Faktor-Zertifikat | 3,00 | Short | OHB

Print
  • WKN: MF7NDU
  • ISIN: DE000MF7NDU8
  • Faktor-Zertifikat
Produkt ist delisted - kein Handel mehr möglich

VERKAUFEN (GELD)

- EUR

Stk.

14.05.2020 21:49:17

KAUFEN (BRIEF)

- EUR

Stk.

14.05.2020 21:49:17

TÄGLICHE ÄNDERUNG (GELD)

+5,56 %

- EUR 14.05.2020 21:49:17

Basiswert

43,80 EUR

-0,11 % 03.07.2020 22:26:13

Wertentwicklung

Produktbeschreibung

Mit dem Faktor-Zertifikat Short auf OHB hat der Anleger die Möglichkeit überproportional an fallenden Kursen der zugrunde liegenden Aktie zu partizipieren. Im Gegenzug nimmt der Anleger aber auch überproportional an steigenden Kursen der zugrunde liegenden Aktie teil.

Falls die zugrunde liegende Aktie die Reset Barriere überschreitet, liegt ein Reset Ereignis vor und es wird ein Hedging-Wert ermittelt. Dieser Wert ergibt sich aufgrund der für die Aktie abgeschlossenen Hedgingvereinbarungen erzielten Preise, wie in den Endgültigen Bedingungen näher beschrieben. Wenn dieser Hedging-Wert unter dem letzten unmittelbar vor dem Eintritt des Reset Ereignisses anwendbaren Basispreis liegt, werden bestimmte Werte des Faktor-Zertifikats angepasst, wie in den Endgültigen Bedingungen näher beschrieben.

Wenn allerdings der Hedging-Wert über dem letzten unmittelbar vor dem Eintritt des Reset Ereignisses anwendbaren Basispreis liegt oder diesem entspricht, so steht es der Emittentin frei, vorbehaltlich einer wirksamen Ausübung des Ausübungsrechts des Gläubigers oder einer Mitteilung einer Kündigung durch die Emittentin, die Wertpapiere mit sofortiger Wirkung vollständig, jedoch nicht teilweise, durch Mitteilung an die Gläubiger zu kündigen (eine sogenannte Reset Ereignis Kündigung). Als Folge der Ausübung einer Reset Ereignis Kündigung durch die Emittentin wird das Produkt mit sofortiger Wirkung beendet und der Mindestbetrag ausgezahlt, wodurch es zum Totalverlust kommt.

Sowohl die Reset Barriere als auch der Basispreis sind nicht konstant. Nach anfänglicher Bestimmung dieser Werte werden, wie in den Endgültigen Bedingungen festgelegt, Anpassungen erfolgen. Der aktuelle Wert der Reset Barriere und des Basispreises sind der obigen Tabelle zu entnehmen.

Das Produkt hat keine feste Laufzeit. Bei Ausübung des ordentlichen Kündigungsrechts erfolgt die Bewertung der Aktie am ersten planmäßigen Handelstag (der Aktie) eines jeden Monats, welcher dem Ablauf von 35 Tagen nach dem Ausübungstag folgt. Bei Ausübung der Reset Ereignis Kündigung durch die Emittentin werden die Wertpapiere zum Mindestbetrag zurückgezahlt.

Bei Faktor-Zertifikaten sind keine periodischen Zinszahlungen vorgesehen.

Faktor-Zertifikate gewährleisten keinen Kapitalschutz. Im Falle eines steigenden Aktien-Kurses können die Wertpapiere wertlos verfallen wodurch der Anleger einen Totalverlust erleidet.

Zertifikate, Optionsscheine und Anleihen sind Inhaberschuldverschreibungen. Der Anleger trägt grundsätzlich bei Kursverlusten der Aktie sowie bei Insolvenz der Emittentin ein erhebliches Kapitalverlustrisiko bis hin zum Totalverlust. Ausführliche Darstellung möglicher Risiken sowie Einzelheiten zu den Produktkonditionen sind den Angebotsunterlagen (d.h. den Endgültigen Bedingungen, dem relevanten Basisprospekt einschließlich etwaiger Nachträge dazu sowie dem Registrierungsdokument) zu entnehmen.

