Faktor-Zertifikat | 5,00 | Long | Hamborner REIT

Print
  • WKN: MC752K
  • ISIN: DE000MC752K8
  • Faktor-Zertifikat
Produkt ist delisted - kein Handel mehr möglich

VERKAUFEN (GELD)

- EUR

Stk.

14.05.2020 22:00:00

KAUFEN (BRIEF)

- EUR

Stk.

14.05.2020 22:00:00

TÄGLICHE ÄNDERUNG (GELD)

-5,41 %

- EUR 14.05.2020 22:00:00

Basiswert

8,27 EUR

+0,27 % 28.05.2020 07:32:01

Wertentwicklung

Produktbeschreibung

Mit dem Faktor-Zertifikat Long auf Hamborner REIT hat der Anleger die Möglichkeit überproportional an steigenden Kursen der zugrunde liegenden Aktie zu partizipieren. Im Gegenzug nimmt der Anleger aber auch überproportional an fallenden Kursen der zugrunde liegenden Aktie teil.

Falls die zugrunde liegende Aktie die Reset Barriere unterschreitet, liegt ein Reset Ereignis vor und es wird ein Hedging-Wert ermittelt. Dieser Wert ergibt sich aufgrund der für die Aktie abgeschlossenen Hedgingvereinbarungen erzielten Preise, wie in den Endgültigen Bedingungen näher beschrieben. Wenn dieser Hedging-Wert über dem letzten unmittelbar vor dem Eintritt des Reset Ereignisses anwendbaren Basispreis liegt, werden bestimmte Werte des Faktor-Zertifikats angepasst, wie in den Endgültigen Bedingungen näher beschrieben.

Wenn allerdings der Hedging-Wert unter dem letzten unmittelbar vor dem Eintritt des Reset Ereignisses anwendbaren Basispreis liegt oder diesem entspricht, so steht es der Emittentin frei, vorbehaltlich einer wirksamen Ausübung des Ausübungsrechts des Gläubigers oder einer Mitteilung einer Kündigung durch die Emittentin, die Wertpapiere mit sofortiger Wirkung vollständig, jedoch nicht teilweise, durch Mitteilung an die Gläubiger zu kündigen (eine sogenannte Reset Ereignis Kündigung). Als Folge der Ausübung einer Reset Ereignis Kündigung durch die Emittentin wird das Produkt mit sofortiger Wirkung beendet und der Mindestbetrag ausgezahlt, wodurch es zum Totalverlust kommt.

Sowohl die Reset Barriere als auch der Basispreis sind nicht konstant. Nach anfänglicher Bestimmung dieser Werte werden, wie in den Endgültigen Bedingungen festgelegt, Anpassungen erfolgen. Der aktuelle Wert der Reset Barriere und des Basispreises sind der obigen Tabelle zu entnehmen.

Das Produkt hat keine feste Laufzeit. Bei Ausübung des ordentlichen Kündigungsrechts erfolgt die Bewertung der Aktie am ersten planmäßigen Handelstag (der Aktie) eines jeden Monats, welcher dem Ablauf von 35 Tagen nach dem Ausübungstag folgt. Bei Ausübung der Reset Ereignis Kündigung durch die Emittentin werden die Wertpapiere zum Mindestbetrag zurückgezahlt.

Bei Faktor-Zertifikaten sind keine periodischen Zinszahlungen vorgesehen.

Faktor-Zertifikate gewährleisten keinen Kapitalschutz. Im Falle eines fallenden Aktien-Kurses können die Wertpapiere wertlos verfallen wodurch der Anleger einen Totalverlust erleidet.

Zertifikate, Optionsscheine und Anleihen sind Inhaberschuldverschreibungen. Der Anleger trägt grundsätzlich bei Kursverlusten der Aktie sowie bei Insolvenz der Emittentin ein erhebliches Kapitalverlustrisiko bis hin zum Totalverlust. Ausführliche Darstellung möglicher Risiken sowie Einzelheiten zu den Produktkonditionen sind den Angebotsunterlagen (d.h. den Endgültigen Bedingungen, dem relevanten Basisprospekt einschließlich etwaiger Nachträge dazu sowie dem Registrierungsdokument) zu entnehmen.

