Turbo Open End | Long | Deutsche Post | 27,7158

Print
  • WKN: MA00SQ
  • ISIN: DE000MA00SQ8
  • Turbo Open End

VERKAUFEN (GELD)

- EUR

Stk.

25.09.2020 22:00:00

KAUFEN (BRIEF)

- EUR

Stk.

25.09.2020 22:00:00

TÄGLICHE ÄNDERUNG (GELD)

-

- EUR 25.09.2020 22:00:00

Basiswert

38,20 EUR

+0,079 % 25.09.2020 22:26:15

Wertentwicklung

Produktbeschreibung

Mit dem Open End Turbo Long auf Deutsche Post hat der Anleger die Möglichkeit überproportional an steigenden Kursen der zugrunde liegenden Aktie zu partizipieren. Im Gegenzug nimmt der Anleger aber auch überproportional an fallenden Kursen der zugrunde liegenden Aktie teil.

Erreicht oder unterschreitet der Kurs der Aktie bei fortlaufender Beobachtung während des Beobachtungszeitraums die Knock-out-Barriere, wird das Produkt automatisch beendet und der Mindestbetrag ausgezahlt, wodurch es zum Totalverlust kommt.

Die Knock-out-Barriere entspricht stets dem Basispreis. Der Basispreis ist nicht konstant. Nach anfänglicher Bestimmung des Basispreises werden, wie in den Endgültigen Bedingungen festgelegt, Anpassungen erfolgen. Der aktuelle Wert des Basispreises ist der obigen Tabelle zu entnehmen.

Das Produkt hat keine feste Laufzeit. Bei Ausübung des ordentlichen Kündigungsrechts erfolgt die Bewertung der Aktie am ersten planmäßigen Handelstag (der Aktie) eines jeden Monats, welcher dem Ablauf von 35 Tagen nach dem Ausübungstag folgt.

Bei Turbos sind keine periodischen Zinszahlungen vorgesehen.

Turbos gewährleisten keinen Kapitalschutz. Im Falle eines fallenden Aktien-Kurses können die Wertpapiere wertlos verfallen wodurch der Anleger einen Totalverlust erleidet.

Zertifikate, Optionsscheine und Anleihen sind Inhaberschuldverschreibungen. Der Anleger trägt grundsätzlich bei Kursverlusten der Aktie sowie bei Insolvenz der Emittentin ein erhebliches Kapitalverlustrisiko bis hin zum Totalverlust. Ausführliche Darstellung möglicher Risiken sowie Einzelheiten zu den Produktkonditionen sind den Angebotsunterlagen (d.h. den Endgültigen Bedingungen, dem relevanten Basisprospekt einschließlich etwaiger Nachträge dazu sowie dem Registrierungsdokument) zu entnehmen.

Stammdaten

Kennzahlen

Kursdaten

Produktbeschreibung

Mit dem Open End Turbo Long auf Deutsche Post hat der Anleger die Möglichkeit überproportional an steigenden Kursen der zugrunde liegenden Aktie zu partizipieren. Im Gegenzug nimmt der Anleger aber auch überproportional an fallenden Kursen der zugrunde liegenden Aktie teil.

Erreicht oder unterschreitet der Kurs der Aktie bei fortlaufender Beobachtung während des Beobachtungszeitraums die Knock-out-Barriere, wird das Produkt automatisch beendet und der Mindestbetrag ausgezahlt, wodurch es zum Totalverlust kommt.

Die Knock-out-Barriere entspricht stets dem Basispreis. Der Basispreis ist nicht konstant. Nach anfänglicher Bestimmung des Basispreises werden, wie in den Endgültigen Bedingungen festgelegt, Anpassungen erfolgen. Der aktuelle Wert des Basispreises ist der obigen Tabelle zu entnehmen.

Das Produkt hat keine feste Laufzeit. Bei Ausübung des ordentlichen Kündigungsrechts erfolgt die Bewertung der Aktie am ersten planmäßigen Handelstag (der Aktie) eines jeden Monats, welcher dem Ablauf von 35 Tagen nach dem Ausübungstag folgt.

