Turbo Open End | Short | Wirecard | 159,2513

Print
  • WKN: MC226Y
  • ISIN: DE000MC226Y4
  • Turbo Open End
Produkt ist ausverkauft - aktuell kein Kauf möglich

Verkaufen (Geld)

- EUR

13.12.2019 21:58:01

Kaufen (Brief)

- EUR

13.12.2019 21:58:01

Tägliche Änderung (Geld)

-

- EUR 13.12.2019 21:58:01

Basiswert

104,30 EUR

-2,66 % 13.12.2019 22:26:06

Wertentwicklung

Stammdaten

Kennzahlen

Kursdaten

Produktbeschreibung

Mit dem Open End Turbo Short auf Wirecard hat der Anleger die Möglichkeit überproportional an fallenden Kursen der zugrunde liegenden Aktie zu partizipieren. Im Gegenzug nimmt der Anleger aber auch überproportional an steigenden Kursen der zugrunde liegenden Aktie teil.

Erreicht oder überschreitet der Kurs der Aktie bei fortlaufender Beobachtung während des Beobachtungszeitraums die Knock-out-Barriere, wird das Produkt automatisch beendet und der Mindestbetrag ausgezahlt, wodurch es zum Totalverlust kommt.

Die Knock-out-Barriere entspricht stets dem Basispreis. Der Basispreis ist nicht konstant. Nach anfänglicher Bestimmung des Basispreises werden, wie in den Endgültigen Bedingungen festgelegt, Anpassungen erfolgen. Der aktuelle Wert des Basispreises ist der obigen Tabelle zu entnehmen.

Das Produkt hat keine feste Laufzeit. Bei Ausübung des ordentlichen Kündigungsrechts erfolgt die Bewertung der Aktie am ersten planmäßigen Handelstag (der Aktie) eines jeden Monats, welcher dem Ablauf von 35 Tagen nach dem Ausübungstag folgt.

Bei Turbos sind keine periodischen Zinszahlungen vorgesehen.

Turbos gewährleisten keinen Kapitalschutz. Im Falle eines steigenden Aktien-Kurses können die Wertpapiere wertlos verfallen wodurch der Anleger einen Totalverlust erleidet.

Zertifikate, Optionsscheine und Anleihen sind Inhaberschuldverschreibungen. Der Anleger trägt grundsätzlich bei Kursverlusten der Aktie sowie bei Insolvenz der Emittentin ein erhebliches Kapitalverlustrisiko bis hin zum Totalverlust. Ausführliche Darstellung möglicher Risiken sowie Einzelheiten zu den Produktkonditionen sind den Angebotsunterlagen (d.h. den Endgültigen Bedingungen, dem relevanten Basisprospekt einschließlich etwaiger Nachträge dazu sowie dem Registrierungsdokument) zu entnehmen.

