Basiswert

29,20 USD

+0,23 % 18.09.2020 16:47:05

Wertentwicklung

Stammdaten

Kursdaten

Produktauswahl

Top Ergebnis von 309 Produkten

Produkttypen

Nachrichten und Analysen

Heute 18.09.2020 16:28:09 Quelle: dpa
DGAP-News: TAKKT AG kündigt Generationswechsel und Veränderungen im Vorstand an (deutsch)
TAKKT AG kündigt Generationswechsel und Veränderungen im Vorstand an ^ DGAP-News: TAKKT AG / Schlagwort(e): Personalie TAKKT AG kündigt Generationswechsel und Veränderungen im Vorstand an 18.09.2020 / 16:28 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------- TAKKT AG kündigt Generationswechsel und Veränderungen im Vorstand an Stuttgart, 18. September 2020. Felix Zimmermann, Vorstandsvorsitzender (CEO) der TAKKT AG ("Takkt"), hat heute den Aufsichtsrat des Unternehmens darüber informiert, dass er seinen bis zum 30.04.2023 laufenden Vertrag nicht verlängern wird. Der Aufsichtsrat der Takkt wird gemeinsam mit Felix Zimmermann an einer Nachfolgeregelung arbeiten. Dies schließt eine Anpassung der Vorstandsstruktur mit ein, um die Transformation zu beschleunigen. Angestrebt wird eine Nachfolgefolgelösung im Laufe des Jahres 2021. Bis dahin wird Zimmermann unverändert Vorstandsvorsitzender der Takkt bleiben. Heiko Hegwein, Mitglied im Vorstand der Takkt, hat sich aus persönlichen Gründen und in gegenseitigem Einvernehmen entschieden, das Unternehmen zum 30.09.2020 zu verlassen. Bis auf weiteres übernimmt Felix Zimmermann die Aufgaben von Heiko Hegwein in der Transformation des Omnichannel Commerce Segments. "In den vergangenen Monaten haben wir bei Takkt einen umfangreichen Veränderungsprozess in Angriff genommen. Um diesen weiter erfolgreich voranzutreiben, ist Kontinuität in der Führung über das Jahr 2023 hinaus notwendig. Den dafür notwendigen Generationswechsel möchte ich bereits jetzt einleiten und ihn persönlich soweit wie möglich unterstützen", sagt Takkt-CEO Felix Zimmermann. "Wir bedauern den Entschluss von Felix Zimmermann sehr, bedanken uns aber auch für die rechtzeitige Weichenstellung, die strategische Kontinuität ermöglicht. Gemeinsam werden wir seine Nachfolge in einem strukturierten Prozess mit langfristiger Perspektive regeln", sagt Florian Funck, Vorsitzender des Aufsichtsrats der Takkt: "Gleichzeitig nutzen wir die Veränderungen, um den Vorstand der Takkt neu auszurichten und vor allem auch die CEO-Position insgesamt für die weitere Umsetzung der Transformation nochmals zu stärken." "Heiko Hegwein danken wir sehr für sein bisheriges Engagement im Rahmen des Aufbaus des Omnichannel Commerce Segments. Wir wünschen ihm für seinen weiteren beruflichen und privaten Weg alles erdenklich Gute und weiterhin viel Erfolg", sagt AR-Vorsitzender Florian Funck. Kurzprofil der TAKKT AG TAKKT ist in Europa und Nordamerika der führende B2B-Distanzhändler für Geschäftsausstattung. Der Konzern konzentriert sich dabei auf zwei Geschäftsmodelle - den Omnichannel- und den webfokussierten Handel. Das Segment Omnichannel Commerce adressiert mit zahlreichen Kontaktpunkten und einem breiten Serviceangebot Firmenkunden mit komplexen Anforderungen. Das Web-focused Commerce Segment konzentriert seine Angebote vor allem über Webshops auf die weniger komplexen Anforderungen von preisbewussteren B2B-Kunden. Das Sortiment der Tochtergesellschaften umfasst über eine Million Produkte aus den Bereichen Betriebs- und Lagereinrichtung, Büromöbel, Transportverpackungen, Displayartikel, Ausrüstungsgegenstände für den Gastronomie- und Hotelmarkt sowie den Einzelhandel. Die TAKKT-Gruppe ist mit seinen Marken in mehr als 25 Ländern vertreten und beschäftigt rund 2.500 Mitarbeiter. Das Unternehmen ist im SDAX gelistet und im Prime Standard der Deutschen Börse vertreten. Ansprechpartner: Michael Loch Tel. +49 711 3465-8222 Benjamin Bühler Tel. +49 711 3465-8223 E-Mail: investor@takkt.de --------------------------------------------------------------------------- 18.09.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de --------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Unternehmen: TAKKT AG Presselstr. 12 70191 Stuttgart Deutschland Telefon: +49 (0)711 3465 80 Fax: +49 (0)711 3465 8104 E-Mail: investor@takkt.de Internet: www.takkt.de ISIN: DE0007446007 WKN: 744600 Indizes: SDAX Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), Stuttgart; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Tradegate Exchange EQS News ID: 1133853 Ende der Mitteilung DGAP News-Service --------------------------------------------------------------------------- 1133853 18.09.2020 °
