Faktor-Zertifikat | 4,00 | Short | Schoeller-Bleckmann

Print
  • WKN: MF69VH
  • ISIN: DE000MF69VH5
  • Faktor-Zertifikat
Produkt wurde angepasst - neue Werte: Bezugsverhältnis 1,007212, Basispreis 26,625 EUR, Reset Barriere 25,56 EUR

VERKAUFEN (GELD)

- EUR

Stk.

23.09.2020 22:00:00

KAUFEN (BRIEF)

- EUR

Stk.

23.09.2020 22:00:00

TÄGLICHE ÄNDERUNG (GELD)

-

- EUR 23.09.2020 22:00:00

Basiswert

0 EUR

- 23.09.2020 22:26:12

Wertentwicklung

Produktbeschreibung

Mit dem Faktor-Zertifikat Short auf Schoeller-Bleckmann hat der Anleger die Möglichkeit überproportional an fallenden Kursen der zugrunde liegenden Aktie zu partizipieren. Im Gegenzug nimmt der Anleger aber auch überproportional an steigenden Kursen der zugrunde liegenden Aktie teil.

Falls die zugrunde liegende Aktie die Reset Barriere überschreitet, liegt ein Reset Ereignis vor und es wird ein Hedging-Wert ermittelt. Dieser Wert ergibt sich aufgrund der für die Aktie abgeschlossenen Hedgingvereinbarungen erzielten Preise, wie in den Endgültigen Bedingungen näher beschrieben. Wenn dieser Hedging-Wert unter dem letzten unmittelbar vor dem Eintritt des Reset Ereignisses anwendbaren Basispreis liegt, werden bestimmte Werte des Faktor-Zertifikats angepasst, wie in den Endgültigen Bedingungen näher beschrieben.

Wenn allerdings der Hedging-Wert über dem letzten unmittelbar vor dem Eintritt des Reset Ereignisses anwendbaren Basispreis liegt oder diesem entspricht, so steht es der Emittentin frei, vorbehaltlich einer wirksamen Ausübung des Ausübungsrechts des Gläubigers oder einer Mitteilung einer Kündigung durch die Emittentin, die Wertpapiere mit sofortiger Wirkung vollständig, jedoch nicht teilweise, durch Mitteilung an die Gläubiger zu kündigen (eine sogenannte Reset Ereignis Kündigung). Als Folge der Ausübung einer Reset Ereignis Kündigung durch die Emittentin wird das Produkt mit sofortiger Wirkung beendet und der Mindestbetrag ausgezahlt, wodurch es zum Totalverlust kommt.

Sowohl die Reset Barriere als auch der Basispreis sind nicht konstant. Nach anfänglicher Bestimmung dieser Werte werden, wie in den Endgültigen Bedingungen festgelegt, Anpassungen erfolgen. Der aktuelle Wert der Reset Barriere und des Basispreises sind der obigen Tabelle zu entnehmen.

Das Produkt hat keine feste Laufzeit. Bei Ausübung des ordentlichen Kündigungsrechts erfolgt die Bewertung der Aktie am ersten planmäßigen Handelstag (der Aktie) eines jeden Monats, welcher dem Ablauf von 35 Tagen nach dem Ausübungstag folgt. Bei Ausübung der Reset Ereignis Kündigung durch die Emittentin werden die Wertpapiere zum Mindestbetrag zurückgezahlt.

Bei Faktor-Zertifikaten sind keine periodischen Zinszahlungen vorgesehen.

Faktor-Zertifikate gewährleisten keinen Kapitalschutz. Im Falle eines steigenden Aktien-Kurses können die Wertpapiere wertlos verfallen wodurch der Anleger einen Totalverlust erleidet.

Zertifikate, Optionsscheine und Anleihen sind Inhaberschuldverschreibungen. Der Anleger trägt grundsätzlich bei Kursverlusten der Aktie sowie bei Insolvenz der Emittentin ein erhebliches Kapitalverlustrisiko bis hin zum Totalverlust. Ausführliche Darstellung möglicher Risiken sowie Einzelheiten zu den Produktkonditionen sind den Angebotsunterlagen (d.h. den Endgültigen Bedingungen, dem relevanten Basisprospekt einschließlich etwaiger Nachträge dazu sowie dem Registrierungsdokument) zu entnehmen.

