Turbo Open End | Long | Tele Columbus | 2,2152

Print
  • WKN: MC8YVM
  • ISIN: DE000MC8YVM5
  • Turbo Open End

VERKAUFEN (GELD)

- EUR

Stk.

10.07.2020 20:40:20

KAUFEN (BRIEF)

- EUR

Stk.

10.07.2020 20:40:20

TÄGLICHE ÄNDERUNG (GELD)

-

- EUR 10.07.2020 20:40:20

Basiswert

3,46 EUR

+9,51 % 10.07.2020 22:26:23

Wertentwicklung

Produktbeschreibung

Mit dem Open End Turbo Long auf Tele Columbus hat der Anleger die Möglichkeit überproportional an steigenden Kursen der zugrunde liegenden Aktie zu partizipieren. Im Gegenzug nimmt der Anleger aber auch überproportional an fallenden Kursen der zugrunde liegenden Aktie teil.

Erreicht oder unterschreitet der Kurs der Aktie bei fortlaufender Beobachtung während des Beobachtungszeitraums die Knock-out-Barriere, wird das Produkt automatisch beendet und der Mindestbetrag ausgezahlt, wodurch es zum Totalverlust kommt.

Die Knock-out-Barriere entspricht stets dem Basispreis. Der Basispreis ist nicht konstant. Nach anfänglicher Bestimmung des Basispreises werden, wie in den Endgültigen Bedingungen festgelegt, Anpassungen erfolgen. Der aktuelle Wert des Basispreises ist der obigen Tabelle zu entnehmen.

Das Produkt hat keine feste Laufzeit. Bei Ausübung des ordentlichen Kündigungsrechts erfolgt die Bewertung der Aktie am ersten planmäßigen Handelstag (der Aktie) eines jeden Monats, welcher dem Ablauf von 35 Tagen nach dem Ausübungstag folgt.

Bei Turbos sind keine periodischen Zinszahlungen vorgesehen.

Turbos gewährleisten keinen Kapitalschutz. Im Falle eines fallenden Aktien-Kurses können die Wertpapiere wertlos verfallen wodurch der Anleger einen Totalverlust erleidet.

Zertifikate, Optionsscheine und Anleihen sind Inhaberschuldverschreibungen. Der Anleger trägt grundsätzlich bei Kursverlusten der Aktie sowie bei Insolvenz der Emittentin ein erhebliches Kapitalverlustrisiko bis hin zum Totalverlust. Ausführliche Darstellung möglicher Risiken sowie Einzelheiten zu den Produktkonditionen sind den Angebotsunterlagen (d.h. den Endgültigen Bedingungen, dem relevanten Basisprospekt einschließlich etwaiger Nachträge dazu sowie dem Registrierungsdokument) zu entnehmen.

Stammdaten

Kennzahlen

Kursdaten

Produktbeschreibung

Mit dem Open End Turbo Long auf Tele Columbus hat der Anleger die Möglichkeit überproportional an steigenden Kursen der zugrunde liegenden Aktie zu partizipieren. Im Gegenzug nimmt der Anleger aber auch überproportional an fallenden Kursen der zugrunde liegenden Aktie teil.

Erreicht oder unterschreitet der Kurs der Aktie bei fortlaufender Beobachtung während des Beobachtungszeitraums die Knock-out-Barriere, wird das Produkt automatisch beendet und der Mindestbetrag ausgezahlt, wodurch es zum Totalverlust kommt.

Die Knock-out-Barriere entspricht stets dem Basispreis. Der Basispreis ist nicht konstant. Nach anfänglicher Bestimmung des Basispreises werden, wie in den Endgültigen Bedingungen festgelegt, Anpassungen erfolgen. Der aktuelle Wert des Basispreises ist der obigen Tabelle zu entnehmen.

Das Produkt hat keine feste Laufzeit. Bei Ausübung des ordentlichen Kündigungsrechts erfolgt die Bewertung der Aktie am ersten planmäßigen Handelstag (der Aktie) eines jeden Monats, welcher dem Ablauf von 35 Tagen nach dem Ausübungstag folgt.

Bei Turbos sind keine periodischen Zinszahlungen vorgesehen.

Turbos gewährleisten keinen Kapitalschutz. Im Falle eines fallenden Aktien-Kurses können die Wertpapiere wertlos verfallen wodurch der Anleger einen Totalverlust erleidet.