Stammdaten

Kennzahlen

Kursdaten

Produktbeschreibung

Mit dem Faktor-Zertifikat Long auf Hamborner REIT hat der Anleger die Möglichkeit überproportional an steigenden Kursen der zugrunde liegenden Aktie zu partizipieren. Im Gegenzug nimmt der Anleger aber auch überproportional an fallenden Kursen der zugrunde liegenden Aktie teil.

Falls die zugrunde liegende Aktie die Reset Barriere unterschreitet, liegt ein Reset Ereignis vor und es wird ein Hedging-Wert ermittelt. Dieser Wert ergibt sich aufgrund der für die Aktie abgeschlossenen Hedgingvereinbarungen erzielten Preise, wie in den Endgültigen Bedingungen näher beschrieben. Wenn dieser Hedging-Wert über dem letzten unmittelbar vor dem Eintritt des Reset Ereignisses anwendbaren Basispreis liegt, werden bestimmte Werte des Faktor-Zertifikats angepasst, wie in den Endgültigen Bedingungen näher beschrieben.

Wenn allerdings der Hedging-Wert unter dem letzten unmittelbar vor dem Eintritt des Reset Ereignisses anwendbaren Basispreis liegt oder diesem entspricht, so steht es der Emittentin frei, vorbehaltlich einer wirksamen Ausübung des Ausübungsrechts des Gläubigers oder einer Mitteilung einer Kündigung durch die Emittentin, die Wertpapiere mit sofortiger Wirkung vollständig, jedoch nicht teilweise, durch Mitteilung an die Gläubiger zu kündigen (eine sogenannte Reset Ereignis Kündigung). Als Folge der Ausübung einer Reset Ereignis Kündigung durch die Emittentin wird das Produkt mit sofortiger Wirkung beendet und der Mindestbetrag ausgezahlt, wodurch es zum Totalverlust kommt.

Sowohl die Reset Barriere als auch der Basispreis sind nicht konstant. Nach anfänglicher Bestimmung dieser Werte werden, wie in den Endgültigen Bedingungen festgelegt, Anpassungen erfolgen. Der aktuelle Wert der Reset Barriere und des Basispreises sind der obigen Tabelle zu entnehmen.

Das Produkt hat keine feste Laufzeit. Bei Ausübung des ordentlichen Kündigungsrechts erfolgt die Bewertung der Aktie am ersten planmäßigen Handelstag (der Aktie) eines jeden Monats, welcher dem Ablauf von 35 Tagen nach dem Ausübungstag folgt. Bei Ausübung der Reset Ereignis Kündigung durch die Emittentin werden die Wertpapiere zum Mindestbetrag zurückgezahlt.

Bei Faktor-Zertifikaten sind keine periodischen Zinszahlungen vorgesehen.

Faktor-Zertifikate gewährleisten keinen Kapitalschutz. Im Falle eines fallenden Aktien-Kurses können die Wertpapiere wertlos verfallen wodurch der Anleger einen Totalverlust erleidet.

Zertifikate, Optionsscheine und Anleihen sind Inhaberschuldverschreibungen. Der Anleger trägt grundsätzlich bei Kursverlusten der Aktie sowie bei Insolvenz der Emittentin ein erhebliches Kapitalverlustrisiko bis hin zum Totalverlust. Ausführliche Darstellung möglicher Risiken sowie Einzelheiten zu den Produktkonditionen sind den Angebotsunterlagen (d.h. den Endgültigen Bedingungen, dem relevanten Basisprospekt einschließlich etwaiger Nachträge dazu sowie dem Registrierungsdokument) zu entnehmen.