Wertentwicklung

Stammdaten

Kursdaten

Nachrichten und Analysen

11.12.2019 Quelle: dpa
OTS: Wirecard AG / Wirecard und Orange Bank ermöglichen mobile Zahlungen für ...
Wirecard und Orange Bank ermöglichen mobile Zahlungen für noch mehr französische Konsumenten / Orange Bank ist bereits Marktführer im Bereich mobile Payments in Frankreich Aschheim (München) (ots) - Wirecard, der global führende Innovationstreiber für digitale Finanztechnologie, und die französische Onlinebank Orange Bank bauen ihre erfolgreiche Zusammenarbeit aus und ermöglichen nun allen Android-Nutzern in Frankreich bequemes mobiles Bezahlen mit Google Pay. Dank Wirecard konnte sich Orange Bank bereits als Marktführer für mobile Zahlungen in Frankreich etablieren - 17% solcher Zahlungen wurden 2018 über die Orange Bank App getätigt. Durch die Erweiterung um Google Pay wird sich dieser Anteil noch weiter steigern. Bei Google Pay handelt es sich um eine mobile und sichere Zahlungsmethode, die zum kontaktlosen Bezahlen an der Kasse, zum Onlineshopping und für Zahlungen innerhalb von Apps verwendet werden kann. Dank der Technologie von Wirecard können Kunden der Orange Bank nun auch mit jedem Android-Smartphone schnell und unkompliziert bezahlen. Dafür müssen sie in Geschäften, die Google Pay als Zahlungsart anbieten, lediglich ihr mobiles Endgerät an das Kassenterminal halten und ihr Display entsperren, ohne die App zu öffnen. Durch die Unterstützung von Wirecard profitiert fortan jeder Kunde der Orange Bank von den Vorteilen des bargeldlosen Bezahlens: Noch bevor die dazugehörige Kreditkarte der Orange Bank eingetroffen ist, kann der Kunde bereits per App online oder im Laden bezahlen. Ein unkomplizierter Anmeldevorgang genügt. Durch innovative Sicherheitsfunktionen ist der bargeldlose Bezahlvorgang per App selbst dann noch möglich, wenn die Karte als verloren oder gestohlen gemeldet wurde. Laut einer eMarketer-Studie gehört Frankreich mit einer mobilen Zugriffsrate auf Bankkonten von rund 70 Prozent zu den führenden Nationen im Bereich Mobile-Banking. Zudem zahlen etwa 6,6 Millionen Menschen beziehungsweise 15,6 Prozent der Smartphone-Nutzer in Frankreich mindestens einmal pro Halbjahr mit dem Mobiltelefon im stationären Handel. Die Orange Bank hat diesen Trend früh erkannt und gemeinsam mit Wirecard eine innovative Mobile-Banking-Lösung entwickelt, die unter anderem kontaktloses Bezahlen per Handy, den Versand von Geld per Sofortnachricht oder Sofortbankguthaben ermöglicht. "Wir haben mit Wirecard bereits beim Launch der Orange Bank sehr gute Erfahrungen gemacht. Deshalb haben wir uns sehr gefreut, auch bei diesem Projekt auf die Unterstützung unseres erfahrenen Partners zählen zu können. So kann nun jeder Orange Bank-Kunde mit NFC-Smartphone von den Vorteilen des bargeldlosen Bezahlens profitieren, seinen Kontostand in Echtzeit kontrollieren und Geld per SMS überweisen", sagt Stéphane Vallois, Deputy CEO der Orange Bank. "Gemeinsam mit der Orange Bank setzen wir unsere Vision einer bargeldlosen Gesellschaft weiter in die Realität um. Gerade Frankreich ist ein sehr interessanter Markt, da dort die Adoptionsrate im Bereich Mobile-Banking bereits sehr hoch ist", sagt Philippe Laranjeiro, Head of Sales, Digital & Telco bei Wirecard. Über Wirecard: Wirecard (GER:WDI) ist eine der weltweit am schnellsten wachsenden digitalen Plattformen im Bereich Financial Commerce. Wir bieten sowohl Geschäftskunden als auch Verbrauchern ein ständig wachsendes Ökosystem an Echtzeit-Mehrwertdiensten rund um den innovativen digitalen Zahlungsverkehr durch einen integrierten B2B2C-Ansatz. Dieses Ökosystem konzentriert sich auf Lösungen aus den Bereichen Payment & Risk, Retail & Transaction Banking, Loyalty & Couponing, Data Analytics & Conversion Rate Enhancement in allen Vertriebskanälen (Online, Mobile, ePOS). Wirecard betreibt regulierte Finanzinstitute in mehreren Schlüsselmärkten und hält Lizenzen aus allen wichtigen Zahlungs- und Kartennetzwerken. Die Wirecard AG ist an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert (DAX und TecDAX, ISIN DE0007472060). Besuchen Sie uns auf www.wirecard.de, folgen Sie uns auf Twitter @wirecard und auf Facebook @wirecardgroup. Über Orange: Orange ist einer der weltweit führenden Telekommunikationsanbieter mit einem Umsatz von 41 Milliarden Euro im Jahr 2018 und 148.000 Mitarbeitern weltweit zum 30. September 2019, darunter 88.000 Mitarbeiter in Frankreich. Die Gruppe verfügt zum 30. September 2019 über eine Gesamtkundenbasis von 268 Millionen Kunden weltweit, darunter 209 Millionen Mobilfunkkunden und 21 Millionen Festbreitbandkunden. Die Gruppe ist in 27 Ländern präsent. Unter der Marke Orange Business Services ist Orange auch ein führender Anbieter von globalen IT- und Telekommunikationsdienstleistungen für multinationale Unternehmen. Im März 2015 präsentierte die Gruppe ihren neuen Strategieplan "Essentials2020", der Kundenerlebnisse in den Mittelpunkt stellt. So sollen Kunden in vollem Umfang vom digitalen Universum und der Leistungsfähigkeit von Netzwerken der neuen Generation profitieren. Orange ist an der Euronext Paris (ORA) und an der New York Stock Exchange (ORAN) notiert. Für weitere Informationen: www.orange.com, www.orange-business.com oder auf Twitter: @orangegrouppr. Pressekontakt: Wirecard-Medienkontakt: Wirecard AG Jana Tilz Tel.: +49 (0) 89 4424 1363 E-Mail: jana.tilz@wirecard.com Orange-Medienkontakt: Tom Wright E-Mail: tom.wright@orange.com Emmanuel Gauthier E-Mail: emmanuel2.gauthier@orange.com Tel.: +33 1 44 44 93 93 Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/15202/4464719 OTS: Wirecard AG ISIN: DE0007472060