Zertifikate, Optionsscheine und Anleihen sind Inhaberschuldverschreibungen. Der Anleger trägt grundsätzlich bei Kursverlusten der Aktie sowie bei Insolvenz der Emittentin ein erhebliches Kapitalverlustrisiko bis hin zum Totalverlust. Ausführliche Darstellung möglicher Risiken sowie Einzelheiten zu den Produktkonditionen sind den Angebotsunterlagen (d.h. den Endgültigen Bedingungen, dem relevanten Basisprospekt einschließlich etwaiger Nachträge dazu sowie dem Registrierungsdokument) zu entnehmen.

Wertentwicklung

Stammdaten

Kursdaten

Nachrichten und Analysen

07.07.2020 Quelle: dpa
DGAP-News: Tele Columbus AG: Stadt Halle erhält Fördermittel für den Glasfaserausbau (deutsch)
Tele Columbus AG: Stadt Halle erhält Fördermittel für den Glasfaserausbau ^ DGAP-News: Tele Columbus AG / Schlagwort(e): Vereinbarung/Öffentliche Ausschreibung Tele Columbus AG: Stadt Halle erhält Fördermittel für den Glasfaserausbau 07.07.2020 / 09:00 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------- PRESSEMITTEILUNG Startschuss zum Breitbandausbau durch Tele Columbus Stadt Halle erhält Fördermittel für den Glasfaserausbau Halle (Saale), 7. Juli 2020. Die Stadt Halle in Sachsen-Anhalt hat gestern offiziell die Mittel der Breitbandförderung zur Umsetzung des geplanten Breitbandausbaus erhalten. Die zur Tele Columbus AG gehörende Tochtergesellschaft HL komm Telekommunikations GmbH mit ihrer Marke PUR Business, wird nun bis Mitte 2022 die Glasfasererschließung für jene Stadtgebiete umsetzen, die bislang über keine ausreichend schnellen Internet-Zugänge verfügen. In Halle wurde gestern der symbolische Fördermittelscheck von Herrn Dr. Armin Willingmann, Wirtschaftsminister des Landes Sachsen-Anhalt, an den Oberbürgermeister der Stadt Halle, Dr. Bernd Wiegand, übergeben. Die Ausbauarbeiten sollen noch diesen Herbst starten. "Halle ist eine attraktive, wachsende Stadt in der Metropolregion Mitteldeutschland. Für die weitere Entwicklung der größten Stadt Sachsen-Anhalts sind leistungsfähige Breitbandnetze und damit ein stabiler, schneller Informations- und Wissensaustausch unverzichtbar", findet Dr. Bernd Wiegand, Oberbürgermeister der Stadt Halle (Saale). "Mit dem Lückenschluss werden die verbliebenen "weißen Flecken" für das schnelle Internet beseitigt. Wir sichern und schaffen damit Arbeitsplätze und unterstützen Innovation und Wachstum in unserer Stadt." Dr. Daniel Ritz, Vorstandsvorsitzender der Tele Columbus AG erklärte: "Als Marktführer für die Breitbandversorgung in Halle, freuen wir uns für die Stadt die Glasfasererschließung zu realisieren. Die Eigenschaften des Netzes, welches hier entsteht, werden über Jahrzehnte den wachsenden Ansprüchen an eine exzellente Breitbandversorgung gerecht." Das glasfaserbasierte Stadtnetz wird im Zuge des Projekts an 3.000 Schulen, Privathaushalte und Gewerbebetriebe herangeführt. Damit stehen den Privathaushalten künftig mindestens 50 Mbit/s Downloadrate, den Unternehmen mindestens 100 Mbit/s im Down- ebenso wie im Upload und den Schulen sogar bis zu 1.000 Mbit/s Downloadrate zur Verfügung. In Zusammenarbeit mit lokal ansässigen Tiefbauunternehmen werden hierfür neue Glasfasertrassen auf einer Gesamtlänge von rund 100 Kilometern entstehen. Für private Nutzer werden die Glasfaserleitungen bis an die Gebäude oder Verteiler verlegt. Schulen und Gewerbebetriebe erhalten direkte Glasfaserverbindungen bis an das Firmen- bzw. Schulnetzwerk. Die im Ausbauplan berücksichtigten Stadtquartiere verteilen sich über das gesamte Stadtgebiet. Die Finanzierung des Vorhabens erfolgt mit öffentlichen Fördermitteln zur Schließung der Wirtschaftlichkeitslücke. Die Förderung durch die Breitband-Fonds der EU und das Land Sachsen-Anhalt beläuft sich auf 10,5 Millionen Euro. Über Tele Columbus Die Tele Columbus AG ist einer der führenden Glasfasernetzbetreiber in Deutschland mit einer Reichweite von mehr als drei Millionen Haushalten. Unter der Marke PUR bietet das Unternehmen Highspeed-Internet einschließlich Telefon sowie mehr als 250 TV-Programme