Wertentwicklung

Stammdaten

Kursdaten

Nachrichten und Analysen

05.05.2020 Quelle: dpa
DGAP-News: HAMBORNER REIT AG startet erfolgreich ins Geschäftsjahr 2020 (deutsch)
HAMBORNER REIT AG startet erfolgreich ins Geschäftsjahr 2020 ^ DGAP-News: HAMBORNER REIT AG / Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung/Quartalsergebnis HAMBORNER REIT AG startet erfolgreich ins Geschäftsjahr 2020 05.05.2020 / 07:00 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------- Pressemitteilung HAMBORNER REIT AG startet erfolgreich ins Geschäftsjahr 2020 - Anstieg der Miet- und Pachterlöse um 3,4 % und Funds from Operations um 8,8 % - Portfoliovolumen auf 1,64 Mrd. EUR gewachsen; NAV je Aktie bei 11,69 EUR - Solide Bilanzkennzahlen: REIT-Eigenkapitalquote bei 56,5 % und LTV bei 42,0 % - Erfolgreiche Vermietungsaktivitäten und weitere Reduzierung der Leerstandsquote auf 1,6 % - HAMBORNER-Portfolio erweist sich als vergleichsweise robust: Anteil der bislang eingegangenen April-Zahlungen bei rd. 85 % der Gesamtmieten ERFOLGREICHER JAHRESSTART 2020 Duisburg, 5. Mai 2020 - Die HAMBORNER REIT AG hat an die positive Geschäftsentwicklungen des vergangenen Jahres angeknüpft und das erste Quartal 2020 erwartungsgemäß mit einen erneuten Umsatz- und Ergebniszuwachs abgeschlossen. Die Erlöse aus Mieten und Pachten beliefen sich auf 21,8 Mio. Euro und lagen damit um 0,7 Mio. Euro bzw. 3,4 % über dem Niveau des Vorjahresquartals. Die Funds from operations (FFO) sind in den ersten drei Monaten um 8,8 % auf 13,3 Mio. Euro gestiegen. Der FFO je Aktie erhöhte sich entsprechend auf 0,17 Euro. Die Leerstandsquote lag im ersten Quartal mit 1,6 % nochmals unter dem bereits niedrigen Niveau des Vorjahresquartals (2,0 %). Die REIT-Eigenkapitalquote betrug zum 31. März 2020 56,5 % und der Loan to Value (LTV) 42,0 %. Im ersten Quartal sind zwei neu errichtete Büroobjekte in Neu-Isenburg und Bonn in den Besitz der Gesellschaft übergegangen. Das hiermit verbundene Investitionsvolumen beläuft sich auf insgesamt 42,1 Mio. Euro. Die Immobilien werden auf annualisierter Basis mit rd. 2,3 Mio. EUR zu den Mieterlösen beitragen. Unter Berücksichtigung der beiden Zugänge verfügte die Gesellschaft zum 31. März 2020 über ein Portfolio bestehend aus 81 Immobilien mit einem Verkehrswert von rd. 1,64 Mrd. Euro. Der NAV je Aktie lag mit 11,69 Euro um 7,1 % über dem Niveau zum Ende des ersten Quartals 2019 (10,92 Euro). Die vollständige Zwischenmitteilung zum ersten Quartal 2020 steht unter https://www.hamborner.de/investor-relations/finanzberichte.html zum Download zur Verfügung. AKTUELLE GESCHÄFTSSITUATION Nach dem vielversprechenden Start in das Geschäftsjahr 2020 waren die vergangenen Wochen von den Auswirkungen der Corona-Pandemie geprägt. Infolge der aktuellen Krisensituation haben rd. 140 Mieter ihre Zahlungen vorläufig reduziert oder ausgesetzt. Zum 30. April 2020 betrug die Summe der offenen Forderungen aus Mietzahlungen (inkl. Nebenkosten und Umsatzsteuer) für den Monat April insgesamt 1,4 Mio. Euro bzw. 15,0 % der Gesamtmieten. Der überwiegende Anteil der nicht geleisteten Zahlungen betrifft Einzelhandelsmieter (12,8 % der Gesamtmieten), die von behördlich veranlassten Geschäftsschließungen betroffen waren bzw. sind. Die Büromieter der HAMBORNER sind im April nahezu vollständig Ihren Zahlungsverpflichtungen nachgekommen. Bezogen auf die Gesamtmieten der Gesellschaft wurden seitens dieser Mietergruppe lediglich 0,7 % der Zahlungen nicht geleistet. Im derzeitigen Marktumfeld profitiert die HAMBORNER von ihrem diversifizierten Portfolio sowie ihrem hohen Anteil an bonitätsstarken Mietern