Faktor-Zertifikat | 2,00 | Short | Evotec

Print
  • WKN: MF8LAW
  • ISIN: DE000MF8LAW2
  • Faktor-Zertifikat
Produkt wurde angepasst - neue Werte: Bezugsverhältnis 0,246476, Basispreis 33,015 EUR, Reset Barriere 31,69 EUR

VERKAUFEN (GELD)

- EUR

Stk.

25.09.2020 21:58:01

KAUFEN (BRIEF)

- EUR

Stk.

25.09.2020 21:58:01

TÄGLICHE ÄNDERUNG (GELD)

-

- EUR 25.09.2020 21:58:01

Basiswert

22,07 EUR

-0,14 % 25.09.2020 22:26:15

Wertentwicklung

Produktbeschreibung

Mit dem Faktor-Zertifikat Short auf Evotec hat der Anleger die Möglichkeit überproportional an fallenden Kursen der zugrunde liegenden Aktie zu partizipieren. Im Gegenzug nimmt der Anleger aber auch überproportional an steigenden Kursen der zugrunde liegenden Aktie teil.

Falls die zugrunde liegende Aktie die Reset Barriere überschreitet, liegt ein Reset Ereignis vor und es wird ein Hedging-Wert ermittelt. Dieser Wert ergibt sich aufgrund der für die Aktie abgeschlossenen Hedgingvereinbarungen erzielten Preise, wie in den Endgültigen Bedingungen näher beschrieben. Wenn dieser Hedging-Wert unter dem letzten unmittelbar vor dem Eintritt des Reset Ereignisses anwendbaren Basispreis liegt, werden bestimmte Werte des Faktor-Zertifikats angepasst, wie in den Endgültigen Bedingungen näher beschrieben.

Wenn allerdings der Hedging-Wert über dem letzten unmittelbar vor dem Eintritt des Reset Ereignisses anwendbaren Basispreis liegt oder diesem entspricht, so steht es der Emittentin frei, vorbehaltlich einer wirksamen Ausübung des Ausübungsrechts des Gläubigers oder einer Mitteilung einer Kündigung durch die Emittentin, die Wertpapiere mit sofortiger Wirkung vollständig, jedoch nicht teilweise, durch Mitteilung an die Gläubiger zu kündigen (eine sogenannte Reset Ereignis Kündigung). Als Folge der Ausübung einer Reset Ereignis Kündigung durch die Emittentin wird das Produkt mit sofortiger Wirkung beendet und der Mindestbetrag ausgezahlt, wodurch es zum Totalverlust kommt.

Sowohl die Reset Barriere als auch der Basispreis sind nicht konstant. Nach anfänglicher Bestimmung dieser Werte werden, wie in den Endgültigen Bedingungen festgelegt, Anpassungen erfolgen. Der aktuelle Wert der Reset Barriere und des Basispreises sind der obigen Tabelle zu entnehmen.

Das Produkt hat keine feste Laufzeit. Bei Ausübung des ordentlichen Kündigungsrechts erfolgt die Bewertung der Aktie am ersten planmäßigen Handelstag (der Aktie) eines jeden Monats, welcher dem Ablauf von 35 Tagen nach dem Ausübungstag folgt. Bei Ausübung der Reset Ereignis Kündigung durch die Emittentin werden die Wertpapiere zum Mindestbetrag zurückgezahlt.

Bei Faktor-Zertifikaten sind keine periodischen Zinszahlungen vorgesehen.

Faktor-Zertifikate gewährleisten keinen Kapitalschutz. Im Falle eines steigenden Aktien-Kurses können die Wertpapiere wertlos verfallen wodurch der Anleger einen Totalverlust erleidet.

Zertifikate, Optionsscheine und Anleihen sind Inhaberschuldverschreibungen. Der Anleger trägt grundsätzlich bei Kursverlusten der Aktie sowie bei Insolvenz der Emittentin ein erhebliches Kapitalverlustrisiko bis hin zum Totalverlust. Ausführliche Darstellung möglicher Risiken sowie Einzelheiten zu den Produktkonditionen sind den Angebotsunterlagen (d.h. den Endgültigen Bedingungen, dem relevanten Basisprospekt einschließlich etwaiger Nachträge dazu sowie dem Registrierungsdokument) zu entnehmen.

Stammdaten

Kennzahlen

Kursdaten

Produktbeschreibung

Mit dem Faktor-Zertifikat Short auf Evotec hat der Anleger die Möglichkeit überproportional an fallenden Kursen der zugrunde liegenden Aktie zu partizipieren. Im Gegenzug nimmt der Anleger aber auch überproportional an steigenden Kursen der zugrunde liegenden Aktie teil.