auf einer digitalen Entertainment-Plattform an, die klassisches Fernsehen mit Videounterhaltung auf Abruf vereint. Mit ihren Partnern der Wohnungswirtschaft realisiert die Tele Columbus Gruppe maßgeschneiderte Kooperationsmodelle und moderne digitale Mehrwertdienste wie Telemetrie und Mieterportale. Als Full-Service-Partner für Kommunen und regionale Versorger treibt das Unternehmen maßgeblich den glasfaserbasierten Infrastruktur- und Breitbandausbau in Deutschland voran. Im Geschäftskundenbereich werden zudem Carrier-Dienste und Unternehmenslösungen auf Basis des eigenen Glasfasernetzes erbracht. Die Tele Columbus AG, mit Hauptsitz in Berlin sowie Niederlassungen in Leipzig, Unterföhring, Hamburg, Ratingen und Chemnitz, ist seit Januar 2015 am regulierten Markt (Prime Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse notiert. Disclaimer Diese Mitteilung kann in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten. Diese Aussagen spiegeln die derzeitige Kenntnis und die derzeitigen Erwartungen und Planungen der Gesellschaft in Bezug auf künftige Ereignisse wider. Solche in die Zukunft gerichteten Aussagen unterliegen naturgemäß Risiken, Ungewissheiten, Annahmen und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse oder Ereignisse wesentlich von denjenigen abweichen, die in diesen Aussagen ausdrücklich oder implizit angenommen oder beschrieben werden. Derartige Risiken, Ungewissheiten und Annahmen können dazu führen, dass unsere tatsächlichen Ergebnisse einschließlich der Finanzlage und der Profitabilität der Gesellschaft wesentlich von denjenigen abweichen, die in diesen Aussagen ausdrücklich oder implizit angenommen oder beschrieben werden. In Anbetracht dieser Risiken und Ungewissheiten können die in dieser Mitteilung enthaltenen in die Zukunft gerichteten Aussagen auch nicht eintreten und unsere tatsächlichen Ergebnisse können wesentlich von denjenigen abweichen, die in diesen Aussagen ausdrücklich oder implizit angenommen oder beschrieben werden. Investoren sollten in die Zukunft gerichteten Aussagen und Darstellungen, die sich zudem lediglich auf das Datum dieser Mitteilung beziehen, nicht über Gebühr vertrauen. Diese Mitteilung kann Verweise auf bestimmte nicht-GAAP-konforme Kennzahlen enthalten, wie normalisiertes EBITDA und Capex, und operative Kennzahlen, wie RGUs, ARPU, sowie Berechnungen zu Endkunden. Diese nicht-GAAP-konformen Finanz- und operativen Kennzahlen sollten nicht für sich allein als Alternative zu Kennzahlen der Gesellschaft zur finanziellen Lage, zu den Geschäftsergebnissen oder zum Cash Flow, berechnet in Übereinstimmung mit IFRS, herangezogen werden. Die nicht-GAAP-konformen Finanz- und operativen Kennzahlen, die von der Gesellschaft verwendet werden, können von ähnlich bezeichneten Kennzahlen, die von anderen Unternehmen verwendet werden, abweichen und mit diesen auch nicht vergleichbar sein. Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen sind sorgfältig ermittelt worden. Es wird jedoch keine Haftung irgendeiner Art übernommen für die hierin enthaltenen Informationen und/oder ihre Vollständigkeit. Die Gesellschaft, ihre Organmitglieder, Führungskräfte und Mitarbeiter und sonstige Personen geben keine Garantie oder Zusicherung, weder ausdrücklich noch konkludent, für die Richtigkeit und/oder Vollständigkeit der hierin enthaltenen Informationen ab und jegliche Haftung für jeglichen Schaden oder Verlust, der direkt oder indirekt aus dem Gebrauch dieser Informationen oder daraus in anderer Weise abgeleiteter Meinungen resultiert, ist ausgeschlossen. Die Gesellschaft übernimmt keine wie auch immer geartete Verpflichtung, irgendwelche Informationen (einschließlich der in die Zukunft gerichteten Aussagen), die in dieser Mitteilung enthalten sind, zu aktualisieren oder zu korrigieren, sei es als Ergebnis neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus sonstigen Gründen. Kontakt: Leonhard Bayer Director Investor Relations Telefon +49 (30) 3388 1781 Telefax +49 (30) 3388 9 1999 ir@telecolumbus.de www.telecolumbus.com --------------------------------------------------------------------------- 07.07.