Faktor-Zertifikat | 2,00 | Long | PNE Wind

Print
  • WKN: MF5653
  • ISIN: DE000MF56532
  • Faktor-Zertifikat
Produkt ist delisted - kein Handel mehr möglich

Verkaufen (Geld)

- EUR

25.10.2019 17:37:00

Kaufen (Brief)

- EUR

25.10.2019 17:37:00

Tägliche Änderung (Geld)

-0,39 %

- EUR 25.10.2019 17:37:00

Basiswert

- EUR

- 20.11.2019 22:26:04

Wertentwicklung

Stammdaten

Kennzahlen

Kursdaten

Produktbeschreibung

Mit dem Faktor-Zertifikat Long auf PNE Wind hat der Anleger die Möglichkeit überproportional an steigenden Kursen der zugrunde liegenden Aktie zu partizipieren. Im Gegenzug nimmt der Anleger aber auch überproportional an fallenden Kursen der zugrunde liegenden Aktie teil.

Falls die zugrunde liegende Aktie die Reset Barriere unterschreitet, liegt ein Reset Ereignis vor und es wird ein Hedging-Wert ermittelt. Dieser Wert ergibt sich aufgrund der für die Aktie abgeschlossenen Hedgingvereinbarungen erzielten Preise, wie in den Endgültigen Bedingungen näher beschrieben. Wenn dieser Hedging-Wert über dem letzten unmittelbar vor dem Eintritt des Reset Ereignisses anwendbaren Basispreis liegt, werden bestimmte Werte des Faktor-Zertifikats angepasst, wie in den Endgültigen Bedingungen näher beschrieben.

Wenn allerdings der Hedging-Wert unter dem letzten unmittelbar vor dem Eintritt des Reset Ereignisses anwendbaren Basispreis liegt oder diesem entspricht, so steht es der Emittentin frei, vorbehaltlich einer wirksamen Ausübung des Ausübungsrechts des Gläubigers oder einer Mitteilung einer Kündigung durch die Emittentin, die Wertpapiere mit sofortiger Wirkung vollständig, jedoch nicht teilweise, durch Mitteilung an die Gläubiger zu kündigen (eine sogenannte Reset Ereignis Kündigung). Als Folge der Ausübung einer Reset Ereignis Kündigung durch die Emittentin wird das Produkt mit sofortiger Wirkung beendet und der Mindestbetrag ausgezahlt, wodurch es zum Totalverlust kommt.

Sowohl die Reset Barriere als auch der Basispreis sind nicht konstant. Nach anfänglicher Bestimmung dieser Werte werden, wie in den Endgültigen Bedingungen festgelegt, Anpassungen erfolgen. Der aktuelle Wert der Reset Barriere und des Basispreises sind der obigen Tabelle zu entnehmen.

Das Produkt hat keine feste Laufzeit. Bei Ausübung des ordentlichen Kündigungsrechts erfolgt die Bewertung der Aktie am ersten planmäßigen Handelstag (der Aktie) eines jeden Monats, welcher dem Ablauf von 35 Tagen nach dem Ausübungstag folgt. Bei Ausübung der Reset Ereignis Kündigung durch die Emittentin werden die Wertpapiere zum Mindestbetrag zurückgezahlt.

Bei Faktor-Zertifikaten sind keine periodischen Zinszahlungen vorgesehen.

Faktor-Zertifikate gewährleisten keinen Kapitalschutz. Im Falle eines fallenden Aktien-Kurses können die Wertpapiere wertlos verfallen wodurch der Anleger einen Totalverlust erleidet.

Zertifikate, Optionsscheine und Anleihen sind Inhaberschuldverschreibungen. Der Anleger trägt grundsätzlich bei Kursverlusten der Aktie sowie bei Insolvenz der Emittentin ein erhebliches Kapitalverlustrisiko bis hin zum Totalverlust. Ausführliche Darstellung möglicher Risiken sowie Einzelheiten zu den Produktkonditionen sind den Angebotsunterlagen (d.h. den Endgültigen Bedingungen, dem relevanten Basisprospekt einschließlich etwaiger Nachträge dazu sowie dem Registrierungsdokument) zu entnehmen.

