Faktor-Zertifikat | 2,00 | Long | Bitcoin Group

Print
  • WKN: MF28YU
  • ISIN: DE000MF28YU8
  • Faktor-Zertifikat
Produkt wurde angepasst - neue Werte: Bezugsverhältnis 0,031607, Basispreis 12,50 EUR, Reset Barriere 15,00 EUR

VERKAUFEN (GELD)

- EUR

Stk.

18.09.2020 21:31:22

KAUFEN (BRIEF)

- EUR

Stk.

18.09.2020 21:31:22

TÄGLICHE ÄNDERUNG (GELD)

-

- EUR 18.09.2020 21:31:22

Basiswert

24,85 EUR

-2,17 % 18.09.2020 22:26:32

Wertentwicklung

Produktbeschreibung

Mit dem Faktor-Zertifikat Long auf Bitcoin Group hat der Anleger die Möglichkeit überproportional an steigenden Kursen der zugrunde liegenden Aktie zu partizipieren. Im Gegenzug nimmt der Anleger aber auch überproportional an fallenden Kursen der zugrunde liegenden Aktie teil.

Falls die zugrunde liegende Aktie die Reset Barriere unterschreitet, liegt ein Reset Ereignis vor und es wird ein Hedging-Wert ermittelt. Dieser Wert ergibt sich aufgrund der für die Aktie abgeschlossenen Hedgingvereinbarungen erzielten Preise, wie in den Endgültigen Bedingungen näher beschrieben. Wenn dieser Hedging-Wert über dem letzten unmittelbar vor dem Eintritt des Reset Ereignisses anwendbaren Basispreis liegt, werden bestimmte Werte des Faktor-Zertifikats angepasst, wie in den Endgültigen Bedingungen näher beschrieben.

Wenn allerdings der Hedging-Wert unter dem letzten unmittelbar vor dem Eintritt des Reset Ereignisses anwendbaren Basispreis liegt oder diesem entspricht, wird das Produkt automatisch beendet (eine sogenannte Reset Ereignis Beendigung) und der Mindestbetrag ausgezahlt, wodurch es zum Totalverlust kommt.

Sowohl die Reset Barriere als auch der Basispreis sind nicht konstant. Nach anfänglicher Bestimmung dieser Werte werden, wie in den Endgültigen Bedingungen festgelegt, Anpassungen erfolgen. Der aktuelle Wert der Reset Barriere und des Basispreises sind der obigen Tabelle zu entnehmen.

Das Produkt hat keine feste Laufzeit. Bei Ausübung des ordentlichen Kündigungsrechts erfolgt die Bewertung der Aktie am ersten planmäßigen Handelstag (der Aktie) eines jeden Monats, welcher dem Ablauf von 35 Tagen nach dem Ausübungstag folgt.

Bei Faktor-Zertifikaten sind keine periodischen Zinszahlungen vorgesehen.

Faktor-Zertifikate gewährleisten keinen Kapitalschutz. Im Falle eines fallenden Aktien-Kurses können die Wertpapiere wertlos verfallen wodurch der Anleger einen Totalverlust erleidet.

Zertifikate, Optionsscheine und Anleihen sind Inhaberschuldverschreibungen. Der Anleger trägt grundsätzlich bei Kursverlusten der Aktie sowie bei Insolvenz der Emittentin ein erhebliches Kapitalverlustrisiko bis hin zum Totalverlust. Ausführliche Darstellung möglicher Risiken sowie Einzelheiten zu den Produktkonditionen sind den Angebotsunterlagen (d.h. den Endgültigen Bedingungen, dem relevanten Basisprospekt einschließlich etwaiger Nachträge dazu sowie dem Registrierungsdokument) zu entnehmen.

Stammdaten

Kennzahlen

Kursdaten

Produktbeschreibung

Mit dem Faktor-Zertifikat Long auf Bitcoin Group hat der Anleger die Möglichkeit überproportional an steigenden Kursen der zugrunde liegenden Aktie zu partizipieren. Im Gegenzug nimmt der Anleger aber auch überproportional an fallenden Kursen der zugrunde liegenden Aktie teil.