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de --------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Unternehmen: Tele Columbus AG Kaiserin-Augusta-Allee 108 10553 Berlin Deutschland Telefon: +49 (0)30 3388 1781 Fax: +49 (0)30 3388 9 1999 E-Mail: ir@telecolumbus.de Internet: www.telecolumbus.com ISIN: DE000TCAG172 WKN: TCAG17 Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange EQS News ID: 1087587 Ende der Mitteilung DGAP News-Service --------------------------------------------------------------------------- 1087587 07.07.2020 °
16.06.2020 Quelle: dpa
DGAP-News: Tele Columbus und Chemnitzer Siedlungsgemeinschaft schreiben Zusammenarbeit fort (deutsch)
Tele Columbus und Chemnitzer Siedlungsgemeinschaft schreiben Zusammenarbeit fort ^ DGAP-News: Tele Columbus AG / Schlagwort(e): Vereinbarung/Kooperation Tele Columbus und Chemnitzer Siedlungsgemeinschaft schreiben Zusammenarbeit fort 16.06.2020 / 10:19 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------- PRESSEMITTEILUNG Fernsehen, Telefon und Internet für die CSG Tele Columbus und Chemnitzer Siedlungsgemeinschaft schreiben Zusammenarbeit fort - Vertragsverlängerung für knapp 5.000 Wohnungen - Neuerschließung von 240 Wohnungen geplant - Signalwechsel für weitere 185 Wohneinheiten Berlin/Chemnitz, 16. Juni 2020. Die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Tele Columbus und der Chemnitzer Siedlungsgemeinschaft wird fortgesetzt. Im Rahmen einer Vertragsverlängerung bleibt Tele Columbus Versorger für Fernsehen, Telefon und Internet in 5.000 Wohnungen der CSG. Zudem wurde die Neuerschließung von 240 Wohnungen vereinbart. Mit der Vertragsverlängerung bleibt Chemnitz eines der ganz großen Multimedianetze der Tele Columbus Gruppe in Sachsen. Die Chemnitzer Siedlungsgemeinschaft und die Tele Columbus Gruppe haben sich auf die Bedingungen einer Verlängerung der Versorgungsverträge für eine Tranche von knapp 5.000 Wohnungen verständigt. Weiterhin wurde die Neuerschließung von 240 Wohneinheiten vereinbart. In 185 Wohnungen der Chemnitzer Siedlungsgemeinschaft kommt es zu einem Signalwechsel. Hier übernimmt Tele Columbus die Signalversorgung des bisherigen Anlagenbetreibers, um einen nahtlosen Übergang zu schaffen. Das Netz der Tele Columbus wurde im vergangenen Jahr mit Glasfaser weiter ausgebaut und ermöglicht den Haushalten neben dem Zugriff auf zahlreiche digitale TV- und Radioprogramme den Zugriff auf IP-Dienste wie Telefonie und Internet mit Bandbreiten bis 400 Mbit/s. "Es freut uns, dass wir die erfolgreiche Zusammenarbeit mit der Chemnitzer Siedlungsgemeinschaft fortsetzen dürfen und bedanken uns für das damit entgegengebrachte Vertrauen", erklärt Rüdiger Schmidt, Geschäftsführer Wohnungswirtschaft und Infrastruktur von Tele Columbus. "Der Stellenwert einer leistungsfähigen, auf Glasfaser basierenden Breitbandanbindung unserer Liegenschaften hat in den zurückliegenden Jahren stetig zugenommen. Mit Tele Columbus haben wir einen Partner an unserer Seite, der uns maßgeblich dabei unterstützt, die Digitalisierung der Genossenschaft zügig voranzutreiben", erklärt Ringo Lottig, Vorstand der Chemnitzer Siedlungsgesellschaft. Über Tele Columbus Die Tele Columbus AG ist einer der führenden Glasfasernetzbetreiber in Deutschland mit einer Reichweite von mehr als drei Millionen Haushalten. Unter der Marke PUR bietet das Unternehmen Highspeed-Internet einschließlich Telefon sowie mehr als 250 TV-Programme auf einer digitalen Entertainment-Plattform an, die klassisches Fernsehen mit Videounterhaltung auf Abruf vereint. Mit ihren Partnern der Wohnungswirtschaft realisiert die Tele Columbus Gruppe maßgeschneiderte Kooperationsmodelle und moderne digitale Mehrwertdienste wie Telemetrie und Mieterportale. Als Full-Service-Partner für Kommunen und regionale Versorger treibt das Unternehmen maßgeblich den glasfaserbasierten Infrastruktur- und Breitbandausbau in Deutschland