Falls die zugrunde liegende Aktie die Reset Barriere überschreitet, liegt ein Reset Ereignis vor und es wird ein Hedging-Wert ermittelt. Dieser Wert ergibt sich aufgrund der für die Aktie abgeschlossenen Hedgingvereinbarungen erzielten Preise, wie in den Endgültigen Bedingungen näher beschrieben. Wenn dieser Hedging-Wert unter dem letzten unmittelbar vor dem Eintritt des Reset Ereignisses anwendbaren Basispreis liegt, werden bestimmte Werte des Faktor-Zertifikats angepasst, wie in den Endgültigen Bedingungen näher beschrieben.

Wenn allerdings der Hedging-Wert über dem letzten unmittelbar vor dem Eintritt des Reset Ereignisses anwendbaren Basispreis liegt oder diesem entspricht, so steht es der Emittentin frei, vorbehaltlich einer wirksamen Ausübung des Ausübungsrechts des Gläubigers oder einer Mitteilung einer Kündigung durch die Emittentin, die Wertpapiere mit sofortiger Wirkung vollständig, jedoch nicht teilweise, durch Mitteilung an die Gläubiger zu kündigen (eine sogenannte Reset Ereignis Kündigung). Als Folge der Ausübung einer Reset Ereignis Kündigung durch die Emittentin wird das Produkt mit sofortiger Wirkung beendet und der Mindestbetrag ausgezahlt, wodurch es zum Totalverlust kommt.

Sowohl die Reset Barriere als auch der Basispreis sind nicht konstant. Nach anfänglicher Bestimmung dieser Werte werden, wie in den Endgültigen Bedingungen festgelegt, Anpassungen erfolgen. Der aktuelle Wert der Reset Barriere und des Basispreises sind der obigen Tabelle zu entnehmen.

Das Produkt hat keine feste Laufzeit. Bei Ausübung des ordentlichen Kündigungsrechts erfolgt die Bewertung der Aktie am ersten planmäßigen Handelstag (der Aktie) eines jeden Monats, welcher dem Ablauf von 35 Tagen nach dem Ausübungstag folgt. Bei Ausübung der Reset Ereignis Kündigung durch die Emittentin werden die Wertpapiere zum Mindestbetrag zurückgezahlt.

Bei Faktor-Zertifikaten sind keine periodischen Zinszahlungen vorgesehen.

Faktor-Zertifikate gewährleisten keinen Kapitalschutz. Im Falle eines steigenden Aktien-Kurses können die Wertpapiere wertlos verfallen wodurch der Anleger einen Totalverlust erleidet.

Zertifikate, Optionsscheine und Anleihen sind Inhaberschuldverschreibungen. Der Anleger trägt grundsätzlich bei Kursverlusten der Aktie sowie bei Insolvenz der Emittentin ein erhebliches Kapitalverlustrisiko bis hin zum Totalverlust. Ausführliche Darstellung möglicher Risiken sowie Einzelheiten zu den Produktkonditionen sind den Angebotsunterlagen (d.h. den Endgültigen Bedingungen, dem relevanten Basisprospekt einschließlich etwaiger Nachträge dazu sowie dem Registrierungsdokument) zu entnehmen.

