Faktor-Zertifikat | 3,00 | Long | CompuGroup Medical

Print
  • WKN: MF1G4V
  • ISIN: DE000MF1G4V9
  • Faktor-Zertifikat
Produkt wurde angepasst - neue Werte: Bezugsverhältnis 0,890858, Basispreis 49,6667 EUR, Reset Barriere 51,65 EUR

VERKAUFEN (GELD)

- EUR

Stk.

06.08.2020 20:06:23

KAUFEN (BRIEF)

- EUR

Stk.

06.08.2020 20:06:23

TÄGLICHE ÄNDERUNG (GELD)

-

- EUR 06.08.2020 20:06:23

Wertentwicklung

Produktbeschreibung

Mit dem Faktor-Zertifikat Long auf CompuGroup Medical hat der Anleger die Möglichkeit überproportional an steigenden Kursen der zugrunde liegenden Aktie zu partizipieren. Im Gegenzug nimmt der Anleger aber auch überproportional an fallenden Kursen der zugrunde liegenden Aktie teil.

Falls die zugrunde liegende Aktie die Reset Barriere unterschreitet, liegt ein Reset Ereignis vor und es wird ein Hedging-Wert ermittelt. Dieser Wert ergibt sich aufgrund der für die Aktie abgeschlossenen Hedgingvereinbarungen erzielten Preise, wie in den Endgültigen Bedingungen näher beschrieben. Wenn dieser Hedging-Wert über dem letzten unmittelbar vor dem Eintritt des Reset Ereignisses anwendbaren Basispreis liegt, werden bestimmte Werte des Faktor-Zertifikats angepasst, wie in den Endgültigen Bedingungen näher beschrieben.

Wenn allerdings der Hedging-Wert unter dem letzten unmittelbar vor dem Eintritt des Reset Ereignisses anwendbaren Basispreis liegt oder diesem entspricht, wird das Produkt automatisch beendet (eine sogenannte Reset Ereignis Beendigung) und der Mindestbetrag ausgezahlt, wodurch es zum Totalverlust kommt.

Sowohl die Reset Barriere als auch der Basispreis sind nicht konstant. Nach anfänglicher Bestimmung dieser Werte werden, wie in den Endgültigen Bedingungen festgelegt, Anpassungen erfolgen. Der aktuelle Wert der Reset Barriere und des Basispreises sind der obigen Tabelle zu entnehmen.

Das Produkt hat keine feste Laufzeit. Bei Ausübung des ordentlichen Kündigungsrechts erfolgt die Bewertung der Aktie am ersten planmäßigen Handelstag (der Aktie) eines jeden Monats, welcher dem Ablauf von 35 Tagen nach dem Ausübungstag folgt.

Bei Faktor-Zertifikaten sind keine periodischen Zinszahlungen vorgesehen.

Faktor-Zertifikate gewährleisten keinen Kapitalschutz. Im Falle eines fallenden Aktien-Kurses können die Wertpapiere wertlos verfallen wodurch der Anleger einen Totalverlust erleidet.

Zertifikate, Optionsscheine und Anleihen sind Inhaberschuldverschreibungen. Der Anleger trägt grundsätzlich bei Kursverlusten der Aktie sowie bei Insolvenz der Emittentin ein erhebliches Kapitalverlustrisiko bis hin zum Totalverlust. Ausführliche Darstellung möglicher Risiken sowie Einzelheiten zu den Produktkonditionen sind den Angebotsunterlagen (d.h. den Endgültigen Bedingungen, dem relevanten Basisprospekt einschließlich etwaiger Nachträge dazu sowie dem Registrierungsdokument) zu entnehmen.

Stammdaten

Kennzahlen

Kursdaten

Produktbeschreibung

Mit dem Faktor-Zertifikat Long auf CompuGroup Medical hat der Anleger die Möglichkeit überproportional an steigenden Kursen der zugrunde liegenden Aktie zu partizipieren. Im Gegenzug nimmt der Anleger aber auch überproportional an fallenden Kursen der zugrunde liegenden Aktie teil.

Falls die zugrunde liegende Aktie die Reset Barriere unterschreitet, liegt ein Reset Ereignis vor und es wird ein Hedging-Wert ermittelt. Dieser Wert ergibt sich aufgrund der für die Aktie abgeschlossenen Hedgingvereinbarungen erzielten Preise, wie in den Endgültigen Bedingungen näher beschrieben. Wenn dieser Hedging-Wert über dem letzten unmittelbar vor dem Eintritt des Reset Ereignisses anwendbaren Basispreis liegt, werden bestimmte Werte des Faktor-Zertifikats angepasst, wie in den Endgültigen Bedingungen näher beschrieben.

