Faktor-Zertifikat | 2,00 | Long | Deutsche Rohstoff

Print
  • WKN: MF726Y
  • ISIN: DE000MF726Y0
  • Faktor-Zertifikat
Produkt ist ausverkauft - aktuell kein Kauf möglich

Verkaufen (Geld)

3,98 EUR

25.02.2020 19:38:37

Kaufen (Brief)

- EUR

25.02.2020 19:38:37

Tägliche Änderung (Geld)

-8,92 %

-0,39 EUR 25.02.2020 19:38:37

Basiswert

13,05 EUR

-6,79 % 25.02.2020 21:02:51

Wertentwicklung

Stammdaten

Kennzahlen

Kursdaten

Produktbeschreibung

Mit dem Faktor-Zertifikat Long auf Deutsche Rohstoff hat der Anleger die Möglichkeit überproportional an steigenden Kursen der zugrunde liegenden Aktie zu partizipieren. Im Gegenzug nimmt der Anleger aber auch überproportional an fallenden Kursen der zugrunde liegenden Aktie teil.

Falls die zugrunde liegende Aktie die Reset Barriere unterschreitet, liegt ein Reset Ereignis vor und es wird ein Hedging-Wert ermittelt. Dieser Wert ergibt sich aufgrund der für die Aktie abgeschlossenen Hedgingvereinbarungen erzielten Preise, wie in den Endgültigen Bedingungen näher beschrieben. Wenn dieser Hedging-Wert über dem letzten unmittelbar vor dem Eintritt des Reset Ereignisses anwendbaren Basispreis liegt, werden bestimmte Werte des Faktor-Zertifikats angepasst, wie in den Endgültigen Bedingungen näher beschrieben.

Wenn allerdings der Hedging-Wert unter dem letzten unmittelbar vor dem Eintritt des Reset Ereignisses anwendbaren Basispreis liegt oder diesem entspricht, so steht es der Emittentin frei, vorbehaltlich einer wirksamen Ausübung des Ausübungsrechts des Gläubigers oder einer Mitteilung einer Kündigung durch die Emittentin, die Wertpapiere mit sofortiger Wirkung vollständig, jedoch nicht teilweise, durch Mitteilung an die Gläubiger zu kündigen (eine sogenannte Reset Ereignis Kündigung). Als Folge der Ausübung einer Reset Ereignis Kündigung durch die Emittentin wird das Produkt mit sofortiger Wirkung beendet und der Mindestbetrag ausgezahlt, wodurch es zum Totalverlust kommt.

Sowohl die Reset Barriere als auch der Basispreis sind nicht konstant. Nach anfänglicher Bestimmung dieser Werte werden, wie in den Endgültigen Bedingungen festgelegt, Anpassungen erfolgen. Der aktuelle Wert der Reset Barriere und des Basispreises sind der obigen Tabelle zu entnehmen.

Das Produkt hat keine feste Laufzeit. Bei Ausübung des ordentlichen Kündigungsrechts erfolgt die Bewertung der Aktie am ersten planmäßigen Handelstag (der Aktie) eines jeden Monats, welcher dem Ablauf von 35 Tagen nach dem Ausübungstag folgt. Bei Ausübung der Reset Ereignis Kündigung durch die Emittentin werden die Wertpapiere zum Mindestbetrag zurückgezahlt.

Bei Faktor-Zertifikaten sind keine periodischen Zinszahlungen vorgesehen.

Faktor-Zertifikate gewährleisten keinen Kapitalschutz. Im Falle eines fallenden Aktien-Kurses können die Wertpapiere wertlos verfallen wodurch der Anleger einen Totalverlust erleidet.

Zertifikate, Optionsscheine und Anleihen sind Inhaberschuldverschreibungen. Der Anleger trägt grundsätzlich bei Kursverlusten der Aktie sowie bei Insolvenz der Emittentin ein erhebliches Kapitalverlustrisiko bis hin zum Totalverlust. Ausführliche Darstellung möglicher Risiken sowie Einzelheiten zu den Produktkonditionen sind den Angebotsunterlagen (d.h. den Endgültigen Bedingungen, dem relevanten Basisprospekt einschließlich etwaiger Nachträge dazu sowie dem Registrierungsdokument) zu entnehmen.

