinesischen Markt ein, um Sicherheitsinteressen seiner Kernmärkte zu schützen (deutsch)
Mynaric stellt alle Geschäftsaktivitäten auf dem chinesischen Markt ein, um Sicherheitsinteressen seiner Kernmärkte zu schützen ^ DGAP-News: Mynaric AG / Schlagwort(e): Rechtssache/Strategische Unternehmensentscheidung Mynaric stellt alle Geschäftsaktivitäten auf dem chinesischen Markt ein, um Sicherheitsinteressen seiner Kernmärkte zu schützen 31.07.2020 / 09:01 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------- München, 31. Juli 2020 - Mynaric hat gestern bekanntgegeben, die Geschäftsbeziehungen mit China mit sofortiger Wirkung zu beenden. Mynaric hat zum heutigen Stand keine Laserkommunikationsterminals oder Komponenten nach China ausgeliefert und wird sämtliche noch laufende Geschäfte mit Kunden in China sofort beenden. Da sich Mynaric der strategischen Relevanz seiner Produkte bewusst ist, gab es bereits Planungen im fortgeschrittenen Stadium, die Geschäfte mit China durch ein Buy-out zu veräußern. Dies wurde nun gestoppt. Die gestrige Bekanntmachung ist eine Konsequenz eines Untersagungsbescheids der Bundesregierung, die die Lieferung von Laserkommunikationsprodukten nach China eindeutig untersagt. Mynaric hatte von sich aus proaktiv eine offizielle Klärung für eine geplante Ausfuhr an einen chinesischen Kunden angefragt. Dieser Eingriff zum Schutz der auswärtigen Interessen beweist die geo-politische Bedeutung der Laserkommunikation und die strategische Wichtigkeit der Mynaric Produkte. Mynaric hat hohes Interesse zahlreicher internationaler Marktteilnehmer zu verzeichnen, die der Laserkommunikation eine Schlüsselrolle in künftigen Hochsicherheits-Kommunikationsnetzwerken zuschreiben. Mynaric sieht diese strategische Relevanz und die sich daraus ergebende Verantwortung und verpflichtet sich, die Interessen der nationalen Sicherheit seiner Kernmärkte über alles andere zu stellen. "Wir waren uns stets bewusst, dass Laserkommunikation irgendwann als Schlüsseltechnologie wahrgenommen und dadurch in den Fokus nationaler Sicherheitsinteressen rücken wird. Kürzliche Entwicklungen haben in beeindruckender Weise gezeigt, das dies nun der Fall ist. Laserkommunikationsprodukte werden eine zentrale Rolle in als kritisch einzustufenden Kommunikations-Infrastrukturprojekten spielen, die von nationaler Bedeutung sind. Es ist unsere Pflicht, uns entsprechend aufzustellen, um diese Art von Infrastruktur beliefern zu können." - Bulent Altan, CEO Mynaric sieht dieses klare Bekenntnis zu nationalen Interessen seiner Kernmärkte als Voraussetzung für seinen Geschäftserfolg. Dies ist zum jetzigen Zeitpunkt umso bedeutender, wenn man berücksichtigt, dass in den USA - einem Markt, der derzeit signifikant an Fahrt aufnimmt - bald relevante Regierungsaufträge vergeben werden sollen. Prominentestes Beispiel ist die Space Development Agency (SDA), die derzeit ihre im Mai angelaufene Ausschreibung zur "Transport Layer Tranche 0", einer Hochsicherheits-LEO-Satellitenkonstellation, auswertet. Diese soll zukünftig das Rückgrat eines US-Regierungs-Kommunikationsnetzwerkes im Weltraum bilden. An der Ausschreibung ist Mynaric über diverse Angebote an Satellitenhersteller indirekt beteiligt. Die Ergebnisse der Ausschreibung und die Vergabe von Aufträgen an die Satellitenhersteller wird Mitte August erwartet. Mynaric rechnet damit nach der Auftragsvergabe an die Satellitenersteller, engere Verhandlungen mit den beauftragten Unternehmen aufzunehmen. Anschließend an die Verkündung der Entscheidung der SDA erwartet das Unternehmen klare Aussagen dazu, ob und wie viel es zu den ersten vergebenen Aufträgen der SDA beitragen wird. --------------------------------------------------------------------------- 31.07.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de --------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Unternehmen: Mynaric AG Dornierstr. 19 82205 Gilching Deutschland Telefon: +49 8105 7999 0 E-Mail: comms@mynaric.com Internet: www.mynaric.com ISIN: DE000A0JCY11 WKN: A0JCY1 Indizes: Scale 30 Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Scale), Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange EQS News ID: 1106891 Ende der Mitteilung DGAP News-Service --------------------------------------------------------------------------- 1106891 31.07.2020 °