Wenn allerdings der Hedging-Wert unter dem letzten unmittelbar vor dem Eintritt des Reset Ereignisses anwendbaren Basispreis liegt oder diesem entspricht, wird das Produkt automatisch beendet (eine sogenannte Reset Ereignis Beendigung) und der Mindestbetrag ausgezahlt, wodurch es zum Totalverlust kommt.

Sowohl die Reset Barriere als auch der Basispreis sind nicht konstant. Nach anfänglicher Bestimmung dieser Werte werden, wie in den Endgültigen Bedingungen festgelegt, Anpassungen erfolgen. Der aktuelle Wert der Reset Barriere und des Basispreises sind der obigen Tabelle zu entnehmen.

Das Produkt hat keine feste Laufzeit. Bei Ausübung des ordentlichen Kündigungsrechts erfolgt die Bewertung der Aktie am ersten planmäßigen Handelstag (der Aktie) eines jeden Monats, welcher dem Ablauf von 35 Tagen nach dem Ausübungstag folgt.

Bei Faktor-Zertifikaten sind keine periodischen Zinszahlungen vorgesehen.

Faktor-Zertifikate gewährleisten keinen Kapitalschutz. Im Falle eines fallenden Aktien-Kurses können die Wertpapiere wertlos verfallen wodurch der Anleger einen Totalverlust erleidet.

Zertifikate, Optionsscheine und Anleihen sind Inhaberschuldverschreibungen. Der Anleger trägt grundsätzlich bei Kursverlusten der Aktie sowie bei Insolvenz der Emittentin ein erhebliches Kapitalverlustrisiko bis hin zum Totalverlust. Ausführliche Darstellung möglicher Risiken sowie Einzelheiten zu den Produktkonditionen sind den Angebotsunterlagen (d.h. den Endgültigen Bedingungen, dem relevanten Basisprospekt einschließlich etwaiger Nachträge dazu sowie dem Registrierungsdokument) zu entnehmen.

Ereignisse

Datum Ereignis Anpassung Wert vor Ereignis Wert nach Ereignis
14.05.2020 Ordentliche Dividende
  • Basispreis
  • Barriere
  • Bezugsverhältnis
  • 50,64 EUR
  • 52,66 EUR
  • 1,02
  • 49,29 EUR
  • 51,26 EUR
  • 0,98
16.05.2019 Ordentliche Dividende
  • Basispreis
  • Barriere
  • Bezugsverhältnis
  • 39,44 EUR
  • 41,01 EUR
  • 1,16
  • 39,32 EUR
  • 40,90 EUR
  • 1,17
16.05.2018 Ordentliche Dividende
  • Basispreis
  • Barriere
  • Bezugsverhältnis
  • 28,19 EUR
  • 29,32 EUR
  • 1,29
  • 28,14 EUR
  • 29,26 EUR
  • 1,27
Keine Chartdaten verfügbar