Ereignisse

Datum Ereignis Anpassung Wert vor Ereignis Wert nach Ereignis
05.07.2019 Ordentliche Dividende
  • Basispreis
  • Barriere
  • Bezugsverhältnis
  • 8,8005 EUR
  • 9,16 EUR
  • 0,84
  • 8,6428 EUR
  • 8,99 EUR
  • 0,88

Wertentwicklung

Stammdaten

Kursdaten

Nachrichten und Analysen

24.02.2020 Quelle: dpa
DGAP-News: Deutsche Rohstoff AG: Almontys Sangdong Projekt erhält vorläufige Exportkreditzusage (deutsch)
Deutsche Rohstoff AG: Almontys Sangdong Projekt erhält vorläufige Exportkreditzusage ^ DGAP-News: Deutsche Rohstoff AG / Schlagwort(e): Finanzierung Deutsche Rohstoff AG: Almontys Sangdong Projekt erhält vorläufige Exportkreditzusage 24.02.2020 / 15:32 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------- Deutsche Rohstoff AG: Almontys Sangdong Projekt erhält vorläufige Exportkreditzusage Mannheim. Almonty Industries, an der die Deutsche Rohstoff mit 12,8% beteiligt ist, hat die entscheidenden Hürden für die Projektfinanzierung der Sangdong-Mine in Südkorea genommen. Nachdem die finanzierende Bank, die KfW-IPEX Bank aus Frankfurt, schon Anfang Februar eine verbindliche Zusage gegeben hatte, hat nun die Österreichische Kontrollbank (OeKB) eine vorläufige Garantie erteilt, mit der 80% des von der KfW auszureichenden Darlehens an Almonty abgesichert wird. Das Finanzierungsvolumen beläuft sich auf 76 Mio. USD. Die endgültigen Darlehensverträge werden jetzt vorbereitet und abgeschlossen. Mannheim, 24. Februar 2020 Die Deutsche Rohstoff identifiziert, entwickelt und veräußert attraktive Rohstoffvorkommen in Nordamerika, Australien und Europa. Der Schwerpunkt liegt in der Erschließung von Öl- und Gaslagerstätten in den USA. Metalle wie Gold, Kupfer, Seltene Erden, Wolfram und Zinn runden das Portfolio ab. Weitere Informationen unter www.rohstoff.de Kontakt Deutsche Rohstoff AG Dr. Thomas Gutschlag, CEO Tel. +49 621 490 817 0 info@rohstoff.de --------------------------------------------------------------------------- 24.02.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de --------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Unternehmen: Deutsche Rohstoff AG Q7, 24 68161 Mannheim Deutschland Telefon: 0621 490 817 0 Fax: 0621 490 817 22 E-Mail: gutschlag@rohstoff.de Internet: www.rohstoff.de ISIN: DE000A0XYG76, DE000A1R07G4, WKN: A0XYG7, A1R07G Indizes: Scale 30 Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Scale), Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange EQS News ID: 982111 Ende der Mitteilung DGAP News-Service --------------------------------------------------------------------------- 982111 24.02.2020 °
20.01.2020 Quelle: dpa
DGAP-News: Deutsche Rohstoff AG: Erste Mengenschätzung für Steig-Fund der Rhein Petroleum (deutsch)
Deutsche Rohstoff AG: Erste Mengenschätzung für Steig-Fund der Rhein Petroleum ^ DGAP-News: Deutsche Rohstoff AG / Schlagwort(e): Sonstiges Deutsche Rohstoff AG: Erste Mengenschätzung für Steig-Fund der Rhein Petroleum 20.01.2020 / 14:21 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------- Deutsche Rohstoff: Erste Mengenschätzung für Steig-Fund der Rhein Petroleum Mannheim. Tulip Oil, Mehrheitsgesellschafter der Rhein Petroleum GmbH, hat heute eine erste Schätzung veröffentlicht, wieviel Öl das Feld Steig nach internen Berechnungen enthalten könnte. Demnach beläuft sich das sogenannte Oil in Place, das heißt die Menge Öl in der durch die Bohrung im vergangenen Jahr identifizierten Reservoir, auf mehr als 114 Millionen Barrel. Wieviel davon förderbar ist, wird in den kommenden Monaten im Rahmen einer Reservenberechnung geschätzt. Die jetzige Schätzung bezieht sich nur auf den oberen Teil des Reservoirs, der durch die Bohrung Steig erkundet worden ist. Weiteres Potential könnte sich in tieferen Schichten ergeben, die an anderen Stellen im Rheingraben produktiv sind. Tulip Oil hat weiterhin veröffentlicht, dass das Feld Steig in mehreren Phasen entwickelt werden wird. In einer ersten Phase soll mit der Produktion begonnen und gleichzeitig mittels Horizontalbohrungen das Feld weiter erschlossen werden. Mannheim, 20. Januar 2020 Die Deutsche Rohstoff identifiziert, entwickelt und veräußert attraktive Rohstoffvorkommen in Nordamerika, Australien und Europa. Der Schwerpunkt liegt in der Erschließung von Öl- und Gaslagerstätten in den USA. Metalle wie Gold, Kupfer, Seltene Erden, Wolfram und Zinn runden das Portfolio ab. Weitere Informationen unter www.rohstoff.de Kontakt Deutsche Rohstoff AG Dr. Thomas Gutschlag, CEO Tel. +49 621 490 817 0 info@rohstoff.de --------------------------------------------------------------------------- 20.01.