Falls die zugrunde liegende Aktie die Reset Barriere unterschreitet, liegt ein Reset Ereignis vor und es wird ein Hedging-Wert ermittelt. Dieser Wert ergibt sich aufgrund der für die Aktie abgeschlossenen Hedgingvereinbarungen erzielten Preise, wie in den Endgültigen Bedingungen näher beschrieben. Wenn dieser Hedging-Wert über dem letzten unmittelbar vor dem Eintritt des Reset Ereignisses anwendbaren Basispreis liegt, werden bestimmte Werte des Faktor-Zertifikats angepasst, wie in den Endgültigen Bedingungen näher beschrieben.

Wenn allerdings der Hedging-Wert unter dem letzten unmittelbar vor dem Eintritt des Reset Ereignisses anwendbaren Basispreis liegt oder diesem entspricht, wird das Produkt automatisch beendet (eine sogenannte Reset Ereignis Beendigung) und der Mindestbetrag ausgezahlt, wodurch es zum Totalverlust kommt.

Sowohl die Reset Barriere als auch der Basispreis sind nicht konstant. Nach anfänglicher Bestimmung dieser Werte werden, wie in den Endgültigen Bedingungen festgelegt, Anpassungen erfolgen. Der aktuelle Wert der Reset Barriere und des Basispreises sind der obigen Tabelle zu entnehmen.

Das Produkt hat keine feste Laufzeit. Bei Ausübung des ordentlichen Kündigungsrechts erfolgt die Bewertung der Aktie am ersten planmäßigen Handelstag (der Aktie) eines jeden Monats, welcher dem Ablauf von 35 Tagen nach dem Ausübungstag folgt.

Bei Faktor-Zertifikaten sind keine periodischen Zinszahlungen vorgesehen.

Faktor-Zertifikate gewährleisten keinen Kapitalschutz. Im Falle eines fallenden Aktien-Kurses können die Wertpapiere wertlos verfallen wodurch der Anleger einen Totalverlust erleidet.

Zertifikate, Optionsscheine und Anleihen sind Inhaberschuldverschreibungen. Der Anleger trägt grundsätzlich bei Kursverlusten der Aktie sowie bei Insolvenz der Emittentin ein erhebliches Kapitalverlustrisiko bis hin zum Totalverlust. Ausführliche Darstellung möglicher Risiken sowie Einzelheiten zu den Produktkonditionen sind den Angebotsunterlagen (d.h. den Endgültigen Bedingungen, dem relevanten Basisprospekt einschließlich etwaiger Nachträge dazu sowie dem Registrierungsdokument) zu entnehmen.

