Mini-Future | Short | Patrizia Immobilien | 24,89 | 26,767

Print
  • WKN: MA1X9M
  • ISIN: DE000MA1X9M7
  • Mini-Future

VERKAUFEN (GELD)

- EUR

Stk.

22.10.2020 21:59:22

KAUFEN (BRIEF)

- EUR

Stk.

22.10.2020 21:59:22

TÄGLICHE ÄNDERUNG (GELD)

-

- EUR 22.10.2020 21:59:22

Basiswert

0 EUR

- 22.10.2020 22:26:16

Wertentwicklung

Produktbeschreibung

Mit dem Mini-Future Short auf Patrizia Immobilien hat der Anleger die Möglichkeit überproportional an fallenden Kursen der zugrunde liegenden Aktie zu partizipieren. Im Gegenzug nimmt der Anleger aber auch überproportional an steigenden Kursen der zugrunde liegenden Aktie teil.

Erreicht oder überschreitet der Kurs der Aktie bei fortlaufender Beobachtung während des Beobachtungszeitraums die Stop Loss Barriere, wird das Produkt automatisch beendet und der Rückzahlungsbetrag ermittelt. Dieser Betrag hängt vom Basispreis und vom Fair Value Preis für die zugrunde liegende Aktie auf Grundlage der Stände der Kurse der Aktie während eines bestimmten Zeitraums ab, wie jeweils näher in den Endgültigen Bedingungen bestimmt. Es kann zum Totalverlust kommen.

Sowohl die Stop Loss Barriere als auch der Basispreis sind nicht konstant. Nach anfänglicher Bestimmung dieser Werte werden, wie in den Endgültigen Bedingungen festgelegt, Anpassungen erfolgen. Der aktuelle Wert der Stop Loss Barriere und des Basispreises ist der obigen Tabelle zu entnehmen.

Das Produkt hat keine feste Laufzeit. Bei Ausübung des ordentlichen Kündigungsrechts erfolgt die Bewertung der Aktie am ersten planmäßigen Handelstag (der Aktie) eines jeden Monats, welcher dem Ablauf von 35 Tagen nach dem Ausübungstag folgt.

Bei Mini Futures sind keine periodischen Zinszahlungen vorgesehen.

Mini Futures gewährleisten keinen Kapitalschutz. Im Falle eines steigenden Aktien-Kurses können die Wertpapiere wertlos verfallen wodurch der Anleger einen Totalverlust erleidet.

Zertifikate, Optionsscheine und Anleihen sind Inhaberschuldverschreibungen. Der Anleger trägt grundsätzlich bei Kursverlusten der Aktie sowie bei Insolvenz der Emittentin ein erhebliches Kapitalverlustrisiko bis hin zum Totalverlust. Ausführliche Darstellung möglicher Risiken sowie Einzelheiten zu den Produktkonditionen sind den Angebotsunterlagen (d.h. den Endgültigen Bedingungen, dem relevanten Basisprospekt einschließlich etwaiger Nachträge dazu sowie dem Registrierungsdokument) zu entnehmen.

Stammdaten

Kennzahlen

Kursdaten

Produktbeschreibung

Mit dem Mini-Future Short auf Patrizia Immobilien hat der Anleger die Möglichkeit überproportional an fallenden Kursen der zugrunde liegenden Aktie zu partizipieren. Im Gegenzug nimmt der Anleger aber auch überproportional an steigenden Kursen der zugrunde liegenden Aktie teil.

Erreicht oder überschreitet der Kurs der Aktie bei fortlaufender Beobachtung während des Beobachtungszeitraums die Stop Loss Barriere, wird das Produkt automatisch beendet und der Rückzahlungsbetrag ermittelt. Dieser Betrag hängt vom Basispreis und vom Fair Value Preis für die zugrunde liegende Aktie auf Grundlage der Stände der Kurse der Aktie während eines bestimmten Zeitraums ab, wie jeweils näher in den Endgültigen Bedingungen bestimmt. Es kann zum Totalverlust kommen.

Sowohl die Stop Loss Barriere als auch der Basispreis sind nicht konstant. Nach anfänglicher Bestimmung dieser Werte werden, wie in den Endgültigen Bedingungen festgelegt, Anpassungen erfolgen. Der aktuelle Wert der Stop Loss Barriere und des Basispreises ist der obigen Tabelle zu entnehmen.

Das Produkt hat keine feste Laufzeit. Bei Ausübung des ordentlichen Kündigungsrechts erfolgt die Bewertung der Aktie am ersten planmäßigen Handelstag (der Aktie) eines jeden Monats, welcher dem Ablauf von 35 Tagen nach dem Ausübungstag folgt.

Bei Mini Futures sind keine periodischen Zinszahlungen vorgesehen.