Stammdaten

Kennzahlen

Kursdaten

Produktbeschreibung

Mit dem Faktor-Zertifikat Short auf Schoeller-Bleckmann hat der Anleger die Möglichkeit überproportional an fallenden Kursen der zugrunde liegenden Aktie zu partizipieren. Im Gegenzug nimmt der Anleger aber auch überproportional an steigenden Kursen der zugrunde liegenden Aktie teil.

Falls die zugrunde liegende Aktie die Reset Barriere überschreitet, liegt ein Reset Ereignis vor und es wird ein Hedging-Wert ermittelt. Dieser Wert ergibt sich aufgrund der für die Aktie abgeschlossenen Hedgingvereinbarungen erzielten Preise, wie in den Endgültigen Bedingungen näher beschrieben. Wenn dieser Hedging-Wert unter dem letzten unmittelbar vor dem Eintritt des Reset Ereignisses anwendbaren Basispreis liegt, werden bestimmte Werte des Faktor-Zertifikats angepasst, wie in den Endgültigen Bedingungen näher beschrieben.

Wenn allerdings der Hedging-Wert über dem letzten unmittelbar vor dem Eintritt des Reset Ereignisses anwendbaren Basispreis liegt oder diesem entspricht, so steht es der Emittentin frei, vorbehaltlich einer wirksamen Ausübung des Ausübungsrechts des Gläubigers oder einer Mitteilung einer Kündigung durch die Emittentin, die Wertpapiere mit sofortiger Wirkung vollständig, jedoch nicht teilweise, durch Mitteilung an die Gläubiger zu kündigen (eine sogenannte Reset Ereignis Kündigung). Als Folge der Ausübung einer Reset Ereignis Kündigung durch die Emittentin wird das Produkt mit sofortiger Wirkung beendet und der Mindestbetrag ausgezahlt, wodurch es zum Totalverlust kommt.

Sowohl die Reset Barriere als auch der Basispreis sind nicht konstant. Nach anfänglicher Bestimmung dieser Werte werden, wie in den Endgültigen Bedingungen festgelegt, Anpassungen erfolgen. Der aktuelle Wert der Reset Barriere und des Basispreises sind der obigen Tabelle zu entnehmen.

Das Produkt hat keine feste Laufzeit. Bei Ausübung des ordentlichen Kündigungsrechts erfolgt die Bewertung der Aktie am ersten planmäßigen Handelstag (der Aktie) eines jeden Monats, welcher dem Ablauf von 35 Tagen nach dem Ausübungstag folgt. Bei Ausübung der Reset Ereignis Kündigung durch die Emittentin werden die Wertpapiere zum Mindestbetrag zurückgezahlt.

Bei Faktor-Zertifikaten sind keine periodischen Zinszahlungen vorgesehen.

Faktor-Zertifikate gewährleisten keinen Kapitalschutz. Im Falle eines steigenden Aktien-Kurses können die Wertpapiere wertlos verfallen wodurch der Anleger einen Totalverlust erleidet.

Zertifikate, Optionsscheine und Anleihen sind Inhaberschuldverschreibungen. Der Anleger trägt grundsätzlich bei Kursverlusten der Aktie sowie bei Insolvenz der Emittentin ein erhebliches Kapitalverlustrisiko bis hin zum Totalverlust. Ausführliche Darstellung möglicher Risiken sowie Einzelheiten zu den Produktkonditionen sind den Angebotsunterlagen (d.h. den Endgültigen Bedingungen, dem relevanten Basisprospekt einschließlich etwaiger Nachträge dazu sowie dem Registrierungsdokument) zu entnehmen.

Ereignisse

Datum Ereignis Anpassung Wert vor Ereignis Wert nach Ereignis
12.05.2020 Ordentliche Dividende
  • Basispreis
  • Barriere
  • Bezugsverhältnis
  • 33,49 EUR
  • 32,15 EUR
  • 1,06
  • 31,12 EUR
  • 29,87 EUR
  • 1,25
21.05.2019 Ordentliche Dividende
  • Basispreis
  • Barriere
  • Bezugsverhältnis
  • 93,73 EUR
  • 89,99 EUR
  • 0,29
  • 90,87 EUR
  • 87,24 EUR
  • 0,32