Stammdaten

Kennzahlen

Kursdaten

Produktbeschreibung

Mit dem Faktor-Zertifikat Short auf OHB hat der Anleger die Möglichkeit überproportional an fallenden Kursen der zugrunde liegenden Aktie zu partizipieren. Im Gegenzug nimmt der Anleger aber auch überproportional an steigenden Kursen der zugrunde liegenden Aktie teil.

Falls die zugrunde liegende Aktie die Reset Barriere überschreitet, liegt ein Reset Ereignis vor und es wird ein Hedging-Wert ermittelt. Dieser Wert ergibt sich aufgrund der für die Aktie abgeschlossenen Hedgingvereinbarungen erzielten Preise, wie in den Endgültigen Bedingungen näher beschrieben. Wenn dieser Hedging-Wert unter dem letzten unmittelbar vor dem Eintritt des Reset Ereignisses anwendbaren Basispreis liegt, werden bestimmte Werte des Faktor-Zertifikats angepasst, wie in den Endgültigen Bedingungen näher beschrieben.

Wenn allerdings der Hedging-Wert über dem letzten unmittelbar vor dem Eintritt des Reset Ereignisses anwendbaren Basispreis liegt oder diesem entspricht, so steht es der Emittentin frei, vorbehaltlich einer wirksamen Ausübung des Ausübungsrechts des Gläubigers oder einer Mitteilung einer Kündigung durch die Emittentin, die Wertpapiere mit sofortiger Wirkung vollständig, jedoch nicht teilweise, durch Mitteilung an die Gläubiger zu kündigen (eine sogenannte Reset Ereignis Kündigung). Als Folge der Ausübung einer Reset Ereignis Kündigung durch die Emittentin wird das Produkt mit sofortiger Wirkung beendet und der Mindestbetrag ausgezahlt, wodurch es zum Totalverlust kommt.

Sowohl die Reset Barriere als auch der Basispreis sind nicht konstant. Nach anfänglicher Bestimmung dieser Werte werden, wie in den Endgültigen Bedingungen festgelegt, Anpassungen erfolgen. Der aktuelle Wert der Reset Barriere und des Basispreises sind der obigen Tabelle zu entnehmen.

Das Produkt hat keine feste Laufzeit. Bei Ausübung des ordentlichen Kündigungsrechts erfolgt die Bewertung der Aktie am ersten planmäßigen Handelstag (der Aktie) eines jeden Monats, welcher dem Ablauf von 35 Tagen nach dem Ausübungstag folgt. Bei Ausübung der Reset Ereignis Kündigung durch die Emittentin werden die Wertpapiere zum Mindestbetrag zurückgezahlt.

Bei Faktor-Zertifikaten sind keine periodischen Zinszahlungen vorgesehen.

Faktor-Zertifikate gewährleisten keinen Kapitalschutz. Im Falle eines steigenden Aktien-Kurses können die Wertpapiere wertlos verfallen wodurch der Anleger einen Totalverlust erleidet.

Zertifikate, Optionsscheine und Anleihen sind Inhaberschuldverschreibungen. Der Anleger trägt grundsätzlich bei Kursverlusten der Aktie sowie bei Insolvenz der Emittentin ein erhebliches Kapitalverlustrisiko bis hin zum Totalverlust. Ausführliche Darstellung möglicher Risiken sowie Einzelheiten zu den Produktkonditionen sind den Angebotsunterlagen (d.h. den Endgültigen Bedingungen, dem relevanten Basisprospekt einschließlich etwaiger Nachträge dazu sowie dem Registrierungsdokument) zu entnehmen.

Ereignisse

Datum Ereignis Anpassung Wert vor Ereignis Wert nach Ereignis
27.05.2019 Ordentliche Dividende
  • Basispreis
  • Barriere
  • Bezugsverhältnis
  • 42,46 EUR
  • 40,35 EUR
  • 0,61
  • 42,75 EUR
  • 40,62 EUR
  • 0,57