Mini Futures gewährleisten keinen Kapitalschutz. Im Falle eines steigenden Aktien-Kurses können die Wertpapiere wertlos verfallen wodurch der Anleger einen Totalverlust erleidet.

Zertifikate, Optionsscheine und Anleihen sind Inhaberschuldverschreibungen. Der Anleger trägt grundsätzlich bei Kursverlusten der Aktie sowie bei Insolvenz der Emittentin ein erhebliches Kapitalverlustrisiko bis hin zum Totalverlust. Ausführliche Darstellung möglicher Risiken sowie Einzelheiten zu den Produktkonditionen sind den Angebotsunterlagen (d.h. den Endgültigen Bedingungen, dem relevanten Basisprospekt einschließlich etwaiger Nachträge dazu sowie dem Registrierungsdokument) zu entnehmen.

Wertentwicklung

Stammdaten

Kursdaten

Nachrichten und Analysen

31.08.2020 Quelle: dpa
DGAP-DD: PATRIZIA AG (deutsch)
DGAP-DD: PATRIZIA AG deutsch ^ Meldung und öffentliche Bekanntgabe der Geschäfte von Personen, die Führungsaufgaben wahrnehmen, sowie in enger Beziehung zu ihnen stehenden Personen 31.08.2020 / 13:12 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------- 1. Angaben zu den Personen, die Führungsaufgaben wahrnehmen, sowie zu den in enger Beziehung zu ihnen stehenden Personen a) Name Titel: Vorname: Thomas Nachname(n): Wels 2. Grund der Meldung a) Position / Status Position: Vorstand b) Erstmeldung 3. Angaben zum Emittenten, zum Teilnehmer am Markt für Emissionszertifikate, zur Versteigerungsplattform, zum Versteigerer oder zur Auktionsaufsicht a) Name PATRIZIA AG b) LEI 5299002NZCMF1NIHZ018 4. Angaben zum Geschäft/zu den Geschäften a) Beschreibung des Finanzinstruments, Art des Instruments, Kennung Art: Aktie ISIN: DE000PAT1AG3 b) Art des Geschäfts Kauf c) Preis(e) und Volumen Preis(e) Volumen 24,65 EUR 93177,00 EUR 24,60 EUR 5412,00 EUR d) Aggregierte Informationen Preis Aggregiertes Volumen 24,6473 EUR 98589,00 EUR e) Datum des Geschäfts 2020-08-28; UTC+1 f) Ort des Geschäfts Name: XETRA MIC: XETR --------------------------------------------------------------------------- 31.08.2020 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de --------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Unternehmen: PATRIZIA AG Fuggerstraße 26 86150 Augsburg Deutschland Internet: www.patrizia.ag Ende der Mitteilung DGAP News-Service --------------------------------------------------------------------------- 62447 31.08.2020 °
06.08.2020 Quelle: dpa
ROUNDUP: Immobilieninvestor Patrizia hält an Prognose fest - Aktie legt zu
AUGSBURG (dpa-AFX) - Der Immobilieninvestor Patrizia hat nach Rückgängen im ersten Halbjahr seine Ziele für das Gesamtjahr 2020 bestätigt. Das Unternehmen rechne weiterhin mit einem operativen Ergebnis von 100 bis 140 Millionen Euro, wie Patrizia am Mittwochabend bei der Vorlage endgültiger Zahlen in Augsburg mitteilte. Ursprünglich hatte das Unternehmen für das laufende Jahr ein operatives Ergebnis von 120 bis 140 Millionen Euro angepeilt. Wegen der Corona-Krise hatte das Unternehmen bei Vorlage der Zahlen zum ersten Quartal Mitte Mai dieses Gewinnziel reduziert. Der SDax-Konzern hatte bereits Ende Juli Eckdaten vorgelegt. Am Aktienmarkt kamen die endgültigen Halbjahreszahlen und der Ausblick gut an. Die Aktie legte im Nachmittagshandel um rund 2,8 Prozent zu. Das Immobilienunternehmen habe mit seinen endgültigen Zahlen für das erste Halbjahr eine gute Grundlage für den Gesamtjahresausblick geschaffen, schrieb Analyst Andre Remke von der Baader Bank. Die verfügbare freie Liquidität sei beachtlich. Die Verluste im Zuge des Corona-Crashs hat das Papier wieder mehr als gut gemacht. Seit Jahresbeginn stieg der Wert der Aktie um rund ein Fünftel. Auf längere Sicht steht der Anteilsschein noch besser da - in den letzten drei Jahren legte er um rund 50 Prozent zu. Im ersten Halbjahr ging der operative Gewinn im