Stammdaten

Kursdaten

Nachrichten und Analysen

06.08.2020 Quelle: dpa
DGAP-News: CompuGroup Medical mit gutem zweiten Quartal (deutsch)
CompuGroup Medical mit gutem zweiten Quartal ^ DGAP-News: CompuGroup Medical SE & Co. KGaA / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis/Quartalsergebnis CompuGroup Medical mit gutem zweiten Quartal 06.08.2020 / 08:10 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------- - Organisches Wachstum ohne Telematikinfrastruktur von 6 % gegenüber dem Vorjahresquartal - Signifikante Steigerung wiederkehrender Umsätze in allen Segmenten - Zulassung des E-Health-Konnektors lässt höhere Erlöse im zweiten Halbjahr erwarten - Prognose für das Gesamtjahr erhöht - Aktienplatzierung ermöglicht zusätzlichen Spielraum für weiteres Wachstum Koblenz. CompuGroup Medical (CGM) blickt erneut auf ein solides Quartal zurück. Obwohl das zweite Quartal 2020 in hohem Maße durch die volkswirtschaftlichen Auswirkungen der COVID-19-Pandemie geprägt war, befindet sich das Koblenzer Unternehmen - einer der größten Anbieter für eHealth-Lösungen weltweit - finanziell voll im Plan. Angesichts der zunehmenden Digitalisierung des Gesundheitswesens und der entsprechenden Maßnahmen in Politik und Wirtschaft erwartet die CGM eine weiterhin positive Geschäftsentwicklung. Das Unternehmen sieht deshalb gute Voraussetzungen, den bisherigen Investitions- und Wachstumskurs fortzuführen. Dazu trägt eine Ende Juni abgeschlossene Aktienplatzierung bei, durch die der CompuGroup Medical ein Bruttoemissionserlös in Höhe von ca. EUR 341 Mio. zufließt. Frank Gotthardt, Gründer und CEO der CompuGroup Medical: "Im ersten und vor allem im zweiten Quartal hat sich die hohe Resilienz des Unternehmens und seines Geschäftsmodells gegenüber den Unsicherheiten einer Pandemie gezeigt. Wir haben gerade in dieser Zeit gesehen, dass vielen Menschen der Nutzen der Digitalisierung im Gesundheitswesen unmittelbar bewusst wird. Im dritten Quartal werden nun Gesundheitsprofis, aber auch Patientinnen und Patienten, noch mehr von den Chancen der digitalen Kommunikation profitieren können. Nach der Zulassung und dem nun begonnenen Rollout des CGM E-Health-Konnektors KoCoBox MED+ werden Notfalldaten und elektronische Medikationspläne auf der Gesundheitskarte genauso wie die digitale Kommunikation zwischen den Leistungserbringern zur Normalität werden. All dies bestärkt uns darin, unseren konsequenten Wachstumskurs der vergangenen Jahre weiter fortzuführen." Konzern: Stabile Entwicklung und positive Aussichten Insgesamt lag CGM im zweiten Quartal weiterhin voll im Plan und erzielte einen Konzernumsatz von EUR 179,9 Mio. Das bereinigte EBITDA wuchs dabei im Vergleich zum Vorjahresquartal um 1 % auf EUR 44,6 Mio. Im außergewöhnlich starken Vorjahresquartal, das geprägt war von hohen Installationsumsätzen bei Arztpraxen für die Telematikinfrastruktur (TI) in Deutschland, hatte der Umsatz EUR 186,6 Mio. betragen. Ohne Berücksichtigung dieser Einmalumsätze aus der TI stieg der Konzernumsatz - trotz der Auswirkungen und Unsicherheiten durch das Corona-Virus - organisch um 6 %, wobei die wiederkehrenden Umsätze um deutliche 10 % zulegten. Durch die im Juli 2020 erteilte Zulassung der KoCoBox MED+ als E-Health-Konnektor werden für das zweite Halbjahr Einmalumsätze durch das Software-Upgrade in über 55.000 Praxen erwartet. Zudem kann der Rollout der Telematikinfrastruktur nun auch in den Apotheken beginnen. Das bereinigte Konzern-EBITDA stieg von EUR 44,3 Mio. (pro-forma) im zweiten Quartal 2020 auf EUR 44,6 Mio. Damit liegt die operative Marge mit 25 % (Vj.: bereinigt 24 %) auf einem weiterhin hohen Niveau. Unter dem Strich erwirtschaftete die CGM im zweiten Quartal einen Konzernüberschuss von EUR 16,3 Mio. (Vj.: EUR 14,2 Mio.). Das bereinigte Ergebnis je Aktie (verwässert) betrug EUR 0,38 und konnte trotz der durch die Aktienplatzierung gestiegenen Anzahl im Umlauf befindlicher Aktien exakt auf Vorjahresniveau von EUR 0,38 gehalten werden. Die Investitionen (CAPEX) lagen mit EUR 13,5 Mio. leicht unter dem Vorjahr (Vj.: EUR 14,3 Mio.). Der operative Cashflow war im Berichtszeitraum geprägt durch einen Rückgang der Verbindlichkeiten und eine Zunahme der Vorräte und Ertragssteuerforderungen. Der