voran. Im Geschäftskundenbereich werden zudem Carrier-Dienste und Unternehmenslösungen auf Basis des eigenen Glasfasernetzes erbracht. Die Tele Columbus AG, mit Hauptsitz in Berlin sowie Niederlassungen in Leipzig, Unterföhring, Hamburg, Ratingen und Chemnitz, ist seit Januar 2015 am regulierten Markt (Prime Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse notiert. Disclaimer Diese Mitteilung kann in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten. Diese Aussagen spiegeln die derzeitige Kenntnis und die derzeitigen Erwartungen und Planungen der Gesellschaft in Bezug auf künftige Ereignisse wider. Solche in die Zukunft gerichteten Aussagen unterliegen naturgemäß Risiken, Ungewissheiten, Annahmen und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse oder Ereignisse wesentlich von denjenigen abweichen, die in diesen Aussagen ausdrücklich oder implizit angenommen oder beschrieben werden. Derartige Risiken, Ungewissheiten und Annahmen können dazu führen, dass unsere tatsächlichen Ergebnisse einschließlich der Finanzlage und der Profitabilität der Gesellschaft wesentlich von denjenigen abweichen, die in diesen Aussagen ausdrücklich oder implizit angenommen oder beschrieben werden. In Anbetracht dieser Risiken und Ungewissheiten können die in dieser Mitteilung enthaltenen in die Zukunft gerichteten Aussagen auch nicht eintreten und unsere tatsächlichen Ergebnisse können wesentlich von denjenigen abweichen, die in diesen Aussagen ausdrücklich oder implizit angenommen oder beschrieben werden. Investoren sollten in die Zukunft gerichteten Aussagen und Darstellungen, die sich zudem lediglich auf das Datum dieser Mitteilung beziehen, nicht über Gebühr vertrauen. Diese Mitteilung kann Verweise auf bestimmte nicht-GAAP-konforme Kennzahlen enthalten, wie normalisiertes EBITDA und Capex, und operative Kennzahlen, wie RGUs, ARPU, sowie Berechnungen zu Endkunden. Diese nicht-GAAP-konformen Finanz- und operativen Kennzahlen sollten nicht für sich allein als Alternative zu Kennzahlen der Gesellschaft zur finanziellen Lage, zu den Geschäftsergebnissen oder zum Cash Flow, berechnet in Übereinstimmung mit IFRS, herangezogen werden. Die nicht-GAAP-konformen Finanz- und operativen Kennzahlen, die von der Gesellschaft verwendet werden, können von ähnlich bezeichneten Kennzahlen, die von anderen Unternehmen verwendet werden, abweichen und mit diesen auch nicht vergleichbar sein. Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen sind sorgfältig ermittelt worden. Es wird jedoch keine Haftung irgendeiner Art übernommen für die hierin enthaltenen Informationen und/oder ihre Vollständigkeit. Die Gesellschaft, ihre Organmitglieder, Führungskräfte und Mitarbeiter und sonstige Personen geben keine Garantie oder Zusicherung, weder ausdrücklich noch konkludent, für die Richtigkeit und/oder Vollständigkeit der hierin enthaltenen Informationen ab und jegliche Haftung für jeglichen Schaden oder Verlust, der direkt oder indirekt aus dem Gebrauch dieser Informationen oder daraus in anderer Weise abgeleiteter Meinungen resultiert, ist ausgeschlossen. Die Gesellschaft übernimmt keine wie auch immer geartete Verpflichtung, irgendwelche Informationen (einschließlich der in die Zukunft gerichteten Aussagen), die in dieser Mitteilung enthalten sind, zu aktualisieren oder zu korrigieren, sei es als Ergebnis neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus sonstigen Gründen. Kontakt: Leonhard Bayer Director Investor Relations Telefon +49 (30) 3388 1781 Telefax +49 (30) 3388 9 1999 ir@telecolumbus.de www.telecolumbus.com --------------------------------------------------------------------------- 16.06.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de --------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Unternehmen: Tele Columbus AG Kaiserin-Augusta-Allee 108 10553 Berlin Deutschland Telefon: +49 (0)30 3388 1781 Fax: +49 (0)30 3388 9 1999 E-Mail: ir@telecolumbus.de Internet: www.telecolumbus.com ISIN: DE000TCAG172 WKN: TCAG17 Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange EQS News ID: 1070775 Ende der Mitteilung DGAP News-Service --------------------------------------------------------------------------- 1070775 16.06.2020 °