Ereignisse

Datum Ereignis Anpassung Wert vor Ereignis Wert nach Ereignis
23.05.2019 Ordentliche Dividende
  • Basispreis
  • Barriere
  • Bezugsverhältnis
  • 1,2051 EUR
  • 1,27 EUR
  • 6,73
  • 1,1853 EUR
  • 1,25 EUR
  • 6,78
07.06.2018 Ordentliche Dividende
  • Basispreis
  • Barriere
  • Bezugsverhältnis
  • 1,2451 EUR
  • 1,31 EUR
  • 0,13
  • 1,2378 EUR
  • 1,3 EUR
  • 0,13

Wertentwicklung

Stammdaten

Kursdaten

Nachrichten und Analysen

19.11.2019 Quelle: dpa
DGAP-Stimmrechte: PNE AG (deutsch)
PNE AG: Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung ^ DGAP Stimmrechtsmitteilung: PNE AG PNE AG: Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung 19.11.2019 / 16:27 Veröffentlichung einer Stimmrechtsmitteilung übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------- Stimmrechtsmitteilung 1. Angaben zum Emittenten Name: PNE AG Straße, Hausnr.: Peter-Henlein-Straße 2-4 PLZ: 27472 Ort: Cuxhaven Deutschland Legal Entity Identifier (LEI): 391200KEHI6OQSGGN373 2. Grund der Mitteilung X Erwerb bzw. Veräußerung von Aktien mit Stimmrechten Erwerb bzw. Veräußerung von Instrumenten Änderung der Gesamtzahl der Stimmrechte Sonstiger Grund: 3. Angaben zum Mitteilungspflichtigen Juristische Person: Universal-Investment-Gesellschaft mit beschränkter Haftung Registrierter Sitz, Staat: Frankfurt am Main, Deutschland 4. Namen der Aktionäre mit 3% oder mehr Stimmrechten, wenn abweichend von 3. 5. Datum der Schwellenberührung: 15.11.2019 6. Gesamtstimmrechtsanteile Anteil Anteil Summe Anteile Gesamtzahl der Stimmrechte Instrumente (Summe 7.a. + Stimmrechte nach (Summe 7.a.) (Summe 7.b.1.+ 7.b.) § 41 WpHG 7.b.2.) neu 0,79 % 0,00 % 0,79 % 76603334 letzte 12,03 % 0,15 % 12,18 % / Mittei- lung 7. Einzelheiten zu den Stimmrechtsbeständen a. Stimmrechte (§§ 33, 34 WpHG) ISIN absolut in % direkt zugerechnet direkt zugerechnet (§ 33 WpHG) (§ 34 WpHG) (§ 33 WpHG) (§ 34 WpHG) DE000A0JBPG2 607758 % 0,79 % Summe 607758 0,79 % b.1. Instrumente i.S.d. § 38 Abs. 1 Nr. 1 WpHG Art des Fälligkeit / Ausübungszeitraum Stimmrechte Stimmrech- Instruments Verfall / Laufzeit absolut te in % % Summe % b.2. Instrumente i.S.d. § 38 Abs. 1 Nr. 2 WpHG Art des Fällig- Ausübungs- Barausgleich oder Stimm- Stimm- Instru- keit / zeitraum / physische rechte rechte ments Verfall Laufzeit Abwicklung absolut in % % Summe % 8. Informationen in Bezug auf den Mitteilungspflichtigen Mitteilungspflichtiger (3.) wird weder beherrscht noch beherrscht Mitteilungspflichtiger andere Unternehmen, die Stimmrechte des Emittenten (1.) halten oder denen Stimmrechte des Emittenten zugerechnet werden. X Vollständige Kette der Tochterunternehmen, beginnend mit der obersten beherrschenden Person oder dem obersten beherrschenden Unternehmen: Unternehmen Stimmrechte in Instrumente in Summe in %, %, wenn 3% oder %, wenn 5% oder wenn 5% oder höher höher höher Universal-Investment-Ge- % % % sellschaft mit beschränkter Haftung Universal-Investment-Lu- % % % xemburg S.A. 9. Bei Vollmacht gemäß § 34 Abs. 3 WpHG (nur möglich bei einer Zurechnung nach § 34 Abs. 1 Satz 1 Nr. 6 WpHG) Datum der Hauptversammlung: Gesamtstimmrechtsanteile (6.) nach der Hauptversammlung: Anteil Stimmrechte Anteil Instrumente Summe Anteile % % % 10. Sonstige Informationen: Annahme Übernahmeangebot Datum 19.11.2019 --------------------------------------------------------------------------- 19.11.2019 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de --------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Unternehmen: PNE AG Peter-Henlein-Straße 2-4 27472 Cuxhaven Deutschland Internet: http://www.pne-ag.com Ende der Mitteilung DGAP News-Service --------------------------------------------------------------------------- 916465 19.11.2019 °