Bei Turbos sind keine periodischen Zinszahlungen vorgesehen.

Turbos gewährleisten keinen Kapitalschutz. Im Falle eines fallenden Aktien-Kurses können die Wertpapiere wertlos verfallen wodurch der Anleger einen Totalverlust erleidet.

Zertifikate, Optionsscheine und Anleihen sind Inhaberschuldverschreibungen. Der Anleger trägt grundsätzlich bei Kursverlusten der Aktie sowie bei Insolvenz der Emittentin ein erhebliches Kapitalverlustrisiko bis hin zum Totalverlust. Ausführliche Darstellung möglicher Risiken sowie Einzelheiten zu den Produktkonditionen sind den Angebotsunterlagen (d.h. den Endgültigen Bedingungen, dem relevanten Basisprospekt einschließlich etwaiger Nachträge dazu sowie dem Registrierungsdokument) zu entnehmen.

Ereignisse

Datum Ereignis Anpassung Wert vor Ereignis Wert nach Ereignis
28.08.2020 Ordentliche Dividende
  • Basispreis
  • Barriere
  • 28,48 EUR
  • 28,48 EUR
  • 27,64 EUR
  • 27,64 EUR

Wertentwicklung

Stammdaten

Kursdaten

Nachrichten und Analysen

24.09.2020 Quelle: dpa
DGAP-Stimmrechte: Deutsche Post AG (deutsch)
Deutsche Post AG: Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung ^ DGAP Stimmrechtsmitteilung: Deutsche Post AG Deutsche Post AG: Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung 24.09.2020 / 10:37 Veröffentlichung einer Stimmrechtsmitteilung übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------- Stimmrechtsmitteilung 1. Angaben zum Emittenten Name: Deutsche Post AG Straße, Hausnr.: Charles-de-Gaulle-Straße 20 PLZ: 53113 Ort: Bonn Deutschland Legal Entity Identifier (LEI): 8ER8GIG7CSMVD8VUFE78 2. Grund der Mitteilung X Erwerb bzw. Veräußerung von Aktien mit Stimmrechten Erwerb bzw. Veräußerung von Instrumenten Änderung der Gesamtzahl der Stimmrechte Sonstiger Grund: 3. Angaben zum Mitteilungspflichtigen Juristische Person: BlackRock, Inc. Registrierter Sitz, Staat: Wilmington, Delaware, Vereinigte Staaten von Amerika 4. Namen der Aktionäre mit 3% oder mehr Stimmrechten, wenn abweichend von 3. 5. Datum der Schwellenberührung: 18.09.2020 6. Gesamtstimmrechtsanteile Anteil Anteil Summe Anteile Gesamtzahl der Stimmrechte Instrumente (Summe 7.a. + Stimmrechte nach (Summe 7.a.) (Summe 7.b.1.+ 7.b.) § 41 WpHG 7.b.2.) neu 4,93 % 0,10 % 5,04 % 1236506759 letzte 5,06 % 0,10 % 5,16 % / Mittei- lung 7. Einzelheiten zu den Stimmrechtsbeständen a. Stimmrechte (§§ 33, 34 WpHG) ISIN absolut in % direkt zugerechnet direkt zugerechnet (§ 33 WpHG) (§ 34 WpHG) (§ 33 WpHG) (§ 34 WpHG) DE0005552004 0 60139669 0 % 4,86 % US25157Y2028 0 876176 0 % 0,07 % Summe 61015845 4,93 % b.1. Instrumente i.S.d. § 38 Abs. 1 Nr. 1 WpHG Art des Instruments Fälligkeit Ausübungszeit- Stimmrech- Stimm- / Verfall raum / Laufzeit te absolut rechte in % Wertpapierleihe N/A N/A 232567 0,02 % (Recht auf Rückruf) Summe 232567 0,02 % b.2. Instrumente i.S.d. § 38 Abs. 1 Nr. 2 WpHG Art des Fälligkeit Ausübungs- Barausgleich Stimm- Stimm- Instru- / Verfall zeitraum / oder physische rechte rechte ments Laufzeit Abwicklung absolut in % Contract N/A N/A Bar 633383 0,05 % for Difference Aktienan- 09.11.2020 N/A Bar 390300 0,03 % leihe Summe 1023683 0,08 % 8. Informationen