aus systemrelevanten Bereichen wie bspw. dem Lebensmittel- oder Drogeriehandel. Angesichts dessen, dass im April der wesentliche Teil der vereinbarten Mietzahlungen planmäßig geleistet wurde, hat sich das HAMBORNER-Portfolio auch in diesen wirtschaftlich schwierigen Zeiten bislang als vergleichsweise robust erwiesen. "Ungeachtet der mit der schrittweisen Lockerung der Corona-Beschränkungen weiterhin verbundenen Unsicherheiten sind wir zuversichtlich, mit den betroffenen Mietern einvernehmliche und interessengerechte Lösungen zu finden. Die Gesellschaft ist sehr gut aufgestellt, hat eine solide Bilanz- und Finanzierungsstruktur und verfügt über eine komfortable Liquiditätsausstattung. Dem weiteren Jahresverlauf blicken wir daher mit vorsichtigem Optimismus entgegen und sind überzeugt, dass die Gesellschaft die aktuellen Herausforderungen bewältigen wird", prognostizieren die HAMBORNER-Vorstände Niclas Karoff und Hans Richard Schmitz. KENNZAHLENÜBERSICHT ZUM ERSTEN QUARTAL 2020 Q1 2020 Q1 2019 Veränderung Mietund Pachterlöse 21,8 Mio. 21,1 Mio. + 3,4 % EUR EUR Mietentwicklung like-for-like +0,2% -0,1% Betriebsergebnis 7,1 Mio. EUR 7,4 Mio. EUR - 4.8 % Periodenergebnis 3,3 Mio. EUR 3,6 Mio. EUR - 7,8 % Funds from Operations (FFO) 13,3 Mio. 12,2 Mio. + 8,8 % EUR EUR Funds from Operations (FFO) je 0,17 EUR 0,15 EUR + 8,8 % Aktie 31.03.2020 31.03.2019 Veränderung REIT EK-Quote 56,5 % 56,7 % - 0,2 %-Punkte Loan to Value (LTV) 42,0 % 42,0 % 0,0 %-Punkte Net Asset Value (NAV) je Aktie 11,69 EUR 10,92 EUR + 7,1 % ÜBER DIE HAMBORNER REIT AG Die HAMBORNER REIT AG ist eine im SDAX gelistete Aktiengesellschaft, die ausschließlich im Immobiliensektor tätig ist und sich als Bestandshalter für renditestarke Gewerbeimmobilien positioniert. Das Unternehmen verfügt als Basis nachhaltiger Mieterträge über ein bundesweit gestreutes diversifiziertes Immobilienportfolio mit einem Gesamtwert von rd. 1,6 Mrd. Euro. Den Schwerpunkt des Bestandes bilden moderne Büroobjekte an etablierten Bürostandorten sowie Nahversorgungsimmobilien wie großflächige Einzelhandelsobjekte, Fachmarktzentren, Baumärkte und Geschäftshäuser in zentralen Innenstadtlagen, Stadtteilzentren oder stark frequentierten Stadtrandlagen deutscher Groß- und Mittelstädte. Die HAMBORNER REIT AG zeichnet sich durch langjährige Erfahrung im Immobilien- und Kapitalmarkt, ihre kontinuierliche und nachhaltige Dividendenpolitik sowie ihre schlanke und transparente Unternehmensstruktur aus. Die Gesellschaft ist ein Real Estate Investment Trust (REIT) und profitiert auf Gesellschaftsebene von der Befreiung von Körperschaft- und Gewerbesteuer. KONTAKT INVESTOR RELATIONS & PUBLIC RELATIONS Christoph Heitmann Tel.: +49 (0)203 54405-32 Fax: +49 (0)203 54405-49 E-Mail: c.heitmann@hamborner.de Web: www.hamborner.de --------------------------------------------------------------------------- 05.05.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de --------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Unternehmen: HAMBORNER REIT AG Goethestraße 45 47166 Duisburg Deutschland Telefon: 0203/54405-0 Fax: 0203/54405-49 E-Mail: info@hamborner.de Internet: www.hamborner.de ISIN: DE0006013006 WKN: 601300 Indizes: SDAX Börsen: Regulierter Markt in Düsseldorf, Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange EQS News ID: 1035581 Ende der Mitteilung DGAP News-Service --------------------------------------------------------------------------- 1035581 05.05.2020 °
09.04.2020 Quelle: dpa
DGAP-DD: HAMBORNER REIT AG (deutsch)