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de --------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Unternehmen: Deutsche Rohstoff AG Q7, 24 68161 Mannheim Deutschland Telefon: 0621 490 817 0 Fax: 0621 490 817 22 E-Mail: gutschlag@rohstoff.de Internet: www.rohstoff.de ISIN: DE000A0XYG76, DE000A1R07G4, WKN: A0XYG7, A1R07G Indizes: Scale 30 Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Scale), Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange EQS News ID: 957169 Ende der Mitteilung DGAP News-Service --------------------------------------------------------------------------- 957169 20.01.2020 °
31.12.2019 Quelle: dpa
DGAP-News: Deutsche Rohstoff AG: Neue Bohrungen in USA beginnen mit Produktion (deutsch)
Deutsche Rohstoff AG: Neue Bohrungen in USA beginnen mit Produktion ^ DGAP-News: Deutsche Rohstoff AG / Schlagwort(e): Sonstiges Deutsche Rohstoff AG: Neue Bohrungen in USA beginnen mit Produktion 31.12.2019 / 10:15 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------- Deutsche Rohstoff: Neue Bohrungen in USA beginnen mit Produktion Erheblicher Anstieg von Produktion und Umsatz in 2020 erwartet Mannheim. Cub Creek Energy, eine von vier Tochtergesellschaften der Deutsche Rohstoff AG in den USA, beginnt mit der Förderung von Öl und Gas aus insgesamt 11 neuen Bohrungen vom Olander-Bohrplatz; alle Bohrungen haben jeweils zwei Meilen horizontale Länge. Die Bohrphase dauerte von Mitte Juni bis Ende September, seither erfolgte die Fertigstellung der Bohrungen. Cub Creek investiert rund 50 Mio. USD in die Erschließung des Feldes. Erste Produktionsergebnisse wird Cub Creek voraussichtlich im Laufe des Februars veröffentlichen. Die Deutsche Rohstoff erwartet aufgrund der neuen Produktion einen erheblichen Anstieg von Umsatz und EBITDA im Jahre 2020. Die im Mai 2019 veröffentlichte Prognose geht davon aus, dass der Umsatz 2020 im Konzern auf 75 bis 85 Mio. EUR steigen wird, das EBITDA auf 55 bis 65 Mio. EUR. Gegenüber 2019 bedeutet dies ungefähr eine Verdopplung. Cub Creek bereitet derzeit einen weiteren Bohrplatz ("Knight") vor, der sich unmittelbar westlich des Olander-Bohrplatzes befindet. Er könnte im Laufe des Jahres 2020 gebohrt und fertiggestellt werden. Knight wird voraussichtlich mindestens so viele Bohrungen wie Olander umfassen, wobei die Bohrungen eine horizontale Länge von zweieinviertel Meilen aufweisen werden. Die endgültige Entscheidung über die Bohrungen wird Cub Creek im Frühjahr treffen. Sie hängt unter anderem von der Entwicklung der Ölpreise und der Produktion der Olander-Bohrungen ab. Mannheim, 31. Dezember 2019 Die Deutsche Rohstoff identifiziert, entwickelt und veräußert attraktive Rohstoffvorkommen in Nordamerika, Australien und Europa. Der Schwerpunkt liegt in der Erschließung von Öl- und Gaslagerstätten in den USA. Metalle wie Gold, Kupfer, Seltene Erden, Wolfram und Zinn runden das Portfolio ab. Weitere Informationen unter www.rohstoff.de Kontakt Deutsche Rohstoff AG Dr. Thomas Gutschlag, CEO Tel. +49 621 490 817 0 info@rohstoff.de --------------------------------------------------------------------------- 31.12.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de --------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Unternehmen: Deutsche Rohstoff AG Q7, 24 68161 Mannheim Deutschland Telefon: 0621 490 817 0 Fax: 0621 490 817 22 E-Mail: gutschlag@rohstoff.de Internet: www.rohstoff.de ISIN: DE000A0XYG76, DE000A1R07G4, WKN: A0XYG7, A1R07G Indizes: Scale 30 Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Scale), Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange EQS News ID: 945217 Ende der Mitteilung DGAP News-Service --------------------------------------------------------------------------- 945217 31.12.2019 °