bereinigte Free Cashflow lag bei EUR -0,8 Mio. (Vj.: EUR 23,5 Mio). Die Nettoverschuldung lag zum Stichtag 30. Juni 2020 bei EUR 123,2 Mio. und damit um EUR 343,7 Mio. niedriger als zum 31. Dezember 2019 (EUR 466,9 Mio.). Zum 30. Juni 2020 beschäftigte das Unternehmen 5.826 Mitarbeiter und damit 369 mehr als zum Ende des Vorjahresquartals. Durch die zwischenzeitlich nach dem Stichtag 30. Juni 2020 erfolgreich abgeschlossene Übernahme von Teilen des Cerner-Portfolios beschäftigt das Unternehmen aktuell über 6.100 Mitarbeiter. Die CGM hebt die Prognose für das Gesamtjahr an. Unter Einbezug des zum 1. Juli abgeschlossenen Erwerbs von Teilen des bisherigen Cerner-Portfolios in Deutschland und Spanien wird für das Jahr 2020 neu ein Umsatz im Bereich von EUR 820 Mio. bis EUR 860 Mio. erwartet. Das bereinigte EBITDA wird ebenfalls erhöht in einer neuen Bandbreite von EUR 205 Mio. bis EUR 220 Mio. prognostiziert. Segmente: Sämtliche Segmente wachsen bei wiederkehrenden Erlösen Aufgrund der besonders hohen Umsätze durch den TI-Rollout im Vorjahresquartal als Einmaleffekt lag der Umsatz im Segment Ambulatory Information Systems um 9 % unter dem Vorjahr. Die wiederkehrenden Erlöse stiegen im Vergleich zum Vorjahresquartal signifikant um 8 % auf EUR 81,4 Mio. und nehmen damit einen Anteil von 77 % am Umsatz des Segments ein. Bereinigt um die TI-Erlöse konnte ein organischer Umsatzanstieg von +7 % im 2. Quartal 2020 erzielt werden. Das Geschäft im Segment Pharmacy Information Systems (PCS) wurde im zweiten Quartal positiv geprägt durch den erfolgreichen Vertrieb von Zusatzmodulen für die Kassensysteme in deutschen Apotheken. Damit verbesserte sich der Umsatz um 6 % auf EUR 29,6 Mio. (Vj.: EUR 27,8 Mio.). Die wiederkehrenden Umsätze stiegen um knapp 9 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum und erreichten EUR 18,9 Mio. Der Anteil wiederkehrender Umsätze stieg damit um einen Prozentpunkt auf 64 % vom Segmentumsatz. Organisch nahm der Umsatz ebenfalls um rund 6 % zu. Das bereinigte EBITDA belief sich auf EUR 8,0 Mio. (Vj.: EUR 6,0 Mio.) bei einer operativen Marge von 27 % (Vj.: 21 %). Das Segment Hospital Information Systems (HIS) steigerte den Umsatz im zweiten Quartal um 4 % auf EUR 33,4 Mio. (Vj.: EUR 32,3 Mio.). Die wiederkehrenden Erlöse stiegen um 12 % auf nun EUR 21,8 Mio. Dabei erhöhte sich der Anteil wiederkehrender Umsätze am Segmentumsatz von 60 % auf 65 %. Das bereinigte EBITDA betrug EUR 5,5 Mio. nach EUR 1,6 Mio. im Vorjahresquartal, was einem Anstieg der operativen Marge auf 16 % (Vj.: 5 %) entspricht. Das Segment Consumer & Health Management Information Systems (CHS) erhöhte den Umsatz um 6 % auf EUR 10,6 Mio. (Vj.: EUR 9,9 Mio.), was überwiegend aus dem Geschäftsbereich CGM LIFE resultierte, der das Geschäft mit privaten Krankenversicherungen deutlich steigerte. Das organische Wachstum belief sich ebenfalls auf 6 %. Das bereinigte EBITDA lag mit EUR 1,4 Mio. aufgrund von erhöhten Entwicklungsausgaben leicht unterhalb des Vorjahresquartals (EUR 1,5 Mio.). Der vollständige Halbjahresbericht ist auf der Website des Unternehmens www.cgm.com unter Investor Relations verfügbar. Über CompuGroup Medical SE & Co. KGaA CompuGroup Medical ist eines der führenden eHealth-Unternehmen weltweit und erwirtschaftete im Jahr 2019 einen Jahresumsatz von EUR 746 Mio. Die Softwareprodukte des Unternehmens zur Unterstützung aller ärztlichen und organisatorischen Tätigkeiten in Arztpraxen, Apotheken, Laboren und Krankenhäusern, die Informationsdienstleistungen für alle Beteiligten im Gesundheitswesen und die webbasierten persönlichen Gesundheitsakten dienen einem sichereren und effizienteren Gesundheitswesen. Grundlage der CompuGroup Medical Leistungen ist die einzigartige Kundenbasis mit über 1,5 Millionen Nutzern, darunter Ärzte, Zahnärzte, Apotheken und sonstige Gesundheitsprofis in ambulanten und stationären Einrichtungen. Mit eigenen Standorten in 18 Ländern und Produkten in 56 Ländern weltweit ist CompuGroup Medical das eHealth-Unternehmen mit einer der größten Reichweiten unter Leistungserbringern. Rund 6.100 hochqualifizierte Mitarbeiter stehen für nachhaltige Lösungen bei ständig wachsenden Anforderungen im Gesundheitswesen. Kontakt für Redaktionen: Michael Franz Head of Brand Communication T +49 (0) 261 8000-6100 F +49 (0) 261 8000-3100 E-Mail: presse@cgm.com Kontakt für Analysten und Investoren: Claudia Thomé Head of Investor Relations T +49 (0) 261 8000-7030 F +49 (0) 261 8000-3200 E-Mail: claudia.thome@cgm.com --------------------------------------------------------------------------- 06.08.