Turbo Open End | Long | Anglo American | 17,8612

Print
  • WKN: MC3LPJ
  • ISIN: DE000MC3LPJ1
  • Turbo Open End
Produkt ist ausgeknockt - kein Kauf mehr möglich

Verkaufen (Geld)

- EUR

28.02.2020 17:30:00

Kaufen (Brief)

- EUR

28.02.2020 17:30:00

Tägliche Änderung (Geld)

-

- EUR 28.02.2020 17:30:00

Basiswert

18,26 GBP

-0,96 % 28.02.2020 22:26:08

Wertentwicklung

Stammdaten

Kennzahlen

Kursdaten

Produktbeschreibung

Mit dem Open End Turbo Long auf Anglo American hat der Anleger die Möglichkeit überproportional an steigenden Kursen der zugrunde liegenden Aktie zu partizipieren. Im Gegenzug nimmt der Anleger aber auch überproportional an fallenden Kursen der zugrunde liegenden Aktie teil.

Erreicht oder unterschreitet der Kurs der Aktie bei fortlaufender Beobachtung während des Beobachtungszeitraums die Knock-out-Barriere, wird das Produkt automatisch beendet und der Mindestbetrag ausgezahlt, wodurch es zum Totalverlust kommt.

Die Knock-out-Barriere entspricht stets dem Basispreis. Der Basispreis ist nicht konstant. Nach anfänglicher Bestimmung des Basispreises werden, wie in den Endgültigen Bedingungen festgelegt, Anpassungen erfolgen. Der aktuelle Wert des Basispreises ist der obigen Tabelle zu entnehmen.

Das Produkt hat keine feste Laufzeit. Bei Ausübung des ordentlichen Kündigungsrechts erfolgt die Bewertung der Aktie am ersten planmäßigen Handelstag (der Aktie) eines jeden Monats, welcher dem Ablauf von 35 Tagen nach dem Ausübungstag folgt.

Bei Turbos sind keine periodischen Zinszahlungen vorgesehen.

Turbos gewährleisten keinen Kapitalschutz. Im Falle eines fallenden Aktien-Kurses können die Wertpapiere wertlos verfallen wodurch der Anleger einen Totalverlust erleidet.

Zertifikate, Optionsscheine und Anleihen sind Inhaberschuldverschreibungen. Der Anleger trägt grundsätzlich bei Kursverlusten der Aktie sowie bei Insolvenz der Emittentin ein erhebliches Kapitalverlustrisiko bis hin zum Totalverlust. Ausführliche Darstellung möglicher Risiken sowie Einzelheiten zu den Produktkonditionen sind den Angebotsunterlagen (d.h. den Endgültigen Bedingungen, dem relevanten Basisprospekt einschließlich etwaiger Nachträge dazu sowie dem Registrierungsdokument) zu entnehmen.

Wertentwicklung

Stammdaten

Kursdaten

Nachrichten und Analysen

20.02.2020 Quelle: dpa
Anglo American will Geld in das Wachstum stecken
LONDON (dpa-AFX) - Der Bergbaukonzern Anglo American will vorerst kein neues Aktienrückkaufprogramm auflegen. Das Unternehmen braucht Geld für zwei Wachstumsprojekte. "Wir investieren weiterhin in qualitativ hochwertige, wertschöpfende Wachstumsprojekte im gesamten Unternehmen", sagte Unternehmenschef Mark Cutifani am Donnerstag bei Vorlage von Zahlen für 2019. Dies beinhalte auch Projekte im Bereich Kupfer, Diamanten und Kokskohle. Mittel- bis langfristig will Cutifani so Volumen, Margen und Geldzufluss steigern. Anglo American baut derzeit eine Kupfermine im Wert von fünf Milliarden US-Dollar in Peru und plant, ein riesiges Kaliprojekt in Großbritannien zu kaufen, das etwa drei Milliarden Dollar kosten wird. Das Unternehmen konzentriert sich auf neue Projekte und versucht seine Verschuldung unter Kontrolle zu halten. Im Juli hatte Anglo angekündigt, eine Milliarde Dollar in den Rückkauf eigener Aktie zu stecken. Den größten Teil der Summe hat das Unternehmen bereits ausgeben. 2019 lief es für Anglo American im Tagesgeschäft besser. Das bereinigte operative Ergebnis stieg im Jahresvergleich zwar um neun Prozent auf 10 Milliarden Dollar. Analysten hatten aber etwas mehr auf dem Zettel. Die Dividende soll ebenfalls um neun Prozent auf 1,09 Dollar je Aktie steigen. Die Erlöse kletterten im Jahresvergleich um acht Prozent auf 29,87 Milliarden Dollar. Der Gewinn verharrte mit gut 3,5 Milliarden Dollar auf dem Niveau des Vorjahres./mne/knd/jha/