Faktor-Zertifikat | 3,00 | Long | SLM Solutions

Print
  • WKN: MF1H45
  • ISIN: DE000MF1H458
  • Faktor-Zertifikat
Produkt wurde gekündigt

VERKAUFEN (GELD)

- EUR

Stk.

01.09.2020 17:37:00

KAUFEN (BRIEF)

- EUR

Stk.

01.09.2020 17:37:00

TÄGLICHE ÄNDERUNG (GELD)

0 %

- EUR 01.09.2020 17:37:00

Basiswert

7,76 EUR

-0,26 % 21.09.2020 12:35:25

Wertentwicklung

Produktbeschreibung

Mit dem Faktor-Zertifikat Long auf SLM Solutions hat der Anleger die Möglichkeit überproportional an steigenden Kursen der zugrunde liegenden Aktie zu partizipieren. Im Gegenzug nimmt der Anleger aber auch überproportional an fallenden Kursen der zugrunde liegenden Aktie teil.

Falls die zugrunde liegende Aktie die Reset Barriere unterschreitet, liegt ein Reset Ereignis vor und es wird ein Hedging-Wert ermittelt. Dieser Wert ergibt sich aufgrund der für die Aktie abgeschlossenen Hedgingvereinbarungen erzielten Preise, wie in den Endgültigen Bedingungen näher beschrieben. Wenn dieser Hedging-Wert über dem letzten unmittelbar vor dem Eintritt des Reset Ereignisses anwendbaren Basispreis liegt, werden bestimmte Werte des Faktor-Zertifikats angepasst, wie in den Endgültigen Bedingungen näher beschrieben.

Wenn allerdings der Hedging-Wert unter dem letzten unmittelbar vor dem Eintritt des Reset Ereignisses anwendbaren Basispreis liegt oder diesem entspricht, wird das Produkt automatisch beendet (eine sogenannte Reset Ereignis Beendigung) und der Mindestbetrag ausgezahlt, wodurch es zum Totalverlust kommt.

Sowohl die Reset Barriere als auch der Basispreis sind nicht konstant. Nach anfänglicher Bestimmung dieser Werte werden, wie in den Endgültigen Bedingungen festgelegt, Anpassungen erfolgen. Der aktuelle Wert der Reset Barriere und des Basispreises sind der obigen Tabelle zu entnehmen.

Das Produkt hat keine feste Laufzeit. Bei Ausübung des ordentlichen Kündigungsrechts erfolgt die Bewertung der Aktie am ersten planmäßigen Handelstag (der Aktie) eines jeden Monats, welcher dem Ablauf von 35 Tagen nach dem Ausübungstag folgt.

Bei Faktor-Zertifikaten sind keine periodischen Zinszahlungen vorgesehen.

Faktor-Zertifikate gewährleisten keinen Kapitalschutz. Im Falle eines fallenden Aktien-Kurses können die Wertpapiere wertlos verfallen wodurch der Anleger einen Totalverlust erleidet.

Zertifikate, Optionsscheine und Anleihen sind Inhaberschuldverschreibungen. Der Anleger trägt grundsätzlich bei Kursverlusten der Aktie sowie bei Insolvenz der Emittentin ein erhebliches Kapitalverlustrisiko bis hin zum Totalverlust. Ausführliche Darstellung möglicher Risiken sowie Einzelheiten zu den Produktkonditionen sind den Angebotsunterlagen (d.h. den Endgültigen Bedingungen, dem relevanten Basisprospekt einschließlich etwaiger Nachträge dazu sowie dem Registrierungsdokument) zu entnehmen.

Stammdaten

Kennzahlen

Kursdaten

Produktbeschreibung

Mit dem Faktor-Zertifikat Long auf SLM Solutions hat der Anleger die Möglichkeit überproportional an steigenden Kursen der zugrunde liegenden Aktie zu partizipieren. Im Gegenzug nimmt der Anleger aber auch überproportional an fallenden Kursen der zugrunde liegenden Aktie teil.