DGAP-DD: HAMBORNER REIT AG deutsch ^ Meldung und öffentliche Bekanntgabe der Geschäfte von Personen, die Führungsaufgaben wahrnehmen, sowie in enger Beziehung zu ihnen stehenden Personen 09.04.2020 / 10:09 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------- 1. Angaben zu den Personen, die Führungsaufgaben wahrnehmen, sowie zu den in enger Beziehung zu ihnen stehenden Personen a) Name Titel: Vorname: Niclas Nachname(n): Karoff 2. Grund der Meldung a) Position / Status Position: Vorstand b) Erstmeldung 3. Angaben zum Emittenten, zum Teilnehmer am Markt für Emissionszertifikate, zur Versteigerungsplattform, zum Versteigerer oder zur Auktionsaufsicht a) Name HAMBORNER REIT AG b) LEI 529900EJTD8IR1GN0P96 4. Angaben zum Geschäft/zu den Geschäften a) Beschreibung des Finanzinstruments, Art des Instruments, Kennung Art: Aktie ISIN: DE0006013006 b) Art des Geschäfts Kauf c) Preis(e) und Volumen Preis(e) Volumen 7,719 EUR 7719,00 EUR 7,722 EUR 7722,00 EUR d) Aggregierte Informationen Preis Aggregiertes Volumen 7,7205 EUR 15441,0000 EUR e) Datum des Geschäfts 2020-04-08; UTC+2 f) Ort des Geschäfts Name: Börse Düsseldorf - Quotrix MIC: XQTX --------------------------------------------------------------------------- 09.04.2020 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de --------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Unternehmen: HAMBORNER REIT AG Goethestraße 45 47166 Duisburg Deutschland Internet: www.hamborner.de Ende der Mitteilung DGAP News-Service --------------------------------------------------------------------------- 59079 09.04.2020 °
09.04.2020 Quelle: dpa
DGAP-DD: HAMBORNER REIT AG (deutsch)
DGAP-DD: HAMBORNER REIT AG deutsch ^ Meldung und öffentliche Bekanntgabe der Geschäfte von Personen, die Führungsaufgaben wahrnehmen, sowie in enger Beziehung zu ihnen stehenden Personen 09.04.2020 / 10:03 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------- 1. Angaben zu den Personen, die Führungsaufgaben wahrnehmen, sowie zu den in enger Beziehung zu ihnen stehenden Personen a) Name Titel: Vorname: Niclas Nachname(n): Karoff 2. Grund der Meldung a) Position / Status Position: Vorstand b) Erstmeldung 3. Angaben zum Emittenten, zum Teilnehmer am Markt für Emissionszertifikate, zur Versteigerungsplattform, zum Versteigerer oder zur Auktionsaufsicht a) Name HAMBORNER REIT AG b) LEI 529900EJTD8IR1GN0P96 4. Angaben zum Geschäft/zu den Geschäften a) Beschreibung des Finanzinstruments, Art des Instruments, Kennung Art: Aktie ISIN: DE0006013006 b) Art des Geschäfts Kauf c) Preis(e) und Volumen Preis(e) Volumen 7,71 EUR 7710,00 EUR 7,71 EUR 7710,00 EUR d) Aggregierte Informationen Preis Aggregiertes Volumen 7,7100 EUR 15420,0000 EUR e) Datum des Geschäfts 2020-04-08; UTC+2 f) Ort des Geschäfts Name: Lang & Schwarz Exchange MIC: LSSI --------------------------------------------------------------------------- 09.04.2020 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de --------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Unternehmen: HAMBORNER REIT AG Goethestraße 45 47166 Duisburg Deutschland Internet: www.hamborner.de Ende der Mitteilung DGAP News-Service --------------------------------------------------------------------------- 59069 09.04.2020 °
07.04.2020 Quelle: dpa
Hamborner Reit stellt Dividende unter Vorbehalt - Einige Mieter zahlen nicht
