Faktor-Zertifikat | 5,00 | Short | Borussia Dortmund

Print
  • WKN: MC46Q0
  • ISIN: DE000MC46Q00
  • Faktor-Zertifikat
Produkt ist ausverkauft - aktuell kein Kauf möglich

Verkaufen (Geld)

- EUR

21.02.2020 21:58:01

Kaufen (Brief)

- EUR

21.02.2020 21:58:01

Tägliche Änderung (Geld)

-

- EUR 21.02.2020 21:58:01

Basiswert

9,40 EUR

+3,24 % 21.02.2020 22:26:06

Wertentwicklung

Stammdaten

Kennzahlen

Kursdaten

Produktbeschreibung

Mit dem Faktor-Zertifikat Short auf Borussia Dortmund hat der Anleger die Möglichkeit überproportional an fallenden Kursen der zugrunde liegenden Aktie zu partizipieren. Im Gegenzug nimmt der Anleger aber auch überproportional an steigenden Kursen der zugrunde liegenden Aktie teil.

Falls die zugrunde liegende Aktie die Reset Barriere überschreitet, liegt ein Reset Ereignis vor und es wird ein Hedging-Wert ermittelt. Dieser Wert ergibt sich aufgrund der für die Aktie abgeschlossenen Hedgingvereinbarungen erzielten Preise, wie in den Endgültigen Bedingungen näher beschrieben. Wenn dieser Hedging-Wert unter dem letzten unmittelbar vor dem Eintritt des Reset Ereignisses anwendbaren Basispreis liegt, werden bestimmte Werte des Faktor-Zertifikats angepasst, wie in den Endgültigen Bedingungen näher beschrieben.

Wenn allerdings der Hedging-Wert über dem letzten unmittelbar vor dem Eintritt des Reset Ereignisses anwendbaren Basispreis liegt oder diesem entspricht, so steht es der Emittentin frei, vorbehaltlich einer wirksamen Ausübung des Ausübungsrechts des Gläubigers oder einer Mitteilung einer Kündigung durch die Emittentin, die Wertpapiere mit sofortiger Wirkung vollständig, jedoch nicht teilweise, durch Mitteilung an die Gläubiger zu kündigen (eine sogenannte Reset Ereignis Kündigung). Als Folge der Ausübung einer Reset Ereignis Kündigung durch die Emittentin wird das Produkt mit sofortiger Wirkung beendet und der Mindestbetrag ausgezahlt, wodurch es zum Totalverlust kommt.

Sowohl die Reset Barriere als auch der Basispreis sind nicht konstant. Nach anfänglicher Bestimmung dieser Werte werden, wie in den Endgültigen Bedingungen festgelegt, Anpassungen erfolgen. Der aktuelle Wert der Reset Barriere und des Basispreises sind der obigen Tabelle zu entnehmen.

Das Produkt hat keine feste Laufzeit. Bei Ausübung des ordentlichen Kündigungsrechts erfolgt die Bewertung der Aktie am ersten planmäßigen Handelstag (der Aktie) eines jeden Monats, welcher dem Ablauf von 35 Tagen nach dem Ausübungstag folgt. Bei Ausübung der Reset Ereignis Kündigung durch die Emittentin werden die Wertpapiere zum Mindestbetrag zurückgezahlt.

Bei Faktor-Zertifikaten sind keine periodischen Zinszahlungen vorgesehen.

Faktor-Zertifikate gewährleisten keinen Kapitalschutz. Im Falle eines steigenden Aktien-Kurses können die Wertpapiere wertlos verfallen wodurch der Anleger einen Totalverlust erleidet.

Zertifikate, Optionsscheine und Anleihen sind Inhaberschuldverschreibungen. Der Anleger trägt grundsätzlich bei Kursverlusten der Aktie sowie bei Insolvenz der Emittentin ein erhebliches Kapitalverlustrisiko bis hin zum Totalverlust. Ausführliche Darstellung möglicher Risiken sowie Einzelheiten zu den Produktkonditionen sind den Angebotsunterlagen (d.h. den Endgültigen Bedingungen, dem relevanten Basisprospekt einschließlich etwaiger Nachträge dazu sowie dem Registrierungsdokument) zu entnehmen.

