Turbo Open End | Short | Novo Nordisk B | 431,1756

Print
  • WKN: MF4EV6
  • ISIN: DE000MF4EV61
  • Turbo Open End
Produkt ist ausgeknockt - kein Handel mehr möglich

Verkaufen (Geld)

- EUR

07.02.2020 16:55:00

Kaufen (Brief)

- EUR

07.02.2020 16:55:00

Tägliche Änderung (Geld)

0 %

- EUR 07.02.2020 16:55:00

Basiswert

441,68 DKK

+1,07 % 18.02.2020 12:11:39

Wertentwicklung

Stammdaten

Kennzahlen

Kursdaten

Produktbeschreibung

Mit dem Open End Turbo Short auf Novo Nordisk B hat der Anleger die Möglichkeit überproportional an fallenden Kursen der zugrunde liegenden Aktie zu partizipieren. Im Gegenzug nimmt der Anleger aber auch überproportional an steigenden Kursen der zugrunde liegenden Aktie teil.

Erreicht oder überschreitet der Kurs der Aktie bei fortlaufender Beobachtung während des Beobachtungszeitraums die Knock-out-Barriere, wird das Produkt automatisch beendet und der Mindestbetrag ausgezahlt, wodurch es zum Totalverlust kommt.

Die Knock-out-Barriere entspricht stets dem Basispreis. Der Basispreis ist nicht konstant. Nach anfänglicher Bestimmung des Basispreises werden, wie in den Endgültigen Bedingungen festgelegt, Anpassungen erfolgen. Der aktuelle Wert des Basispreises ist der obigen Tabelle zu entnehmen.

Das Produkt hat keine feste Laufzeit. Bei Ausübung des ordentlichen Kündigungsrechts erfolgt die Bewertung der Aktie am ersten planmäßigen Handelstag (der Aktie) eines jeden Monats, welcher dem Ablauf von 35 Tagen nach dem Ausübungstag folgt.

Bei Turbos sind keine periodischen Zinszahlungen vorgesehen.

Turbos gewährleisten keinen Kapitalschutz. Im Falle eines steigenden Aktien-Kurses können die Wertpapiere wertlos verfallen wodurch der Anleger einen Totalverlust erleidet.

Zertifikate, Optionsscheine und Anleihen sind Inhaberschuldverschreibungen. Der Anleger trägt grundsätzlich bei Kursverlusten der Aktie sowie bei Insolvenz der Emittentin ein erhebliches Kapitalverlustrisiko bis hin zum Totalverlust. Ausführliche Darstellung möglicher Risiken sowie Einzelheiten zu den Produktkonditionen sind den Angebotsunterlagen (d.h. den Endgültigen Bedingungen, dem relevanten Basisprospekt einschließlich etwaiger Nachträge dazu sowie dem Registrierungsdokument) zu entnehmen.

Ereignisse

Datum Ereignis Anpassung Wert vor Ereignis Wert nach Ereignis
16.08.2019 Ordentliche Dividende
  • Basispreis
  • Barriere
  • 441,5326 DKK
  • 441,5326 DKK
  • 438,4897 DKK
  • 438,4897 DKK
22.03.2019 Ordentliche Dividende
  • Basispreis
  • Barriere
  • 453,0392 DKK
  • 453,0392 DKK
  • 447,8452 DKK
  • 447,8452 DKK
17.08.2018 Ordentliche Dividende
  • Basispreis
  • Barriere
  • 465,6998 DKK
  • 465,6998 DKK
  • 462,6545 DKK
  • 462,6545 DKK