Falls die zugrunde liegende Aktie die Reset Barriere unterschreitet, liegt ein Reset Ereignis vor und es wird ein Hedging-Wert ermittelt. Dieser Wert ergibt sich aufgrund der für die Aktie abgeschlossenen Hedgingvereinbarungen erzielten Preise, wie in den Endgültigen Bedingungen näher beschrieben. Wenn dieser Hedging-Wert über dem letzten unmittelbar vor dem Eintritt des Reset Ereignisses anwendbaren Basispreis liegt, werden bestimmte Werte des Faktor-Zertifikats angepasst, wie in den Endgültigen Bedingungen näher beschrieben.

Wenn allerdings der Hedging-Wert unter dem letzten unmittelbar vor dem Eintritt des Reset Ereignisses anwendbaren Basispreis liegt oder diesem entspricht, wird das Produkt automatisch beendet (eine sogenannte Reset Ereignis Beendigung) und der Mindestbetrag ausgezahlt, wodurch es zum Totalverlust kommt.

Sowohl die Reset Barriere als auch der Basispreis sind nicht konstant. Nach anfänglicher Bestimmung dieser Werte werden, wie in den Endgültigen Bedingungen festgelegt, Anpassungen erfolgen. Der aktuelle Wert der Reset Barriere und des Basispreises sind der obigen Tabelle zu entnehmen.

Das Produkt hat keine feste Laufzeit. Bei Ausübung des ordentlichen Kündigungsrechts erfolgt die Bewertung der Aktie am ersten planmäßigen Handelstag (der Aktie) eines jeden Monats, welcher dem Ablauf von 35 Tagen nach dem Ausübungstag folgt.

Bei Faktor-Zertifikaten sind keine periodischen Zinszahlungen vorgesehen.

Faktor-Zertifikate gewährleisten keinen Kapitalschutz. Im Falle eines fallenden Aktien-Kurses können die Wertpapiere wertlos verfallen wodurch der Anleger einen Totalverlust erleidet.

Zertifikate, Optionsscheine und Anleihen sind Inhaberschuldverschreibungen. Der Anleger trägt grundsätzlich bei Kursverlusten der Aktie sowie bei Insolvenz der Emittentin ein erhebliches Kapitalverlustrisiko bis hin zum Totalverlust. Ausführliche Darstellung möglicher Risiken sowie Einzelheiten zu den Produktkonditionen sind den Angebotsunterlagen (d.h. den Endgültigen Bedingungen, dem relevanten Basisprospekt einschließlich etwaiger Nachträge dazu sowie dem Registrierungsdokument) zu entnehmen.