11.12.2019 Quelle: dpa
DGAP-News: Deutsche Rohstoff AG: Hälftige Kündigung der Anleihe 2016/2021 (deutsch)
Deutsche Rohstoff AG: Hälftige Kündigung der Anleihe 2016/2021 ^ DGAP-News: Deutsche Rohstoff AG / Schlagwort(e): Anleihe Deutsche Rohstoff AG: Hälftige Kündigung der Anleihe 2016/2021 11.12.2019 / 07:25 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------- Deutsche Rohstoff AG: Hälftige Kündigung der Anleihe 2016/2021 Mannheim. Die Deutsche Rohstoff AG macht von ihrem Recht Gebrauch, die ausstehenden Inhaber-Teilschuldverschreibungen der 5,625% Anleihe 2016/2021 mit der ISIN DE000A2AA055/WKN AA2AA05 in Höhe von 50% ihres Nennbetrags gemäß § 5 Abs. 3 der Anleihebedingungen zu kündigen und zurückzuzahlen. Die Inhaber-Teilschuldverschreibungen werden zum 16. Januar 2020 gekündigt. Sie werden am 16. Januar 2020 zu 102% des zurückzuzahlenden Nennbetrags, d.h. EUR 510,00 je Inhaber-Teilschuldverschreibung, zuzüglich vom 20. Juli 2019 (einschließlich) bis zum 16. Januar 2020 (ausschließlich) aufgelaufener Zinsen auf den hälftigen Nennbetrag von EUR 500,00 je Inhaber-Teilschuldverschreibung zurückbezahlt. Nach der Rückzahlung wird sich das ausstehende Volumen der Anleihe auf 16,7 Mio. Euro belaufen. Mannheim, 11. Dezember 2019 Die Deutsche Rohstoff AG identifiziert, entwickelt und veräußert attraktive Rohstoff-vorkommen in Nordamerika, Australien und Europa. Der Schwerpunkt liegt in der Erschließung von Öl- und Gaslagerstätten in den USA. Metalle wie Gold, Kupfer, Seltene Erden, Wolfram und Zinn runden das Portfolio ab. Weitere Informationen unter www.rohstoff.de. Kontakt Deutsche Rohstoff AG Dr. Thomas Gutschlag Tel. +49 621 4908 17-0 info@rohstoff.de --------------------------------------------------------------------------- 11.12.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de --------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Unternehmen: Deutsche Rohstoff AG Q7, 24 68161 Mannheim Deutschland Telefon: 0621 490 817 0 Fax: 0621 490 817 22 E-Mail: gutschlag@rohstoff.de Internet: www.rohstoff.de ISIN: DE000A0XYG76, DE000A1R07G4, WKN: A0XYG7, A1R07G Indizes: Scale 30 Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Scale), Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange EQS News ID: 933199 Ende der Mitteilung DGAP News-Service --------------------------------------------------------------------------- 933199 11.12.2019 °
04.12.2019 Quelle: dpa
DGAP-DD: Deutsche Rohstoff AG (deutsch)
DGAP-DD: Deutsche Rohstoff AG deutsch ^ Meldung und öffentliche Bekanntgabe der Geschäfte von Personen, die Führungsaufgaben wahrnehmen, sowie in enger Beziehung zu ihnen stehenden Personen 04.12.2019 / 19:15 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------- 1. Angaben zu den Personen, die Führungsaufgaben wahrnehmen, sowie zu den in enger Beziehung zu ihnen stehenden Personen a) Name Titel: Dr. Vorname: Thomas Nachname(n): Gutschlag 2. Grund der Meldung a) Position / Status Position: Vorstand b) Erstmeldung 3. Angaben zum Emittenten, zum Teilnehmer am Markt für Emissionszertifikate, zur Versteigerungsplattform, zum Versteigerer oder zur Auktionsaufsicht a) Name Deutsche Rohstoff AG b) LEI 529900NNSQCX28FWBW79 4. Angaben zum Geschäft/zu den Geschäften a) Beschreibung des Finanzinstruments, Art des Instruments, Kennung Art: Schuldtitel ISIN: DE000A2YN3Q8 b) Art des Geschäfts Annahme des im Bundesanzeiger am 11.11.2019 veröffentlichten Umtauschangebots. c) Preis(e) und Volumen Preis(e) Volumen 1000,00 EUR 250000,00 EUR d) Aggregierte Informationen Preis Aggregiertes Volumen 1000,00 EUR 250000,00 EUR e) Datum des Geschäfts 2019-12-04; UTC+1 f) Ort des Geschäfts Außerhalb eines Handelsplatzes --------------------------------------------------------------------------- 04.12.2019 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de --------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Unternehmen: Deutsche Rohstoff AG Q7, 24 68161 Mannheim Deutschland Internet: www.rohstoff.de Ende der Mitteilung DGAP News-Service --------------------------------------------------------------------------- 55435 04.12.2019 °