20.05.2020 Quelle: dpa
DGAP-News: Tele Columbus AG: Der Vorstand bestätigt die Prognose für das Geschäftsjahr 2020 nach einem soliden Jahresauftakt (deutsch)
Tele Columbus AG: Der Vorstand bestätigt die Prognose für das Geschäftsjahr 2020 nach einem soliden Jahresauftakt ^ DGAP-News: Tele Columbus AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis/Sonstiges Tele Columbus AG: Der Vorstand bestätigt die Prognose für das Geschäftsjahr 2020 nach einem soliden Jahresauftakt 20.05.2020 / 07:37 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------- PRESSEMITTEILUNG Veröffentlichung der Ergebnisse zum 1. Quartal 2020 Der Vorstand bestätigt die Prognose für das Geschäftsjahr 2020 nach einem soliden Jahresauftakt - Kernumsatz beträgt 115,0 Mio. Euro (ohne Bauumsätze) und bleibt im Jahresvergleich stabil - Berichtetes EBITDA beträgt 55,5 Mio. Euro, Steigerung um 17 % im Jahresvergleich aufgrund deutlich niedriger Einmalaufwendungen - Investitionen (Capex) betragen 30,2 Mio. Euro, Reduktion um 12 % im Jahresvergleich - Vorstand bestätigt Prognose für das Geschäftsjahr 2020 pro-forma COVID-19 Berlin, 20. Mai 2020. Die Tele Columbus AG (ISIN: DE000TCAG172, WKN: TCAG17, "Tele Columbus", "das Unternehmen" oder "die Gruppe"), einer der führenden deutschen Glasfasernetzbetreiber, hat heute die Ergebnisse des ersten Quartals für das Geschäftsjahr 2020 veröffentlicht. Tele Columbus hatte einen soliden Jahresauftakt 2020. Die COVID-19-Pandemie hatte keine Auswirkungen auf die Ergebnisse des Unternehmens im ersten Quartal. Per Ende März 2020 verzeichnet das Endkundengeschäft bereits das vierte Quartal in Folge ein organisches Wachstum des Internet-Kundenbestands. Während die Nettozugänge der typischen Saisonalität folgten, verbesserte sich der quartalsweise Nettozuwachs verglichen gegenüber dem Vorjahr in allen Produktsegmenten: Internet um 3.000, Telefonie um 6.000, Kabel-TV um 6.000 und Premium-TV um 3.000. Die B2B-Aktivitäten von Tele Columbus verzeichneten im ersten Quartal 2020 ein anhaltendes, zweistelliges Wachstum und mit einer von COVID-19 unberührten, intakten Projektpipeline. Der Umsatz stieg im ersten Quartal gegenüber dem Vorjahr um 17,4 %, was auf die starke Nachfrage nach B2B-Carrier-Lösungen, klassischem ISP sowie Rechenzentrumsdiensten zurückzuführen ist. Der absolute Deckungsbeitrag stieg aufgrund eines veränderten Umsatzmix gegenüber dem Vorjahr um 11,4 % auf 7,8 Mio. Euro. Die Gesamtprofitabilität blieb im ersten Quartal 2020 mit 57% relativer Deckungsbeitragsmarge weiterhin hoch. Dem wohnungswirtschaftlichen Vertrieb gelang es, die Zahl der angeschlossenen Haushalte im ersten Quartal 2020 mit rund 3,4 Millionen weitgehend stabil zu halten. Die anstehenden Verlängerungen und die aktuelle Projektpipeline sind bisher von COVID-19 unberührt, wobei die Nachfrage nach Glasfaserausbau steigt. Tele Columbus ist weiterhin ein gefragter Partner für die Wohnungswirtschaft. Im Zusammenhang mit der heutigen Veröffentlichung kommentiert Dr. Daniel Ritz, CEO der Tele Columbus AG: "Unsere Ergebnisse des ersten Quartals zeigen einen soliden Jahresauftakt, der von COVID-19 nicht beeinflusst wird. Verbunden mit einem Wachstum des Berichteten EBITDA gegenüber dem Vorjahr im Einklang mit den internen Erwartungen, bestätigen wir daher heute unsere Prognose für das laufende Geschäftsjahr 2020, werden aber die Situation weiterhin genau beobachten und den Markt mit unserem Halbjahresbericht im August erneut informieren. Zugleich planen wir bei der Gelegenheit auch, die Ergebnisse unserer laufenden strategischen Überprüfung zu erläutern." Geschäftsentwicklung im 1. Quartal 2020 Die Kernumsätze im ersten Quartal 2020 betrugen 115,0 Mio. Euro und waren somit stabil im Vergleich zum Vorjahr. Dies resultierte aus teilweise gegenläufigen Effekten: der B2B-Umsatz lag bei 13,6 