in Bezug auf den Mitteilungspflichtigen Mitteilungspflichtiger (3.) wird weder beherrscht noch beherrscht Mitteilungspflichtiger andere Unternehmen, die Stimmrechte des Emittenten (1.) halten oder denen Stimmrechte des Emittenten zugerechnet werden. X Vollständige Kette der Tochterunternehmen, beginnend mit der obersten beherrschenden Person oder dem obersten beherrschenden Unternehmen: Unternehmen Stimmrechte Instrumente Summe in %, in %, wenn 3% in %, wenn 5% wenn 5% oder höher oder höher oder höher BlackRock, Inc. % % % Trident Merger LLC % % % BlackRock Investment % % % Management, LLC - % % % BlackRock, Inc. % % % BlackRock Holdco 2, Inc. % % % BlackRock Financial % % % Management, Inc. - % % % BlackRock, Inc. % % % BlackRock Holdco 2, Inc. % % % BlackRock Financial % % % Management, Inc. BlackRock Capital Holdings, % % % Inc. BlackRock Advisors, LLC % % % - % % % BlackRock, Inc. % % % BlackRock Holdco 2, Inc. % % % BlackRock Financial % % % Management, Inc. BlackRock Holdco 4, LLC % % % BlackRock Holdco 6, LLC % % % BlackRock Delaware Holdings % % % Inc. - % % % BlackRock, Inc. % % % BlackRock Holdco 2, Inc. % % % BlackRock Financial % % % Management, Inc. BlackRock International % % % Holdings, Inc. BR Jersey International % % % Holdings L.P. BlackRock (Singapore) Holdco % % % Pte. Ltd. BlackRock (Singapore) % % % Limited - % % % BlackRock, Inc. % % % BlackRock Holdco 2, Inc. % % % BlackRock Financial % % % Management, Inc. BlackRock Holdco 4, LLC % % % BlackRock Holdco 6, LLC % % % BlackRock Delaware Holdings % % % Inc. BlackRock Fund Advisors % % % - % % % BlackRock, Inc. % % % BlackRock Holdco 2, Inc. % % % BlackRock Financial % % % Management, Inc. BlackRock Holdco 4, LLC % % % BlackRock Holdco 6, LLC % % % BlackRock Delaware Holdings % % % Inc. BlackRock Institutional % % % Trust Company, National Association - % % % BlackRock, Inc. % % % BlackRock Holdco 2, Inc. % % % BlackRock Financial % % % Management, Inc. BlackRock International % % % Holdings, Inc. BR Jersey International % % % Holdings L.P. BlackRock Australia Holdco % % % Pty. Ltd. BlackRock Investment % % % Management (Australia) Limited - % % % BlackRock, Inc. % % % BlackRock Holdco 2, Inc. % % % BlackRock Financial % % % Management, Inc. BlackRock International % % % Holdings, Inc. BR Jersey International % % % Holdings L.P. BlackRock (Singapore) Holdco % % % Pte. Ltd. BlackRock HK Holdco Limited % % % BlackRock Asset Management % % % North Asia Limited - % % % BlackRock, Inc. % % % BlackRock Holdco 2, Inc. % % % BlackRock Financial % % % Management, Inc. BlackRock Holdco 4, LLC % % % BlackRock Holdco 6, LLC % % % BlackRock Delaware Holdings % % % Inc. BlackRock Institutional % % % Trust Company, National Association SAE Liquidity Fund (GenPar), % % % LLC - % % % BlackRock, Inc. % % % BlackRock Holdco 2, Inc. % % % BlackRock Financial % % % Management, Inc. BlackRock International % % % Holdings, Inc. BR Jersey International % % % Holdings L.P. BlackRock Holdco 3, LLC % % % BlackRock Canada Holdings LP % % % BlackRock Canada Holdings % % % ULC BlackRock Asset Management % % % Canada Limited - % % % BlackRock, Inc. % % % BlackRock Holdco 2, Inc. % % % BlackRock Financial % % % Management, Inc. BlackRock International % % % Holdings, Inc. BR Jersey International % % % Holdings L.P. BlackRock (Singapore) Holdco % % % Pte. Ltd. BlackRock HK Holdco Limited % % % BlackRock Lux Finco S. a % % % r.l. BlackRock Japan Holdings GK % % % BlackRock Japan Co., Ltd. % % % - % % % BlackRock, Inc. % % % BlackRock Holdco 2, Inc. % % % BlackRock Financial % % % Management, Inc. BlackRock International % % % Holdings, Inc. BR Jersey International % % % Holdings L.P. BlackRock Holdco 3, LLC % % % BlackRock Cayman 1 LP % % % BlackRock Cayman West Bay % % % Finco Limited BlackRock Cayman West Bay IV % % % Limited BlackRock Group Limited % % % BlackRock Fund Management % % % Company S.A. - % % % BlackRock, Inc. % % % BlackRock Holdco 2, Inc. % % % BlackRock Financial % % % Management, Inc. BlackRock International % % % Holdings, Inc. BR Jersey International % % % Holdings L.P. BlackRock Holdco 3, LLC % % % BlackRock Cayman 1 LP % % % BlackRock Cayman West Bay % % % Finco Limited BlackRock Cayman West Bay IV % % % Limited BlackRock Group Limited % % % BlackRock International % % % Limited - % % % BlackRock, Inc. % % % BlackRock Holdco 2, Inc. % % % BlackRock Financial % % % Management, Inc. BlackRock International % % % Holdings, Inc. BR Jersey International % % % Holdings L.P. BlackRock Holdco 3, LLC % % % BlackRock Cayman 1 LP % % % BlackRock Cayman West Bay % % % Finco Limited BlackRock Cayman West Bay IV % % % Limited BlackRock Group Limited % % % BlackRock Finance Europe % % % Limited BlackRock (Netherlands) B.V. % % % - % % % BlackRock, Inc. % % % BlackRock Holdco 2, Inc. % % % BlackRock Financial % % % Management, Inc. BlackRock International % % % Holdings, Inc. BR Jersey International % % % Holdings L.P. BlackRock Holdco 3, LLC % % % BlackRock Cayman 1 LP % % % BlackRock Cayman West Bay % % % Finco Limited BlackRock Cayman West Bay IV % % % Limited BlackRock Group Limited % % % BlackRock Finance Europe % % % Limited BlackRock Advisors (UK) % % % Limited - % % % BlackRock, Inc. % % % BlackRock Holdco 2, Inc. % % % BlackRock Financial % % % Management, Inc. BlackRock International % % % Holdings, Inc. BR Jersey International % % % Holdings L.P. BlackRock Holdco 3, LLC % % % BlackRock Cayman 1 LP % % % BlackRock Cayman West Bay % % % Finco Limited BlackRock Cayman West Bay IV % % % Limited BlackRock Group Limited % % % BlackRock Luxembourg Holdco % % % S.a.r.l. BlackRock (Luxembourg) S.A. % % % - % % % BlackRock, Inc. % % % BlackRock Holdco 2, Inc. % % % BlackRock Financial % % % Management, Inc. BlackRock International % % % Holdings, Inc. BR Jersey International % % % Holdings L.P. BlackRock Holdco 3, LLC % % % BlackRock Cayman 1 LP % % % BlackRock Cayman West Bay % % % Finco Limited BlackRock Cayman West Bay IV % % % Limited BlackRock Group Limited % % % BlackRock International % % % Limited BlackRock Life Limited % % % - % % % BlackRock, Inc. % % % BlackRock Holdco 2, Inc. % % % BlackRock Financial % % % Management, Inc. BlackRock International % % % Holdings, Inc. BR Jersey International % % % Holdings L.P. BlackRock Holdco 3, LLC % % % BlackRock Cayman 1 LP % % % BlackRock Cayman West Bay % % % Finco Limited BlackRock Cayman West Bay IV % % % Limited BlackRock Group Limited % % % BlackRock Finance Europe % % % Limited BlackRock Investment % % % Management (UK) Limited - % % % BlackRock, Inc. % % % BlackRock Holdco 2, Inc. % % % BlackRock Financial % % % Management, Inc. BlackRock International % % % Holdings, Inc. BR Jersey International % % % Holdings L.P. BlackRock Holdco 3, LLC % % % BlackRock Cayman 1 LP % % % BlackRock Cayman West Bay % % % Finco Limited BlackRock Cayman West Bay IV % % % Limited BlackRock Group Limited % % % BlackRock Luxembourg Holdco % % % S.a.r.l. BlackRock Investment % % % Management Ireland Holdings Limited BlackRock Asset Management % % % Ireland Limited - % % % BlackRock, Inc. % % % BlackRock Holdco 2, Inc. % % % BlackRock Financial % % % Management, Inc. BlackRock International % % % Holdings, Inc. BR Jersey International % % % Holdings L.P. BlackRock Holdco 3, LLC % % % BlackRock Cayman 1 LP % % % BlackRock Cayman West Bay % % % Finco Limited BlackRock Cayman West Bay IV % % % Limited BlackRock Group Limited % % % BlackRock Luxembourg Holdco % % % S.a.r.l. BlackRock UK Holdco Limited % % % BlackRock Asset Management % % % Schweiz AG - % % % BlackRock, Inc. % % % BlackRock Holdco 2, Inc. % % % BlackRock Financial % % % Management, Inc. BlackRock International % % % Holdings, Inc. BR Jersey International % % % Holdings L.P. BlackRock Holdco 3, LLC % % % BlackRock Cayman 1 LP % % % BlackRock Cayman West Bay % % % Finco Limited BlackRock Cayman West Bay IV % % % Limited BlackRock Group Limited % % % BlackRock Finance Europe % % % Limited BlackRock Investment % % % Management (UK) Limited BlackRock Fund Managers % % % Limited - % % % BlackRock, Inc. % % % BlackRock Holdco 2, Inc. % % % BlackRock Financial % % % Management, Inc. BlackRock International % % % Holdings, Inc. BR Jersey International % % % Holdings L.P. BlackRock Holdco 3, LLC % % % BlackRock Cayman 1 LP % % % BlackRock Cayman West Bay % % % Finco Limited BlackRock Cayman West Bay IV % % % Limited BlackRock Group Limited % % % BlackRock Finance Europe % % % Limited BlackRock Investment % % % Management (UK) Limited BlackRock Asset Management % % % Deutschland AG - % % % BlackRock, Inc. % % % BlackRock Holdco 2, Inc. % % % BlackRock Financial % % % Management, Inc. BlackRock International % % % Holdings, Inc. BR Jersey International % % % Holdings L.P. BlackRock Holdco 3, LLC % % % BlackRock Cayman 1 LP % % % BlackRock Cayman West Bay % % % Finco Limited BlackRock Cayman West Bay IV % % % Limited BlackRock Group Limited % % % BlackRock Finance Europe % % % Limited BlackRock Investment % % % Management (UK) Limited BlackRock Asset Management % % % Deutschland AG iShares (DE) I % % % Investmentaktiengesellschaft mit Teilgesellschaftsvermögen - % % % 9. Bei Vollmacht gemäß § 34 Abs. 3 WpHG (nur möglich bei einer Zurechnung nach § 34 Abs. 1 Satz 1 Nr. 6 WpHG) Datum der Hauptversammlung: Gesamtstimmrechtsanteile (6.) nach der Hauptversammlung: Anteil Stimmrechte Anteil Instrumente Summe