11.11.2019 Quelle: dpa
DGAP-News: PNE AG: Vorstand und Aufsichtsrat der PNE AG empfehlen Annahme des freiwilligen öffentlichen Übernahmeangebots von Morgan Stanley Infrastructure Partners (deutsch)
PNE AG: Vorstand und Aufsichtsrat der PNE AG empfehlen Annahme des freiwilligen öffentlichen Übernahmeangebots von Morgan Stanley Infrastructure Partners ^ DGAP-News: PNE AG / Schlagwort(e): Stellungnahme PNE AG: Vorstand und Aufsichtsrat der PNE AG empfehlen Annahme des freiwilligen öffentlichen Übernahmeangebots von Morgan Stanley Infrastructure Partners 11.11.2019 / 11:21 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------- Corporate News Vorstand und Aufsichtsrat der PNE AG empfehlen Annahme des freiwilligen öffentlichen Übernahmeangebots von Morgan Stanley Infrastructure Partners - Begründete Stellungnahme nach § 27 WpÜG veröffentlicht - Gegenleistung für Aktionäre angemessen - Absichten der Bieterin wie Errichtung Strategischer Partnerschaft positiv für PNE Cuxhaven, 11. November 2019. Vorstand und Aufsichtsrat der PNE AG haben heute ihre begründete Stellungnahme nach § 27 WpÜG zum freiwilligen öffentlichen Übernahmeangebot der Photon Management GmbH an die Aktionäre der PNE AG veröffentlicht. Die Photon Management GmbH ("Bieterin"), eine indirekte hundertprozentige Tochtergesellschaft von Fonds, die von der Morgan Stanley Infrastructure Inc. verwaltet und beraten werden und Teil von Morgan Stanleys globaler privater Infrastrukturinvestitionsplattform Morgan Stanley Infrastructure Partners ("MSIP") sind, hatte das Angebot zu einem Preis von 4,00 Euro je PNE-Aktie in bar am 10. Oktober 2019 angekündigt und am 31. Oktober die entsprechende Angebotsunterlage veröffentlicht. Vorstand und Aufsichtsrat der PNE AG halten nach ihrer jeweiligen eigenständigen und unabhängig voneinander vorgenommenen Prüfung den Gesamtbetrag der Gegenleistung, basierend auf dem Angebotspreis je PNE-Aktie, für angemessen. Die Gegenleistung reflektiert nach Auffassung von Vorstand und Aufsichtsrat derzeit - d. h. auch unter Berücksichtigung der derzeitigen regulatorischen, geopolitischen und makroökonomischen Gesamtlage - angemessen den Wert der Gesellschaft. Außerdem bewerten Vorstand und Aufsichtsrat die von der Bieterin in der Angebotsunterlage geäußerten Absichten im Hinblick auf den weiteren Geschäftsbetrieb der Gesellschaft, insbesondere die Absicht zur Errichtung einer Strategischen Partnerschaft (wie in Ziffer 8.1(b) der Angebotsunterlage definiert), als positiv. Vorstand und Aufsichtsrat unterstützen daher das Angebot der Bieterin, das ihrer Ansicht nach im besten Interesse der Gesellschaft liegt. Auf Grundlage der eingehenden Prüfungen und der Ausführungen in ihrer Stellungnahme empfehlen Vorstand und Aufsichtsrat den PNE-Aktionären, das Angebot anzunehmen. Geordneter Prozess Vorstand und Aufsichtsrat sind in einem geordneten Prozess ihren Pflichten gegenüber dem Unternehmen, den Aktionären der PNE und weiteren Interessensgruppen