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de --------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Unternehmen: CompuGroup Medical SE & Co. KGaA Maria Trost 21 56070 Koblenz Deutschland Telefon: +49 (0)261 8000 6200 Fax: +49 (0)261 8000 3200 E-Mail: investor@cgm.com Internet: www.cgm.com ISIN: DE000A288904 WKN: A28890 Indizes: MDAX, TecDAX Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange EQS News ID: 1111395 Ende der Mitteilung DGAP News-Service --------------------------------------------------------------------------- 1111395 06.08.2020 °
22.07.2020 Quelle: dpa
DGAP-News: CompuGroup Medical SE & Co. KGaA: CompuGroup Medical treibt Digitalisierung im Gesundheitswesen weiter voran: erster E-Health-Konnektor zugelassen (deutsch)
CompuGroup Medical SE & Co. KGaA: CompuGroup Medical treibt Digitalisierung im Gesundheitswesen weiter voran: erster E-Health-Konnektor zugelassen ^ DGAP-News: CompuGroup Medical SE & Co. KGaA / Schlagwort(e): Sonstiges CompuGroup Medical SE & Co. KGaA: CompuGroup Medical treibt Digitalisierung im Gesundheitswesen weiter voran: erster E-Health-Konnektor zugelassen 22.07.2020 / 11:02 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------- Koblenz. Heute wurde von der gematik mit der KoCoBox MED+ der CompuGroup Medical Deutschland AG (CGM) der erste E-Health-Konnektor für den bundesweiten Rollout zugelassen. Die bekannten, zig-tausend Mal in Deutschland im Einsatz befindliche KoCoBox MED+ wird dazu durch ein Software-Upgrade ohne Hardwareaustausch für die neuen medizinischen Anwendungen der Telematikinfrastruktur (TI) aufgerüstet. Notfalldatenmanagement (NFDM) und elektronischer Medikationsplan (eMP) werden damit in mehr als 55.000 Arzt- und Zahnarztpraxen zu einem spürbaren Mehrwert bei der medizinischen Behandlung von Patienten führen. Die Zulassung ermöglicht der CGM nun auch die Installation in Apotheken. CGM hat dafür bereits ca. 3.000 Bestellungen erhalten, mit deren Umsetzung jetzt unmittelbar begonnen werden kann. "Die richtigen medizinischen Informationen am richtigen Ort und zur richtigen Zeit können Menschenleben retten, Leiden verhindern und helfen, Krankheiten zu heilen", betont Frank Gotthardt, Gründer und CEO der CompuGroup Medical. "Das E-Health-Upgrade schafft einen langfristigen Mehrwert für Gesundheitsprofis genauso wie für Patienten, indem wichtige und oft lebensrettende Daten genau dort zur Verfügung stehen, wo sie gerade benötigt werden. Wir freuen uns, unseren Kunden mit der KoCoBox MED+ einen extrem zuverlässigen und zusammen mit zahlreichen Kunden intensivst im Feld getesteten E-Health-Konnektor zur Verfügung stellen zu können. Auch im Regelbetrieb beim Versichertenstammdatenmanagement hat sich dieses Gerät zuletzt wieder als hochresilient herausgestellt - ein Zeugnis unserer jahrelangen hohen Investitionen in Sicherheit und technologischen Fortschritt." Mit Zustimmung des Patienten können erstmals Notfalldatensätze oder ein elektronischer Medikationsplan auf der elektronischen Gesundheitskarte (eGK) hinterlegt und bei Bedarf durch den behandelnden Akteur - Arzt, Zahnarzt oder Apotheker - ausgelesen werden. Nach einem entsprechenden Software-Upgrade des CGM Konnektors KoCoBox MED+ wurden beide Anwendungen in den vergangenen Monaten in der Region Westfalen-Lippe intensiv erprobt. Damit die neuen medizinischen Mehrwertanwendungen Einzug in die Praxis, Apotheke oder Klinik halten können, ist der Anschluss an die Telematikinfrastruktur mit einem solchen E-Health-Konnektor notwendig. Mit dem Upgrade für die KoCoBox MED+ hat die CGM nun als erster Anbieter von der gematik die Zulassung für einen E-Health-Konnektor erhalten. Dr. Eckart Pech, Geschäftsführender Direktor für den Bereich Consumer and Health Management Information Systems bei CompuGroup Medical: "Unsere Kunden - Ärzte, Zahnärzte, Kliniken und Apotheken - werden die ersten Anwender