Anteile % % % 10. Sonstige Informationen: Datum 23.09.2020 --------------------------------------------------------------------------- 24.09.2020 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de --------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Unternehmen: Deutsche Post AG Charles-de-Gaulle-Straße 20 53113 Bonn Deutschland Internet: www.dpdhl.com Ende der Mitteilung DGAP News-Service --------------------------------------------------------------------------- 1136031 24.09.2020 °
21.09.2020 Quelle: dpa
ROUNDUP: Tarifkonflikt bei der Post: Auftakt in die dritte Verhandlungsrunde
BONN (dpa-AFX) - Im Tarifkonflikt bei der Post sind Arbeitgeber und Arbeitnehmervertreter an den Verhandlungstisch zurückgekehrt. Die bis Dienstag geplanten Gespräche hätten begonnen, sagte ein Verdi-Sprecher am Montagmittag. Verdi fordert 5,5 Prozent mehr Lohn und Gehalt für die 140 000 Beschäftigten in Deutschland, dem Bonner Konzern ist das viel zu viel. Es wird erwartet, dass die Firma nun ihr erstes konkretes Angebot vorlegt. In den vergangenen zwei Wochen hatten Tausende Postbeschäftigte vorübergehend ihre Arbeit niedergelegt, um den Druck auf die Arbeitgeber zu erhöhen. Im Vorfeld der dritten Tarifrunde hatten beide Seiten betont, einen konstruktiven Dialog führen zu wollen. Man wolle Lösungen finden, "die nachhaltige Lohnsteigerungen mit einer langfristigen Perspektive verbinden und wirtschaftlich tragfähig sind", erklärte Post-Personalvorstand Thomas Ogilvie. Dafür sei Kompromissbereitschaft auf beiden Seiten nötig. "Wir setzen deshalb auf konstruktive und lösungsorientierte Gespräche in der nächsten Verhandlungsrunde." Verdi-Verhandlungsführerin Andrea Kocsis wertete die Warnstreiks der vergangenen Wochen an mehr als 300 Post-Standorten als "deutliches Zeichen an den Arbeitgeber". "Wir erwarten, dass er jetzt seine bisherige Haltung aufgibt und die Chance genutzt wird, ein gutes und nachhaltiges Tarifergebnis zu erzielen", sagte sie mit Blick auf die dritte Gesprächsrunde, die womöglich bis in die Nacht zu Mittwoch dauern wird. Bisher liegen die Positionen in dem Tarifkonflikt noch weit auseinander. Während Verdi ein Plus von 5,5 Prozent bei einer Vertragslaufzeit von 12 Monaten für machbar hält, ist das dem Bonner Konzern deutlich zu viel. Die Post hat nach Darstellung von Verdi Vorschläge gemacht, die ein Plus von 1,5 Prozent bedeuten würden. Bei der letzten Tarifeinigung im April 2018 hatten sich beide Seiten auf eine zweistufige Anhebung geeinigt - im Oktober 2018 stiegen die Löhne und Gehälter um 3 Prozent und im Oktober 2019 um 2,1 Prozent. Mit den Warnstreiks immer wieder in den vergangenen zwei Wochen hatte Verdi versucht, den Druck hochzuhalten. Tausende Beschäftigte machten mit, es kam zu Beeinträchtigungen bei der Sortierung und bei der Zustellung von Briefen und Paketen. Grob gesagt zwei Prozent der bundesweiten Brief- und Paketmenge blieben nach Firmenangaben an den Warnstreiktagen deswegen vorerst liegen. Sollte die dritte Verhandlungsrunde keine Einigung bringen, dürfte es zu weiteren Arbeitsniederlegungen kommen. Aus den Oppositionsreihen im Bundestag bekam Verdi