jederzeit vollumfänglich nachgekommen. Vorstand und Aufsichtsrat haben nicht aktiv Angebote für die Aktionäre eingeworben. MSIP hat ein Angebot an die Aktionäre von PNE unterbreitet. Vorstand und Aufsichtsrat wurden im Vorfeld von MSIP auf ein mögliches Angebot an die PNE-Aktionäre angesprochen. Im Interesse des Unternehmens und insbesondere seiner Aktionäre und weiterer Interessengruppen, haben Vorstand und Aufsichtsrat daraufhin Gespräche mit MSIP aufgenommen, um die Bedingungen eines Übernahmeangebots möglichst vorteilhaft zu verhandeln. Am 26. August 2019 hatte PNE die Gespräche mit MSIP über eine mögliche Übernahme in einer Ad-hoc-Mitteilung bestätigt. PNE hat sich auch externen Rat von Experten eingeholt, die auf Übernahmesituationen spezialisiert sind. In diesem Rahmen haben Vorstand und Aufsichtsrat einen geordneten Prozess aufgesetzt, bei dem auch mit potenziellen weiteren Interessenten an der PNE vor und nach der Ad-hoc-Mitteilung vertrauliche Gespräche geführt wurden. Darüber hinaus hat der Vorstand bei den Unternehmen, die im Nachgang zu der Ad-hoc-Mitteilung in Presseartikeln genannt wurden, das Interesse an einem Übernahmeangebot abgefragt. Hieraus ergaben sich keine mit dem MSIP-Angebot konkurrierenden Angebote. Die vollständige begründete Stellungnahme von Vorstand und Aufsichtsrat ist auf der Internetseite der Gesellschaft https://ir.pne-ag.com/aktie/#section220 veröffentlicht. Über die PNE-Gruppe Die international tätige PNE-Gruppe mit den Marken PNE und WKN ist einer der erfahrensten Projektierer von Windparks an Land und auf See. Auf dieser erfolgreichen Basis entwickelt sie sich weiter zu einem "Clean Energy Solutions Provider", einem Anbieter von Lösungen für saubere Energie. Von der ersten Standorterkundung und der Durchführung der Genehmigungsverfahren, über die Finanzierung und die schlüsselfertige Errichtung bis zum Betrieb und dem Repowering umfasst das Leistungsspektrum alle Phasen der Projektierung und des Betriebs von Windparks. Neben der Windenergie sind Photovoltaik, Speicherung, Dienstleistungen und die Lieferung sauberen Stroms Teil unseres Angebotes. Wir beschäftigen uns dabei auch mit der Entwicklung von Power-to-Gas-Lösungen. Kontakte für Rückfragen PNE AG PNE AG Rainer Heinsohn Christopher Rodler Leiter Unternehmenskommunikation Leiter Investor Relations Tel: +49 (0) 47 21 - 7 18 - 453 Tel: +49 (0) 40 - 879 33 114 Fax: +49 (0) 47 21 - 7 18 - 373 Fax: +49 (0) 47 21 - 7 18 - 373 Rainer.Heinsohn(at)pne-ag.com Christopher.Rodler(at)pne-ag.com --------------------------------------------------------------------------- 11.11.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de --------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Unternehmen: PNE AG Peter-Henlein-Straße 2-4 27472 Cuxhaven Deutschland Telefon: 04721 / 718 - 06 Fax: 04721 / 718 - 200 E-Mail: info@pne-ag.com Internet: http://www.pne-ag.com ISIN: DE000A0JBPG2, DE000A2LQ3M9, , DE000A12UMG0, WKN: A0JBPG, A2LQ3M, , A12UMG, Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange EQS News ID: 909339 Ende der Mitteilung DGAP News-Service --------------------------------------------------------------------------- 909339 11.11.2019 °
08.11.2019 Quelle: dpa
Original-Research: PNE AG (von First Berlin Equity Research GmbH): Hinzufügen