Wertentwicklung

Stammdaten

Kursdaten

Nachrichten und Analysen

14.09.2020 Quelle: dpa
DGAP-News: EVOTEC GEHT PARTNERSCHAFT MIT BIOASTER ZUM AUFBAU EINES TECHNOLOGIE- UND INNOVATIONSZENTRUMS IN LYON EIN (deutsch)
EVOTEC GEHT PARTNERSCHAFT MIT BIOASTER ZUM AUFBAU EINES TECHNOLOGIE- UND INNOVATIONSZENTRUMS IN LYON EIN ^ DGAP-News: Evotec SE / Schlagwort(e): Sonstiges EVOTEC GEHT PARTNERSCHAFT MIT BIOASTER ZUM AUFBAU EINES TECHNOLOGIE- UND INNOVATIONSZENTRUMS IN LYON EIN 14.09.2020 / 07:30 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------- * BESCHLEUNIGUNG UND STÄRKUNG IHRER FORSCHUNGSKAPAZITÄTEN ZUR BEKÄMPFUNG VON INFEKTIONSKRANKHEITEN Hamburg, 14. September 2020: Evotec SE (Frankfurter Wertpapierbörse: EVT, MDAX/TecDAX, ISIN: DE0005664809) und das französische BIOASTER Technological Research Institute ("BIOASTER") haben heute eine Partnerschaft zur Förderung der Erforschung von Infektionskrankheiten bekannt gegeben. BIOASTER ist ein Technologie- und Innovationszentrum mit Sitz in Lyon, Frankreich, das ein neues Modell entwickelt hat, um den jüngsten Herausforderungen im Bereich der Mikrobiologie zu begegnen. Dazu zählen neben antimikrobiellen Resistenzen die Sicherheit und Wirksamkeit von Impfstoffen. Beide Organisationen kooperieren seit Anfang 2020 und Evotec ist das erste globale Forschungs- und Entwicklungsunternehmen, das mit eigenen Mitarbeitern an BIOASTERs Standort in Lyon vertreten ist. Im Rahmen der Kooperationsvereinbarung wollen die beiden Organisationen neue Forschungsprojekte gegen Infektionskrankheiten und antimikrobielle Resistenzen anstoßen, durch die potenzielle neue Therapien und Technologien entstehen. Diese Zusammenarbeit hatte bereits durch europäische Forschungsprojekte und das Entwicklungskonsortium ERA4TB (European Regimen Accelerator for Tuberculosis) und GNA NOW (Novel Gram-negative antibiotic now) im Rahmen des AMR-Accelerator-Projekts begonnen, das von der Initiative für innovative Arzneimittel IMI2 unterstützt wurde, um Resistenzen gegen Antibiotika zu reduzieren und neue therapeutische Lösungen zu entwickeln. "BIOASTER ist stolz auf die Unterstützung der französischen und europäischen Marktführer in den Bereichen Diagnostik, Impfstoffe und Tiergesundheit und freut sich sehr, eine solche Partnerschaft mit Evotec am Standort Lyon zu formalisieren. Dadurch kann BIOASTER seine Agilität und seine Fähigkeit zur technologischen Innovation, insbesondere im Bereich der Antibiotikaresistenz, stärken. BIOASTER verfügt nun über ein hochwertiges Netzwerk von engen Partnern, das unsere vier Anwendungsfelder abdeckt: antimikrobielle Mittel, Diagnostik, Impfstoffe sowie das Verständnis von Mikrobiota, die sowohl für die Industrie als auch für Patienten von höchster Bedeutung sind", so Dr. Philippe Archinard, Präsident von IRT BIOASTER. "Diese Vereinbarung bereichert das Forschungsökosystem der Metropolregion Lyon und ihres Biodistricts sowohl auf nationaler als auch auf europäischer Ebene. Dass mit Evotec ein Unternehmen mit Hauptsitz in Hamburg, Deutschland entschieden hat, seine Abteilung für Infektionskrankheiten gemeinsam mit BIOASTER im Biodistrict Lyon anzusiedeln, untermauert das Ansehen des französischen Gesundheitsökosystems. Gleichzeitig bietet der erweiterte und verstärkte technologische Werkzeugkasten die Chance, die industrielle Umsetzung von Innovationen zu beschleunigen", sagte Emeline Baume, erste Vizepräsidentin der Metropolregion Lyon. "Wir freuen uns sehr über die Partnerschaft mit BIOASTER, mit der die bewährten globalen Ressourcen der Antiinfektiva-Forschung und Arzneimittelentwicklung von Evotec nach Lyon gebracht werden", sagte Dr. Werner Lanthaler, Chief Executive Officer von Evotec. "Sowohl Evotec als auch BIOASTER haben sich langfristig verpflichtet, die Herausforderung der antimikrobiellen Resistenz anzugehen. Wir sind zuversichtlich, dass wir gemeinsam den Fortschritt in diesem Bereich mit hohem und zunehmend ungedecktem medizinischen Bedarf effizient vorantreiben können." Die beiden Organisationen bringen es zusammen auf über 120 Forscher, sie teilen die gleichen modernen Infrastrukturen, einschließlich fünf