Wertentwicklung

Stammdaten

Kursdaten

Nachrichten und Analysen

13.08.2020 Quelle: dpa
DGAP-News: SLM Solutions meldet Umsatzanstieg von 90% und deutliche EBITDA-Verbesserung im ersten Halbjahr 2020 im Vergleich zum Vorjahr (deutsch)
SLM Solutions meldet Umsatzanstieg von 90% und deutliche EBITDA-Verbesserung im ersten Halbjahr 2020 im Vergleich zum Vorjahr ^ DGAP-News: SLM Solutions Group AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis SLM Solutions meldet Umsatzanstieg von 90% und deutliche EBITDA-Verbesserung im ersten Halbjahr 2020 im Vergleich zum Vorjahr 13.08.2020 / 07:30 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------- SLM Solutions meldet Umsatzanstieg von 90% und deutliche EBITDA-Verbesserung im ersten Halbjahr 2020 im Vergleich zum Vorjahr * Umsatz im H1 2020 auf EUR 31,2 Mio. nahezu verdoppelt (H1 2019: EUR 16,4 Mio.) * EBITDA im H1 2020 auf EUR -6,0 Mio. verbessert (H1 2019: EUR -18,9 Mio.) * Auftragseingang im H1 2020 mit EUR 13,7 Mio. unter H1 2019 (EUR 20,8 Mio.) aufgrund der von COVID-19 verursachten Einschränkungen und der resultierenden globalen Konjunkturabschwächung * Auf Gesamtjahressicht Wachstum des Konzernumsatzes um mindestens 20% und ein verbessertes EBITDA im Bereich zwischen EUR -13 Mio. und EUR -18 Mio. erwartet * Launch-Event der nächsten Maschinengeneration für die Woche beginnend am 9. November geplant Lübeck, 13. August 2020 - Im ersten Halbjahr 2020 erzielte die SLM Solutions Group AG ("SLM Solutions" oder das "Unternehmen"), ein führender Anbieter metallbasierter additiver Fertigungstechnologie, einen Umsatz von EUR 31,2 Mio. und verbuchte ein EBITDA in Höhe von EUR -6,0 Mio. Beide Kennzahlen haben sich im Vergleich zum ersten Halbjahr des Vorjahres trotz des negativen Umfelds im Rahmen der COVID-19 Pandemie stark verbessert. Im zweiten Quartal 2020 erzielte SLM Solutions einen Umsatz von EUR 13,3 Mio. sowie Auftragseingänge in Höhe von EUR 10,7 Mio. Der gesamte Auftragseingang im ersten Halbjahr von EUR 13,7 Mio. (H1 2019: EUR 20,8 Mio.) verlangsamte sich im Vergleich zum Vorjahr in Folge der signifikanten Einschränkungen im Rahmen von COVID-19 und der resultierenden globalen Konjunkturabschwächung. Gleichzeitig ist der Auftragsbestand zum 30. Juni 2020 mit EUR 19,2 Mio. mit einem Wachstum von 31% weit über dem Vorjahreswert (30. Juni 2019: EUR 14,6 Mio.). Das EBITDA (Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) verbesserte sich im Berichtszeitraum um EUR 12,9 Mio. auf EUR -6,0 Mio. (H1 2019: EUR -18,9 Mio.). Ein wesentlicher Treiber war dabei das angestiegene Umsatzvolumen. Darüber hinaus wirkten sich kostenseitig Maßnahmen aus SLM Solutions Turnaroundprogramm positiv aus. Zum Beispiel führte ein verbessertes Materialkostenmanagement zu einer Verbesserung der Bruttomarge. Zusätzlich verbuchte SLM Solutions positive Einmaleffekt in Höhe von EUR 1,2 Mio. innerhalb der Personalkosten, welche mit der Kurzarbeitsmaßnahme in Deutschland und dem Paycheck Protection Program in den USA begründet sind. Weiterhin verringerten sich die Reisekosten durch die Einschränkungen in Verbindung mit COVID-19 im Vergleich zum Vorjahr um EUR 0,5 Mio. Meddah Hadjar, Vorstandsvorsitzender von SLM Solutions, kommentiert: "Das erste Halbjahr 2020 wurde deutlich von den Auswirkungen und Unsicherheiten der COVID-19-Pandemie belastet. Dennoch sind wir mit unseren Turnaroundmaßnahmen bei SLM Solutions in dieser