sein, die die neuen medizinischen Mehrwertdienste in der TI nutzen und die dafür vorgesehenen Fördersummen und Zusatzhonorare in Anspruch nehmen können. Nachdem die finale Zulassung nun vorliegt, werden wir beginnen, das E-Health-Upgrade für die KoCoBox MED+ unseren TI-Kunden zur Verfügung zu stellen. Ein Hardware-Austausch ist nicht erforderlich. Dass dieser wichtige Meilenstein nun erreicht werden konnte, ist nicht zuletzt auf die erfolgreiche Zusammenarbeit mit unseren Partnern zurückzuführen, wofür wir uns an dieser Stelle bedanken möchten." Mit dem Upgrade zum E-Health-Konnektor erhalten alle TI-Kunden der CGM auf Basis der neuen elektronischen Heilberufsausweise zusätzlich auch Zugriff auf den Basisdienst Qualifizierte Elektronische Signatur (QES). Dieser ermöglicht eine rechtssichere Signatur von Dokumenten, die u. a. für den Versand über den neuen Kommunikationsstandard Kommunikation im Medizinwesen (KIM) benötigt wird. Über KIM können sich behandelnde Akteure schnell, einfach und vor allem sicher austauschen - auch sektorenübergreifend. Auch KIM wurde im Rahmen eines Feldtests in der Region Nordrhein sowie in verschiedenen Praxen in Berlin, Baden-Württemberg und Bayern umfassend erprobt. Der Fachdienst erhielt kürzlich von der gematik die notwendige Zulassung und kann mit dem E-Health-Upgrade nun ebenfalls genutzt werden. Über CompuGroup Medical SE & Co. KGaA CompuGroup Medical ist eines der führenden eHealth-Unternehmen weltweit und erwirtschaftete im Jahr 2019 einen Jahresumsatz von EUR 746 Mio. Die Softwareprodukte des Unternehmens zur Unterstützung aller ärztlichen und organisatorischen Tätigkeiten in Arztpraxen, Apotheken, Laboren und Krankenhäusern, die Informationsdienstleistungen für alle Beteiligten im Gesundheitswesen und die webbasierten persönlichen Gesundheitsakten dienen einem sichereren und effizienteren Gesundheitswesen. Grundlage der CompuGroup Medical Leistungen ist die einzigartige Kundenbasis mit über 1,5 Millionen Nutzern, darunter Ärzte, Zahnärzte, Apotheken und sonstige Gesundheitsprofis in ambulanten und stationären Einrichtungen. Mit eigenen Standorten in 18 Ländern und Produkten in 56 Ländern weltweit ist CompuGroup Medical das eHealth-Unternehmen mit einer der größten Reichweiten unter Leistungserbringern. Rund 6.100 hochqualifizierte Mitarbeiter stehen für nachhaltige Lösungen bei ständig wachsenden Anforderungen im Gesundheitswesen. Kontakt für Redaktionen: Michael Franz Head of Brand Communication T +49 (0) 261 8000-6100 F +49 (0) 261 8000-3100 E-Mail: presse@cgm.com Kontakt für Analysten und Investoren: Claudia Thomé Head of Investor Relations T +49 (0) 261 8000-7030 F +49 (0) 261 8000-3200 E-Mail: claudia.thome@cgm.com --------------------------------------------------------------------------- 22.07.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de --------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Unternehmen: CompuGroup Medical SE & Co. KGaA Maria Trost 21 56070 Koblenz Deutschland Telefon: +49 (0)261 8000 6200 Fax: +49 (0)261 8000 3200 E-Mail: investor@cgm.com Internet: www.cgm.com ISIN: DE000A288904 WKN: A28890 Indizes: MDAX, TecDAX Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange EQS News ID: 1099177 Ende der Mitteilung DGAP News-Service --------------------------------------------------------------------------- 1099177 22.07.2020 °
01.07.2020 Quelle: dpa
DGAP-News: CompuGroup Medical schließt die Übernahme von Teilen des Europa-Geschäfts für Krankenhausinformationssysteme von Cerner ab (deutsch)
CompuGroup Medical schließt die Übernahme von Teilen des Europa-Geschäfts für Krankenhausinformationssysteme von Cerner ab ^ DGAP-News: CompuGroup Medical SE & Co. KGaA / Schlagwort(e): Ankauf CompuGroup Medical schließt die Übernahme von Teilen des Europa-Geschäfts für Krankenhausinformationssysteme von Cerner ab 01.07.2020 / 17:07 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------- * Übernahme von Teilen des Cerner-Portfolios in Europa abgeschlossen * CompuGroup Medical (CGM) wird klare Nummer 2 im deutschen Markt für Krankenhausinformationssysteme * Erweiterung des Portfolios in Spanien, künftig einer der führenden Anbieter von KIS bei öffentlichen Krankenhäusern * Krankenhäuser profitieren