Wertentwicklung

Stammdaten

Kursdaten

Nachrichten und Analysen

24.08.2020 Quelle: dpa
DGAP-News: Bitcoin Group SE beschließt Verschmelzung der Bitcoin Deutschland AG auf die futurum bank AG (deutsch)
Bitcoin Group SE beschließt Verschmelzung der Bitcoin Deutschland AG auf die futurum bank AG ^ DGAP-News: Bitcoin Group SE / Schlagwort(e): Firmenzusammenschluss Bitcoin Group SE beschließt Verschmelzung der Bitcoin Deutschland AG auf die futurum bank AG 24.08.2020 / 11:53 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------- Bitcoin Group SE beschließt Verschmelzung der Bitcoin Deutschland AG auf die futurum bank AG - Verschmelzung der Bitcoin Deutschland AG auf die futurum bank AG beschlossen - Kryptotrading und -verwahrung für Retail und institutionelle Kunden aus einer Einheit - Hohe Synergieeffekte auf organisatorischer Ebene - Neue Wachstumsimpulse durch institutionelle Kunden - Durch Verschmelzung entsteht erste Kryptobank Deutschlands Herford, 24. August 2020 - Die Bitcoin Group SE (ISIN DE000A1TNV91) hat die Verschmelzung ihrer beiden 100%igen Beteiligungen Bitcoin Deutschland AG und futurum bank AG beschlossen. Im Rahmen der Verschmelzung geht die Bitcoin Deutschland AG in der futurum bank AG auf und die futurum bank AG wird Rechtsnachfolger der Bitcoin Deutschland AG. Mit dieser Integrationsmaßnahme kann die Bitcoin Group SE das Angebot in der Gruppe als Kryptowährungshandelsplatz und -verwahrstelle verstärken und seinen Kunden einen noch besseren Service aus einer Einheit bieten. Im Rahmen des Gesetzes zur Umsetzung der Änderungsrichtlinie zur vierten EU-Geldwäscherichtlinie hat die BaFin mit Inkrafttreten des Gesetzes am 01. Januar 2020 einheitliche gesetzliche Rahmenbedingungen geschaffen und ermöglicht Banken das Angebot und die Verwahrung von Kryptowerten. Durch die Verschmelzung bündelt die Bitcoin Group SE die in der Gruppe gehaltenen aufsichtsrechtlichen Lizenzen unter einer bereits aufsichtsrechtlich lizenzierten Einheit. Gleichzeitig ergeben sich durch die Reduktion der organisatorischen und regulatorischen Komplexität hohe Synergieeffekte und signifikante Kosteneinsparungen. Ziel ist es, den Kryptomarktplatz zukünftig auch institutionellen Kunden und Firmenkunden zugänglich zu machen. Durch die Zusammenlegung des Kryptogeschäftsbereichs bitcoin.de mit dem gesamten Investmentbanking der futurum bank AG entsteht Deutschlands erste "Kryptobank". Damit einher geht die Öffnung von Europas größter Krypto-Handelsplattform für institutionelle Kunden über die futurum bank AG. Durch diese Maßnahme erschließt sich für die Bitcoin Group SE ein neuer Kundenkreis und somit zusätzliche Umsatzpotenziale über das bisherige Geschäft hinaus. "Das Interesse an Kryptowerten hat durch die Covid-19-Pandemie noch einmal deutlich an Dynamik gewonnen. Darüber hinaus nimmt auch das Interesse durch institutionelle Investoren immer weiter zu. Auch im Hinblick auf den kürzlich veröffentlichten Gesetzentwurf zur Einführung elektronisch verwahrter Wertpapiere sowie die bereits gesetzlich verankerte Kryptoverwahrung treiben wir die organisatorischen Voraussetzungen, um als Pionier in der Kryptoszene von diesen Entwicklungen zu profitieren, mit der Verschmelzung weiter voran. Wir sind zuversichtlich, dass wir im Geschäft mit institutionellen Kunden neue, zusätzliche Wachstumsimpulse für die Bitcoin Group SE setzen können", sagt der geschäftsführende Direktor der Bitcoin Group SE und Vorstand der futurum bank AG, Marco Bodewein. Mit Rechtskraft der Verschmelzung durch Eintragung ins Handelsregister, mit der im Oktober gerechnet wird, werden der bisherige Vorstand der Bitcoin Deutschland AG Michael Nowak und der bisherige CIO der Gruppe Per Hlawatschek als neue Vorstände bei der futurum bank AG bestellt. Beide Personalien stehen unter dem Vorbehalt der Genehmigung der zuständigen Aufsichtsbehörden. Der