^ Original-Research: PNE AG - von First Berlin Equity Research GmbH Einstufung von First Berlin Equity Research GmbH zu PNE AG Unternehmen: PNE AG ISIN: DE000A0JBPG2 Anlass der Studie: Update Empfehlung: Hinzufügen seit: 08.11.2019 Kursziel: 4,00 Euro Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten Letzte Ratingänderung: 29.08.2019: Herabstufung von Kaufen auf Hinzufügen Analyst: Dr. Karsten von Blumenthal First Berlin Equity Research hat ein Research Update zu PNE AG (ISIN: DE000A0JBPG2) veröffentlicht. Analyst Dr. Karsten von Blumenthal bestätigt seine ADD-Empfehlung und bestätigt sein Kursziel von EUR 4,00. Zusammenfassung: In den ersten neun Monaten steigerte PNE den Umsatz um 82% auf EUR98,7 Mio. und das EBIT um 166% auf EUR10 Mio. Dies spiegelt das starke Projektgeschäft mit 404 MW wider, die entweder in Betrieb genommen wurden oder im Bau sind. Projekte mit einer Gesamtkapazität von 289 MW wurden verkauft. Das Nettoergebnis war jedoch negativ (EUR-5,5 Mio.), da Zinsen und ähnliche Aufwendungen wegen Zinsswaps höher als erwartet ausfielen. PNE bestätigte die Prognose für 2019 (EBITDA: EUR25-30 Mio., EBIT: EUR15-20 Mio.). Wir senken unsere Prognose für 2019 hauptsächlich aufgrund des Zinsswap-Effekts. Angesichts der nach wie vor schleppenden Genehmigungsverfahren in Deutschland gehen wir davon aus, dass das Windparkportfolio 2020 eine Gesamtkapazität von etwas unter 200 MW erreichen und senken daher unsere Prognosen für 2020. Wir halten an unserem Kursziel von EUR4,00 fest, das dem Übernahmeangebot von Morgan Stanley Infrastructure Partners entspricht. Wir bestätigen unsere Hinzufügen-Empfehlung First Berlin Equity Research has published a research update on PNE AG (ISIN: DE000A0JBPG2). Analyst Dr. Karsten von Blumenthal reiterated his ADD rating and maintained his EUR 4.00 price target. Abstract: In the first nine months, PNE increased sales by 82% to EUR98.7m and EBIT by 166% to EUR10m. This reflects the strong project business with 404 MW either put into operation or under construction and projects sold with a total capacity of 289 MW. The net result was however negative (EUR-5.5m) due to higher than expected interest and similar expenses resulting from interest rate swaps. PNE confirmed 2019 guidance (EBITDA: EUR25-30m, EBIT: EUR15-20m). We lower our 2019 forecast due mainly to the interest rate swap effect. Given the still slow approval procedures in Germany, we believe that the 2020 wind farm portfolio will reach a total capacity that is somewhat below 200 MW and lower our 2020 forecasts. We stick to our EUR4.00 price target, which corresponds to Morgan Stanley Infrastructure Partners' takeover offer. We reiterate our Add rating. Bezüglich der Pflichtangaben gem. §34b WpHG und des Haftungsausschlusses siehe http://firstberlin.com/imprint/ oder die vollständige Analyse. Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/19315.pdf Kontakt für Rückfragen First Berlin Equity Research GmbH Herr Gaurav Tiwari Tel.: +49 (0)30 809 39 686 web: www.firstberlin.com E-Mail: g.tiwari@firstberlin.com -------------------übermittelt durch die EQS Group AG.------------------- Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte. °
07.11.2019 Quelle: dpa
DGAP-News: PNE AG mit operativen Fortschritten in den ersten neun Monaten 2019 (deutsch)