von Kombination aus Krankenhausinformationssystemen und Vernetzungstechnologien Koblenz. Die CompuGroup Medical SE & Co. KGaA (CGM) hat Teile des Geschäfts von Cerner in Deutschland und Spanien erworben. Die im Februar bekanntgegebene Transaktion ist heute abgeschlossen worden und die erworbenen Unternehmensteile werden somit ab dem 1. Juli 2020 vollständig in die Konzernkonsolidierung mit einbezogen. CGM erwartet für die erworbenen Geschäftsaktivitäten in der zweiten Jahreshälfte des Geschäftsjahres 2020 einen Umsatz- und EBITDA-Beitrag über dem Vorjahreszeitraum, hierin enthalten sind erste Synergieeffekte. Für das Gesamtjahr 2019 lag der Umsatz des erworbenen Geschäftsbereichs bei ungefähr 74 Mio. Euro und das EBITDA bei ca. 13 Mio. Euro. Mit dem Abschluss der Transaktion gehören medico(R), Soarian Health Archive(R) (S-HA) und Soarian(R) Integrated Care (S-IC), führende Krankenhausinformationssysteme (KIS) in Deutschland, sowie Selene(R), ein führendes KIS in Spanien, nun zum Portfolio der CGM. Das Koblenzer Unternehmen, einer der größten Anbieter für eHealth-Lösungen weltweit, nimmt hierdurch eine Spitzenposition im europäischen KIS-Markt ein. Durch Kombination mit bestehenden Lösungen werden insbesondere durch bessere Vernetzung Mehrwerte für Gesundheitsprofis und Patienten entstehen. "Mit dem nun erfolgreichen Abschluss dieser Transaktion erweitern wir unsere Kundenbasis für Krankenhausinformationssysteme um mehr als 300 weitere Einrichtungen und steigen damit zur Nummer 2 in Deutschland sowie einem der führenden Anbieter bei den öffentlichen Krankenhäusern in Spanien auf", erklärt Hannes Reichl, Geschäftsführender Direktor Krankenhausinformationssysteme bei CGM. "Durch die Kombination von medico und Selene mit den CGM Vernetzungsdiensten und den innovativen CGM CLINCAL Modulen erzeugen wir in der Kombination einen signifikanten und langfristigen Mehrwert für unsere Kunden. Die medico- und Selene-Kunden sind hier auch in Zukunft in den besten Händen: Ihnen werden wir weiterhin die gewohnten Softwarelösungen zusammen mit einem hilfreichen und effektiven Service bieten, während gleichzeitig die Vernetzung mit den anderen Sektoren im Gesundheitswesen gestärkt wird - ein wichtiger Schritt in Richtung einer durchgängig digitalen Unterstützung der sogenannten Patient Journey, also der Begleitung der Gesundheitsversorgung über alle Behandlungsschritte hinweg." Mit der Übernahme vertrauen nun rund 1,5 Millionen Nutzer, darunter Ärzte in Praxen und Krankenhäusern, Zahnärzte, Apotheker, Pflegekräfte und viele weitere Gesundheitsprofis in ambulanten und stationären Gesundheitseinrichtungen auf Lösungen der CompuGroup Medical. Komfortable abgestimmte Prozesse zwischen den unterschiedlichen Beteiligten an einer Patientenbehandlung werden so möglich. Frank Gotthardt, Gründer und CEO der CGM, betont: "Über 300 weitere Einrichtungen, die dank intelligenter Digitaltechnologien noch besser ihrer wichtigen Aufgabe, Menschen zu helfen, gerecht werden können, sind ein gutes Zeichen für das Gesundheitswesen und alle Bürgerinnen und Bürger. Und wir gewinnen mit den rund 300 neuen Kollegen, die wir nun sehr herzlich willkommen heißen, weiter an Know-how und Expertenwissen dazu. Damit arbeiten nun rund 6.100 Mitarbeiter in 18 Ländern unablässig daran, unsere Vision wahrwerden zu lassen: Niemand soll leiden oder sterben, nur weil irgendwann, irgendwo einmal medizinische Informationen fehlen." Über CompuGroup Medical SE & Co. KGaA CompuGroup Medical ist eines der führenden eHealth-Unternehmen weltweit und erwirtschaftete im Jahr 2019 einen Jahresumsatz von EUR 746 Mio. Die Softwareprodukte des Unternehmens zur Unterstützung aller ärztlichen und organisatorischen Tätigkeiten in Arztpraxen, Apotheken, Laboren und Krankenhäusern, die Informationsdienstleistungen für alle Beteiligten im Gesundheitswesen und die webbasierten persönlichen Gesundheitsakten dienen einem sichereren und effizienteren Gesundheitswesen. Grundlage der CompuGroup Medical Leistungen ist die einzigartige Kundenbasis mit rund 1,5 Millionen Nutzern, darunter Ärzte, Zahnärzte, Apotheken und sonstige Gesundheitsprofis in ambulanten und stationären Einrichtungen. Mit eigenen Standorten in 18 Ländern und Produkten