Gründer und Vorstand der Bitcoin Deutschland AG und Vorstand des Mehrheitsaktionärs Priority AG Oliver Flaskämper scheidet mit der Rechtskraft der Verschmelzung aus seinem Amt aus und wird zukünftig als Berater die strategische Geschäftsentwicklung vorantreiben. Über die Bitcoin Group SE: Die Bitcoin Group SE ist eine Holding mit Schwerpunkt auf innovativen und disruptiven Geschäftsmodellen und Technologien aus den Bereichen Cryptocurrency und Blockchain. Die Bitcoin Group SE hält 100 % der Anteile an der Bitcoin Deutschland AG, die unter Bitcoin.de einen Handelsplatz für die digitalen Währungen Bitcoin, Bitcoin Cash, Bitcoin Gold und Ethereum betreibt, sowie 50 % der Anteile an der Sineus Financial Services GmbH, einem von der BaFin beaufsichtigten Finanzdienstleister. Zudem hält die Bitcoin Group SE 100 % der Anteile an der futurum bank AG (vormals Tremmel Wertpapierhandelsbank GmbH). Die Bitcoin Group SE ist im Primärmarkt der Börse Düsseldorf sowie an allen anderen Deutschen Wertpapierbörsen notiert (Börsenkürzel: ADE, ISIN: DE000A1TNV91, WKN: A1TNV9). Mehr Informationen zur Bitcoin Group SE erhalten Sie unter bitcoingroup.com. Über Bitcoin.de: Bitcoin.de ist ein in Deutschland zugelassener Bitcoin-Handelsplatz und mit mehr als 800.000 Kunden zugleich Europas größter Bitcoin-Marktplatz. Nach mehr als 7,5-jährigem Betrieb steht Bitcoin.de im Ruf, einer der sichersten Bitcoin-Handelsplätze weltweit zu sein. Da die Nutzer keine Euro auf ein Treuhandkonto überweisen, sondern bequem von ihrem Bankkonto aus bezahlen, sind die zum Handel verwendeten Euro sogar einlagengesichert. Die von Bitcoin.de verwalteten Kryptowährungen hingegen werden zu 98 % in sicheren Cold Wallets gehalten. Als erster und weltweit bisher einziger Bitcoin-Handelsplatz lässt Bitcoin.de die Kundenguthaben einmal jährlich durch eine öffentlich-rechtlich bestellte deutsche Wirtschaftsprüfungsgesellschaft (letzte Prüfung zum Stichtag 08. Oktober 2019) prüfen. Die einzigartige Integration mit einem Bankkonto der Fidor-Bank über den Expresshandel erlaubt es, den Handel so schnell wie auf einer Börse abzuwickeln. Neben Bitcoin können auf Bitcoin.de Ether (ETH), Bitcoin Cash (BCH), Bitcoin Gold (BTG) und Bitcoin Satoshi Vision (BSV) gegen Euro gehandelt werden. Kontakt: Bitcoin Group SE Marco Bodewein Nordstraße 14 32051 Herford E-Mail: ir2020@bitcoingroup.com Telefon: +49.5221.69435.20 Telefax: +49.5221.69435.25 Website: www.bitcoingroup.com Investor Relations Kontakt: CROSS ALLIANCE communication GmbH Jens Jüttner Tel.: +49.89.1250903-30 E-Mail: jj@crossalliance.de Website: www.crossalliance.de --------------------------------------------------------------------------- 24.08.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de --------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Unternehmen: Bitcoin Group SE Nordstrasse 14 32051 Herford Deutschland Telefon: +49.5221.69435.20 Fax: +49.5221.69435.25 E-Mail: ir2019@bitcoingroup.com Internet: www.bitcoingroup.com ISIN: DE000A1TNV91 WKN: A1TNV9 Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf (Primärmarkt), Frankfurt, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange EQS News ID: 1122079 Ende der Mitteilung DGAP News-Service --------------------------------------------------------------------------- 1122079 24.08.2020 °
21.08.2020 Quelle: dpa
DGAP-News: Bitcoin Group SE hält ordentliche Hauptversammlung 2020 ab (deutsch)