10.12.2019 Quelle: dpa
OTS: Wirecard AG / Wirecard vereinfacht Ratenzahlungen für IKEA-Kunden in ...
Wirecard vereinfacht Ratenzahlungen für IKEA-Kunden in Malaysia mit neuer In-Store-Lösung / Einheitliches POS-System wickelt alle digitalen Zahlungen ab und erhöht Umsätze und Kundenzufriedenheit Aschheim (München) (ots) - Wirecard, der global führende Innovationstreiber für digitale Finanztechnologie, bringt seinen einzigartigen In-Store-Ratenzahlungs-Service nach Malaysia. IKEA hat die Lösung bereits in seine Kassen integriert. Malaysische IKEA-Kunden können ab sofort in Raten bezahlen - ohne den üblichen Aufwand. An der Kasse wählen sie einfach ihre bevorzugte digitale Zahlungsart. Dank der Unified POS-Lösung von Wirecard kann der Händler alle Zahlungsoptionen über ein und dasselbe Terminal abwickeln. Das spart Zeit und vereinfacht den Prozess sowohl für Kunden als auch für Händler. Gerard Jansen, Deputy Retail Manager bei IKEA Southeast Asia, sagt: "Wir freuen uns über diesen nächsten Schritt in unserer Zusammenarbeit mit Wirecard. Der neue Ratenplan-Service bietet unseren Kunden noch mehr Flexibilität und Komfort - und trägt zu einem reibungslosen Einkaufserlebnis bei." Einer globalen Umfrage von BigCommerce aus dem Jahr 2018 zufolge beeinflussen Finanzierungsmöglichkeiten die Kaufentscheidungen von 45 Prozent der Befragten. Wirecard bietet derzeit In-Store- und Online-Ratenpläne in einigen Märkten an, darunter Deutschland und Singapur. Das Angebot wird kontinuierlich erweitert. Nach dem Launch in Malaysia wird Wirecard die Lösung in den IKEA-Stores in Thailand und Singapur einführen. Immer mehr Verbraucher werden von dem Ratenplan-Service profitieren und so größere Einkäufe einfacher und flexibler bezahlen können. Neben vereinfachten Abwicklungsprozessen profitieren Händler außerdem von einer verbesserten Kundenzufriedenheit und -bindung. "Wir sind stolz darauf, unseren neuen Ratenzahlungs-Service in Malaysia einzuführen und IKEA Southeast Asia dafür als Kunden gewonnen zu haben", sagt Jeffry Ho, Regional Managing Director bei Wirecard. "Alle Beteiligten im Payment-Prozess profitieren von dieser Zusammenarbeit. Zum einen können Verbraucher ihre Zahlungen ohne zusätzliche Kosten über einen bestimmten Zeitraum verteilt tätigen, zum anderen erzielt IKEA Malaysia eine höhere Kundenzufriedenheit an der Kasse. Wir freuen uns darauf, die neue Lösung weiteren IKEA-Stores und Händlern in Südostasien zur Verfügung zu stellen." Malaysische Kunden können nun Premiumartikel in den IKEA-Filialen in Raten bezahlen und zwischen mehreren Rückzahlungsoptionen wählen. Der neue Service steht jedem zur Verfügung, der eine Kreditkarte von einer der teilnehmenden Banken besitzt. Die Mindesttransaktionshöhe beträgt 500 malaysische Ringgit. Über Wirecard: Wirecard (GER:WDI) ist eine der weltweit am schnellsten wachsenden digitalen Plattformen im Bereich Financial Commerce. Wir bieten sowohl Geschäftskunden als auch Verbrauchern ein ständig wachsendes Ökosystem an Echtzeit-Mehrwertdiensten rund um den innovativen digitalen Zahlungsverkehr durch einen integrierten B2B2C-Ansatz. Dieses Ökosystem konzentriert sich auf Lösungen aus den Bereichen Payment & Risk, Retail & Transaction Banking, Loyalty & Couponing, Data Analytics & Conversion Rate Enhancement in allen Vertriebskanälen (Online, Mobile, ePOS). Wirecard betreibt regulierte Finanzinstitute in mehreren Schlüsselmärkten und hält Lizenzen aus allen wichtigen Zahlungs- und Kartennetzwerken. Die Wirecard AG ist an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert (DAX und TecDAX, ISIN DE0007472060). Besuchen Sie uns auf www.wirecard.de, folgen Sie uns auf Twitter @wirecard und auf Facebook @wirecardgroup. Über IKEA Southeast Asia: Mit unseren IKEA-Stores und Ikano-Einkaufszentren in Südostasien ermöglichen wir den vielen Menschen ein schöneres Alltagsleben. Wir besitzen und betreiben IKEA in Singapur, Malaysia, Thailand und sind bereit, in die Philippinen und nach Vietnam zu expandieren - mit gut gestalteten, funktionalen Einrichtungsprodukten aus Schweden zu Preisen, die so niedrig sind, dass sich so viele Menschen wie möglich diese leisten können. Unsere Ikano-Zentren sind bei IKEA verankert und schaffen Treffpunkte, an denen Menschen einkaufen, essen und spielen können. Wir haben mehrere Projekte in der Pipeline und haben das Ziel, unser Geschäft in den kommenden Jahren zu verdoppeln. Wir sind Teil der Ikano-Unternehmensgruppe und heute weltweit der einzige IKEA-Franchisenehmer, der sich im Besitz der Familie Kamprad befindet, die IKEA gegründet hat. Wirecard-Medienkontakt: Wirecard AG Jana Tilz Tel.: +49 (0) 89 4424 1363 E-Mail: jana.tilz@wirecard.com Medienkontakt IKEA Southeast Asia: IKEA Southeast Asia Corinna Schuler Tel.: +65 9112 4812 E-Mail: corinna.schuler@ikano.asia Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/15202/4463546 OTS: Wirecard AG ISIN: DE0007472060