PNE AG mit operativen Fortschritten in den ersten neun Monaten 2019 ^ DGAP-News: PNE AG / Schlagwort(e): 9-Monatszahlen PNE AG mit operativen Fortschritten in den ersten neun Monaten 2019 07.11.2019 / 08:00 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------- Corporate News PNE AG mit operativen Fortschritten in den ersten neun Monaten 2019 - Aktivitäten ausgebaut - Windparkprojekte mit 404 MW fertiggestellt oder in Bau - Prognose für Gesamtjahr erneut bestätigt Cuxhaven, 7. November 2019 - Die PNE-Gruppe als international tätiger Projektentwickler hat sich in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2019 operativ und strategisch weiterentwickelt. Dabei wurden sowohl im Ausland als auch im deutschen Heimatmarkt bemerkenswerte Erfolge erzielt. Diese schlagen sich in einem guten Ergebnis nieder. PNE ist damit sehr gut in den Märkten aufgestellt. Operative Fortschritte Während das erste Halbjahr von großen Verkaufserfolgen geprägt war, stand im dritten Quartal der Bau der Projekte im Vordergrund. Windparkprojekte mit rund 404 MW wurden in Betrieb genommen oder mit deren Bau begonnen. Das ist eine enorme Leistung. Fertiggestellt und in Betrieb genommen wurden im Berichtszeitraum vier Windparkprojekte in Deutschland, Frankreich und Schweden mit zusammen 72,5 MW (im Vorjahr: 37,5 MW). In Bau befinden sich derzeit sieben Windparkprojekte in Deutschland, Polen und Schweden mit 92 Windenergieanlagen mit einer Nennleistung von zusammen 331,7 MW (im Vorjahr: 93,2 MW). Vier dieser Projekte (290,4 MW) wurden bereits verkauft. Für diese Windparks ist PNE im Rahmen des Baumanagements als Dienstleister für die Käufer tätig. Bei einem angenommenen mittleren Investitionsvolumen von rund 1,4 bis 1,8 Mio. Euro pro installiertem MW Nennleistung hat PNE mit den rund 404 MW Investitionen von rund 565 bis 727 Mio. Euro (im Vorjahr: rund 183 bis 235 Mio. Euro) initiiert. Trotz erheblicher Verzögerungen in dem Genehmigungsprozess in Deutschland konnte PNE in 2019 in diesem Jahr bereits vier Projekte mit insgesamt 37,5 MW erfolgreich durch die Ausschreibungen für Windenergieprojekte an Land bringen. Windparkportfolio wird ausgebaut Fortschritte gibt es auch beim Aufbau des "Windparkportfolios 2020", in dem Windparks mit bis zu max. 200 MW Nennleistung gebündelt werden sollen. Für das Portfolio wurden im laufenden Jahr die Projekte "Gerdau-Repowering" (21,6 MW, Niedersachsen) und "Schlenzer" (6,5 MW, Brandenburg) in Betrieb genommen. Damit sind jetzt Windparks mit 95,7 MW für das Portfolio bereits in Betrieb (71,3 MW) oder im Bau (Windpark "Neuenwalde", 7,2 MW, Niedersachsen, und Windpark "Kittlitz", 17,2 MW, Brandenburg). Weitere Projekte befinden sich derzeit in den Genehmigungsverfahren. Photovoltaik Pipeline wächst schnell Im Zuge der strategischen Erweiterung des Geschäftsmodells befasst sich PNE intensiver mit der Projektierung von Photovoltaikanlagen. Photovoltaik ist in den vergangenen Jahren immer kostengünstiger und damit auch in der Stromerzeugung marktfähiger geworden. Derzeit werden zahlreiche Märkte konkret geprüft. Besonderes Augenmerk liegt dabei zunächst auf Deutschland, Frankreich, Rumänien und Italien sowie weiteren internationalen Märkten. Fortschritte beim Ausbau der internationalen Märkte Bereits im ersten Quartal 2019 ist PNE in einen weiteren internationalen Markt eingestiegen: Panama. Dort wurden fünf teilweise entwickelte Projekte übernommen, die jetzt