DUISBURG (dpa-AFX) - Der Gewerbeimmobilienspezialist Hamborner Reit stellt die Dividendenzahlung wegen der Coronavirus-Pandemie unter Vorbehalt und verschiebt seine Hauptversammlung. Rund 180 Mieter hätten für den April eine Aussetzung ihrer Mietzahlung angekündigt, was sich auf rund 19 Prozent der monatlichen Gesamtmieteinnahmen auswirke und damit rund 1,8 Millionen Euro ausmache, teilte der im SDax notierte Konzern am Dienstag in Duisburg mit. Die eigentlich für das vergangene Jahr geplante Dividende von 0,47 Euro je Aktie stehe nun unter Vorbehalt, gemäß den Bestimmungen solle aber mindestens eine Ausschüttung von 0,18 Euro fließen. Wie hoch die Dividende letztlich liegen soll, will die Gesellschaft vor einem neuen Hauptversammlungstermin unter Berücksichtigung der weiteren Geschäftsentwicklung entscheiden. Die Hauptversammlung werde vom 6. Mai auf einen späteren Termin verschoben. Die Dividendenzahlung könne daher auch nicht am 11. Mai stattfinden. Mit den Mietern, die eine Aussetzung ihrer Mietzahlung angekündigt haben und die vorwiegend aus dem von Schließungen betroffenen Einzelhandel kommen, führe das Unternehmen Gespräche. Weitere nicht von Schließungen betroffene Einzelhandelsmieter wie Drogerien, Apotheken oder Baumärkte trügen rund 12 Prozent zu den gesamten Mieteinnahmen bei. Der Anteil der Gesamtmieterträge aus nicht von Schließungsmaßnahmen betroffenen Flächen liegt den Angaben zufolge aktuell bei rund drei Vierteln./men/mis
07.04.2020 Quelle: dpa
DGAP-News: HAMBORNER REIT AG verschiebt die ordentliche Hauptversammlung 2020 und stellt Höhe der Dividende unter Vorbehalt (deutsch)
HAMBORNER REIT AG verschiebt die ordentliche Hauptversammlung 2020 und stellt Höhe der Dividende unter Vorbehalt ^ DGAP-News: HAMBORNER REIT AG / Schlagwort(e): Hauptversammlung/Dividende HAMBORNER REIT AG verschiebt die ordentliche Hauptversammlung 2020 und stellt Höhe der Dividende unter Vorbehalt 07.04.2020 / 12:42 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------- PRESSEMITTEILUNG HAMBORNER REIT AG verschiebt die ordentliche Hauptversammlung 2020 und stellt Höhe der Dividende unter Vorbehalt - Verschiebung der Hauptversammlung im Zusammenhang mit der globalen Virus-Pandemie und daraus resultierender Einschränkungen des öffentlichen Lebens - Gesellschaft stellt Höhe der Dividendenzahlung für das Geschäftsjahr 2019 vorsorglich unter Vorbehalt - Mindestausschüttung gemäß REIT-Gesetz bei 0,18 Euro je Aktie - Mieterseitige Aussetzung oder Reduzierung der April-Zahlungen in Höhe von 1,8 Mio. Euro bzw. 19 % der monatlichen Gesamtmiete - Weiterhin solide Liquiditätsausstattung VERSCHIEBUNG DER ORDENTLICHEN HAUPTVERSAMMLUNG 2020 Duisburg, 7. April 2020 - In Anbetracht der aktuellen Entwicklungen im Zusammenhang mit der Ausbreitung des SARS-CoV-2-Virus hat der Vorstand der HAMBORNER REIT AG am heutigen Tag in Abstimmung mit dem Aufsichtsrat beschlossen, die für den 6. Mai 2020 geplante ordentliche Hauptversammlung auf einen späteren Termin im zweiten Halbjahr 2020 zu verschieben. Angesichts der nach wie vor geltenden behördlichen Restriktionen in Bezug auf Veranstaltungen sowie der verschärften Präventionsmaßnahmen der Bundesregierung, ist eine planmäßige Durchführung der Hauptversammlung an dem ursprünglich geplanten Termin nicht mehr realisierbar. Im Zeichen der aktuellen Risikolage hat die Gesundheit der Aktionärinnen und Aktionäre, der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie aller beteiligten Dienstleister höchste Priorität. Sobald eine ausreichende Planungs- und Durchführungssicherheit gewährleistet sind, wird die Gesellschaft einen neuen Hauptversammlungstermin bekanntgeben. Im Interesse ihrer Aktionärinnen und Aktionäre und im Sinne eines gewohnten und intensiven Austauschs mit allen Anteilseignern beabsichtigt die Gesellschaft ausdrücklich auf die vom Gesetzgeber eingeräumte Möglichkeit einer reinen Online-Hauptversammlung zu verzichten und strebt weiterhin die Durchführung im Wege einer