Mio. Euro, was einem Anstieg gegenüber dem Vorjahr von 17,4 % entspricht, sowie auf einen Anstieg des Umsatzes mit Internet und Telefonie auf 35,9 Mio. Euro, der gegenüber dem Vorjahr um 2,8 % anstieg. Diese Entwicklungen, konnten den Rückgang der TV-Umsätze um 4,6 % gegenüber dem Vorjahr auf 54,4 Mio. Euro, in einem strukturell herausfordernden Umfeld, mehr als ausgleichen. Das normalisierte EBITDA stieg gegenüber dem Vorjahr um 0,5 % auf 57,1 Mio. Euro. Die Einmalaufwendungen sanken im ersten Quartal weiter stark auf 1,6 Mio. Euro, was einem Rückgang von 7,7 Mio. Euro gegenüber dem Vorjahr entspricht. Infolgedessen stieg das Berichtete EBITDA gegenüber dem Vorjahr stark um 16,9 % auf 55,5 Mio. Euro an. Die Investitionen gingen im ersten Quartal 2020 gegenüber dem Vorjahr um 11,8 % auf 30,2 Mio. Euro zurück. Hier zeichnet sich eine Normalisierung der Investitionen ab, während im Vorjahr stark in den Ausbau der Netz-Kapazitäten investiert wurde. Zum 31. März 2020 meldete das Unternehmen rund 3,4 Millionen angeschlossene Haushalte. Darüber hinaus versorgte das Unternehmen per Ende März, 2.258.000 Kunden, was einem Rückgang um 10.000 entspricht. Dies bedeutet 2.184.000 Kabelfernsehkunden (34.000 weniger gegenüber dem Vorquartal), 540.000 Premium-TV-Kunden (4.000 weniger gegenüber dem Vorquartal), 585.000 Internet-Kunden (1.000 mehr gegenüber dem Vorquartal) und 430.000 Telefonie-Kunden (2.000 weniger gegenüber dem Vorquartal). Prognose für das Geschäftsjahr 2020 pro-forma etwaiger Auswirkungen von COVID-19 Auf der Grundlage der Ergebnisse des ersten Quartals, die den internen Erwartungen entsprachen, bestätigt der Vorstand seine Prognose für das Geschäftsjahr 2020 pro-forma etwaiger Auswirkungen von COVID-19: - Umsatz zwischen 465 und 475 Mio. Euro * - unter Berücksichtigung rückläufiger Bauumsätze - Berichtetes EBITDA zwischen 225 und 230 Mio. Euro - Investitionskosten zwischen 140 und 150 Mio. Euro * Die Umsatzerlöse ohne Bauumsätze beliefen sich im Geschäftsjahr 2019 auf rund 470 Mio. EURO Kommende Veranstaltungen - 20. Mai 2020: Veröffentlichung der Ergebnisse des ersten Quartals 2020 // Telefonkonferenz für Analysten und Investoren um 10:00 Uhr MEZ - Webcast: hier klicken - Quartalsmitteilung: hier klicken - 18. August 2020: Veröffentlichung des Halbjahresberichts 2020 - 13. November 2020: Veröffentlichung der Ergebnisse des dritten Quartals 2020 Die Ergebnisse im Überblick Mio. EURO Q1 Q1 ggü Vj. % 2019 2020 Kernumsätze (auf vergleichbarer Basis) 114,6 115,0 0,3 Berichtetes EBITDA 47,5 55,5 16,9 Berichtete EBITDA Marge, % 39,6 48,3 8,7ppt Investitionskosten 34,2 30,2 (11,8) Investitionskosten/Kernumsätze 29,8 26,3 3,5%-Pkt Kundenverträge zum Ende des Zeitraums Q1 Q1 Veränderung in (in '000) 2019 2020 '000 Kabelfernsehen 2,269 2,184 (85) Internet1 575 585 10 Telefonie2 435 430 (5) Premium TV 551 540 (11) 1) Internet-RGUs beinhalten Privat- und Geschäftskunden im Einzelinkasso sowie ca. 94.000 Sammelinkassokunden 2) Telefonie-RGUs beinhalten Privat- und Geschäftskunden im Einzelinkasso ohne die ca. 94.000 Sammelinkassokunden Über Tele Columbus Die Tele Columbus AG ist einer der führenden Glasfasernetzbetreiber in Deutschland mit einer Reichweite von mehr als drei Millionen Haushalten. Unter der Marke PUR bietet das Unternehmen Highspeed-Internet einschließlich Telefon sowie mehr als 250 TV-Programme auf einer digitalen Entertainment-Plattform an, die klassisches Fernsehen mit Videounterhaltung auf Abruf vereint. Mit ihren Partnern der Wohnungswirtschaft realisiert die Tele Columbus Gruppe maßgeschneiderte Kooperationsmodelle und moderne digitale Mehrwertdienste wie Telemetrie und Mieterportale. Als Full-Service-Partner für Kommunen und regionale Versorger treibt das Unternehmen maßgeblich den glasfaserbasierten Infrastruktur- und Breitbandausbau in Deutschland voran. Im Geschäftskundenbereich werden zudem Carrier-Dienste und Unternehmenslösungen auf Basis des eigenen Glasfasernetzes erbracht. Die Tele Columbus AG, mit Hauptsitz in Berlin sowie