Wertentwicklung

Stammdaten

Kursdaten

Nachrichten und Analysen

01.07.2020 Quelle: dpa
DGAP-Adhoc: OHB SE: OHB-Angebote zum Projekt Copernicus von der ESA ausgewählt (deutsch)
OHB SE: OHB-Angebote zum Projekt Copernicus von der ESA ausgewählt ^ DGAP-Ad-hoc: OHB SE / Schlagwort(e): Sonstiges OHB SE: OHB-Angebote zum Projekt Copernicus von der ESA ausgewählt 01.07.2020 / 14:08 CET/CEST Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------- Bremen, 01.07.2020. Die OHB System AG, eine Tochtergesellschaft des Bremer Raumfahrt- und Technologiekonzerns OHB SE (Prime Standard, ISIN DE0005936124) ist heute von der Europäischen Raumfahrtagentur ESA als Hauptauftragnehmerin für die Mission CO2M (CO2 Monitoring Mission im Programm Copernicus) ausgewählt worden. Diese Mission beinhaltet die Copernicus-Satelliten, die die weltweiten anthropogenen CO2-Emissionen messen werden und damit eine wesentliche Rolle für die Untersuchung der Ursache des Klimawandels und dessen Überwachung übernehmen. OHB System und OHB Italia werden außerdem zukünftig an zwei weiteren Missionen (CHIME: Copernicus Hyperspectral Imaging Mission for the Environment und CIMR Copernicus Imaging Microwave Radiometer) als Unterauftragnehmer von Thales Alenia Space für die Nutzlast verantwortlich sein. Das Auftragsvolumen aus den vorgenannten heutigen Angebotsentscheidungen beläuft sich voraussichtlich auf über EUR 800 Mio. Die finalen Vertragsverhandlungen werden zeitnah beginnen, die Vertragsunterzeichnungen werden für die kommenden Wochen erwartet. Copernicus ist ein Satelliten-Erdbeobachtungsprogramm der Europäischen Kommission und der Europäischen Raumfahrtbehörde ESA. Es liefert Erdbeobachtungsdaten für den Umweltschutz, zur Klimaüberwachung, zur Einschätzung von Naturkatastrophen und für andere gesellschaftliche Aufgaben. Der Ausschuss für Industriepolitik (IPC) der ESA hat darüber hinaus das Angebot der OHB System für die Asteroidenabwehrmission HERA für finale Verhandlungen zugelassen. Die Realisierung der HERA Mission wurde bereits begonnen. Das voraussichtliche Auftragsvolumen aus diesem Vorhaben beläuft sich auf circa EUR 130 Mio. Kontakt: Investor Relations Martina Lilienthal Tel.: +49 421 - 2020-7200 Fax: +49 421 - 2020-613 E-Mail: martina.lilienthal@ohb.de Corporate Communications Günther Hörbst Tel.: +49 421 - 2020-9438 E-Mail: guenther.hoerbst@ohb.de --------------------------------------------------------------------------- 01.07.2020 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de --------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Unternehmen: OHB SE Manfred-Fuchs-Platz 2-4 28359 Bremen Deutschland Telefon: +49 (0)421 2020 8 Fax: +49 (0)421 2020 613 E-Mail: ir@ohb.de Internet: www.ohb.de ISIN: DE0005936124 WKN: 593612 Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange EQS News ID: 1083573 Ende der Mitteilung DGAP News-Service --------------------------------------------------------------------------- 1083573 01.07.2020 CET/CEST °
18.06.2020 Quelle: dpa
DGAP-DD: OHB SE (deutsch)
DGAP-DD: OHB SE deutsch ^ Meldung und öffentliche Bekanntgabe der Geschäfte von Personen, die Führungsaufgaben wahrnehmen, sowie in enger Beziehung zu ihnen stehenden Personen 18.06.2020 / 11:02 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------- 1. Angaben zu den Personen, die Führungsaufgaben wahrnehmen, sowie zu den in enger Beziehung zu ihnen stehenden Personen a) Name Titel: Dr. Vorname: Lutz Nachname(n): Bertling 2. Grund der Meldung a) Position / Status Position: Vorstand b) Erstmeldung 3. Angaben zum Emittenten, zum Teilnehmer am Markt für Emissionszertifikate, zur Versteigerungsplattform, zum Versteigerer oder zur Auktionsaufsicht a) Name OHB SE b) LEI 391200Y9EA2FRAPKRQ70 4. Angaben zum