Heute 18.09.2020 16:20:43 Quelle: dpa
DGAP-Adhoc: TAKKT AG kündigt Generationswechsel und Veränderungen im Vorstand an (deutsch)
TAKKT AG kündigt Generationswechsel und Veränderungen im Vorstand an ^ DGAP-Ad-hoc: TAKKT AG / Schlagwort(e): Personalie TAKKT AG kündigt Generationswechsel und Veränderungen im Vorstand an 18.09.2020 / 16:20 CET/CEST Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------- TAKKT AG kündigt Generationswechsel und Veränderungen im Vorstand an Felix Zimmermann, Vorstandsvorsitzender (CEO) der TAKKT AG ('Takkt"), hat heute den Aufsichtsrat des Unternehmens darüber informiert, dass er seinen bis zum 30.04.2023 laufenden Vertrag nicht verlängern wird. Der Aufsichtsrat der Takkt wird gemeinsam mit Felix Zimmermann an einer Nachfolgeregelung arbeiten. Dies schließt eine Anpassung der Vorstandsstruktur mit ein, um die Transformation zu beschleunigen. Angestrebt wird eine Nachfolgefolgelösung im Laufe des Jahres 2021. Bis dahin wird Zimmermann unverändert Vorstandsvorsitzender der Takkt bleiben. Heiko Hegwein, Mitglied im Vorstand der Takkt, hat sich aus persönlichen Gründen und in gegenseitigem Einvernehmen entschieden, das Unternehmen zum 30.09.2020 zu verlassen. Bis auf weiteres übernimmt Felix Zimmermann die Aufgaben von Heiko Hegwein in der Transformation des Omnichannel Commerce Segments. Kontakt: Michael Loch VP Group Treasury & Investor Relations Presselstr. 12 70191 Stuttgart +49 711 3465 8222 --------------------------------------------------------------------------- 18.09.2020 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de --------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Unternehmen: TAKKT AG Presselstr. 12 70191 Stuttgart Deutschland Telefon: +49 (0)711 3465 80 Fax: +49 (0)711 3465 8104 E-Mail: investor@takkt.de Internet: www.takkt.de ISIN: DE0007446007 WKN: 744600 Indizes: SDAX Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), Stuttgart; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Tradegate Exchange EQS News ID: 1133819 Ende der Mitteilung DGAP News-Service --------------------------------------------------------------------------- 1133819 18.09.2020 CET/CEST °
Heute 18.09.2020 16:18:40 Quelle: dpa
Landgericht Stuttgart legt EuGH weiteren Diesel-Fall vor
STUTTGART (dpa-AFX) - Das Landgericht Stuttgart will erneut einige grundsätzliche Fragen in einem Diesel-Fall vom Europäischen Gerichtshof prüfen lassen. Wieder geht es darum, ob die Reduzierung der Abgasreinigung bei bestimmten Temperaturen, das sogenannte Thermofenster, rechtmäßig ist - diesmal aber am Beispiel eines BMW, wie das Gericht am Freitag mitteilte. Hintergrund ist ein Streit des Fahrzeugbesitzers mit seiner Rechtsschutzversicherung. Die hatte sich geweigert, die Übernahme der Kosten für eine Klage gegen BMW wegen einer angeblich unzulässigen Abgastechnik zuzusichern. Als Argument hatte sie angeführt, dass die bei BMW-Motoren festgestellten Thermofenster rechtlich zulässig seien und es keine amtlichen Rückrufe und auch kein Ermittlungsverfahren gebe - sprich: dass die Klage keinen Aussicht auf Erfolg hätte. Dagegen klagte der BMW-Besitzer. Das Gericht muss die Aussichten für eine mögliche Klage nun prüfen. Das gehe aber nur, wenn der EuGH vorher die Zulässigkeit des Thermofensters grundsätzlich kläre, entschied der Richter. Etliche Fragen zum Thema Thermofenster liegen auch bereits zur Klärung beim EuGH. Die betroffene ADAC Rechtsschutzversicherung teilte mit, sie begrüße das Vorgehen. "Die abschließende Klärung der Frage, ob Thermofenster grundsätzlich unzulässig sind, muss in höchster Instanz entschieden werden, um Rechtssicherheit zu schaffen." BMW verwies darauf, dass auf Ebene der Landgerichte 210 Klagen wegen angeblich unzulässiger Thermofenster zu Gunsten des Autobauers entschieden worden seien und nur zwei - bislang nicht rechtskräftige - zu Gunsten der Kläger. Auf Ebene der Oberlandesgerichte seien alle 35 bisher entschiedenen Fälle zu Gunsten von BMW ausgegangen./eni/DP/stw