herausfordernden Zeit gut vorangekommen. Das gilt insbesondere für den Entwicklungsprozess unserer nächsten Maschinengeneration, der planmäßig fortgeschritten ist. Wir freuen uns, heute ankündigen zu können, dass der Launch-Event zur Vorstellung der neuen Maschine für die Woche beginnend am 9. November geplant ist. Wir sind der festen Überzeugung, dass diese Maschine SLM Solutions und die gesamte Branche der metall-basierenden additiven Fertigung nachhaltig verändern wird." Dirk Ackermann, CFO von SLM Solutions, ergänzt: "Nach einer Phase der deutlichen Abkühlung ab März, verzeichneten wir gegen Ende des ersten Halbjahres eine Belebung der kundenseitigen Aktivitäten. Dieser Trend hat sich im bisherigen Verlauf des dritten Quartals fortgesetzt. Wir gehen für das verbleibende zweite Halbjahr 2020 von einer zunehmenden Intensivierung der Kundenaktivitäten und einer weiteren Belebung unseres Geschäfts aus. Mit den im Juli aus der ersten Tranche unserer neuen Wandelanleihe generierten Finanzmitteln sehen wir uns derzeit gut aufgestellt, um SLM Solutions durch die Herausforderungen der COVID-19-Pandemie zu steuern und unseren Turnaround weiter voranzutreiben." Wie am 12. August 2020 bekanntgegeben, erwartet der Vorstand einen Anstieg des Konzernumsatzes um mindestens 20% für das Geschäftsjahr 2020 gegenüber dem Vorjahr (2019: EUR 49,0 Mio.). Für das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) geht der Vorstand von einer Verbesserung auf einen Wert im Bereich zwischen EUR -13 Mio. und EUR -18 Mio. aus (Konzern-EBITDA 2019: EUR -26,0 Mio.). Diese Prognose steht unter der Annahme, dass in den Hauptabsatzmärkten von SLM Solutions im weiteren Verlauf des Jahres 2020 keine signifikante Verschlechterung der COVID-19-Situation mit weitreichenden Lockdown-Maßnahmen eintritt. Der Bericht der SLM Solutions Group AG über die ersten sechs Monate des Geschäftsjahres 2020 wird unter www.slm-solutions.com im Bereich "Investor Relations" auf Deutsch und Englisch zum Download zur Verfügung gestellt. Über das Unternehmen: Die SLM Solutions Group AG aus Lübeck ist ein führender Anbieter metallbasierter additiver Fertigungstechnologie. Die Aktien des Unternehmens werden im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt. Das Unternehmen konzentriert sich auf die Entwicklung, Montage und den Vertrieb von Maschinen und integrierten Systemlösungen im Bereich des Selektiven Laserschmelzens (Selective Laser Melting). SLM Solutions beschäftigt derzeit mehr als 400 Mitarbeiter in Deutschland, Frankreich, Italien, den USA, Singapur, Russland, Indien und China. Die Produkte werden weltweit von Kunden in der Luft- und Raumfahrtbranche, dem Energiesektor, dem Gesundheitswesen oder dem Automobilsektor eingesetzt. Kontakt: Dirk Ackermann SLM Solutions Group AG E-Mail: ir@slm-solutions.com --------------------------------------------------------------------------- 13.08.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de --------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Unternehmen: SLM Solutions Group AG Estlandring 4 23560 Lübeck Deutschland Internet: www.slm-solutions.com ISIN: DE000A111338 WKN: A11133 Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange EQS News ID: 1116865 Ende der Mitteilung DGAP News-Service --------------------------------------------------------------------------- 1116865 13.08.2020 °
12.08.2020 Quelle: dpa