Geschäft/zu den Geschäften a) Beschreibung des Finanzinstruments, Art des Instruments, Kennung Art: Aktie ISIN: DE0005936124 b) Art des Geschäfts Zuteilung von 25.000 Aktien als Vergütungsbestandteil im Rahmen der Vorstandsvergütung (eigene Aktien des Emittenten) zu einem arbeitsvertraglich festgelegten, von der Führungskraft nicht beeinflussbaren Termin c) Preis(e) und Volumen Preis(e) Volumen 0,0 EUR 0,0 EUR d) Aggregierte Informationen Preis Aggregiertes Volumen 0,0 EUR 0,0 EUR e) Datum des Geschäfts 2020-06-16; UTC+2 f) Ort des Geschäfts Außerhalb eines Handelsplatzes --------------------------------------------------------------------------- 18.06.2020 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de --------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Unternehmen: OHB SE Manfred-Fuchs-Platz 2-4 28359 Bremen Deutschland Internet: www.ohb.de Ende der Mitteilung DGAP News-Service --------------------------------------------------------------------------- 60703 18.06.2020 °
03.06.2020 Quelle: dpa
DGAP-News: OHB SE: OHB SE sichert sich Finanzierung für die kommenden 5 Jahre mit Optionen auf Verlängerung (deutsch)
OHB SE: OHB SE sichert sich Finanzierung für die kommenden 5 Jahre mit Optionen auf Verlängerung ^ DGAP-News: OHB SE / Schlagwort(e): Finanzierung OHB SE: OHB SE sichert sich Finanzierung für die kommenden 5 Jahre mit Optionen auf Verlängerung 03.06.2020 / 14:18 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------- Bremen, 3. Juni 2020. Die OHB SE (Prime Standard, ISIN DE0005936124) hat heute einen neuen Kreditrahmenvertrag abgeschlossen, der den bereits bestehenden Vertrag vorzeitig ablöst. Im Zuge der Refinanzierung wurde das Kreditvolumen von EUR 225 Mio. auf EUR 300 Mio. erhöht, die Laufzeit beträgt fünf Jahre mit zwei Verlängerungsoptionen von jeweils einem Jahr. Das erhöhte Kreditvolumen und die verlängerte Laufzeit unterstützen die strategische Ausrichtung und das weitere Wachstum der OHB SE. Mit dem Vertragsabschluss optimiert der Konzern vor dem Hintergrund der aktuell hohen Unsicherheiten über die Entwicklung der Finanzmärkte die bestehende Finanzierungsstruktur und erhöht deutlich den Grad an Sicherheit und Planbarkeit in Bezug auf die mittelfristige Liquiditätssituation. Die neuen Kreditfazilitäten werden von einem Konsortium langjähriger Hausbanken bereitgestellt, darunter Bayerische Landesbank, Commerzbank AG, Deutsche Bank AG, Landesbank Baden-Württemberg, Unicredit Bank AG und Landesbank Hessen-Thüringen Girozentrale. Die OHB SE wurde bei der Refinanzierung von der Finanzberatung Herter & Co. sowie der Rechtsanwaltskanzlei Taylor Wessing beraten. Kontakt: Investor Relations Martina Lilienthal Tel.: +49 421 - 2020-7200 Fax: +49 421 - 2020-613 E-Mail: martina.lilienthal@ohb.de Corporate Communications Günther Hörbst Tel.: +49 421 - 2020-9438 E-Mail: guenther.hoerbst@ohb.de --------------------------------------------------------------------------- 03.06.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de --------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Unternehmen: OHB SE Manfred-Fuchs-Platz 2-4 28359 Bremen Deutschland Telefon: +49 (0)421 2020 8 Fax: +49 (0)421 2020 613 E-Mail: ir@ohb.de Internet: www.ohb.de ISIN: DE0005936124 WKN: 593612 Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange EQS News ID: 1061815 Ende der Mitteilung DGAP News-Service --------------------------------------------------------------------------- 1061815 03.06.2020 °
26.05.2020 Quelle: dpa
Satellitenbauer OHB setzt Dividendenzahlung aus