Jahresvergleich wie bereits bekannt um rund sechs Prozent gut 74 Millionen Euro zurück. Patrizia begründete dies mit geringeren leistungsabhängigen Gebühren als im Vorjahreszeitraum. Diese schrumpften in den ersten sechs Monaten um rund 16 Prozent auf 54,6 Millionen Euro. Die Verwaltungsgebühren lagen mit 96,1 Millionen Euro nur leicht unter dem Vorjahreswert. Die Transaktionsgebühren stiegen hingegen um 67 Prozent auf 20,3 Millionen Euro, weil die Kunden weltweit mehr Kapital bewegten. Die Augsburger sammeln Kapital bei Großanlegern wie Banken, Versicherungen und Altersvorsorgeeinrichtungen ein und investieren dieses in Immobilien. Außerdem wickeln sie Käufe und Verkäufe von Immobilien im Auftrag von Kunden ab. Das verwaltete Immobilienvermögen lag Ende Juni mit 45,5 Milliarden Euro um eine Milliarde über dem Wert Ende 2019./mne/eas/jha/
05.08.2020 Quelle: dpa
DGAP-News: PATRIZIA AG: PATRIZIA meldet starkes Ergebnis für das 1. Halbjahr 2020 und bestätigt Prognose für das laufende Geschäftsjahr (deutsch)
PATRIZIA AG: PATRIZIA meldet starkes Ergebnis für das 1. Halbjahr 2020 und bestätigt Prognose für das laufende Geschäftsjahr ^ DGAP-News: PATRIZIA AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis PATRIZIA AG: PATRIZIA meldet starkes Ergebnis für das 1. Halbjahr 2020 und bestätigt Prognose für das laufende Geschäftsjahr 05.08.2020 / 17:30 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------- PATRIZIA meldet starkes Ergebnis für das 1. Halbjahr 2020 und bestätigt Prognose für das laufende Geschäftsjahr * Operatives Ergebnis im 1. Halbjahr 2020 von 74,1 Mio. Euro unterstreicht Stabilität des Geschäftsmodells * Gebühreneinnahmen insgesamt bleiben aufgrund aktiver Geschäftstätigkeit für die weltweiten Kunden der PATRIZIA mit 171,0 Mio. Euro auf Vorjahresniveau * Assets under Management (AUM) erhöhen sich im Vergleich zum Jahresende 2019 um 2,3% auf 45,5 Mrd. Euro * Eingeworbenes Eigenkapital steigt im Vergleich zum Vorjahr um 30,8% auf 0,6 Mrd. Euro Augsburg, 5. August 2020. Die PATRIZIA AG, ein führender Partner für globale real assets, hat im 1. Halbjahr 2020 ein operatives Ergebnis von 74,1 Mio. Euro erzielt. Im gleichen Zeitraum des Vorjahres hatte das operative Ergebnis 79,0 Mio. Euro betragen. Grund dafür waren die hohen leistungsabhängigen Gebühren, die das Ergebnis des Vorjahres positiv beeinflusst hatten. Die Gebühreneinnahmen insgesamt, d.h. die Verwaltungs-, Transaktions- und leistungsabhängigen Gebühren, belaufen sich im 1. Halbjahr 2020 auf 171,0 Mio. Euro und bleiben damit nahezu unverändert im Vergleich zu 174,2 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum. Gleichzeitig vertrauten Kunden PATRIZIA neues Eigenkapital in Höhe von 0,6 Mrd. Euro an, was einem Anstieg von 30,8% gegenüber dem Vorjahr entspricht. Die AUM sind weiter auf 45,5 Mrd. Euro gewachsen - ein Anstieg von 2,3% gegenüber dem Jahresende 2019. Wolfgang Egger, CEO der PATRIZIA AG: "Die Corona-Pandemie hat insgesamt zu geringeren Investment- und Transaktionsaktivitäten auf den real asset Märkten geführt. PATRIZIA hat sich in diesem schwierigen Umfeld gut behauptet und sich einmal mehr als stabiler und zuverlässiger Geschäftspartner erwiesen. Im Laufe des zweiten Quartals 2020 konnte PATRIZIA mehrere erstklassige Immobilien-Transaktionen für ihre institutionellen, semi-professionellen und privaten Investoren erfolgreich abschließen. Wir sind zuversichtlich, dass wir gestärkt aus dieser Krise hervorgehen." Die Verwaltungsgebühren beliefen sich im 1. Halbjahr 2020 auf 96,1 Mio. Euro und lagen damit leicht unter den 97,1 Mio. Euro aus dem Vorjahr, das jedoch durch aperiodische Effekte in Höhe von 3,9 Mio. Euro positiv beeinflusst worden war. Auf vergleichbarer Basis stiegen die Verwaltungsgebühren im Jahresvergleich um 