BSL3-Labore, mit einfachem Zugang zu verschiedenen Geräten. Dieser gemeinsame Standort schafft einen neuen Anziehungspunkt, der insbesondere auf die Ansprüche von Unternehmen zugeschnitten ist, die ihre Produktentwicklungen im Bereich Infektionskrankheiten beschleunigen und risikoärmer gestalten wollen. ÜBER DAS BIOASTER TECHNOLOGICAL RESEARCH INSTITUTE BIOASTER wurde 2012 auf die französische Initiative Technologischer Forschungsinstitute hin gegründet. BIOASTER ist eine gemeinnützige Stiftung, die ein einzigartiges technologisches und innovatives Modell zur Unterstützung der neuesten Herausforderungen in der Mikrobiologie entwickelt. Insbesondere nutzt und entwickelt BIOASTER hochwertige technologische Innovationen, die die Entwicklung medizinischer Lösungen für die Bevölkerung und die personalisierte Medizin beschleunigen. Das Ziel von BIOASTER ist es, die akademische Welt, die Industrie und ihre Kapazitäten und ihr spezifisches Wissen zusammenzubringen, um hochwirksame Kooperationsprojekte zu entwickeln und durchzuführen, die industriekompatible innovative Technologien erfordern. Wichtige Kennzahlen: * 4 Kernbereiche der Expertise: Antimikrobielle Mittel, Diagnostik, Mikrobiota, Impfstoffe * BSL2- & BSL3-Labore in Lyon und Paris * 100+ Mitarbeiter, davon 80% wissenschaftliche Experten, 17 Nationalitäten * 66+ gemeinschaftliche Projekte mit 27 privaten und 29 öffentlichen Partnern. www.bioaster.org ÜBER EVOTEC SE Evotec ist ein Wirkstoffforschungs- und -entwicklungsunternehmen, das in Forschungsallianzen und Entwicklungspartnerschaften mit führenden Pharma- und Biotechnologieunternehmen, akademischen Einrichtungen, Patientenorganisationen und Risikokapitalgesellschaften innovative Ansätze zur Entwicklung neuer pharmazeutischer Produkte zügig vorantreibt. Wir sind weltweit tätig und unsere mehr als 3.300 Mitarbeiter bieten unseren Kunden qualitativ hochwertige, unabhängige und integrierte Lösungen im Bereich der Wirkstoffforschung und -entwicklung an. Dabei decken wir alle Aktivitäten vom Target bis zur klinischen Entwicklung ab, um dem Bedarf der Branche an Innovation und Effizienz in der Wirkstoffforschung und -entwicklung begegnen zu können (EVT Execute). Durch das Zusammenführen von erstklassigen Wissenschaftlern, modernsten Technologien sowie umfangreicher Erfahrung und Expertise in wichtigen Indikationsgebieten wie zum Beispiel neuronalen Erkrankungen, Diabetes und Diabetesfolgeerkrankungen, Schmerz und Entzündungskrankheiten, Onkologie, Infektionskrankheiten, Atemwegserkrankungen, Fibrose, seltene Krankheiten und Frauengesundheit ist Evotec heute einzigartig positioniert. Auf dieser Grundlage hat Evotec ihre Pipeline bestehend aus ca. 100 co-owned Programmen in klinischen, präklinischen und Forschungsphasen aufgebaut (EVT Innovate). Evotec arbeitet in langjährigen Allianzen mit Partnern wie Bayer, Boehringer Ingelheim, Bristol-Myers Squibb, CHDI, Novartis, Novo Nordisk, Pfizer, Sanofi, Takeda, UCB und weiteren zusammen. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage www.evotec.com und folgen Sie uns auf Twitter @Evotec. ZUKUNFTSBEZOGENE AUSSAGEN Diese Pressemitteilung enthält bestimmte vorausschauende Angaben, die Risiken und Unsicherheiten beinhalten. Diese Aussagen geben die Meinung von Evotec zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung wieder. Derartige zukunftsbezogene Aussagen sind weder Versprechen noch Garantien, sondern hängen von vielen Risiken und Unwägbarkeiten ab, von denen sich viele der Kontrolle des Managements von Evotec entziehen. Dies könnte dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den Prognosen in diesen zukunftsbezogenen Aussagen abweichen. Wir übernehmen ausdrücklich keine Verpflichtung, vorausschauende Aussagen hinsichtlich geänderter Erwartungen der Parteien oder hinsichtlich neuer Ereignisse, Bedingungen oder Umstände, auf denen diese Aussagen beruhen, öffentlich zu aktualisieren oder zu revidieren. Medienkontakt Evotec SE: Gabriele Hansen, SVP Head of Global Corporate Communications & Marketing, Tel.: +49.(0)40.56081-255, gabriele.hansen@evotec.com IR-Kontakt Evotec SE: Volker Braun, SVP Head of Global Investor Relations & ESG, Tel.: +49.