BREMEN (dpa-AFX) - Der Raumfahrt- und Technologiekonzern OHB zahlt angesichts der Corona-Krise erstmals seit 2004 keine Dividende. Einen entsprechenden Beschluss für das Geschäftsjahr 2019 fasste die online abgehaltene Hauptversammlung des börsennotierten Unternehmens am Dienstag. Die Entscheidung sei nicht leicht gefallen, sagte Vorstandschef Marco Fuchs. Allerdings sei dies in der derzeitigen Lage ein wichtiger Beitrag zur Liquiditätsstärkung. Noch im März hatte OHB 43 Cent Dividende je Aktie in Aussicht gestellt. Insgesamt kam OHB laut Fuchs bislang gut durch die Krise, was vor allem am Geschäftsmodell mit langfristigen Projekten liege. "Im Grunde stehen wir nach 12 Monaten genau da, wo wir auch vor 12 Monaten standen", sagte Fuchs mit Blick die Kursentwicklung. Das Unternehmen leitete aber coronabedingt Sparmaßnahmen ein. Alle Vorstände verzichteten auf Teile ihrer variablen Vergütung, und dieses Jahr wird es für die Mitarbeiter bei OHB SE und OHB System keine Gehaltserhöhung geben. Zugleich fallen bei OHB wegen der Corona-Pandemie monatlich mehr als 500 000 Euro an Reisekosten weg. 2019 war für OHB ein gutes Jahr. Die Erlöse stiegen um drei Prozent auf knapp über eine Milliarde Euro (2018: 977 Millionen). Der Gewinn nach Fremdanteilen stieg um 2 Prozent auf 25,5 Millionen Euro. OHB ist nach eigenen Angaben der drittgrößte europäische Raumfahrtkonzern hinter Airbus Defence and Space und Thales Alenia./hr/DP/jha
26.05.2020 Quelle: dpa
DGAP-News: OHB SE: OHB SE hält aufgrund von Covid-19 virtuelle Hauptversammlung ab (deutsch)
OHB SE: OHB SE hält aufgrund von Covid-19 virtuelle Hauptversammlung ab ^ DGAP-News: OHB SE / Schlagwort(e): Hauptversammlung OHB SE: OHB SE hält aufgrund von Covid-19 virtuelle Hauptversammlung ab 26.05.2020 / 13:02 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------- Bremen, 26. Mai 2020 - Die Aktionäre der OHB SE (Prime Standard, ISIN DE0005936124) haben alle zur Abstimmung gestellten Tagesordnungspunkte während der heutigen Hauptversammlung mit großer Mehrheit beschlossen. Die Sitzung wurde aufgrund des in Bremen geltenden Versammlungsverbots in diesem Jahr virtuell, d.h. ohne körperliche Präsens der Aktionäre durchgeführt. Die virtuelle Hauptversammlung wurde zeitgleich im Internet übertragen. Die Aktionäre erhalten erstmalig seit 16 Jahren keine Dividende für das abgelaufene Geschäftsjahr. Einen entsprechenden Beschlussvorschlag hatten Vorstand und Aufsichtsrat aufgrund der aktuellen Covid-19 Pandemie der ordentlichen Hauptversammlung zur Abstimmung vorgelegt. Dem hat das Gremium ebenso zugestimmt wie den weiteren Tagesordnungspunkten. Diese waren im Einzelnen die Entlastung der Organe Vorstand und Aufsichtsrat, die Bestellung der PricewaterhouseCoopers GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Bremen zum Abschlussprüfer, der Beschluss über die Ermächtigung zum Erwerb eigener Aktien, die Schaffung eines neuen genehmigten Kapitals, die Billigung des vom Aufsichtsrat vorgelegten Vergütungssystems für Vorstandsmitglieder sowie eine Satzungsänderung über die Voraussetzungen für die Teilnahme an der Hauptversammlung. Kontakt: Investor Relations Martina Lilienthal Tel.: +49 421 - 2020-7200 Fax: +49 421 - 2020-613 E-Mail: martina.lilienthal@ohb.de Corporate Communications Günther Hörbst Tel.: +49 421 - 2020-9438 E-Mail: guenther.hoerbst@ohb.de --------------------------------------------------------------------------- 26.05.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de --------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Unternehmen: OHB SE Manfred-Fuchs-Platz 2-4 28359 Bremen Deutschland Telefon: +49 (0)421 2020 8 Fax: +49 (0)421 2020 613 E-Mail: ir@ohb.de Internet: www.ohb.de ISIN: DE0005936124 WKN: 593612 Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange EQS News ID: 1055387 Ende der Mitteilung DGAP News-Service --------------------------------------------------------------------------- 1055387 26.05.2020 °