am Montag Unterstützung. Die Verdi-Forderung nach 5,5 Prozent mehr Geld für die Post-Beschäftigten sei "absolut berechtigt", sagte der gewerkschaftspolitische Sprecher der Linken-Fraktion, Pascal Meiser. Der Politiker appellierte an die Bundesregierung, ihren Einfluss geltend zu machen und ebenfalls auf ein sattes Lohnplus zu dringen. Meiser verwies darauf, dass der Bund noch immer größer Aktionär ist und daher Einfluss hat. Die staatliche KfW hält 21 Prozent am Stammkapital der Deutschen Post DHL./wdw/DP/jha
21.09.2020 Quelle: dpa
Tarifkonflikt bei der Post: Linke stärkt Verdi den Rücken
BONN (dpa-AFX) - Im Tarifkonflikt bei der Post bekommt die Gewerkschaft Verdi Unterstützung aus den Oppositionsreihen im Bundestag. Die Verdi-Forderung nach 5,5 Prozent mehr Geld für die Post-Beschäftigten sei "absolut berechtigt", sagte der gewerkschaftspolitische Sprecher der Linken-Fraktion, Pascal Meiser. Der Politiker appellierte an die Bundesregierung, ihren Einfluss geltend zu machen und ebenfalls auf ein sattes Lohnplus zu dringen. Meiser verwies darauf, dass der Bund noch immer größer Aktionär ist und daher Einfluss hat. Die staatliche KfW hält 21 Prozent am Stammkapital der Deutschen Post DHL. Bisher liegen die Positionen in dem Tarifkonflikt noch weit auseinander. Während Verdi ein Plus von 5,5 Prozent bei einer Vertragslaufzeit von 12 Monaten für machbar hält, ist das dem Bonner Konzern viel zu viel. Die Post hat nach Darstellung von Verdi Vorschläge gemacht, die nur ein Plus von 1,5 Prozent bedeuten würden. Am späten Montagvormittag beginnt die dritte Verhandlungsrunde. Post-Personalvorstand Thomas Ogilvie wird vermutlich ein konkretes Angebot vorlegen. Man wolle Lösungen finden, "die nachhaltige Lohnsteigerungen mit einer langfristigen Perspektive verbinden und wirtschaftlich tragfähig sind", erklärte er vor dem Auftakt der Verhandlungsrunde. Dafür sei Kompromissbereitschaft auf beiden Seiten nötig. "Wir setzen deshalb auf konstruktive und lösungsorientierte Gespräche in der nächsten Verhandlungsrunde." Verdi-Verhandlungsführerin Andrea Kocsis wertete die Warnstreiks der vergangenen Wochen an mehr als 300 Post-Standorten als "deutliches Zeichen an den Arbeitgeber". "Wir erwarten, dass er jetzt seine bisherige Haltung aufgibt und die Chance genutzt wird, ein gutes und nachhaltiges Tarifergebnis zu erzielen", sagte sie mit Blick auf die dritte Gesprächsrunde, die womöglich bis in die Nacht zu Mittwoch dauern wird. Bei der letzten Tarifeinigung im April 2018 hatten sich beide Seiten auf eine zweistufige Anhebung geeinigt - im Oktober 2018 stiegen die Löhne und Gehälter um 3 Prozent und im Oktober 2019 um 2,1 Prozent. In den vergangenen zwei Wochen hatte Verdi immer wieder mit Warnstreiks versucht, den Druck hochzuhalten - tausende Beschäftigte machten mit, es kam zu Beeinträchtigungen bei der Sortierung und bei der Zustellung. Grob gesagt zwei Prozent der bundesweiten Brief- und Paketmenge blieben nach Firmenangaben an den Warnstreiktagen deswegen vorerst liegen. Sollte die dritte Verhandlungsrunde keine Einigung bringen, dürfte es zu weiteren Arbeitsniederlegungen kommen./wdw/DP/zb