Wertentwicklung

Stammdaten

Kursdaten

Nachrichten und Analysen

05.02.2020 Quelle: dpa
Insulin-Hersteller Novo Nordisk legt weiter zu
BAGSVAERD (dpa-AFX) - Der Insulin-Hersteller Novo Nordisk hat im abgelaufenen Jahr von einer guten Nachfrage nach Medikamenten gegen Diabetes profitiert. Der Umsatz legte im Jahresvergleich um 9 Prozent auf 122 Milliarden Dänische Kronen (knapp 16,3 Mrd Euro) zu, wie der weltgrößte Hersteller von Diabetes-Mitteln am Mittwoch in Bagsvaerd mitteilte. Währungsbereinigt betrug das Plus 6 Prozent. Das Wachstum kam vor allem von Diabetes-Mitteln mit plus 4 Prozent währungsbereinigt. Hier trieb vor allem das neuere Medikament Ozempic die Erlöse an, dessen Umsatz sich im Vergleich zum Vorjahr mehr als versechsfachte. Das operative Ergebnis legte im Konzern insgesamt um 11 Prozent auf 52,5 Milliarden Kronen zu. Auch hier profitierte das Unternehmen von positiven Währungseffekten, wechselkursbereinigt betrug das Plus 6 Prozent. Der Nettogewinn stieg nur minimal wegen eines schwächeren Finanzergebnisses auf knapp 39 Milliarden Kronen. Das schwächere Finanzergebnis steht im Zusammenhang mit Terminkontrakten, mit denen sich Novo Nordisk gegen Währungsschwankungen, insbesondere beim US-Dollar, abgesichert hat. Mit seinen Zahlen lag Novo Nordisk mehr oder weniger im Rahmen der Analysten-Erwartungen. Für das laufende Geschäftsjahr rechnet Novo Nordisk mit einem Zuwachs beim Umsatz von 3 bis 6 Prozent währungsbereinigt. Beim operativen Ergebnis erwartet das Unternehmen einen währungsbereinigten Anstieg von 1 bis 5 Prozent. Im laufenden Jahr plant Novo Nordisk Aktienrückkäufe in einem Volumen von 17 Milliarden Kronen./stk/bgf/jha/
01.11.2019 Quelle: dpa
Diabetes-Mittel treibt Wachstum bei Novo Nordisk
BAGSVAERD (dpa-AFX) - Der Insulin-Hersteller Novo Nordisk hat sein Geschäft in den ersten neun Monaten dank neuer Diabetes-Mittel kräftig ausgeweitet. Der Umsatz nahm im Jahresvergleich um 9 Prozent auf 89,6 Milliarden Dänische Kronen (knapp 12 Mrd Euro) zu, wie das Unternehmen am Freitag in Bagsvaerd mitteilte. Währungsbereinigt betrug das Plus 5 Prozent. Angetrieben wurde das Wachstum unter anderem von der hohen Nachfrage nach dem neuen Diabetesmittel Ozempic, dessen Umsatz sich im Vergleich zum Vorjahr mehr als verachtfachte. Mit knapp 6,9 Milliarden Kronen überschritt er auch in US-Dollar die Milliardenschwelle - die Arznei erreichte damit Blockbuster-Status. Das operative Ergebnis legte insgesamt um 11 Prozent auf 40,6 Milliarden Kronen zu. Auch profitierte das Unternehmen von positiven Währungseffekten, wechselkursbereinigt betrug das Plus 5 Prozent. Der Nettogewinn stagnierte wegen eines schwächeren Finanzergebnisses bei gut 30 Milliarden Kronen. Das schwächere Finanzergebnis steht im Zusammenhang mit Terminkontrakten, mit denen sich Novo Nordisk gegen Währungsschwankungen, insbesondere beim US-Dollar, abgesichert hat. Für das laufende Geschäftsjahr zeigte sich die Unternehmensführung für die Umsatzentwicklung leicht zuversichtlicher und hob das untere Ende der erwarteten Wachstumsspanne an. So rechnet der Konzern nun mit einem währungsbereinigten Erlösplus von 5 bis 6 Prozent. Bislang waren die Dänen von mindestens 4 Prozent ausgegangen. Erst zum Halbjahr hatte Novo Nordisk die Prognose angehoben. Beim operativen Ergebnis erwartet das Unternehmen weiter einen währungsbereinigten Anstieg von 4 bis 6 Prozent./nas/stw/jha/