Ereignisse

Datum Ereignis Anpassung Wert vor Ereignis Wert nach Ereignis
26.11.2019 Ordentliche Dividende
  • Basispreis
  • Barriere
  • Bezugsverhältnis
  • 10,2103 EUR
  • 9,8 EUR
  • 6,56
  • 9,9774 EUR
  • 9,57 EUR
  • 7,24

Wertentwicklung

Stammdaten

Kursdaten

Nachrichten und Analysen

21.02.2020 Quelle: dpa
DGAP-Adhoc: Borussia Dortmund veröffentlicht vorläufige Zahlen für das erste Halbjahr 2019/2020 (deutsch)
Borussia Dortmund veröffentlicht vorläufige Zahlen für das erste Halbjahr 2019/2020 ^ DGAP-Ad-hoc: Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis/Vorläufiges Ergebnis Borussia Dortmund veröffentlicht vorläufige Zahlen für das erste Halbjahr 2019/2020 21.02.2020 / 12:00 CET/CEST Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------- Borussia Dortmund erwirtschaftete im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2019/2020 eine Bruttokonzerngesamtleistung in Höhe von EUR 297,4 Mio. (Vorjahreshalbjahr EUR 256,0 Mio.). Die Unternehmenskennzahl Bruttokonzerngesamtleistung setzt sich aus der Summe der Umsatzerlöse und der realisierten Bruttotransferentgelte zusammen. Die Konzernumsatzerlöse beliefen sich auf EUR 236,6 Mio. (Vorjahreshalbjahr EUR 213,8 Mio.). Das Konzernergebnis nach Steuern betrug im abgelaufenen Geschäftsjahr EUR 3,0 Mio. (Vorjahreshalbjahr EUR 17,6 Mio.). Das Konzernergebnis vor Steuern (EBT) belief sich auf EUR 4,5 Mio. (Vorjahreshalbjahr EUR 19,6 Mio.), das operative Konzernergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) belief sich auf EUR 54,7 Mio. (Vorjahreshalbjahr EUR 57,6 Mio.). Die Konzernumsatzerlöse betrugen EUR 236,6 Mio. (Vorjahreshalbjahr EUR 213,8 Mio.). Diese betreffen mit EUR 22,6 Mio. (Vorjahreshalbjahr EUR 27,3 Mio.) den Spielbetrieb, EUR 113,1 Mio. (Vorjahreshalbjahr EUR 105,5 Mio.) die TV-Vermarktung, EUR 50,5 Mio. (Vorjahreshalbjahr EUR 46,5 Mio.) die Werbung, EUR 29,2 Mio. (Vorjahreshalbjahr EUR 16,3 Mio.) Conference, Catering, Sonstige sowie EUR 21,2 Mio. (Vorjahreshalbjahr EUR 18,2 Mio.) das Merchandising. Das Ergebnis aus Transfergeschäften setzt sich aus den realisierten Bruttotransferentgelten abzüglich der Restbuchwerte sowie entstandener Verkaufskosten zusammen und belief sich im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres auf EUR 11,2 Mio. (Vorjahreshalbjahr EUR 20,4 Mio.). Der Personalaufwand erhöhte sich auf EUR 111,5 Mio. (Vorjahreshalbjahreshalbjahr EUR 101,3 Mio.). Die Abschreibungen lagen bei EUR 49,3 Mio. (Vorjahreshalbjahreshalbjahr EUR 36,9 Mio.). Die sonstigen betrieblichen Aufwendungen betrugen im Berichtszeitraum EUR 70,6 Mio. (Vorjahreshalbjahreshalbjahr EUR 68,1 Mio.). Das Finanzergebnis betrug EUR -0,9 Mio. (Vorjahreshalbjahreshalbjahr EUR -1,0 Mio.), das Steuerergebnis belief sich auf EUR -1,5 Mio. (Vorjahreshalbjahreshalbjahr EUR -2,0 Mio.). Bei vorstehenden Angaben handelt es sich um nach International Financial Reporting Standards (IFRS) ermittelte Kennzahlen des Konzernabschlusses von Borussia Dortmund. Der vollständige Konzern-Halbjahresfinanzbericht H1 2019/2020 steht ab dem 28. Februar 2020 auf www.aktie.bvb.de unter der Rubrik "Publikationen" zum Download bereit. Dortmund, 21. Februar 2020 Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA Borussia Dortmund Geschäftsführungs-GmbH Kontakt: Dr. Robin Steden Syndikusrechtsanwalt / Investor Relations --------------------------------------------------------------------------- 21.02.2020 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de --------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Unternehmen: Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA Rheinlanddamm 207 - 209 44137 Dortmund Deutschland Telefon: 0231/ 90 20 - 2746 Fax: 0231/ 90 20 - 852746 E-Mail: aktie@bvb.de Internet: www.bvb.de/aktie // www.aktie.bvb.de ISIN: DE0005493092 WKN: 549309 Indizes: SDAX Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange EQS News ID: 980919 Ende der Mitteilung DGAP News-Service --------------------------------------------------------------------------- 980919 21.02.2020 CET/CEST °
20.02.2020 Quelle: dpa
ROUNDUP: Novum bei Borussia Dortmund: Zwei Trikotsponsoren ab 2020