DGAP-Adhoc: SLM Solutions Group AG stellt Prognose für das Geschäftsjahr 2020 auf (deutsch)
SLM Solutions Group AG stellt Prognose für das Geschäftsjahr 2020 auf ^ DGAP-Ad-hoc: SLM Solutions Group AG / Schlagwort(e): Prognose SLM Solutions Group AG stellt Prognose für das Geschäftsjahr 2020 auf 12.08.2020 / 12:59 CET/CEST Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------- Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014 SLM Solutions Group AG stellt Prognose für das Geschäftsjahr 2020 auf Lübeck, 12. August 2020 - Der Vorstand der SLM Solutions Group AG ("SLM Solutions", die "Gesellschaft"), ein führender Anbieter metallbasierter additiver Fertigungstechnologie, hat heute seine Prognose für das Geschäftsjahr 2020 aufgestellt. Wie am 26. März 2020 kommuniziert, hatte sich die Visibilität insbesondere hinsichtlich zukünftiger Auftragseingänge durch die dramatische globale Abkühlung der wirtschaftlichen Aktivität infolge von COVID-19 zum damaligen Zeitpunkt deutlich verschlechtert. Aus diesem Grund konnte der Vorstand im März 2020 keine Gesamtjahresprognose erstellen. Nach einer Phase der deutlichen Abkühlung im zweiten Quartal verzeichnete SLM Solutions gegen Ende des ersten Halbjahres 2020 eine Belebung der kundenseitigen Aktivitäten. Dieser Trend hat sich in den bisherigen Wochen des dritten Quartals bestätigt, sodass nun bessere Rahmenbedingungen zur Einschätzung der Auftragslage und somit der finanziellen Entwicklung gegeben sind. Aktuell beobachtet die Gesellschaft, dass sich die wirtschaftliche Erholung in den asiatischen und US-Märkten früher als im europäischen Markt eingestellt hat, wobei die Aktivitäten auf einem niedrigeren Niveau im Vergleich zur Vorkrisenzeit sind. Der Vorstand erwartet für das verbleibende zweite Halbjahr 2020 eine insgesamt zunehmende Intensivierung der Kundenaktivitäten und damit verbunden eine weitere Belebung des Geschäfts. Auf dieser Basis wird für das Geschäftsjahr 2020 ein Anstieg des Konzernumsatzes um mindestens 20% gegenüber dem Vorjahr prognostiziert (Konzernumsatz 2019: EUR 49,0 Mio.). Für das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) geht der Vorstand von einer Verbesserung auf einen Wert im Bereich zwischen EUR -13 Mio. und EUR -18 Mio. aus (Konzern-EBITDA 2019: EUR -26,0 Mio.). Diese Prognose steht unter der Annahme, dass in den Hauptabsatzmärkten von SLM Solutions im weiteren Verlauf des Jahres 2020 keine signifikante Verschlechterung der COVID-19-Situation mit weitreichenden Lockdown-Maßnahmen eintritt. Im ersten Halbjahr 2020 verzeichnete SLM Solutions einen Umsatzanstieg von 90% gegenüber dem Vorjahreszeitraum auf EUR 31,2 Mio. (H1 2019: EUR 16,4 Mio.) sowie ein um EUR 12,9 Mio. auf EUR -6,0 Mio. verbessertes EBITDA (H1 2019: EUR -18,9 Mio.), welches die Fortsetzung der eingeleiteten Trendwende der Gesellschaft unterstreicht. < Ende der Ad-hoc-Mitteilung > Über das Unternehmen: Die SLM Solutions Group AG aus Lübeck ist ein führender Anbieter metallbasierter additiver Fertigungstechnologie. Die Aktien des Unternehmens werden im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt. Das Unternehmen konzentriert sich auf die Entwicklung, Montage und den Vertrieb von Maschinen und integrierten Systemlösungen im Bereich des Selektiven Laserschmelzens (Selective Laser Melting). SLM Solutions beschäftigt derzeit mehr als 400 Mitarbeiter in Deutschland, Frankreich, Italien, den USA, Singapur, Russland, Indien und