Bitcoin Group SE hält ordentliche Hauptversammlung 2020 ab ^ DGAP-News: Bitcoin Group SE / Schlagwort(e): Hauptversammlung Bitcoin Group SE hält ordentliche Hauptversammlung 2020 ab 21.08.2020 / 16:40 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------- Bitcoin Group SE hält ordentliche Hauptversammlung 2020 ab - Hohe Zustimmung zu allen Beschlussvorlagen - Position als führender Verwahrer für Krypto-Assets soll deutlich ausgebaut werden - Erschließung neuer Umsatzpotenziale Herford, 21. August 2020 - Die Bitcoin Group SE (ISIN DE000A1TNV91) hat heute ihre Hauptversammlung 2020 erfolgreich durchgeführt. Unter Wahrung höchster Hygiene- und Gesundheitsstandards konnte das Event als Präsenzveranstaltung in Herford stattfinden. Die Anteilseigner stimmten in allen Tagesordnungspunkten den Vorschlägen der Verwaltung mit deutlichen Mehrheiten zu. So folgten die anwesenden Aktionäre der Bitcoin Group SE der Empfehlung der Verwaltung, die Mitglieder des Verwaltungsrates sowie die geschäftsführenden Direktoren für das Geschäftsjahr 2019 zu entlasten. Ebenso gaben die Aktionäre ihre Zustimmung zum Gewinnabführungsvertrag zwischen der Bitcoin Group SE und der futurum bank AG. Zum Abschlussprüfer und Konzernabschlussprüfer wurde die GAR Gesellschaft für Aufsichtsrecht und Revision mbH, Frankfurt, gewählt. "Wir können auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken. Dank der steigenden Nachfrage nach Kryptowährungen verzeichnen wir einen robusten Kundenzustrom für unseren Krypotwährungshandelsplatz bitcoin.de. Wir arbeiten kontinuierlich an der Ausweitung und Verbesserung unserer Dienstleistungen. Im Fokus steht nun die Öffnung unserer Plattform für institutionelle Anleger, um der steigenden Popularität von Krypto-Assets für professionelle Anleger Rechnung zu tragen. Das erschließt der Gruppe neue Umsatzpotenziale", sagt der geschäftsführende Direktor der Bitcoin Group SE, Marco Bodewein. Die Abstimmungsergebnisse sind auf der Website der Bitcoin Group SE unter bitcoingroup.com im Bereich Investor Relations abrufbar. Über die Bitcoin Group SE: Die Bitcoin Group SE ist eine Holding mit Schwerpunkt auf innovativen und disruptiven Geschäftsmodellen und Technologien aus den Bereichen Cryptocurrency und Blockchain. Die Bitcoin Group SE hält 100 % der Anteile an der Bitcoin Deutschland AG, die unter Bitcoin.de einen Handelsplatz für die digitalen Währungen Bitcoin, Bitcoin Cash, Bitcoin Gold und Ethereum betreibt, sowie 50 % der Anteile an der Sineus Financial Services GmbH, einem von der BaFin beaufsichtigten Finanzdienstleister. Zudem hält die Bitcoin Group SE 100 % der Anteile an der futurum bank AG (vormals Tremmel Wertpapierhandelsbank GmbH). Die Bitcoin Group SE ist im Primärmarkt der Börse Düsseldorf sowie an allen anderen Deutschen Wertpapierbörsen notiert (Börsenkürzel: ADE, ISIN: DE000A1TNV91, WKN: A1TNV9). Mehr Informationen zur Bitcoin Group SE erhalten Sie unter bitcoingroup.com. Über Bitcoin.de: Bitcoin.de ist ein in Deutschland zugelassener Bitcoin-Handelsplatz und mit mehr als 800.000 Kunden zugleich Europas größter Bitcoin-Marktplatz. Nach mehr als 7,5-jährigem Betrieb steht Bitcoin.de im Ruf, einer der sichersten Bitcoin-Handelsplätze weltweit zu sein. Da die Nutzer keine Euro auf ein Treuhandkonto überweisen, sondern bequem von ihrem Bankkonto aus bezahlen, sind die zum Handel verwendeten Euro sogar einlagengesichert. Die von Bitcoin.de verwalteten Kryptowährungen hingegen werden zu 98 % in sicheren Cold Wallets gehalten. Als erster und weltweit bisher einziger Bitcoin-Handelsplatz lässt Bitcoin.de die Kundenguthaben einmal jährlich durch eine öffentlich-rechtlich bestellte deutsche Wirtschaftsprüfungsgesellschaft (letzte Prüfung zum Stichtag 08. Oktober 2019) prüfen. Die einzigartige Integration mit einem Bankkonto der Fidor-Bank über den Expresshandel erlaubt es, den Handel so schnell wie auf einer Börse abzuwickeln. Neben Bitcoin können auf Bitcoin.de Ether (ETH), Bitcoin Cash (BCH), Bitcoin Gold (BTG) und Bitcoin Satoshi Vision (BSV) gegen Euro gehandelt werden. Kontakt: Bitcoin Group SE Marco Bodewein Nordstraße 14 32051 Herford E-Mail: ir2019@bitcoingroup.com Telefon: +49.5221.69435.20 Telefax: +49.5221.69435.25 Website: www.bitcoingroup.com Investor Relations Kontakt: CROSS ALLIANCE communication GmbH Jens Jüttner Tel.: +49.89.1250903-30 E-Mail: jj@crossalliance.de Website: www.crossalliance.de --------------------------------------------------------------------------- 21.08.