in 56 Ländern weltweit ist CompuGroup Medical das eHealth-Unternehmen mit einer der größten Reichweiten unter Leistungserbringern. Rund 6.100 hochqualifizierte Mitarbeiter stehen für nachhaltige Lösungen bei ständig wachsenden Anforderungen im Gesundheitswesen. Kontakt für Redaktionen: Michael Franz Head of Brand Communication T +49 (0) 261 8000-6100 F +49 (0) 261 8000-3100 E-Mail: presse@cgm.com Kontakt für Analysten und Investoren: Claudia Thomé Head of Investor Relations T +49 (0) 261 8000-7030 F +49 (0) 261 8000-3200 E-Mail: claudia.thome@cgm.com --------------------------------------------------------------------------- 01.07.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de --------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Unternehmen: CompuGroup Medical SE & Co. KGaA Maria Trost 21 56070 Koblenz Deutschland Telefon: +49 (0)261 8000 6200 Fax: +49 (0)261 8000 3200 E-Mail: investor@cgm.com Internet: www.cgm.com ISIN: DE000A288904 WKN: A28890 Indizes: MDAX, TecDAX Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange EQS News ID: 1083757 Ende der Mitteilung DGAP News-Service --------------------------------------------------------------------------- 1083757 01.07.2020 °
25.06.2020 Quelle: dpa
DGAP-Stimmrechte: CompuGroup Medical SE & Co. KGaA (deutsch)
CompuGroup Medical SE & Co. KGaA: Veröffentlichung über Erwerb oder Veräußerung eigener Aktien nach § 40 Abs. 1 Satz 2 WpHG ^ DGAP Stimmrechtsmitteilung: CompuGroup Medical SE & Co. KGaA CompuGroup Medical SE & Co. KGaA: Veröffentlichung über Erwerb oder Veräußerung eigener Aktien nach § 40 Abs. 1 Satz 2 WpHG 25.06.2020 / 19:31 Veröffentlichung einer Stimmrechtsmitteilung übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------- Veröffentlichung über Erwerb oder Veräußerung eigener Aktien 1. Angaben zum Emittenten CompuGroup Medical SE & Co. KGaA Maria Trost 21 56070 Koblenz Deutschland 2. Namen der Tochterunternehmen oder Dritte/n mit 3% oder mehr Aktien, wenn abweichend von 1. 3. Datum der Schwellenberührung 25.06.2020 4. Aktienanteil Aktienanteil Gesamtanzahl Stimmrechte des in % Emittenten Neu 0 % 53.734.576 Letzte 5 % / Veröffentlichung 5. Einzelheiten absolut in % direkt indirekt (über Tochter direkt indirekt (über Tochter oder Dritten, § 71d oder Dritten, § 71d Abs. 1 AktG) Abs. 1 AktG) % % --------------------------------------------------------------------------- 25.06.2020 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de --------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Unternehmen: CompuGroup Medical SE & Co. KGaA Maria Trost 21 56070 Koblenz Deutschland Internet: www.cgm.com Ende der Mitteilung DGAP News-Service --------------------------------------------------------------------------- 1079493 25.06.2020 °
25.06.2020 Quelle: dpa
DGAP-Gesamtstimmrechtsmitteilung: CompuGroup Medical SE & Co. KGaA (deutsch)
CompuGroup Medical SE & Co. KGaA: Veröffentlichung der Gesamtzahl der Stimmrechte nach § 41 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung ^ DGAP Gesamtstimmrechtsmitteilung: CompuGroup Medical SE & Co. KGaA / Veröffentlichung der Gesamtzahl der Stimmrechte CompuGroup Medical SE & Co. KGaA: Veröffentlichung der Gesamtzahl der Stimmrechte nach § 41 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung 25.06.2020 / 13:37 Veröffentlichung der Gesamtzahl der Stimmrechte übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------- Veröffentlichung über Gesamtzahl der Stimmrechte 1. Angaben zum Emittenten CompuGroup Medical SE & Co. KGaA Maria Trost 21 56070 Koblenz Deutschland 2. Art der Kapitalmaßnahme Art der Kapitalmaßnahme Stand zum / Datum der Wirksamkeit Ausgabe von Bezugsaktien (§ 41 Abs. 2 WpHG) X Sonstige Kapitalmaßnahme (§ 41 Abs. 25.06.2020 1 WpHG) 3. Neue Gesamtzahl der Stimmrechte: 53734576 --------------------------------------------------------------------------- 25.06.2020 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de --------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Unternehmen: CompuGroup Medical SE & Co. KGaA Maria Trost 21 56070 Koblenz Deutschland Internet: www.cgm.com Ende der Mitteilung DGAP News-Service --------------------------------------------------------------------------- 1079155 25.06.2020 °