3,1%. Die Transaktionsgebühren erhöhten sich im Jahresvergleich um 67,0% von 12,1 Mio. Euro auf 20,3 Mio. Euro, was auf anhaltende Geschäftsaktivität für die globalen Kunden von PATRIZIA zurückzuführen ist. Die leistungsabhängigen Gebühren in Höhe von 54,6 Mio. Euro im 1. Halbjahr 2020 lieferten weiterhin einen stabilen Beitrag zum Gesamtergebnis, auch wenn sie unter dem außergewöhnlich hohen Niveau des Vorjahres von 64,9 Mio. Euro liegen. PATRIZIA geht davon aus, dass die für die Kunden erzielte überdurchschnittliche Investment-Performance auch in der zweiten Hälfte des Jahres 2020 zur Realisierung leistungsabhängigen Gebühren führen wird. Karim Bohn, CFO der PATRIZIA AG: "PATRIZIA meistert die Corona-Pandemie sehr erfolgreich dank ihres stabilen Geschäftsmodells, ihrer grundsoliden Bilanz und ihrer starken Cash-Position. Unsere Ergebnisse für das 1. Halbjahr 2020 sind eine solide Grundlage, auf deren Basis wir unsere Prognose von 100,0 bis 140,0 Mio. Euro für das Geschäftsjahr 2020 erreichen können. Die Fundamentaldaten für unser Geschäftsmodell sind nach wie vor stabil, wie beispielsweise das langfristige Zinsumfeld und die steigenden Mittelzuflüsse in real assets von Pensionsfonds und Versicherungsgesellschaften in den nächsten Jahren". Verfügbare Downloads: 1. Halbjahresfinanzbericht 2020 2. Präsentation zum Halbjahresfinanzbericht 2020 (englisch) 3. Video - CFO Karim Bohn präsentiert das Ergebnis H1 2020 (englisch) in Mio. Euro H1 H1 % zum Progno- 2019 2020 Vorjahr se 2020 min max Verwaltungsgebühren 97,1 96,1 -1,0% 190,0 200,0 Transaktionsgebühren 12,1 20,3 67,0% 30,0 40,0 Leistungsabhängige Gebühren 64,9 54,6 -15,9% 80,0 110,0 Gebühreneinnahmen insgesamt 174,2 171,0 -1,8% 300,0 350,0 Netto-Erträge aus Verkäufen des 9,8 13,7 40,1% 20,0 20,0 Eigenbestands und Co-Investments Nettoaufwandsposten1) -99,5 -104,- 4,7% -210,0 -220,- 2 0 Abschreibung und Amortisierung, -5,5 -6,4 17,9% -10,0 -10,0 Finanzergebnis und andere Posten Operatives Ergebnis 79,0 74,1 -6,2% 100,0 140,0 ¹ seit 2020 exklusive nicht aktivierbare Aufwendungen für Investitionen in die Zukunft in Mrd. Euro 31.12. 30.06. % seit Bandbreite 2019 2020 31.12.2019 Prognose 2020 min max Assets under 44,5 45,5 2,3% 46,5 48,0 management in Mrd. Euro H1 H1 % zum Bandbreite 2019 2020 Vorjahr Prognose 2020 min max Neu anvertrautes 0,5 0,6 30,8% Eigenkapital Transaktionsvolumen 1,8 1,6 -12,1% 3,5 5,5 (signed) Transaktionsvolumen 3,0 3,7 23,8% (closed) PATRIZIA: A leading partner for global real assets Als global agierendes Unternehmen bietet PATRIZIA seit 36 Jahren Investments in Immobilien und Infrastruktur für institutionelle, semi-professionelle und private Anleger an. PATRIZIA hat derzeit mehr als 45 Mrd. Euro Assets under Management und ist mit über 800 Mitarbeitern weltweit an 24 Standorten vertreten. PATRIZIA engagiert sich zudem über die PATRIZIA Children Foundation, die in den letzten 20 Jahren weltweit über 220.000 bedürftigen Kindern geholfen hat. Weitere Informationen finden Sie unter www.patrizia.ag. Kontakt: Martin Praum Head of Investor Relations Tel.: +49 (0)821 50910-402 investor.relations@patrizia.ag --------------------------------------------------------------------------- 05.08.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de --------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Unternehmen: PATRIZIA AG Fuggerstraße 26 86150 Augsburg Deutschland Telefon: +49 (0)821 - 509 10-000 Fax: +49 (0)821 - 509 10-999 E-Mail: investor.relations@patrizia.ag Internet: www.patrizia.ag ISIN: DE000PAT1AG3 WKN: PAT1AG Indizes: SDAX Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange EQS News ID: 1110723 Ende der Mitteilung DGAP News-Service --------------------------------------------------------------------------- 1110723 05.08.2020 °