China. Die Produkte werden weltweit von Kunden in der Luft- und Raumfahrtbranche, dem Energiesektor, dem Gesundheitswesen oder dem Automobilsektor eingesetzt. Kontakt: Dirk Ackermann SLM Solutions Group AG E-Mail: ir@slm-solutions.com --------------------------------------------------------------------------- 12.08.2020 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de --------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Unternehmen: SLM Solutions Group AG Estlandring 4 23560 Lübeck Deutschland Internet: www.slm-solutions.com ISIN: DE000A111338 WKN: A11133 Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange EQS News ID: 1116495 Ende der Mitteilung DGAP News-Service --------------------------------------------------------------------------- 1116495 12.08.2020 CET/CEST °
05.08.2020 Quelle: dpa
DGAP-Stimmrechte: SLM Solutions Group AG (deutsch)
SLM Solutions Group AG: Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung ^ DGAP Stimmrechtsmitteilung: SLM Solutions Group AG SLM Solutions Group AG: Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung 05.08.2020 / 15:58 Veröffentlichung einer Stimmrechtsmitteilung übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------- Stimmrechtsmitteilung 1. Angaben zum Emittenten Name: SLM Solutions Group AG Straße, Hausnr.: Estlandring 4 PLZ: 23560 Ort: Lübeck Deutschland Legal Entity Identifier (LEI): 5299004VIBQF63906C97 2. Grund der Mitteilung X Erwerb bzw. Veräußerung von Aktien mit Stimmrechten Erwerb bzw. Veräußerung von Instrumenten Änderung der Gesamtzahl der Stimmrechte Sonstiger Grund: 3. Angaben zum Mitteilungspflichtigen Juristische Person: Bank of America Corporation Registrierter Sitz, Staat: Wilmington,DE, Vereinigte Staaten von Amerika 4. Namen der Aktionäre mit 3% oder mehr Stimmrechten, wenn abweichend von 3. 5. Datum der Schwellenberührung: 30.07.2020 6. Gesamtstimmrechtsanteile Anteil Anteil Summe Anteile Gesamtzahl der Stimmrechte Instrumente (Summe 7.a. + Stimmrechte nach (Summe 7.a.) (Summe 7.b.1.+ 7.b.) § 41 WpHG 7.b.2.) neu 0,34 % 28,98 % 29,32 % 19.778.953 letzte 1,18 % 28,97 % 30,15 % / Mittei- lung 7. Einzelheiten zu den Stimmrechtsbeständen a. Stimmrechte (§§ 33, 34 WpHG) ISIN absolut in % direkt zugerechnet direkt zugerechnet (§ 33 WpHG) (§ 34 WpHG) (§ 33 WpHG) (§ 34 WpHG) DE000A111338 0 67.431 0,00 % 0,34 % Summe 67.431 0,34 % b.1. Instrumente i.S.d. § 38 Abs. 1 Nr. 1 WpHG Art des Fälligkeit / Ausübungszeitraum Stimmrechte Stimmrech- Instruments Verfall / Laufzeit absolut te in % Nutzungsrecht N/A N/A 5.533.063 27,97 % Rückübertra- N/A N/A 1.480 0,01 % gungsanspruch Summe 5.534.543 27,98 % b.2. Instrumente i.S.d. § 38 Abs. 1 Nr. 2 WpHG Art des Fälligkeit Ausübungs- Barausgleich oder Stimm- Stimm- Instru- / Verfall zeitraum / physische rechte rechte ments Laufzeit Abwicklung absolut in % Swaps 15/02/2021 N/A Bar 197.645 1,00 % - 15/02/2023 Summe 197.645 1,00 % 8. Informationen in Bezug auf den Mitteilungspflichtigen Mitteilungspflichtiger (3.) wird weder beherrscht noch beherrscht Mitteilungspflichtiger andere Unternehmen, die Stimmrechte des Emittenten (1.) halten oder denen Stimmrechte des Emittenten zugerechnet werden. X Vollständige Kette der Tochterunternehmen, beginnend mit der obersten beherrschenden Person oder dem obersten beherrschenden Unternehmen: Unternehmen Stimmrechte in %, Instrumente in %, Summe in %, wenn 3% oder wenn 5% oder wenn 5% oder höher höher