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de --------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Unternehmen: Bitcoin Group SE Nordstrasse 14 32051 Herford Deutschland Telefon: +49.5221.69435.20 Fax: +49.5221.69435.25 E-Mail: ir2019@bitcoingroup.com Internet: www.bitcoingroup.com ISIN: DE000A1TNV91 WKN: A1TNV9 Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf (Primärmarkt), Frankfurt, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange EQS News ID: 1121891 Ende der Mitteilung DGAP News-Service --------------------------------------------------------------------------- 1121891 21.08.2020 °
30.06.2020 Quelle: dpa
DGAP-News: Bitcoin Group SE veröffentlicht Geschäftsbericht 2019 - der Gewinn je Aktie steigt signifikant auf 0,43 Euro (deutsch)
Bitcoin Group SE veröffentlicht Geschäftsbericht 2019 - der Gewinn je Aktie steigt signifikant auf 0,43 Euro ^ DGAP-News: Bitcoin Group SE / Schlagwort(e): Jahresergebnis Bitcoin Group SE veröffentlicht Geschäftsbericht 2019 - der Gewinn je Aktie steigt signifikant auf 0,43 Euro 30.06.2020 / 12:36 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------- Bitcoin Group SE veröffentlicht Geschäftsbericht 2019 - der Gewinn je Aktie steigt signifikant auf 0,43 Euro - EBIT beläuft sich auf TEUR 3.236 (Vorjahr: TEUR 2.432) - Mehr als 840.000 Kunden nutzen bereits die Dienste auf Bitcoin.de - Management rechnet mit positivem Ergebnis für Geschäftsjahr 2020 Herford, 30. Juni 2020 - Die Bitcoin Group SE (ISIN DE000A1TNV91) hat heute Zahlen für das Geschäftsjahr 2019 vorgelegt. Der Umsatz belief sich im Berichtsjahr auf TEUR 6.298 im Vergleich zu TEUR 11.333 im Vorjahr. Ursächlich für den Rückgang ist eine höhere Ausgangsbasis, insbesondere zu Jahresbeginn 2018. Gleichzeitig verzeichnete die Bitcoin Group einen deutlichen Anstieg des Gewinns vor Zinsen und Steuern (EBIT) von TEUR 2.432 im Vorjahr auf TEUR 3.236 im Jahr 2019. Folglich stieg der Gewinn je Aktie signifikant auf 0,43 Euro im Jahr 2019 gegenüber 0,31 Euro im Vorjahr. Dies entspricht einem Wachstum von 38,7 Prozent. Positiv wirkte sich in einem insgesamt herausfordernden Umfeld die steigende Nachfrage nach Kryptowährungen aus. Exemplarisch stieg der Bitcoin-Kurs im Berichtsjahr von EUR 3.257,05 auf EUR 6.516,03. Mitte Juli 2019 erreichte die Notiz ihren Jahres-Höchststand von EUR 11.210,93 und knüpfte somit an die Entwicklung im Rekordjahr 2017 an. Mit ähnlicher Dynamik erzielt die Bitcoin Group SE Fortschritte bei der Neukunden-Gewinnung. So stieg die Kundenanzahl auf dem von der 100-prozentigen Tochtergesellschaft Bitcoin Deutschland AG betriebenen Kryptowährungshandelsplatz Bitcoin.de auf 840.000 im Jahresverlauf 2019 an. Per Ende 2018 belief sich die Zahl noch auf 779.000 Kunden. Die positive Entwicklung unterstreicht deutlich, dass Anleger in herausfordernden Zeiten die zahlreichen Vorteile von Kryptowährungen und eines sicheren Handelsplatzes wie Bitcoin.de zu schätzen wissen. Daher arbeitet das Unternehmen kontinuierlich an der Ausweitung und Verbesserung der eigenen Dienstleistungen. Hierzu gehört unter anderem der Launch der Bitcoin.de App. Mit der Absichtsanzeige zur Beantragung der Erlaubnis zum Kryptoverwahrgeschäft gegen Ende des Jahres 2019 soll das Geschäft mit institutionellen Kunden ausgeweitet werden. Diese Möglichkeit erschließt zusätzliche Umsatzpotenziale. "Wir sind mit der Entwicklung im Geschäftsjahr 2019 zufrieden. Uns ist es weiterhin gelungen, Kunden von unseren Services zu überzeugen und an uns zu binden. Durch eine kontinuierliche Verbesserung unserer Services haben wir die Basis gelegt, um weiterhin von den zahlreichen Chancen des Kryptowährungsmarktes zu