Turbo Open End | Long | Beiersdorf | 90,5617

Print
  • WKN: MC9FVB
  • ISIN: DE000MC9FVB5
  • Turbo Open End

VERKAUFEN (GELD)

- EUR

Stk.

14.07.2020 21:56:41

KAUFEN (BRIEF)

- EUR

Stk.

14.07.2020 21:56:41

TÄGLICHE ÄNDERUNG (GELD)

-

- EUR 14.07.2020 21:56:41

Basiswert

0 EUR

- 14.07.2020 22:26:13

Wertentwicklung

Produktbeschreibung

Mit dem Open End Turbo Long auf Beiersdorf hat der Anleger die Möglichkeit überproportional an steigenden Kursen der zugrunde liegenden Aktie zu partizipieren. Im Gegenzug nimmt der Anleger aber auch überproportional an fallenden Kursen der zugrunde liegenden Aktie teil.

Erreicht oder unterschreitet der Kurs der Aktie bei fortlaufender Beobachtung während des Beobachtungszeitraums die Knock-out-Barriere, wird das Produkt automatisch beendet und der Mindestbetrag ausgezahlt, wodurch es zum Totalverlust kommt.

Die Knock-out-Barriere entspricht stets dem Basispreis. Der Basispreis ist nicht konstant. Nach anfänglicher Bestimmung des Basispreises werden, wie in den Endgültigen Bedingungen festgelegt, Anpassungen erfolgen. Der aktuelle Wert des Basispreises ist der obigen Tabelle zu entnehmen.

Das Produkt hat keine feste Laufzeit. Bei Ausübung des ordentlichen Kündigungsrechts erfolgt die Bewertung der Aktie am ersten planmäßigen Handelstag (der Aktie) eines jeden Monats, welcher dem Ablauf von 35 Tagen nach dem Ausübungstag folgt.

Bei Turbos sind keine periodischen Zinszahlungen vorgesehen.

Turbos gewährleisten keinen Kapitalschutz. Im Falle eines fallenden Aktien-Kurses können die Wertpapiere wertlos verfallen wodurch der Anleger einen Totalverlust erleidet.

Zertifikate, Optionsscheine und Anleihen sind Inhaberschuldverschreibungen. Der Anleger trägt grundsätzlich bei Kursverlusten der Aktie sowie bei Insolvenz der Emittentin ein erhebliches Kapitalverlustrisiko bis hin zum Totalverlust. Ausführliche Darstellung möglicher Risiken sowie Einzelheiten zu den Produktkonditionen sind den Angebotsunterlagen (d.h. den Endgültigen Bedingungen, dem relevanten Basisprospekt einschließlich etwaiger Nachträge dazu sowie dem Registrierungsdokument) zu entnehmen.

Stammdaten

Kennzahlen

Kursdaten

Produktbeschreibung

Mit dem Open End Turbo Long auf Beiersdorf hat der Anleger die Möglichkeit überproportional an steigenden Kursen der zugrunde liegenden Aktie zu partizipieren. Im Gegenzug nimmt der Anleger aber auch überproportional an fallenden Kursen der zugrunde liegenden Aktie teil.

Erreicht oder unterschreitet der Kurs der Aktie bei fortlaufender Beobachtung während des Beobachtungszeitraums die Knock-out-Barriere, wird das Produkt automatisch beendet und der Mindestbetrag ausgezahlt, wodurch es zum Totalverlust kommt.

Die Knock-out-Barriere entspricht stets dem Basispreis. Der Basispreis ist nicht konstant. Nach anfänglicher Bestimmung des Basispreises werden, wie in den Endgültigen Bedingungen festgelegt, Anpassungen erfolgen. Der aktuelle Wert des Basispreises ist der obigen Tabelle zu entnehmen.

Das Produkt hat keine feste Laufzeit. Bei Ausübung des ordentlichen Kündigungsrechts erfolgt die Bewertung der Aktie am ersten planmäßigen Handelstag (der Aktie) eines jeden Monats, welcher dem Ablauf von 35 Tagen nach dem Ausübungstag folgt.

Bei Turbos sind keine periodischen Zinszahlungen vorgesehen.

Turbos gewährleisten keinen Kapitalschutz. Im Falle eines fallenden Aktien-Kurses können die Wertpapiere wertlos verfallen wodurch der Anleger einen Totalverlust erleidet.

Zertifikate, Optionsscheine und Anleihen sind Inhaberschuldverschreibungen. Der Anleger trägt grundsätzlich bei Kursverlusten der Aktie sowie bei Insolvenz der Emittentin ein erhebliches Kapitalverlustrisiko bis hin zum Totalverlust. Ausführliche Darstellung möglicher Risiken sowie Einzelheiten zu den Produktkonditionen sind den Angebotsunterlagen (d.h. den Endgültigen Bedingungen, dem relevanten Basisprospekt einschließlich etwaiger Nachträge dazu sowie dem Registrierungsdokument) zu entnehmen.

Wertentwicklung

Stammdaten

Kursdaten

Nachrichten und Analysen

06.07.2020 Quelle: dpa
ROUNDUP: Nivea-Hersteller Beiersdorf erleidet deutlichen Umsatzschwund
HAMBURG (dpa-AFX) - Der Konsumgüterkonzern Beiersdorf hat angesichts der Corona-Krise im ersten Halbjahr deutlich weniger Umsatz gemacht. Der Erlös sank bereinigt um Zu- und Verkäufe sowie Währungseffekte um 10,7 Prozent auf 3,5 Milliarden Euro, wie das Dax-Unternehmen am Montag in Hamburg mitteilte. Sowohl bei den Konsumgütern als auch bei der Klebstoffsparte Tesa gingen die Umsätze aus eigener Kraft prozentual zweistellig zurück. Beiersdorf kann nach eigener Darstellung die wirtschaftlichen Auswirkungen der Pandemie auf das laufende Gesamtjahr weiterhin nicht abschätzen. Die Aktie des Nivea-Herstellers verlor bis Handelsende 1,9 Prozent auf 99,90 Euro und war damit nach dem insolventen Zahlungsdienstleister Wirecard der zweitschwächste Wert im Leitindex. Die Eckdaten zum zweiten Quartal stellten eine bedeutende Verfehlung der Markterwartungen dar, schrieb Jefferies-Analystin Molly Wylenzek in einem Kommentar. Angesichts dessen komme die erste Aktienkursreaktion seltsam gedämpft daher. Vor allem das Konsumgütergeschäft habe mit einem rechnerischen Minus von 18,7 Prozent im zweiten Quartal deutlich schwächer abgeschnitten als mit rund minus 8 Prozent vom Markt erwartet. Es sei auch überraschend, dass Beiersdorf keine Angaben zur Profitabilität gemacht habe, schrieb Wylenzek. Sie sei sich unsicher, ob das als Bestätigung der Markterwartugen in diesem Punkt gewertet werden könne. Sollte Beiersdorf bei Marketingausgaben auf die Bremse getreten sein, könne dies die Wachstumssorgen von Investoren wieder aufflammen lassen. Weitere Angaben zu den Geschäftszahlen machte Beiersdorf zunächst nicht, den Halbjahresbericht legt das Unternehmen am 6. August vor./men/fba