weiterbearbeitet und optimiert werden. Dafür hat PNE in Panama ein Büro eröffnet und sieht gute Chancen, von Panama aus in weitere lateinamerikanische Märkte einzutreten. Service-Geschäft kommt international voran Mit dem Gewinn erster Verträge für das Betriebsmanagement von Windparks in Frankreich, Schweden und Polen gelang es der zur PNE-Gruppe gehörenden "energy consult" innerhalb kürzester Zeit weitere Märkte zu erschließen. Damit baut die PNE-Gruppe als Dienstleister ihr internationales Geschäft deutlich aus. Insgesamt betreut PNE derzeit Windparks mit mehr als 1.600 MW Nennleistung. Bisher war "energy consult" neben dem deutschen Markt bereits in Italien tätig und betreut dort Windparks mit einer Gesamtnennleistung von 122 MW. In Frankreich und Schweden werden seit Anfang des Jahres Windenergieanlagen mit einer Gesamtnennleistung von 44,4 MW gemanagt. In Polen wird "energy consult" zum Jahresende zudem das Betriebsmanagement für weitere 52 MW übernehmen. Verkaufserfolge spiegeln sich in Ergebnis der ersten neun Monate wider Auf Grundlage dieser Geschäftsentwicklung wies der Konzern im Berichtszeitraum Umsatzerlöse in Höhe von 72,6 Mio. Euro (im Vorjahr: 39,9 Mio. Euro), eine Gesamtleistung von 98,7 Mio. Euro (im Vorjahr: 57,7 Mio. Euro), ein Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von 19,1 Mio. Euro (im Vorjahr: 10,6 Mio. Euro), ein Betriebsergebnis (EBIT) von 9,9 Mio. Euro (im Vorjahr: 3,7 Mio. Euro) und ein unverwässertes Ergebnis je Aktie von -0,07 Euro (im Vorjahr: -0,03 Euro) auf. Vorstandsvorsitzender Markus Lesser: "Mit diesen Ergebnissen liegen wir auf Jahressicht gut im Plan. Dementsprechend bestätigen wir erneut unser Ziel, im Gesamtjahr ein deutlich positives EBITDA im Konzern in Höhe von 25 bis 30 Mio. Euro und ein EBIT in Höhe von 15 bis 20 Mio. Euro zu erreichen." Über die PNE-Gruppe Die international tätige PNE-Gruppe mit den Marken PNE und WKN ist einer der erfahrensten Projektierer von Windparks an Land und auf See. Auf dieser erfolgreichen Basis entwickelt sie sich weiter zu einem "Clean Energy Solutions Provider", einem Anbieter von Lösungen für saubere Energie. Von der ersten Standorterkundung und der Durchführung der Genehmigungsverfahren, über die Finanzierung und die schlüsselfertige Errichtung bis zum Betrieb und dem Repowering umfasst das Leistungsspektrum alle Phasen der Projektierung und des Betriebs von Windparks. Neben der Windenergie sind Photovoltaik, Speicherung, Dienstleistungen und die Lieferung sauberen Stroms Teil unseres Angebotes. Wir beschäftigen uns dabei auch mit der Entwicklung von Power-to-Gas-Lösungen. Kontakte für Rückfragen PNE AG PNE AG Rainer Heinsohn Christopher Rodler Leiter Unternehmenskommunikation Leiter Investor Relations Tel: +49 (0) 47 21 - 7 18 - 453 Tel: +49 (0) 40 - 879 33 114 Fax: +49 (0) 47 21 - 7 18 - 373 Fax: +49 (0) 47 21 - 7 18 - 373 Rainer.Heinsohn(at)pne-ag.com Christopher.Rodler(at)pne-ag.com --------------------------------------------------------------------------- 07.11.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de --------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Unternehmen: PNE AG Peter-Henlein-Straße 2-4 27472 Cuxhaven Deutschland Telefon: 04721 / 718 - 06 Fax: 04721 / 718 - 200 E-Mail: info@pne-ag.com Internet: http://www.pne-ag.com ISIN: DE000A0JBPG2, DE000A2LQ3M9, , DE000A12UMG0, WKN: A0JBPG, A2LQ3M, , A12UMG, Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange EQS News ID: 906219 Ende der Mitteilung DGAP News-Service --------------------------------------------------------------------------- 906219 07.11.2019 °