(0)40.56081-775, volker.braun@evotec.com --------------------------------------------------------------------------- 14.09.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de --------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Unternehmen: Evotec SE Manfred Eigen Campus / Essener Bogen 7 22419 Hamburg Deutschland Telefon: +49 (0)40 560 81-0 Fax: +49 (0)40 560 81-222 E-Mail: info@evotec.com Internet: www.evotec.com ISIN: DE0005664809 WKN: 566480 Indizes: MDAX, TecDAX Börsen: Regulierter Markt in Berlin, Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange EQS News ID: 1130801 Ende der Mitteilung DGAP News-Service --------------------------------------------------------------------------- 1130801 14.09.2020 °
07.09.2020 Quelle: dpa
Evotec will 2021 neue Wachstumsstufe erklimmen
HAMBURG (dpa-AFX) - Das Hamburger Biotech- und Forschungsunternehmen Evotec steht in den Startlöchern für eine neue Wachstumsphase. "Unsere Entwicklung wird nicht linear sein, sondern ich bin sehr zuversichtlich, dass wir mit dem Ausbau unserer Aktivitäten 2021 eine höhere Stufe erreichen werden", sagte Unternehmenschef Werner Lanthaler der Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX am Montag. Große Hoffnungen setzt er auf neue Geschäftsfelder, "für die wir bisher in der Branche noch nicht bekannt waren". So baut das im MDax gelistete Unternehmen derzeit an seinem US-Standort in Seattle an einer Anlage zur Produktion von biotechnologisch hergestellten Arzneistoffen. Die Chancen, die sich in Seattle böten, seien höher als durch etwaige Übernahmen, betonte Lanthaler. Denn beim Thema Zukäufe habe Evotec mittlerweile eine "hohe Hürde" erreicht, da der Konzern bereits aus eigener Kraft sehr gut aufgestellt sei. Das Corona-Jahr 2020 ist für den MDax-Konzern bislang recht glimpflich verlaufen. Evotec hatte als systemnotwendiger Forschungsbetrieb unter anderem Schichtdienste in seinen Labors eingeführt, um dort die Arbeiten aufrecht erhalten zu können. Allerdings verzögerten sich erhoffte so genannte Meilensteinzahlungen, wie Evotec zur Halbjahresbilanz einräumen musste. Im zweiten Halbjahr rechnet das Management nun mit einem Nachholeffekt. Auf Umsatzebene dürfte Evotec seine Prognosen für 2020 "sehr sicher" erreichen, sagte der Manager. Hier sind 440 bis 480 Millionen Euro angepeilt, nach 446 Millionen Euro ein Jahr zuvor./tav/knd/jha/
03.09.2020 Quelle: dpa
DGAP-DD: Evotec SE (deutsch)
DGAP-DD: Evotec SE deutsch ^ Meldung und öffentliche Bekanntgabe der Geschäfte von Personen, die Führungsaufgaben wahrnehmen, sowie in enger Beziehung zu ihnen stehenden Personen 03.09.2020 / 15:07 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------- 1. Angaben zu den Personen, die Führungsaufgaben wahrnehmen, sowie zu den in enger Beziehung zu ihnen stehenden Personen a) Name Titel: Dr. Vorname: Werner Nachname(n): Lanthaler 2. Grund der Meldung a) Position / Status Position: Vorstand b) Erstmeldung 3. Angaben zum Emittenten, zum Teilnehmer am Markt für Emissionszertifikate, zur Versteigerungsplattform, zum Versteigerer oder zur Auktionsaufsicht a) Name Evotec SE b) LEI 529900F9KI6OYITO9B12 4. Angaben zum Geschäft/zu den Geschäften a) Beschreibung des Finanzinstruments, Art des Instruments, Kennung Art: Aktie ISIN: DE0005664809 b) Art des Geschäfts Erwerb von Aktien durch Ausübung von Aktienoptionen (Share Performance Plan) Geschäft i.R. eines Mitarbeiterbeteiligungsprogramms c) Preis(e) und Volumen Preis(e) Volumen 22,01 EUR 254787,76 EUR d) Aggregierte Informationen Preis Aggregiertes Volumen 22,01 EUR 254787,76 EUR e) Datum des Geschäfts 2020-09-02; UTC+2 f) Ort des Geschäfts Außerhalb eines Handelsplatzes --------------------------------------------------------------------------- 03.09.2020 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de --------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Unternehmen: Evotec SE Manfred Eigen Campus / Essener Bogen 7 22419 Hamburg Deutschland Internet: www.evotec.com Ende der Mitteilung DGAP News-Service --------------------------------------------------------------------------- 62527 03.09.2020 °