DORTMUND (dpa-AFX) - Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund sorgt für ein Novum: Ab dem Sommer 2020 wird der derzeitige Tabellendritte erstmals in seiner Geschichte über zwei Trikotsponsoren verfügen. Neben dem Chemiekonzern Evonik wird auch das Telekommunikationsunternehmen 1&1 ab der Saison 2020/21 auf der Brust der BVB-Profis auftauchen. Wie der Champions-League-Teilnehmer am Donnerstag auf seiner Homepage mitteilte, habe der bisherige Sponsor Evonik dafür den Weg geebnet, indem der Essener Konzern seine langjährige Partnerschaft mit dem BVB stärker auf internationale Zielgruppen ausrichte. Das Team wird künftig in den internationalen Pokalwettbewerben, Freundschaftsspielen im Ausland und im DFB-Pokal mit seinem Schriftzug auf der Brust auflaufen. In der Bundesliga wird die Firma aber auf ein Sponsoring verzichten. Zuvor hatten die "Westdeutsche Allgemeine Zeitung", "Kicker", "Bild" und "Ruhr Nachrichten" darüber berichtet. 1&1 wird indes künftig als Trikotsponsor in der Fußball-Bundesliga sichtbar sein. "Für uns ist der heutige Tag ein Meilenstein auf dem Weg der wirtschaftlichen und damit auch sportlichen Weiterentwicklung des BVB", erklärte Borussia Dortmunds Vorsitzender der Geschäftsführung, Hans-Joachim Watzke. Der zwischen der Borussia und dem Telekommunikationsanbieter aus Montabaur geschlossene Fünfjahresvertrag umfasst nach BVB-Angaben neben dem Trikotsponsoring auch ein Digital-Konzept. 1&1 und der BVB möchten demnach gemeinsam mit neuen Formaten und medialer Reichweite neue Zielgruppen erschließen. "In Deutschland ist der BVB fest in der Liga-Spitze etabliert und unsere Marke auch deshalb sehr bekannt. Nun wollen wir unsere Partnerschaft gemeinsam auf den internationalen Erfolg ausrichten", sagte Evonik-Chef Christian Kullmann. Wie der "Kicker" berichtet, werde der neue Vertrag dem Verein deutlich mehr Geld einbringen. Der gleichfalls bis 2025 laufende Vertrag mit Evonik soll jährlich 20 Millionen Euro wert sein. Nach dpa-Informationen wird diese Summe künftig in etwa halbiert werden./fth/DP/jha
20.02.2020 Quelle: dpa
DGAP-News: Mit zwei Trikot-Sponsoren in die Zukunft (deutsch)
Mit zwei Trikot-Sponsoren in die Zukunft ^ DGAP-News: Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA / Schlagwort(e): Vertrag Mit zwei Trikot-Sponsoren in die Zukunft 20.02.2020 / 08:00 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------- Evonik richtet Partnerschaft mit BVB auf internationale Zielgruppen aus. 1&1 übernimmt Rolle als Trikotsponsor in der Bundesliga. Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund wird ab der Saison 2020/2021 (Beginn: 01.07.2020) und erstmals in seiner Geschichte über zwei verschiedene Trikot-Hauptsponsoren verfügen: den Spezialchemiekonzern Evonik und das Telekommunikationsunternehmen 1&1. Evonik öffnet den Weg für das innovative Modell, indem der Konzern seine langjährige Partnerschaft mit dem BVB stärker auf internationale Zielgruppen ausrichtet. In der Folge übernimmt 1&1 als Trikot-Sponsor im attraktiven Umfeld der Fußball-Bundesliga. Evonik bleibt Trikot-Hauptsponsor in internationalen Wettbewerben (z.B. UEFA Champions League) und im DFB-Pokal. BVB erhöht durch neue Struktur die Sponsoring-Erlöse ab der Saison 2020/2021. Die Verträge mit den beiden Trikot-Hauptsponsoren haben jeweils eine Laufzeit bis zum 30.06.2025. Dortmund, den 20. Februar 2020 Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA Borussia Dortmund Geschäftsführungs-GmbH Kontakt: Dr. Robin Steden Syndikusrechtsanwalt / Investor Relations --------------------------------------------------------------------------- 20.02.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de --------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Unternehmen: Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA Rheinlanddamm 207 - 209 44137 Dortmund Deutschland Telefon: 0231/ 90 20 - 2746 Fax: 0231/ 90 20 - 852746 E-Mail: aktie@bvb.de Internet: www.bvb.de/aktie // www.aktie.bvb.de ISIN: DE0005493092 WKN: 549309 Indizes: SDAX Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange EQS News ID: 979443 Ende der Mitteilung DGAP News-Service --------------------------------------------------------------------------- 979443 20.02.2020 °