14.10.2019 Quelle: dpa
Original-Research: PNE AG (von First Berlin Equity Research GmbH): Hinzufügen
^ Original-Research: PNE AG - von First Berlin Equity Research GmbH Einstufung von First Berlin Equity Research GmbH zu PNE AG Unternehmen: PNE AG ISIN: DE000A0JBPG2 Anlass der Studie: Update Empfehlung: Hinzufügen seit: 14.10.2019 Kursziel: 4,00 Euro Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten Letzte Ratingänderung: 01.10.2019: Herabstufung von Kaufen auf Hinzufügen Analyst: Dr. Karsten von Blumenthal First Berlin Equity Research hat ein Research Update zu PNE AG (ISIN: DE000A0JBPG2) veröffentlicht. Analyst Dr. Karsten von Blumenthal bestätigt seine ADD-Empfehlung und erhöht das Kursziel von EUR 3,80 auf EUR 4,00. Zusammenfassung: Die PNE AG hat eine Investorenvereinbarung unterzeichnet und unterstützt nun das freiwillige öffentliche Übernahmeangebot von Morgan Stanley Infrastructure Partners (MSIP) in Höhe von EUR4,00 pro Aktie in bar. Der Angebotspreis entspricht einem Aufschlag von 31% auf den unbeeinflussten Aktienkurs (EUR3,05) vor Veröffentlichung der Ad-hoc-Mitteilung, die die Gespräche zwischen PNE und MSIP am 26. August 2019 erstmalig bestätigte. Wir halten EUR4,00 je Aktie für ein attraktives Angebot für die Aktionäre und gehen davon aus, dass die notwendigen 50% plus eine Aktie das Angebot annehmen werden. Nach einer erfolgreichen Übernahme beabsichtigt MSIP, die Zulassung der Aktien zum regulierten Markt zu widerrufen. Unser neues Kursziel liegt bei EUR4,00 (bisher: EUR3,80) und entspricht dem Übernahmeangebotspreis. Wir bestätigen unsere Hinzufügen-Empfehlung. First Berlin Equity Research has published a research update on PNE AG (ISIN: DE000A0JBPG2). Analyst Dr. Karsten von Blumenthal reiterated his ADD rating and increased the price target from EUR 3.80 to EUR 4.00. Abstract: PNE AG has signed an investment agreement and now supports the voluntary public takeover offer by Morgan Stanley Infrastructure Partners (MSIP) of EUR4.00 per share in cash. The offer price corresponds to a 31% premium in relation to the unaffected share price (EUR3.05) before the publication of the ad-hoc statement concerning the first confirmation of talks between PNE and MSIP on 26 August 2019. We believe EUR4.00 per share is an attractive offer for shareholders and assume that the necessary 50% plus one share will accept the offer. Following a successful takeover, MSIP intends withdraw the PNE AG shares from the regulated market. Our new price target is EUR4.00 (previously: EUR3.80) and corresponds to the takeover offer price. We reiterate our Add Rating. Bezüglich der Pflichtangaben gem. §34b WpHG und des Haftungsausschlusses siehe http://firstberlin.com/imprint/ oder die vollständige Analyse. Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/19175.pdf Kontakt für Rückfragen First Berlin Equity Research GmbH Herr Gaurav Tiwari Tel.: +49 (0)30 809 39 686 web: www.firstberlin.com E-Mail: g.tiwari@firstberlin.com -------------------übermittelt durch die EQS Group AG.------------------- Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte. °