Präsenzveranstaltung an. DIVIDENDENZAHLUNG FÜR DAS GESCHÄFTSJAHR 2019 Infolge der Vertagung der Hauptversammlung wird die Dividendenzahlung nicht wie geplant am 11. Mai 2020 stattfinden, da hierfür ein entsprechender Gewinnverwendungsbeschluss der Hauptversammlung erforderlich ist. Vor dem Hintergrund der derzeit nur ansatzweise abschätzbaren gesamtwirtschaftlichen Folgen der Virus-Pandemie sowie der damit verbundenen Unsicherheiten in Bezug auf die Geschäftsentwicklung der Gesellschaft im weiteren Jahresverlauf, hat der Vorstand im Zusammenhang mit der Verschiebung der Hauptversammlung beschlossen, die Höhe der Dividendenzahlung für das Geschäftsjahr 2019 zunächst unter Vorbehalt zu stellen. Die Entscheidung folgt dem von unternehmerischer Vorsicht geprägten Geschäftsansatz und ungeachtet der soliden Finanz- und Liquiditätssituation der Gesellschaft. Der Aufsichtsrat hat diese vorsorgliche Maßnahme zustimmend zur Kenntnis genommen. Die HAMBORNER REIT AG hatte ursprünglich geplant, den Aktionären in der Hauptversammlung eine Dividende in Höhe von 0,47 Euro je Aktie vorzuschlagen (Vorjahr: 0,46 Euro). Sobald dem Unternehmen eine belastbare Einschätzung der konkreten wirtschaftlichen Auswirkungen der Krise auf die weitere Geschäftsentwicklung möglich ist, werden Vorstand und Aufsichtsrat die Gewinnverwendung überprüfen und der neu einzuberufenden Hauptversammlung gegebenenfalls einen aktualisierten Dividendenvorschlag unterbreiten. MINDESTAUSSCHÜTTUNG IN HÖHE VON 0,18 EURO JE AKTIE Die Vorschriften des § 13 Abs. 1 REIT-Gesetz sehen eine Ausschüttungsverpflichtung in Höhe von 90 % des erwirtschafteten handelsrechtlichen Jahresüberschusses vor. HAMBORNER beabsichtigt, dieser Verpflichtung nachzukommen und eine Dividende in Höhe von mindestens 0,18 Euro je Aktie an ihre Aktionäre auszuschütten. Inwieweit am ursprünglichen Dividendenvorschlag von 0,47 Euro je Aktie festgehalten werden kann, wird die Gesellschaft im Vorfeld des neuen Hauptversammlungstermins unter Berücksichtigung der weiteren Geschäftsentwicklung entscheiden. AUSWIRKUNGEN AUF AKTUELLE GESCHÄFTSSITUATION Ungeachtet der derzeitigen globalen Krisensituation sieht sich die Gesellschaft mit ihrem konservativen Geschäftsmodell sowie ihrem ertragsstarken und diversifizierten Immobilienportfolio weiterhin sehr gut aufgestellt. Dabei profitiert HAMBORNER im jetzigen Marktumfeld insbesondere von ihrem hohen Anteil an bonitätsstarken Mietern aus systemrelevanten Bereichen, wie bspw. dem Lebensmitteleinzelhandel, der aktuell rund ein Drittel der gesamten Mieteinnahmen der Gesellschaft ausmacht. Weitere nicht von Schließungen betroffene Einzelhandelsmieter, wie Drogerien, Apotheken oder Baumärkte tragen mit rd. 12 % zu den Mieteinnahmen bei. Auch die Büroobjekte, darunter medizinische Versorgungseinrichtungen, Ärztehäuser und Behörden, welche derzeit rd. ein Drittel der Mieterlöse generieren, sind weitgehend von behördlichen Auflagen verschont. Der Anteil der Gesamtmieterträge aus nicht von Schließungsmaßnahmen betroffenen Flächen liegt aktuell bei rd. 75 %. Dauer und Umfang der Einschränkungen des öffentlichen Lebens sowie die daraus resultierenden Konsequenzen für die wirtschaftliche Entwicklung diverser Mieter sind zum jetzigen Zeitpunkt nicht belastbar abzuschätzen. Infolge der aktuellen Situation sowie unter Berücksichtigung der Verabschiedung des Gesetzes zur Abmilderung der Folgen der COVID-19-Pandemie, welches Mietern u.a. ermöglicht, sanktionsfrei Mietzahlungen auszusetzen, wurde HAMBORNER bis zum 6. April 2020 von insgesamt rd. 180 Mietern hinsichtlich einer vorläufigen Aussetzung oder Reduzierung