höher Bank of America % % % Corporation NB Holdings % % % Corporation BofA Securities, % % % Inc. - % % % Bank of America % % % Corporation NB Holdings % % % Corporation BofAML Jersey % % % Holdings Limited BofAML EMEA % % % Holdings 2 Limited ML UK Capital % % % Holdings Limited Merrill Lynch % 28,98 % 29,31 % International - % % % Bank of America % % % Corporation NB Holdings % % % Corporation Merrill Lynch % % % International, LLC. Merrill Lynch % % % Group Holdings I,L.L.C. BofA Securities % % % Europe SA 9. Bei Vollmacht gemäß § 34 Abs. 3 WpHG (nur möglich bei einer Zurechnung nach § 34 Abs. 1 Satz 1 Nr. 6 WpHG) Datum der Hauptversammlung: Gesamtstimmrechtsanteile (6.) nach der Hauptversammlung: Anteil Stimmrechte Anteil Instrumente Summe Anteile % % % 10. Sonstige Informationen: Datum 04.08.2020 --------------------------------------------------------------------------- 05.08.2020 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de --------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Unternehmen: SLM Solutions Group AG Estlandring 4 23560 Lübeck Deutschland Internet: www.slm-solutions.com Ende der Mitteilung DGAP News-Service --------------------------------------------------------------------------- 1110255 05.08.2020 °
28.07.2020 Quelle: dpa
DGAP-Stimmrechte: SLM Solutions Group AG (deutsch)
SLM Solutions Group AG: Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung ^ DGAP Stimmrechtsmitteilung: SLM Solutions Group AG SLM Solutions Group AG: Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung 28.07.2020 / 12:42 Veröffentlichung einer Stimmrechtsmitteilung übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------- Stimmrechtsmitteilung 1. Angaben zum Emittenten Name: SLM Solutions Group AG Straße, Hausnr.: Estlandring 4 PLZ: 23560 Ort: Lübeck Deutschland Legal Entity Identifier (LEI): 5299004VIBQF63906C97 2. Grund der Mitteilung X Erwerb bzw. Veräußerung von Aktien mit Stimmrechten Erwerb bzw. Veräußerung von Instrumenten Änderung der Gesamtzahl der Stimmrechte Sonstiger Grund: 3. Angaben zum Mitteilungspflichtigen Juristische Person: Bank of America Corporation Registrierter Sitz, Staat: Wilmington,DE, Vereinigte Staaten von Amerika 4. Namen der Aktionäre mit 3% oder mehr Stimmrechten, wenn abweichend von 3. 5. Datum der Schwellenberührung: 22.07.2020 6. Gesamtstimmrechtsanteile Anteil Anteil Summe Anteile Gesamtzahl der Stimmrechte Instrumente (Summe 7.a. + Stimmrechte nach (Summe 7.a.) (Summe 7.b.1.+ 7.b.) § 41 WpHG 7.b.2.) neu 1,18 % 28,97 % 30,15 % 19.778.953 letzte 0,91 % 28,97 % 29,88 % / Mittei- lung 7. Einzelheiten zu den Stimmrechtsbeständen a. Stimmrechte (§§ 33, 34 WpHG) ISIN absolut in % direkt zugerechnet direkt zugerechnet (§ 33 WpHG) (§ 34 WpHG) (§ 33 WpHG) (§ 34 WpHG) DE000A111338 0 232.987 0,00 % 1,18 % Summe 232.987 1,18 % b.1. Instrumente i.S.d. § 38 Abs. 1 Nr. 1 WpHG Art des Fälligkeit / Ausübungszeitraum Stimmrechte Stimmrech- Instruments Verfall / Laufzeit absolut te in % Nutzungs- N/A N/A 5.533.063 27,97 % recht Summe 5.533.063 27,97 % b.2. Instrumente i.S.d. § 38 Abs. 1 Nr. 2 WpHG Art des Fälligkeit Ausübungs- Barausgleich oder Stimm- Stimm- Instru- / Verfall zeitraum / physische rechte rechte ments Laufzeit Abwicklung absolut in % Swaps 15/02/2021 N/A Bar 197.645 1,00 % - 15/02/2023 Summe 197.645 1,00 % 8. Informationen in Bezug auf den Mitteilungspflichtigen Mitteilungspflichtiger (3.) wird weder