Niederlassungen in Leipzig, Unterföhring, Hamburg, Ratingen und Chemnitz, ist seit Januar 2015 am regulierten Markt (Prime Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse notiert. Disclaimer Diese Mitteilung kann in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten. Diese Aussagen spiegeln die derzeitige Kenntnis und die derzeitigen Erwartungen und Planungen der Gesellschaft in Bezug auf künftige Ereignisse wider. Solche in die Zukunft gerichteten Aussagen unterliegen naturgemäß Risiken, Ungewissheiten, Annahmen und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse oder Ereignisse wesentlich von denjenigen abweichen, die in diesen Aussagen ausdrücklich oder implizit angenommen oder beschrieben werden. Derartige Risiken, Ungewissheiten und Annahmen können dazu führen, dass unsere tatsächlichen Ergebnisse einschließlich der Finanzlage und der Profitabilität der Gesellschaft wesentlich von denjenigen abweichen, die in diesen Aussagen ausdrücklich oder implizit angenommen oder beschrieben werden. In Anbetracht dieser Risiken und Ungewissheiten können die in dieser Mitteilung enthaltenen in die Zukunft gerichteten Aussagen auch nicht eintreten und unsere tatsächlichen Ergebnisse können wesentlich von denjenigen abweichen, die in diesen Aussagen ausdrücklich oder implizit angenommen oder beschrieben werden. Investoren sollten in die Zukunft gerichteten Aussagen und Darstellungen, die sich zudem lediglich auf das Datum dieser Mitteilung beziehen, nicht über Gebühr vertrauen. Diese Mitteilung kann Verweise auf bestimmte nicht-GAAP-konforme Kennzahlen enthalten, wie normalisiertes EBITDA und Capex, und operative Kennzahlen, wie RGUs, ARPU, sowie Berechnungen zu Endkunden. Diese nicht-GAAP-konformen Finanz- und operativen Kennzahlen sollten nicht für sich allein als Alternative zu Kennzahlen der Gesellschaft zur finanziellen Lage, zu den Geschäftsergebnissen oder zum Cash Flow, berechnet in Übereinstimmung mit IFRS, herangezogen werden. Die nicht-GAAP-konformen Finanz- und operativen Kennzahlen, die von der Gesellschaft verwendet werden, können von ähnlich bezeichneten Kennzahlen, die von anderen Unternehmen verwendet werden, abweichen und mit diesen auch nicht vergleichbar sein. Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen sind sorgfältig ermittelt worden. Es wird jedoch keine Haftung irgendeiner Art übernommen für die hierin enthaltenen Informationen und/oder ihre Vollständigkeit. Die Gesellschaft, ihre Organmitglieder, Führungskräfte und Mitarbeiter und sonstige Personen geben keine Garantie oder Zusicherung, weder ausdrücklich noch konkludent, für die Richtigkeit und/oder Vollständigkeit der hierin enthaltenen Informationen ab und jegliche Haftung für jeglichen Schaden oder Verlust, der direkt oder indirekt aus dem Gebrauch dieser Informationen oder daraus in anderer Weise abgeleiteter Meinungen resultiert, ist ausgeschlossen. Die Gesellschaft übernimmt keine wie auch immer geartete Verpflichtung, irgendwelche Informationen (einschließlich der in die Zukunft gerichteten Aussagen), die in dieser Mitteilung enthalten sind, zu aktualisieren oder zu korrigieren, sei es als Ergebnis neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus sonstigen Gründen. Kontakt: Leonhard Bayer Director Investor Relations Telefon +49 (30) 3388 1781 Telefax +49 (30) 3388 9 1999 ir@telecolumbus.de www.telecolumbus.com --------------------------------------------------------------------------- 20.05.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de --------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Unternehmen: Tele Columbus AG Kaiserin-Augusta-Allee 108 10553 Berlin Deutschland Telefon: +49 (0)30 3388 1781 Fax: +49 (0)30 3388 9 1999 E-Mail: ir@telecolumbus.de Internet: www.telecolumbus.com ISIN: DE000TCAG172 WKN: TCAG17 Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange EQS News ID: 1051319 Ende der Mitteilung DGAP News-Service --------------------------------------------------------------------------- 1051319 20.05.2020 °