profitieren. Dennoch gilt es im Umfeld der limitierenden Corona-Pandemie-Maßnahmen alle Entscheidungen sorgfältig abzuwägen und in Einklang mit dem Gesundheitsschutz unserer Mitarbeitenden zu bringen. Dieser hatte und hat für uns höchste Priorität", sagt der geschäftsführende Direktor der Bitcoin Group SE, Marco Bodewein. Die Entwicklungen im Rahmen der Corona-Pandemie und der einhergehenden Eindämmungsmaßnahmen durch die Gesundheitsbehörden erschweren eine valide Prognose. Ziel aller Maßnahmen ist neben der weiteren positiven Unternehmensentwicklung ebenso der maximale Gesundheitsschutz aller Mitarbeitenden. Für das Geschäftsjahr 2020 erwartet das Management ein positives Ergebnis. Der Geschäftsbericht 2019 steht auf bitcoingroup.com im Bereich Investor Relations als PDF-Dokument zum Download bereit. Über die Bitcoin Group SE: Die Bitcoin Group SE ist eine Holding mit Schwerpunkt auf innovativen und disruptiven Geschäftsmodellen und Technologien aus den Bereichen Cryptocurrency und Blockchain. Die Bitcoin Group SE hält 100 % der Anteile an der Bitcoin Deutschland AG, die unter Bitcoin.de einen Handelsplatz für die digitalen Währungen Bitcoin, Bitcoin Cash, Bitcoin Gold und Ethereum betreibt, sowie 50 % der Anteile an der Sineus Financial Services GmbH, einem von der BaFin beaufsichtigten Finanzdienstleister. Zudem hält die Bitcoin Group SE 100 % der Anteile an der futurum bank AG (vormals Tremmel Wertpapierhandelsbank GmbH). Die Bitcoin Group SE ist im Primärmarkt der Börse Düsseldorf sowie an allen anderen Deutschen Wertpapierbörsen notiert (Börsenkürzel: ADE, ISIN: DE000A1TNV91, WKN: A1TNV9). Mehr Informationen zur Bitcoin Group SE erhalten Sie unter bitcoingroup.com. Über Bitcoin.de: Bitcoin.de ist ein in Deutschland zugelassener Bitcoin-Handelsplatz und mit mehr als 800.000 Kunden zugleich Europas größter Bitcoin-Marktplatz. Nach mehr als 7,5-jährigem Betrieb steht Bitcoin.de im Ruf, einer der sichersten Bitcoin-Handelsplätze weltweit zu sein. Da die Nutzer keine Euro auf ein Treuhandkonto überweisen, sondern bequem von ihrem Bankkonto aus bezahlen, sind die zum Handel verwendeten Euro sogar einlagengesichert. Die von Bitcoin.de verwalteten Kryptowährungen hingegen werden zu 98 % in sicheren Cold Wallets gehalten. Als erster und weltweit bisher einziger Bitcoin-Handelsplatz lässt Bitcoin.de die Kundenguthaben einmal jährlich durch eine öffentlich-rechtlich bestellte deutsche Wirtschaftsprüfungsgesellschaft (letzte Prüfung zum Stichtag 08. Oktober 2019) prüfen. Die einzigartige Integration mit einem Bankkonto der Fidor-Bank über den Expresshandel erlaubt es, den Handel so schnell wie auf einer Börse abzuwickeln. Neben Bitcoin können auf Bitcoin.de Ether (ETH), Bitcoin Cash (BCH), Bitcoin Gold (BTG) und Bitcoin Satoshi Vision (BSV) gegen Euro gehandelt werden. Kontakt: Bitcoin Group SE Marco Bodewein Nordstraße 14 32051 Herford E-Mail: ir2019@bitcoingroup.com Telefon: +49.5221.69435.20 Telefax: +49.5221.69435.25 Website: www.bitcoingroup.com Investor Relations Kontakt: CROSS ALLIANCE communication GmbH Jens Jüttner Tel.: +49.89.1250903-30 E-Mail: jj@crossalliance.de Website: www.crossalliance.de --------------------------------------------------------------------------- 30.06.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de --------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Unternehmen: Bitcoin Group SE Nordstrasse 14 32051 Herford Deutschland Telefon: +49.5221.69435.20 Fax: +49.5221.69435.25 E-Mail: ir2019@bitcoingroup.com Internet: www.bitcoingroup.com ISIN: DE000A1TNV91 WKN: A1TNV9 Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf (Primärmarkt), Frankfurt, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange EQS News ID: 1082195 Ende der Mitteilung DGAP News-Service --------------------------------------------------------------------------- 1082195 30.06.2020 °