Wertentwicklung

Stammdaten

Kursdaten

Nachrichten und Analysen

13.08.2020 Quelle: dpa
EANS Adhoc: Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG (deutsch)
EANS-Adhoc: Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG passt Vermögenswerte auf Grund des aktuellen Umfelds um rund MEUR 20 an -------------------------------------------------------------------------------- Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. -------------------------------------------------------------------------------- Geschäftszahlen/Bilanz 13.08.2020 Ternitz - 13.08.2020 * Operatives Ergebnis im ersten Halbjahr vor Einmaleffekten nach wie vor positiv * Cashflow aus der laufenden Geschäftstätigkeit gestiegen Auf Grund des von COVID-19 stark beeinflussten globalen Wirtschaftsumfelds hat Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG (SBO) nicht zahlungswirksame Wertminderungen von Vermögenswerten bei Tochtergesellschaften in Nordamerika durchgeführt. Das Betriebsergebnis (EBIT) vor Einmaleffekten im ersten Halbjahr 2020 beträgt MEUR 12 (1-6/2019: MEUR 38,9) und wird durch Wertminderungen in der Höhe von rund MEUR 20 belastet, womit das EBIT nach Einmaleffekten bei MEUR minus 9 liegt. Das Ergebnis nach Steuern kommt auf MEUR minus 12 (1-6/2019: MEUR 17,2). Der Halbjahresumsatz beläuft sich auf MEUR 185 (1-6/2019: MEUR 236,2). Die äußerst solide Bilanzstruktur von SBO bleibt erhalten: Die Eigenkapitalquote liegt laut vorläufigen Zahlen per 30. Juni 2020 bei 42 % (31. Dezember 2019: 42,3 %), die Nettoverschuldung verringert sich auf MEUR 7 (31. Dezember 2019: MEUR 20,1), das Gearing verbessert sich auf 2 % (31. Dezember 2019: 5,4 %). Der Cashflow aus der laufenden Geschäftstätigkeit konnte im ersten Halbjahr auf MEUR 50 gesteigert werden (1-6/2019: MEUR 38,2). Die Halbjahreszahlen 2020 sind vorläufig und gerundet. Das endgültige Halbjahresergebnis von SBO wird wie angekündigt am 27. August 2020 veröffentlicht. Rückfragehinweis: Andreas Böcskör, Head of Investor Relations Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG A-2630 Ternitz, Hauptstraße 2 Tel: +43 2630 315 DW 252, Fax: DW 101 E-Mail: a.boecskoer@sbo.co.at Ende der Mitteilung euro adhoc -------------------------------------------------------------------------------- Emittent: Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG Hauptstrasse 2 A-2630 Ternitz Telefon: 02630/315110 FAX: 02630/315101 Email: sboe@sbo.co.at WWW: http://www.sbo.at ISIN: AT0000946652 Indizes: WBI, ATX Börsen: Wien Sprache: Deutsch
23.06.2020 Quelle: dpa
EANS Adhoc: Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG (deutsch)
EANS-DD: Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG / Mitteilung über Eigengeschäfte von Führungskräften gemäß Artikel 19 MAR -------------------------------------------------------------------------------- Directors' Dealings-Mitteilung gemäß Artikel 19 MAR übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. -------------------------------------------------------------------------------- Personenbezogene Daten: Mitteilungspflichtige Person: Name: Ing. Gerald Grohmann (Natürliche Person) -------------------------------------------------------------------------------- Grund der Mitteilungspflicht: Grund: Meldepflichtige Person ist Person mit Führungsaufgaben Funktion: Vorsitzender des Vorstands -------------------------------------------------------------------------------- Angaben zum Emittenten: Name: Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG LEI: 549300ZD9ED8GSG3JW36 -------------------------------------------------------------------------------- Angaben zum Geschäft: ISIN: AT0000946652 Beschreibung des Finanzinstruments: Aktien Geschäftsart: Zuteilung im Rahmen eines langfristigen Vergütungsprogramms Datum: 22.06.2020; UTC+02:00 Handelsplatz: Außerbörsliche Depotverschiebung Währung: Euro Preis Volumen * 6000 Gesamtvolumen: 6000 Gesamtpreis: * Durchschnittspreis: * -------------------------------------------------------------------------------- Rückfragehinweis: Andreas Böcskör, Head of Investor Relations Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG A-2630 Ternitz, Hauptstraße 2 Tel: +43 2630 315 DW 252, Fax: DW 101 E-Mail: a.boecskoer@sbo.co.at Ende der Mitteilung euro adhoc -------------------------------------------------------------------------------- Emittent: Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG Hauptstrasse 2 A-2630 Ternitz Telefon: 02630/315110 FAX: 02630/315101 Email: sboe@sbo.co.at WWW: http://www.sbo.at ISIN: AT0000946652 Indizes: ATX, WBI Börsen: Wien Sprache: Deutsch