von Mietzahlungen kontaktiert. Dabei handelt es sich im Wesentlichen um Einzelhandelsmieter, welche derzeit von behördlich veranlassten Geschäftsschließungen betroffen sind. Das daraus resultierende monatliche Mietvolumen beläuft sich auf rd. 1,8 Mio. Euro bzw. 19% der Gesamtmiete. HAMBORNER befindet sich mit den Mietern diesbezüglich in einem engen Dialog und arbeitet intensiv an interessengerechten Lösungen im Umgang mit den bestehenden Herausforderungen. Die aktuelle Finanz- und Liquiditätssituation der Gesellschaft ist nach wie vor komfortabel. HAMBORNER steht derzeit eine Liquidität von rd. 80 Mio. Euro zur Verfügung, die entsprechende Barmittel sowie kurzfristig abrufbare Darlehen aus abgeschlossenen Finanzierungsverträgen beinhaltet. Darüber hinaus verfügt die HAMBORNER REIT AG über diverse nicht beliehene Immobilien, die ggf. zur Zuführung weiterer Finanzmittel verwendet werden können. Hinsichtlich der im Jahr 2020 für eine Refinanzierung anstehenden Immobilienkredite wurden bereits entsprechende Verträge abgeschlossen. Somit besteht diesbezüglich kein weiterer Refinanzierungsbedarf. Hinsichtlich der im Jahr 2020 auslaufenden Mietverträge konnte die Gesellschaft im ersten Quartal bis Ende März zahlreiche Vermietungserfolge erzielen und für den überwiegenden Teil der Flächen Anschlussmietverträge abschließen. In Bezug auf die Gesamtmieterträge der Gesellschaft beläuft sich der noch verbleibende Anteil der bis zum Ende des Geschäftsjahres auslaufenden Mietverträge lediglich auf rd. 1 %. HAMBORNER wird am 5. Mai 2020 den Finanzbericht für das erste Quartal 2020 vorlegen und im Zuge dessen umfassend über die weitere Geschäftsentwicklung informieren. ÜBER DIE HAMBORNER REIT AG Die HAMBORNER REIT AG ist eine im SDAX gelistete Aktiengesellschaft, die ausschließlich im Immobiliensektor tätig ist und sich als Bestandshalter für renditestarke Gewerbeimmobilien positioniert. Das Unternehmen verfügt als Basis nachhaltiger Mieterträge über ein bundesweit gestreutes diversifiziertes Immobilienportfolio mit einem Gesamtwert von rd. 1,6 Mrd. Euro. Den Schwerpunkt des Bestandes bilden profitable Büroobjekte an etablierten Bürostandorten sowie Nahversorgungsimmobilien wie großflächige Einzelhandelsobjekte, Fachmarktzentren, Baumärkte und Geschäftshäuser in zentralen Innenstadtlagen, Stadtteilzentren oder stark frequentierten Stadtrandlagen deutscher Groß- und Mittelstädte. Die HAMBORNER REIT AG zeichnet sich durch langjährige Erfahrung im Immobilien- und Kapitalmarkt, ihre kontinuierliche und nachhaltige Dividendenpolitik sowie ihre schlanke und transparente Unternehmensstruktur aus. Die Gesellschaft ist ein Real Estate Investment Trust (REIT) und profitiert auf Gesellschaftsebene von der Befreiung von Körperschaft- und Gewerbesteuer. KONTAKT INVESTOR RELATIONS & PUBLIC RELATIONS Christoph Heitmann Tel.: +49 (0)203 54405-32 Fax: +49 (0)203 54405-49 E-Mail: c.heitmann@hamborner.de Web: www.hamborner.de --------------------------------------------------------------------------- 07.04.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de --------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Unternehmen: HAMBORNER REIT AG Goethestraße 45 47166 Duisburg Deutschland Telefon: 0203/54405-0 Fax: 0203/54405-49 E-Mail: info@hamborner.de Internet: www.hamborner.de ISIN: DE0006013006 WKN: 601300 Indizes: SDAX Börsen: Regulierter Markt in Düsseldorf, Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange EQS News ID: 1017321 Ende der Mitteilung DGAP News-Service --------------------------------------------------------------------------- 1017321 07.04.2020 °