beherrscht noch beherrscht Mitteilungspflichtiger andere Unternehmen, die Stimmrechte des Emittenten (1.) halten oder denen Stimmrechte des Emittenten zugerechnet werden. X Vollständige Kette der Tochterunternehmen, beginnend mit der obersten beherrschenden Person oder dem obersten beherrschenden Unternehmen: Unternehmen Stimmrechte in %, Instrumente in %, Summe in %, wenn 3% oder wenn 5% oder wenn 5% oder höher höher höher Bank of America % % % Corporation NB Holdings % % % Corporation BofA Securities, % % % Inc. - % % % Bank of America % % % Corporation NB Holdings % % % Corporation BofAML Jersey % % % Holdings Limited BofAML EMEA % % % Holdings 2 Limited ML UK Capital % % % Holdings Limited Merrill Lynch % 28,97 % 30,12 % International - % % % Bank of America % % % Corporation NB Holdings % % % Corporation Merrill Lynch % % % International, LLC. Merrill Lynch % % % Group Holdings I,L,L,C, BofA Securities % % % Europe SA 9. Bei Vollmacht gemäß § 34 Abs. 3 WpHG (nur möglich bei einer Zurechnung nach § 34 Abs. 1 Satz 1 Nr. 6 WpHG) Datum der Hauptversammlung: Gesamtstimmrechtsanteile (6.) nach der Hauptversammlung: Anteil Stimmrechte Anteil Instrumente Summe Anteile % % % 10. Sonstige Informationen: Datum 27.07.2020 --------------------------------------------------------------------------- 28.07.2020 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de --------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Unternehmen: SLM Solutions Group AG Estlandring 4 23560 Lübeck Deutschland Internet: www.slm-solutions.com Ende der Mitteilung DGAP News-Service --------------------------------------------------------------------------- 1103427 28.07.2020 °
20.07.2020 Quelle: dpa
DGAP-DD: SLM Solutions Group AG (deutsch)
DGAP-DD: SLM Solutions Group AG deutsch ^ Meldung und öffentliche Bekanntgabe der Geschäfte von Personen, die Führungsaufgaben wahrnehmen, sowie in enger Beziehung zu ihnen stehenden Personen 20.07.2020 / 19:10 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------- 1. Angaben zu den Personen, die Führungsaufgaben wahrnehmen, sowie zu den in enger Beziehung zu ihnen stehenden Personen a) Name Titel: Vorname: Kevin Nachname(n): Czinger 2. Grund der Meldung a) Position / Status Position: Aufsichtsrat b) Erstmeldung 3. Angaben zum Emittenten, zum Teilnehmer am Markt für Emissionszertifikate, zur Versteigerungsplattform, zum Versteigerer oder zur Auktionsaufsicht a) Name SLM Solutions Group AG b) LEI 5299004VIBQF63906C97 4. Angaben zum Geschäft/zu den Geschäften a) Beschreibung des Finanzinstruments, Art des Instruments, Kennung Art: Schuldtitel Beschreibung: Wandelanleihe (ISIN: DE000A289N86) b) Art des Geschäfts Erwerb von Wandelanleihen durch Ausübung von Bezugsrechten c) Preis(e) und Volumen Preis(e) Volumen 1000,00 EUR 7000,00 EUR d) Aggregierte Informationen Preis Aggregiertes Volumen 1000,00 EUR 7000,00 EUR e) Datum des Geschäfts 2020-07-16; UTC-7 f) Ort des Geschäfts Außerhalb eines Handelsplatzes --------------------------------------------------------------------------- 20.07.2020 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de --------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Unternehmen: SLM Solutions Group AG Estlandring 4 23560 Lübeck Deutschland Internet: www.slm-solutions.com Ende der Mitteilung DGAP News-Service --------------------------------------------------------------------------- 61507 20.07.2020 °